warme Leggins

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Hier schreiben engagierte Laien. Soweit gesundheitliche Fragen erörtert werden, ersetzen die Beiträge und Schilderungen persönlicher und subjektiver Erfahrungen der Autoren keineswegs eine eingehende ärztliche Untersuchung und die fachliche Beratung durch einen Arzt, Therapeuten oder Apotheker! Bitte wendet Euch bei gesundheitlichen Beschwerden in jedem Fall an den Arzt Eures Vertrauens.

    Bitte beachtet unsere überarbeitete Datenschutzerklärung sowie unsere ebenfalls überarbeiteten Forenregeln.

    • warme Leggins

      Hallo zusammen,

      vor Kurzem habe ich wieder angefangen, Roecke und Kleider zu tragen. Das habe ich seit ca. 25 Jahren nicht gewagt, und war in diesem Sommer sehr gluecklich ueber diese Veraenderung.

      Nun habe ich mir auch ein Kleid fuer die kalte Jahreszeit erstanden, und Stiefel habe ich auch -- nur nichts Warmes fuer die Beine. Ich dachte da an warme Leggins... oder sonst etwas, was man so traegt. Ich kenne mich da einfach nicht aus. Habt ihr vielelicht einen Rat fuer mich, wo man solche Dinger kaufen kann und wie sie heissen?

      LG

      Muminfrau
    • ich weiss nicht, welche Groesse ich bei den Dingern haben wuerde. Ich habe einen flachen Po und sehr breite Tallie, und so baumeln die meisten Hosen, die mir auf die Tallie passen, wie Fallschrimhaelften um meinen Hintern.

      Danke fuer den rat, ich werde bei UP schauen. Bei Happy Size habe ich nichts gefunden, was mir gefallen haette. Da sind entweder duenne Baumwollleggins oder etwas Hosenartiges, das schon auf den Bildern nicht wirklich am Bein anliegt.
    • Oh, MumIEnfrau hat mich noch niemand genannt. Na, dann gebe ich zumindest eine ganz stattliche Mumie ab! :)

      An Strumpfhosen habe ich auch gedacht, aber bei mir gehen die Socken so schnell kaputt, daher sind Strumphosen oekonomisch nicht ganz sinnvoll.
    • :eek:ich nehme ganz zerknirscht ein E zurück...schulligung!

      Durch den Baumwollanteil sind die Dinger ganz stabil.
      Sogar mit langen Fingernägeln:-D

      Mein gutes Stück hab ich tatsächlich schon seit 4 Jahren
    • Koennte die unsaegliche Ulli ihre laestigen Werbeversuche nicht irgendwo anders treiben? :rolleyes:

      Ich habe nun bei sOliver relativ dicke Leggins gefunden, in die ich noch reinpasse, und bei Esprit sogar mit Wolle (die kratzen allerdings!), in jeweiligen Online-Shops. Das hat aber nur deswegen geklappt, weil ich fuer meine Konfektionsgroesse (46/48) ziemlich schlanke Beine habe...

      Dagegen sind alle Versuche, eine Roehrenjeans zu kaufen, klaeglich gescheitert, denn sie sind mir alle im Bein zu weit!

      Eine Verkaeuferin, die nach Abschaetzung wohl die Groesse 34/36 traegt, hatte Roehrenjeans an, die wie angegossen sassen. Ich habe mich beschwert, dass ein aehnliches Modell an meinen Beinen baumelt, ohne anzuliegen. Sie meinte: "Naja, ich habe fuer meine Groesse ja auch recht kraeftige Beine."
    • Die Signatur war ein dreister Werbeangriff, der freundlichst unterbunden wurde, nachdem die Signatur zuerst entfernt und dann von Ulli dreist wieder eingeschleust wurde.
      [SIZE=1][CENTER]Accepting oneself does not preclude
      an attempt to become better.
      — Mary Flannery O'Connor

      You must learn from the mistakes of others.
      You can't possibly live long enough to make them all yourself.
      — Sam Levenson
      [/CENTER]
      [/SIZE]
    • SoKu: Die Werbung war in der Signatur und ich denke, dass es sehr sichtbar ist, dass die jetzige Signatur vom Team ist, oder?;)

      Ansonsten ist es weiterhin so, dass wir Beiträge von Usern nicht editieren können, ohne dass es sichtbar ist. Da steht dann in klein noch unter der Signatur "Beitrag editiert von XY" mit Uhrzeit und Datum. Zu sehen zum Beispiel hier.
      [Body] Shaming doesn’t make people thin, or healthy. It just makes them hurt.
      [SIZE=1](Miss Rosie, Blogger)[/SIZE]
    • Ich muss Soku aber schon ein bisschen Recht geben. Ich hatte gedacht, ich sollte da noch drunter schreiben "Signatur durch die Forenadministration geändert" oder so ähnlich, aber in der Administration muss man das im BB-Code machen. Ich war aber gerade in Hektik und wusste nicht, wie der BB-Code für kleine Schrift ist. Deshalb habe ich es gelassen.

      Inzwischen habe ich herausgefunden, dass das Forum ja sogar eine Anleitung für BB-Code hat. :-o
      Aus organisatorischen Gründen bevorzuge ich die Kommunikation per eMail.
      Ihr erreicht mich daher ausschließlich über die eMail-Adresse im Impressum.
    • @ Mods
      O.T.
      Wenn die Userin Ulli hier anscheinend nur Beiträge schreibt um Werbung zu machen und das trotz Ermahnung weiterhin tut, sollte sie meiner Meinung nach gesperrt werden, denn erstens ist es unverschämt Euch solche Arbeit zu machen und zweitens werdet Ihr es sicherlich gar nicht immer schaffen, sofort zureagieren. Womit sie dann immer wieder stückchenweise ihr Ziel erreicht.


      @ Muminfrau:
      Um Hosen zu finden, die bei Dir auch an den Schenkeln eng sitzen, kann ich Dir nur hochelastisches Material empfehlen, oder, wenn Du lange Oberteile trägst, die Bauch und Po bedecken, vielleicht Umstandshosen. Die sind dann weit genug für Hüfte und Po, aber bei entsprechender Größe schön schmal am Oberschenkel.

      Wärme für Deine Beine, wenn Du Röcke trägst, geben Dir auf jeden Fall Leggings, die Du günstig, in etlichen Farben, Mustern und Materialien bei KIK findest.
      Nur Du selbst bist Herr Deiner Gedanken.

      [SIZE=1]Von Itsme[/SIZE]
    • Itsme schrieb:

      @ Mods O.T.
      Wenn die Userin Ulli hier anscheinend nur Beiträge schreibt um Werbung zu machen und das trotz Ermahnung weiterhin tut, sollte sie meiner Meinung nach gesperrt werden, denn erstens ist es unverschämt Euch solche Arbeit zu machen und zweitens werdet Ihr es sicherlich gar nicht immer schaffen, sofort zureagieren. Womit sie dann immer wieder stückchenweise ihr Ziel erreicht.
      Erst einmal sollte sie einige Tage Kulanzzeit haben, um zu sehen, ob sie auch "normal" mitschreiben kann. Danach wird auf jeden Fall gesperrt, da mach Dir keine Sorgen. Die Zwangssignatur finde ich jedenfalls gelungen und hätte nichts dagegegen, wenn sie mal wieder zum Einsatz kommt bei Leuten, deren Intention einzig und allein die Einbindung von Werbung zu sein scheint.
      [SIZE=1][CENTER]Accepting oneself does not preclude
      an attempt to become better.
      — Mary Flannery O'Connor

      You must learn from the mistakes of others.
      You can't possibly live long enough to make them all yourself.
      — Sam Levenson
      [/CENTER]
      [/SIZE]
    • Itsme schrieb:



      Wärme für Deine Beine, wenn Du Röcke trägst, geben Dir auf jeden Fall Leggings, die Du günstig, in etlichen Farben, Mustern und Materialien bei KIK findest.


      Ach nee, bitte nicht bei KIK. In den letzten Jahren wurde im europäischen Schnellwarnsystem RAPEX mehrfach vor gefährlichen Produkten aus dem Sortiment von KiK gewarnt. Vom Umgang mit den Mitarbeitern hier und in den Zulieferländern will ich jetzt mal gar nicht erst anfangen...

      @Itsme: bitte nicht persönlich nehmen! :bussi:

      LG
      Hummelchen
    • Hummelchen schrieb:

      Ach nee, bitte nicht bei KIK. In den letzten Jahren wurde im europäischen Schnellwarnsystem RAPEX mehrfach vor gefährlichen Produkten aus dem Sortiment von KiK gewarnt. Vom Umgang mit den Mitarbeitern hier und in den Zulieferländern will ich jetzt mal gar nicht erst anfangen...

      @Itsme: bitte nicht persönlich nehmen! :bussi:

      LG
      Hummelchen


      nein nein, das nehme ich keineswegs persönlich und ich verstehe Deine Gedanken.
      Wir hatten hier schon Diskussionen darüber, wo und was man denn überhaupt noch guten Gewissens kaufen kann und je mehr man hinterfragt, desto deutlicher wird, das das im Grunde fast nirgends ist.

      Ist noch nicht so lange her, das diesbezüglich auch mal wieder eine investigative Sendung im Fernsehen lief. Klar wurde daraus zum Beispiel, dass selbst bei Läden, die versuchen "saubere" Stoffe / Shirts zu verkaufen, die Einfärbungen aus den gleichen Kanälen (mit den gleichen Hintergründen) kommen wie die der Shirts aus den Billigketten.

      Und wenn ich aufgrund der günstigen Preise der Billigketten weiter denke, dann passiert das gleiche. Nicht selten verdienen nur die oberen Etagen bei den teuren Anbietern mehr, die kleine Verkäuferin keineswegs. Und die Ware kommt sogar sehr oft auch aus der gleichen "unsauberen" Quelle.
      Ein teurer Preis garantiert also noch lange keinen sauberen Hintergrund oder einen vernünftigen Lohn.

      Wo und was man also wirklich sicher und guten Gewissens kaufen kann, weiß ich leider keineswegs.

      Sorry für o.T. aber das war mir im Zusammenhang mit Deinem Einwand - der durchaus Berechtigung hat!!! - schon wichtig zu bedenken.
      Nur Du selbst bist Herr Deiner Gedanken.

      [SIZE=1]Von Itsme[/SIZE]
    • Es wird tatsächlich eng, wenn man genau hinschaut: Kinderarbeit auch für große Modelabels, schwarze Klamotten stellen eine besonders große Quelle für Umweltverschmutzung und Gesundheitsgefährdung der FärberInnen dar. Jeans im Stonewashed-Look werden ohne jede Schutzmaßnahme gesandstrahlt und führen zu Staublungen bei den Arbeitern. WDR-markt

      Ich kaufe keine schwarze Kleidung mehr, auch keine stonewashed Jeans. In Billigketten gehe ich schon wegen des Asi-Ambientes nicht, noch viel weniger aufgrund ihrer Methoden.

      Deshalb kann ich noch lange nicht sicher sein, dass ich mir beim Kleiderkauf nicht doch die Finger schmutzig mache. Zumal es so etwas wie Green Cotton oder Hess Natur jenseits der 46 nicht gibt.

      Interessant sind vielleicht auch diese beiden Links, die sich auf in Arte ausgestrahlte Dokus zum Thema beziehen:

      Schick aber schädlich

      Gift - unser tägliches Risiko

      Dennoch kann ich nur wiederholen, was ich bei der KIK-Diskussion schon gesagt habe:

      Es kann nicht falsch sein, dort zu boykottieren, wo man ganz sicher ist, dass Schweinereien laufen.
      [CENTER]
      [/CENTER]
    • Im Heft von Stiftung Warentest war vor ca. 3 Monaten mal eine Liste, bei der Bekleidungsunternehmen getestet wurden auf Themen wie CSR, Einhaltung von lokalen Mindestlöhnen in den Herstellerbetrieben, Auskunftsfreudigkeit (Herkunft/Herstellungsweise der Bekleidung) etc. Es war erschreckend, wie wenig sich viele Unternehmen in die Karten schauen lassen.
      [SIZE=1][CENTER]Accepting oneself does not preclude
      an attempt to become better.
      — Mary Flannery O'Connor

      You must learn from the mistakes of others.
      You can't possibly live long enough to make them all yourself.
      — Sam Levenson
      [/CENTER]
      [/SIZE]
    • Lunix schrieb:



      Es kann nicht falsch sein, dort zu boykottieren, wo man ganz sicher ist, dass Schweinereien laufen.


      :daumen:

      Ich finde es auch nahezu unmöglich immer umwelt- und sozialverträglich einzukaufen. Dennoch versuche ich es so gut es geht...

      Richtig ist auch, dass teuer nicht unbedingt "besser" im obigen Sinne ist. Aber mal ehrlich, wenn ein T-Shirt teilweise 1,99 kostet - da kann es doch nicht mit rechten Dingen zugehen...
    • Lunix schrieb:

      In Billigketten gehe ich schon wegen des Asi-Ambientes nicht, noch viel weniger aufgrund ihrer Methoden.



      Da macht Kik es mir persönlich leicht, ich hasse die Läden und setze keinen Fuß hinein, einfach schon aufgrund der Athmosphäre.

      Edit: Doch kein Einstieg in eine leidige Diskussion von meiner Seite.
      [SIZE=2]Liberté toujours![/SIZE]

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Angelina ()

    • Ich weiß, es ist politisch völlig unkorrekt, aber ich muss jetzt mal 'ne Lanze für KiK brechen. Als ich allein Erziehende mit wenig Geld war und ich selbst auch noch in 'ne 56er gepasst habe, -ja- ich bekenne -, da habe ich sehr viel, Babyklamotten und für mich selbst Oberteile, bei diesem Diskounter eingekauft. Heute geh ich noch immer gerne rein, weil die teils sehr schöne Dekoartikel zu wirklich günstigen Preisen haben.

      Manchmal ist Gutmenschentum so schwer zu erfüllen, aber ich arbeite dran, ich versprech's.
      [SIZE=1]-[SIZE=1]O-[/SIZE][/SIZE]
    • Hummelchen schrieb:

      :daumen:
      Aber mal ehrlich, wenn ein T-Shirt teilweise 1,99 kostet - da kann es doch nicht mit rechten Dingen zugehen...

      Macht es das wirklich besser, wenn man das gleiche T-Shirt für 19,99 oder 199 € verkauft? Wer kassiert denn die Differenz?

      Entscheidend ist doch, unter welchen Bedingungen etwas hergestellt wird. Der endgültige Ladenpreis ist kein Kriterium, weil er noch gar nichts darüber aussagt, wer letzten Endes was verdient.