Trampolin... und welche Übungen macht ihr?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Hier schreiben engagierte Laien. Soweit gesundheitliche Fragen erörtert werden, ersetzen die Beiträge und Schilderungen persönlicher und subjektiver Erfahrungen der Autoren keineswegs eine eingehende ärztliche Untersuchung und die fachliche Beratung durch einen Arzt, Therapeuten oder Apotheker! Bitte wendet Euch bei gesundheitlichen Beschwerden in jedem Fall an den Arzt Eures Vertrauens.

    Bitte beachtet unsere überarbeitete Datenschutzerklärung sowie unsere ebenfalls überarbeiteten Forenregeln.

    • Muminfrau schrieb:

      Das finde ich schade, denn fuer mich sind es unterschiedliche Themen. Sonst verliert sich das Uebungs-Thema in einem Thread, das mehr "im Allgemeinen" vom Trampolin spricht, also Kauf, gesundheitliche Auswirkungen usw.
      Ich habe nicht den Eindruck, dass sich das Thema "verliert", wenn es im Trampolin-Thread steht.
      Startbeitrag war:

      Aitack schrieb:

      Eine Freundin hat mir letzte Woche begeistert von ihrem neuen Mini-Trampolin berichtet. Angeblich ist dem Gewicht des Springenden keine Grenze gesetzt und es wirkt wahre Wunder. [...] ihre Begeisterung und die (sichtbaren) Erfolge lassen mich einfach neugierig sein, was es mit dem Teil so auf sich hat.

      Deine Frage nach Übungen ist die logische Konsequenz aus dem Startpost, der Entwicklung der Diskussion und der Tatsache, dass nun wirklich einige eines gekauft haben und andere ihres wieder entmottet haben, die es zeitweise beiseite gelegt hatten.
      [SIZE=1][CENTER]Accepting oneself does not preclude
      an attempt to become better.
      — Mary Flannery O'Connor

      You must learn from the mistakes of others.
      You can't possibly live long enough to make them all yourself.
      — Sam Levenson
      [/CENTER]
      [/SIZE]
    • Fuer mein Gefuehl kann man das Uebungsthema durchaus gesondert betrachten. Na gut, dann soll es eben hier stehen. Aber, liebe Leute, schreibt doch bitte, was macht ihr denn auf dem Trampolin? Und wie lange?
    • Etwas OT:

      Ist wahrscheinlich was Grundsätzliches wie sowas in Foren gehandhabt wird. In manchen will man möglichst jedes Thema gesondert, in anderen nicht zu viele Threads.
      Muss sagen, in dem Fall hätte ich einen neuen Thread auch sinnvoll gefunden, wenn in diesem dann wirklich nur über die Übungen gesprochen wird.
      In diesem hier ging es ja wirklich auch um Anschaffung, verschiedene Marken, warum es gesund ist, usw.
      Man muss auch dran denken: Wenn jemand nicht von Anfang an mit liest, sondern das Thema erst später sieht, ist es sehr viel zu lesen und wenn man sich nun nur für die Übungen interessiert, ist der Teil dann vielleicht nicht leicht zu finden.
    • Die Threads wurden zusammengefügt und so bleibt es. PUNKT.
      Im Ursprungsthread hatten bereits mehrere angemerkt, wie sie sich auf dem Trampolin bewegen. Dazu bedarf es dann keines neuen Threads. Da muss jetzt nicht der Thread unnötig dadurch zerfleddert werden, dass die Richtigkeit der Entscheidung angezweifelt wird.
      Ab sofort also bitte wieder inhaltliche Beiträge zum Thema!
      [SIZE=1][CENTER]Accepting oneself does not preclude
      an attempt to become better.
      — Mary Flannery O'Connor

      You must learn from the mistakes of others.
      You can't possibly live long enough to make them all yourself.
      — Sam Levenson
      [/CENTER]
      [/SIZE]
    • Es haben hier ja schon unterschiedliche User geschrieben, was sie auf dem Trampolin so alles veranstalten.
      Es gibt halt nun mal nicht soooooo viel Möglichkeiten auf nem Trampolin rum zu hopsen, dass daraus ein eigener Thread entstehen kann. Wenn ich die Frage bei einer Suchmaschine eingebe, komme ich immer wieder auf die gleichen "Grundübungen" mit ein paar Variationen, die nach Gusto gehüpft werden können. Und das sind genau die Sachen, die hier von den Usern schon beschrieben wurden und die auch in dem Heftchen drin sind.
      Zur Kurzweiligkeit kann ich dann die "lustigen Videos" empfehlen, dann hat man wenigstens was zum Lachen. ;)
      [SIZE=1]-[SIZE=1]O-[/SIZE][/SIZE]
    • Ich hatte vor Urzeiten mal einen Trampolin und kann mich erinnern, dass ich mit den Füßen nach immer nach innen geknickt bin (habe ohnehin u. a. Knickfüße). Ist das bei den hier beschriebenen Modellen einer bestimmten Firma auch so, ist es überhaupt unvermeidlich oder ist es eine Frage der Gewebespannung, die vielleicht bei verschiedenen Marken unterschiedlich ausfällt? Ich überlege so langsam nämlich, ob ich nicht auch ...

      Jetzt etwas offtopic:

      Muminfrau schrieb:

      Was soll das denn jetzt sein?! Jetzt haelt sich auch noch eine Firma, die Sportgeraete fuer schwere Leute herstellt, auch noch fuer einen Messias? Einen Ernaerungspapst? Das finde ich total unpassend und bin veraergert.


      Dieser Mist ärgert mich auch immer wieder. Leider verspricht es wohl größere Umsatzzahlen, wenn man ein Produkt mit dem Versprechen von Gesundheit und / oder schlank werden bzw. bleiben kombiniert (und beides geht natürlich nur zusammen): Kaum ein blödes Gemüse, dass nicht als "gesunder Schlankmacher" angepriesen wird. Und meine Funktionsschuhe (s. Kleidungsforum) werden auch als Wundermittel gegen Zellulite beworben. :rolleyes:
      [CENTER]
      [/CENTER]
    • Sonnenkuss schrieb:

      Es haben hier ja schon unterschiedliche User geschrieben, was sie auf dem Trampolin so alles veranstalten.


      Das reicht mir nicht, die Beschreibungen sind zu allgemein. Ich wuerde z.B. gerne wissen, ob das Schwingen, und insbesondere Schwingen mit Joggingbewegungen den Anderen auch in die Knien geht.

      @Lunix: geknickt ist bei mir bisher nichts...

      Naja, ich fuehle mich halt nicht ganz wohl auf dem Ding, das stimmt. Hier wurde mit solcher Begeisterung geschrieben, und es gab nicht viel ueber Schwierigkeiten. (Abgesehen von einem grossen Busen -- aber das ist ja nicht mein Problem.)
    • man kann wirklich nicht viel abwechslungsreiches damit machen, und wenn man zb., wie ich auch, keinen gefallen am joggen finden würde und einem das bewegen um der bewegung willen schnell langweilt, wird man durch variieren nicht viel ändern. es ist nicht wie bei den großen sporttrampolinen, wo man hüpfen und sich fallen lassen und saltos schlagen kann.

      will man unbedingt damit trainieren muss man sich vermutlich eine äußere ablenkung, film gucken, musik hören usw. ausdenken.

      edit: youtube hat einige filmchen auf lager youtube.com/watch?v=QaG3ZleSJec&feature=related
      Lieben Gruß

      Rita

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Rita ()

    • @Lunix: geknickt ist bei mir bisher nichts...
      Aha, danke.


      Es wird noch eine CD mit Übungen dazu angeboten. Ich wage aber zu bezweifeln, dass die ihr Geld wert ist. Viel Variationsmöglichkeiten kann es ja eigentlich gar nicht geben, jedenfalls nicht, wenn man keine ernsthaften Verletzungen riskieren will. Mit den Beispielen auf YouTube ist man wahrscheinlich schon gut bedient. Oder man probiert einfach mal aus was einem selber einfällt.
      [CENTER]
      [/CENTER]
    • @Rita: danke fuer den Link. Dieses Workout ist mir zwar zu "sportlich", ich habe aber von diesem Video aus noch 1-2 Einfuehrungen gefunden, die mir einiges erklaert haben. Zum Beispiel, wie breit soll man Fuesse stellen, wenn man schwingt.

      Hat jemand diese CD mit Uebungen gekauft? Ich habe da auch meine Zweifel, dass es was Nuetzliches ist.
    • @Lunix

      dieses innenpronieren liegt, glaube ich, einfach in der natur der sache. das tuch gibt in der mitte mehr nach, als außen. je weicher die federung und besser für die knie usw., desto mehr wird man nach innen umknicken.

      wenn man sowieso dazu neigt, ist es vielleicht besser, nicht barfuß, sondern mit festen sportschuhen zu trainieren.
      Lieben Gruß

      Rita
    • Am Anfang ist Schwingen schonmal ein klasse Einstieg. Nach einer Weile würde ich versuchen, dabei etwas mehr in die Knie zu gehen, das erhöht die Effektivität, ohne die "Unsicherheit" zu erhöhen (meine ich).

      Bei diesen Jogging-Bewegungen braucht es etwas Übung und Erfahrung, hier würde ich zunächst folgendes machen: locker etwas breitbeinig hinstellen und dann abwechselnd mit dem rechten und dem linken Bein leicht nach unten/außen gerichtete Trittbewegungen machen, ähnlich wie beim Treppensteigen, nur mit weniger "Beinhub".

      Mein Geheimnis ist auch, dass ich während der Zeit auf dem Trampolin immer wieder die Bewegungsart wechsle. Das Hüpfen wird irgendwann von selber "mutiger", wenn man sich etwas eingewöhnt hat.

      Ich bin im Moment im Urlaub und habe hier zu meinem Entzücken ein Trampolin entdeckt - allerdings härter bespannt als meins daheim, was der einzige Wermutstropfen ist. Und gestern habe ich da mal so richtig Gas gegeben....und mal wieder gemerkt, dass es wirklich die effektivste Art ist, in einem Aufwasch ganz viele Muskeln total effektiv zu trainieren.

      Ich möchte nicht mehr darauf verzichten und entdecke dauernd neue Dinge, die Spaß machen. Z.B. zu meiner Liebingsmusik "Tanzen", mit Armeinsatz und häufigem Wechsel der Bewegungsart. Das ist einfach nur g...enial :) und man merkt gar nicht, wie die Zeit vergeht...

      Wenn ich wieder daheim bin, schreibe ich noch mehr.
      Viele liebe Grüße

      von Aitack :zwinker:
    • Wenn man sich nicht traut zu springen oder zu joggen, kann man beim Schwingen vielleicht mehr mit den Armen machen.
      Über dem Kopf zusammen klatschen, leicht boxen, Äpfel pflücken.


      Ich freue mich schon aufs Ausprobieren! :applaus:
    • Lyssi schrieb:


      Wollte gar nicht mehr aufhören.


      So ging es mir auch :D

      Habe heute meines wieder von meiner Nachbarin abgeholt...sie hat es nur sehr schweren Herzens rausgerückt und will jetzt auch eins.:eek:
      Viele liebe Grüße

      von Aitack :zwinker:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Aitack () aus folgendem Grund: richtig zitiert (versucht) ;-)

    • Lyssi schrieb:

      Ich durfte heute Ritas Trampolin ausprobieren.
      War das vor dem Bowling?:eek: Ich hätte nach dem Trampolinspringen viel weniger getroffen als du, wobei das vielleicht auch so der Fall war.:-D Ich weiß es aber nicht genau, denn Trampolinspringen war ich das letzte Mal in der Schule.
    • Ich habe vorgestern nochmals mein Trampolin ausprobiert, mit Musik und Armbewegungen hat es mir gut gefallen. Ich bin so 5 Minuten "geschwungen" und ein paar Spruenge gemacht.

      Leider gehen mir die Bewegungen doch irgendwie in die Knie, so dass sie seit vorgestern ein bisschen (aber staendig) weh tun. Jetzt bin ich verunsichert, ob der Trampolin wirklich gut fuer mich ist. Hatte sonst jemand solche Effekte erlebt? Vielleicht bewege ich mich doch irgendwie "falsch" drauf?
    • Offebsichtlich haben hier im Forum die Trampolin-Besitzer keine Probleme mit Knien. Schoen fuer euch, und wieder mal ein Widerspruch zur gaengigen Meinung. :)

      Ich habe mir mittlerweile ein Buch ueber Kniebeschwerden gekauft, um zu wissen, was da eigentlich weh tut und ob es was Ernshaftes ist. EIn Arztbesuch ist auch schon geplant.
    • Mit den Knien hatte ich keine Probleme, allerdings tat mir nach richtigem Springen dann der Rücken weh.
      Wäre aber bei mir auch möglich, dass ich doch ein Trampolin bräuchte, dass für mehr Gewicht gedacht ist.