mal was ganz neues...(lach mich kringelig)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Hier schreiben engagierte Laien. Soweit gesundheitliche Fragen erörtert werden, ersetzen die Beiträge und Schilderungen persönlicher und subjektiver Erfahrungen der Autoren keineswegs eine eingehende ärztliche Untersuchung und die fachliche Beratung durch einen Arzt, Therapeuten oder Apotheker! Bitte wendet Euch bei gesundheitlichen Beschwerden in jedem Fall an den Arzt Eures Vertrauens.

    Bitte beachtet unsere überarbeitete Datenschutzerklärung sowie unsere ebenfalls überarbeiteten Forenregeln.

    • mal was ganz neues...(lach mich kringelig)

      So, unsereiner, Esoterikerin, befasst sich gerne mit der Natur.. Nun gibt es hier eine Frau, die mich schon mehrfach gesen hat... einmal im Wald, als ich Tannenzapfen und stöckchen zum Basteln und zur deko gesucht habe, das zweite mal als ich im Park einen Bergkristall, das letzte überbleibsel meiner Ehe (hochzeitsgeschenk), im Fluss versenkt habe.Und gestern war ich in der Apotheke um Salbentöpfchen zu kaufen. Die Apothekerin fragte interessiert ob ich selber Salben herstelle, und wir unterhielten uns ein Paar minuten über verschiedene Rezepte und auszüge...

      Ich trat auf die Strasse und wurde von der Frau angesprochen, die allen ernstes Fragte ob ich eine Hexe bin...!!!?!

      Ich fragte sie wie sie darauf komme.. sie meinte ich mache seltsame dinge, und sie denkt ich bin vom Satan besessen :applaus::confused:

      Ich versuchte ihr zu erklären was Hexe eigentlich bedeutet, das das alles überhaupt nichts mit Satanismus zu tun hat und das die Religion älter ist wie das Christentum... sie machte das Kreuzzeichen, sagte zu mir "weich du Kreatur des bösen" , und dampfte ab...

      *lach*
    • Bei uns im Rheinland heißt es "Jeder Jeck ist anders doll". Und so glauben manche ernsthaft an die Existenz von Hexen und dem Teufel in Menschengestalt und andere ernsthaft an die Wirksamkeit von hokuspokus Esoterikritualen.

      Dann gibt es noch Leute wie mich, die beides gleichermaßen ablehnen und meinen, dass das, was nicht verschwindet wenn man einfach aufhört daran zu glauben, irgendwie mit Realität zu tun haben muss. :)

      Welche Salbe wolltest du denn anrühren - Flugsalbe? Dann pass auf, dass du im Rausch durch pflanzliche Gifte nicht unters Auto kommst. Man fliegt damit erschreckend tief und immer nur in eine Richtung. :teufel:
      [CENTER]
      [/CENTER]
    • Ach jetzt verstehe ich! Die Leute, die olle Klamotten in Bäche und Flüsse werfen sind gar keine Asis, die ihren Müll entsorgen, sondern es gehört zu ihrer Religionsausübung.

      (...)und das die Religion älter ist wie das Christentum...


      Ja, dann muss man das natürlich tolerieren.
      [CENTER]
      [/CENTER]
    • Lunix schrieb:

      Ach jetzt verstehe ich! Die Leute, die olle Klamotten in Bäche und Flüsse werfen sind gar keine Asis, die ihren Müll entsorgen, sondern es gehört zu ihrer Religionsausübung.



      Ja, dann muss man das natürlich tolerieren.


      Ein Bergkristall ist kein Müll. Die Leute, die Bergkristalle in Flüsse geben, sind ansonsten eher die Leute, die Müll vermeiden und darauf achten, dass sie den Planeten nicht zu sehr belasten.
      Und mit Assis haben die in der Regel auch nichts zu tun. :baeh2:
    • @Molly78
      Ich entnehme deinen Schilderungen, dass du gelassen darauf reagiert hast.
      Dafür: Hut ab!:applaus:
      Über solche eingeschränkten und intoleranten Menschen kann man nur lachen:hopps:
    • Schmetterling schrieb:


      Über solche eingeschränkten und intoleranten Menschen kann man nur lachen:hopps:

      Finde ich nicht. Ich glaube zwar nicht an Hexen, aber Esoterik finde ich genauso unglaubwürdig und eine Frau, die an Hexen glaubt und trotzdem nicht zuerst Gerüchte verbreitet oder eine Hexenjagd beginnt, sondern den Mut hat sich hinzustellen und zu fragen, vor so jemand kann man den Hut ziehen und sollte nicht über ihn lachen.
      Schließlich wollen andere mit ihrem Glauben ja auch ernst genommen werden.
    • Esoterik bedeutet im Grunde Geheimlehre.
      Was die meisten Esoteriker jedoch praktizieren, ist, altes Wissen, welches in Vergessenheit geriet, wieder zu finden und neu zu beleben.
      Insofern sind die meisten, die sich Esoteriker nennen, gar keine Esoteriker, sondern Menschen, die vernünftige, nur in Vergessenheit geratene, aber keineswegs "geheime" Weisheiten neu beleben wollen.
      Nur Du selbst bist Herr Deiner Gedanken.

      [SIZE=1]Von Itsme[/SIZE]
    • @ Babelfish:

      Molly78 schrieb:


      ...
      Ich fragte sie wie sie darauf komme.. sie meinte ich mache seltsame dinge, und sie denkt ich bin vom Satan besessen :applaus::confused:

      ... sie machte das Kreuzzeichen, sagte zu mir "weich du Kreatur des bösen" , und dampfte ab...

      *lach*



      Jetzt mal ernsthaft: Über so eine beschränkte und bigotte Frau soll ich nicht lachen dürfen?!?
      Ich halte auch ihre Fragen an Molly78 nicht für Mut, sondern für Dreistigkeit, oder sogar für ein Zeichen geistiger Beschränktheit (wobei man dann wieder diskutieren kann, inwiefern man über eine solche Person lachen darf, das ist mir schon klar).

      Ich kann auch nicht unbedingt was mit Esoterik anfangen, sehe aber keine Intoleranz von Seiten Molly78s?

      Aber eine solche Aussage wie "Weiche, du Kreatur des Bösen", die finde ich einfach nur lachhaft. Und zwar so lachhaft, dass ich fast auf dem Boden gelegen habe vor Lachen.
    • Kanarienvogel schrieb:

      @ Babelfish
      Jetzt mal ernsthaft: Über so eine beschränkte und bigotte Frau soll ich nicht lachen dürfen?!?


      Darum geht es nicht direkt. Ich meine nur, dass jemand, der sich als Esoteriker bezeichnet und die, die ich kenne tun wahrlich komische Dinge, sich darüber nicht mokieren darf.

      Leute, die an Horoskope glauben, Edelsteine mit Wasser und Sonnenlicht reinigen, Bergkristallwasser trinken, mit Toten oder Engeln kommunizieren, heilende Energie in gefärbtem Wasser sehen oder ihre Zukunft im Kaffeesatz u.v. mehr sind für mich nicht weniger lachhaft.

      Trotzdem achte ich den Glauben der Menschen und lache nicht darüber und ich finde eine alte Frau, die fest an Hexen glaubt und zu einer geht und mit ihr spricht mutig. Natürlich finde ich sie auch dumm und eingeschränkt, aber nicht lächerlicher, als Leute, die glauben sie seien ein Medium zwischen mehreren Welten.
    • babelfish schrieb:

      Darum geht es nicht direkt. Ich meine nur, dass jemand, der sich als Esoteriker bezeichnet und die, die ich kenne tun wahrlich komische Dinge, sich darüber nicht mokieren darf.

      Leute, die an Horoskope glauben, Edelsteine mit Wasser und Sonnenlicht reinigen, Bergkristallwasser trinken, mit Toten oder Engeln kommunizieren, heilende Energie in gefärbtem Wasser sehen oder ihre Zukunft im Kaffeesatz u.v. mehr sind für mich nicht weniger lachhaft.

      Trotzdem achte ich den Glauben der Menschen und lache nicht darüber und ich finde eine alte Frau, die fest an Hexen glaubt und zu einer geht und mit ihr spricht mutig. Natürlich finde ich sie auch dumm und eingeschränkt, aber nicht lächerlicher, als Leute, die glauben sie seien ein Medium zwischen mehreren Welten.


      Oder zumindest nicht dummer, als die Leute, die meine, nur das "wissenschaftlich" messbare sei existent ;)
    • Honigbiene schrieb:

      Oder zumindest nicht dummer, als die Leute, die meine, nur das "wissenschaftlich" messbare sei existent ;)


      Und wieder am Thema vorbei. Es geht nicht um Intelligenz oder darum welcher Glaube besser oder beweisbarer ist, sondern um die Achtung vor Menschen und ihrem Glauben.
    • babelfish schrieb:

      Es geht nicht um Intelligenz oder darum welcher Glaube besser oder beweisbarer ist, sondern um die Achtung vor Menschen und ihrem Glauben.


      Diese Achtung hast du ja in deinen Beiträgen bestens bewiesen...

      Aber ok, ich auch nicht. Da ich eher sowas wie Atheistin bin, obwohl in meiner Akte "katholisch" steht, ich aber trotzdem dem "es gibt mehr zwischen Himmel und Erde, als sich unsere Schulweisheit erträumt" nicht abgeneigt bin, kann ich mit Leuten, die behaupten (wie unlängst in einem Magazin gelesen), dass Michael Jackson ihnen Botschaften aus dem Jenseits schickt, nichts anfangen, genau wie du.
      Andererseits glaube ich meiner Mutter zumindest ein kleines Bisschen, wenn sie behauptet, sie hätte sich in einem Haus mit Bergkristallen automatisch viel wohler gefühlt - ohne zu wissen, dass in dem Haus (eingemauerte) Bergkristalle verteilt waren.

      Aber wo ich tarotkartenlegende Leute eher noch mit einem Augenzwinkern abtue (und mich gleichzeitig frage, ob da nicht doch was dran ist), schrecken mich religiöser Fanatismus und bigotte Gedanken ab, da kenne ich auch keine Toleranz mehr.


      Und hat Molly78 jemals behauptet, mit dem Jenseits kommuniziert und aus Teeblättern liest? Es gibt solche Esoteriker und solche. Wenn jetzt sowas von ihr gekommen wäre wie "Die Frau sagte 'weiche von mir, Ausgeburt Satans!' Und ich habe mich nur mit dem Geist von Michael Jackson kaputtgelacht.", dann hätte ich auch etwas pikierter geguckt.;)
    • Kanarienvogel schrieb:

      Diese Achtung hast du ja in deinen Beiträgen bestens bewiesen...
      Aber ok, ich auch nicht.


      In welchem Beitrag habe ich diese Achtung denn nicht bewiesen?

      Kanarienvogel schrieb:


      Aber wo ich tarotkartenlegende Leute eher noch mit einem Augenzwinkern abtue (und mich gleichzeitig frage, ob da nicht doch was dran ist), schrecken mich religiöser Fanatismus und bigotte Gedanken ab, da kenne ich auch keine Toleranz mehr.


      Kartenleger sind oft deutlich fanatischer als Religiöse offizieller Religionen. Aber Fanatismus lehne ich auch ab.

      Kanarienvogel schrieb:


      Und hat Molly78 jemals behauptet, mit dem Jenseits kommuniziert und aus Teeblättern liest? Es gibt solche Esoteriker und solche.


      Das habe ich auch nie behauptet. Ich sagte nur, dass ich nicht finde, dass Esoteriker das Anrecht darauf haben sich über den Glauben einer alten Frau lustig zu machen.
    • @Babelfish: Ich habe mich auf diesen Beitrag bezogen:

      babelfish schrieb:

      Darum geht es nicht direkt. Ich meine nur, dass jemand, der sich als Esoteriker bezeichnet und die, die ich kenne tun wahrlich komische Dinge, sich darüber nicht mokieren darf.

      Leute, die an Horoskope glauben, Edelsteine mit Wasser und Sonnenlicht reinigen, Bergkristallwasser trinken, mit Toten oder Engeln kommunizieren, heilende Energie in gefärbtem Wasser sehen oder ihre Zukunft im Kaffeesatz u.v. mehr sind für mich nicht weniger lachhaft.

      Trotzdem achte ich den Glauben der Menschen und lache nicht darüber und ich finde eine alte Frau, die fest an Hexen glaubt und zu einer geht und mit ihr spricht mutig. Natürlich finde ich sie auch dumm und eingeschränkt, aber nicht lächerlicher, als Leute, die glauben sie seien ein Medium zwischen mehreren Welten.



      Und

      babelfish schrieb:

      Ich sagte nur, dass ich nicht finde, dass Esoteriker das Anrecht darauf haben sich über den Glauben einer alten Frau lustig zu machen.


      darum geht es hier doch gar nicht, meines Erachtens. Molly78 hat sich nicht über den Glauben der Frau lustig gemacht, sondern über ihr absurdes Verhalten, ich zitiere nochmal: "Weiche, du Kreatur des Bösen!"



      Und ich meinte natürlich in meinem vorigen Beitrag "zu kommunizieren" und "aus Teeblättern zu lesen", ups...
    • Wenn man es nun ganz genau nimmt, dann ist das Verhalten der Frau ja das Resultat ihres Glaubens. Also dürfte man auch nicht über das Resultat lachen.
      Aber mal ehrlich, dass ist so.... na ich sage mal ungewöhnlich, dass mir da auch die Kinnlade runter gefallen wäre. Und sicher hätte ich das dann später auch eher lustig gefunden. Ist halt sehr merkwürdig, wenn sich jemand so verhält.
      Ebenso komisch finde ich es allerdings, was manche, die sich Esoteriker nennen, tun. Da kann ich auch nur den Kopf schütteln.
      Aber jeder soll tun was er für richtig hält und nicht jeder muss von jedem alles verstehen.
      Nur Du selbst bist Herr Deiner Gedanken.

      [SIZE=1]Von Itsme[/SIZE]
    • Was der eine belächelt, hilft dem anderen weiter. Wenn man dran glaubt, "funktioniert" sogar Kartenlesen. Das Unter/Unbewusste ist mächtiger als man denkt, und mit den diversen Praktiken wie Kristallsehen oder Tarotkarten legen kann man sich leichter dem Unterbewusstsein öffnen. Von daher - ich glaub selber nicht den Kram mit Kristallen und Horoskopen und so, aber andere mögen damit glücklich werden.

      Ich habe übrigens mal an einem Seminar für Manager über Kreativitätstechniken teilgenommen. Eine der Übungen war folgende: Da bekam man irgendwelche Problemstellungen vorgelegt, und dann anhand von willkürlich gewählten Bildern wurde Brainstorming betrieben, was man alles mit diesen Bildern verbinden konnte, was einem dazu einfiel in Bezug auf das Problem. Ich war erst skeptisch, aber auf die Art kam ein breiteres Spektrum an Ideen zusammen, als ohne Bilder. Insofern könnte ich mir vorstellen, dass z.B. Tarotlegen beim Nachsinnen über Probleme (besonders emotionaler Natur) helfen könnte.

      Wenn jemand konservativ erzogen wurde, vielleicht die ganze kirchliche Hirnwäsche durch hat, dann ist so etwas natürlcih "Teufelszeug". Dann ist die Ablehnung der alten Dame nicht gerade politisch korrekt geäußert, aber nachvollziehbar. Witzig ist die Aussage trotzdem irgendwie. Die beste Satire schreibt halt das Leben.

      Solagne mich niemand bekehren will, dürfen Katholiken, Neue Heiden, Atheisten, Esoteriker, Sannyasin, Shintoisten usw meinetwegen glauben was sie wollen.
      Ohne Anstrengung und ohne Bereitschaft, den Schmerz und die Angst zu durchleben, kann niemand wachsen. (Erich Fromm)
    • Sophie schrieb:


      Insofern könnte ich mir vorstellen, dass z.B. Tarotlegen beim Nachsinnen über Probleme (besonders emotionaler Natur) helfen könnte.


      Ja, das kann sein. Ich find's unlogisch, dass Karten, die man zieht, Aufschluss über ein Problem geben sollen. Aber bei Tarotkarten sind die Interpretationsmöglichkeiten so vielfältig, dass jede beliebige Karte zu nahezu jedem Problem passen könnte, wenn man nur genügend hineininterpretiert.

      Die Reaktion von besagter Frau, finde ich auch so ungewöhlich, dass sie mich zum Lachen gereizt hat, ganz gleich, wer von beiden Beteiligten jetzt an was glaubt und was ich davon halte.
    • Man könnte es ja auch so sehen:

      1) Die Dame ist erzkatholisch, und denkt tatsächlich Molly ist eine Kreatur des Bösen. Das an sich finde ich eigentlich eine Frechheit und gar nicht zum Lachen. Das hätte ich mir schon mal gleich verbeten und idealerweise mit nem Bibelspruch (zB. richtet nicht, auf dass ihr nicht gerichtet werdet) abgeschmettert.

      2) Die Dame leidet unter einer wie auch immer gearteten psychischen/seelischen Krankheit und denkt deswegen Molly ist eine Kreatur des Bösen. In diesem Fall gehört ihr unser Mitgefühl und sie sollte nicht ausgelacht werden. Idealerweise nennt ihr Molly die Telefonnumer einer Beratungsstelle.

      3) Molly ist tatsächlich eine Hexe. Wie sie angeführt hat, steht sie damit aber nicht notwendigerweise im Bund mit dem Bösen, denn sie kann ja auch einfach eine Kräuterhexe sein. In diesem Fall hätte ich an ihrer Stelle auch gelacht. :D
      Freiheit ist immer die Freiheit der Andersdenkenden
      ******Rosa Luxemburg******
    • Eine Feng Shui-Gläubige erzahlte mir mal verschiedene Dinge,
      die sie für eine Wohnung ganz wichtig findet.
      Zum Beispiel solle man, wenn man sich einen Partner wünscht, Dekogegenstände immer als Paar kaufen und nebeneinander stellen. :five:
      Und auf keinen Fall solle man, wenn man zur Traurigkeit neigt, Hängepflanzen in der Wohnung haben...

      Jo, so was gibt es alles. ;)
      Nur Du selbst bist Herr Deiner Gedanken.

      [SIZE=1]Von Itsme[/SIZE]
    • Itsme schrieb:

      Und auf keinen Fall solle man, wenn man zur Traurigkeit neigt, Hängepflanzen in der Wohnung haben...
      Au Backe, dabei züchte ich seit zweieinhalb Jahren eine Grünpflanze, die nun schon meterweit an der Treppe vom Dachboden runter zur 1. Etage wuchert. Ob es was rettet, wenn ich die Pflanze nun nach unten stelle und alle Verästelungen nach oben binde???
      Das mit den Dekogegenständen hätte ich mir von der Frau auch noch einmal genauer erläutern lassen. Wenn ich sowas so gut wie gar nicht habe, was bedeutet das? Ich mag zu viele Staubfänger nämlich nicht besonders.
      [SIZE=1][CENTER]Accepting oneself does not preclude
      an attempt to become better.
      — Mary Flannery O'Connor

      You must learn from the mistakes of others.
      You can't possibly live long enough to make them all yourself.
      — Sam Levenson
      [/CENTER]
      [/SIZE]
    • Das ich so ne Diskusion auslöse hätte ich bei allen Göttern nicht gedacht, trotzdem mal einige ansichten von mir, nur um mal etwas klarheit zu schaffen...

      Zum einen, die Natur ist mir heilig, d.h ich bin auch jemand der ab und an mit einer Mülltüte im Schlepptau das Gassi gehen mit dem Hund absolviert, und anderer Leute Müll einsammelt. Mir blutet jedesmal das Herz wenn ich zum Beispiel junge Vögel in Glasscherben rumhüpfen sehe oder Berge von Müll in Wäldern finde...
      Der Bergkristall kam aus der Natur und ich habe ihn ihr zurück gegeben, zwar in geschliffener aber natürlicher Form, und nicht chemisch behandelt wie z.B. Tetrapacks ect !

      Mein Glaube sagt mir des weiteren eine ganz wichtige Sache : alle Götter sind ein Gott, und alle Göttinen eine, das heist für mich ich kann und muss alle Glaubensrichtungen tolerieren.Mein Bruder ist wie ich es gerne ausdrücke ein Power- Christ und doch können wir uns gegenseitig sehr gut tolerieren.

      Auch die Frau hat eine Aufgabe in diesem Leben, und natürlich ein Recht auf ihren Glauben, zwischenzeitlich habe ich sogar mit dem örtlichen Pfarrer darüber gesprochen (durch zufall vor der kirche getroffen )... und was soll ich sagen... sogar ihm ist die Frau bekannt und etwas suspekt, er wollte auch schon mit ihr sprechen, jedoch möchte sie das wohl nicht...

      Nur mal im ernst, besonders die Eltern unter euch, waren sicher mal im Wald um Kastanien oder Zapfen zum basteln mit den Kindern zu suchen... insbesondere einige Frauen haben bestimmt auch mal versucht irgend ein Rezept für Naturkosmetik, selber gemachte Liköre oder Gewürzessig / öle zu probieren und an fasching, oder dem 1. Mai spätestens jedoch an Helloween hat wohl auch schon jeder ein ehemals "heidnisches Fest", und somit eine art Heidnisches Ritual gefeiert.... Demnach sind alle die das schon mal gemacht habe hexen und vom bösen besessen ...!!?!?

      Zum Thema Trennungsritual, auch das machen wir alle... Nach einer Trennung sind die üblichen teils bewussten oder unbewussten Reaktionen : Wohnung umräumen, umziehen, neu Streichen, Frisur ändern, Erinnerungsstücke verschwinden lassen ect... Nur wird das meist im verborgenen gemacht, oder aber bei einer Typveränderung mit viel Lob von aussen belohnt.

      Ich mache solche dinge eben lieber in der Natur, bedanke mich für das erlebte, und gebe zurück was mir gegeben wurde...

      P:S: will mich nicht rechtfertigen, sondern nur etwas erklären was dahinter steckt :) und ich habe Ringelblumensalbe gekocht und einen Ölauszug aus Ringelblume hergestellt...;)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Molly78 ()