mal was ganz neues...(lach mich kringelig)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Hier schreiben engagierte Laien. Soweit gesundheitliche Fragen erörtert werden, ersetzen die Beiträge und Schilderungen persönlicher und subjektiver Erfahrungen der Autoren keineswegs eine eingehende ärztliche Untersuchung und die fachliche Beratung durch einen Arzt, Therapeuten oder Apotheker! Bitte wendet Euch bei gesundheitlichen Beschwerden in jedem Fall an den Arzt Eures Vertrauens.

    Bitte beachtet unsere überarbeitete Datenschutzerklärung sowie unsere ebenfalls überarbeiteten Forenregeln.

    • kampfzwerg schrieb:

      Au Backe, dabei züchte ich seit zweieinhalb Jahren eine Grünpflanze, die nun schon meterweit an der Treppe vom Dachboden runter zur 1. Etage wuchert. Ob es was rettet, wenn ich die Pflanze nun nach unten stelle und alle Verästelungen nach oben binde???
      Das mit den Dekogegenständen hätte ich mir von der Frau auch noch einmal genauer erläutern lassen. Wenn ich sowas so gut wie gar nicht habe, was bedeutet das? Ich mag zu viele Staubfänger nämlich nicht besonders.


      Oh oh.... so gut wie keine Dekogegenstände wegen des Staubes...:eek:
      Ist doch ganz klar was das bedeutet! :cool:

      Wenn Dekogegenstände im Zweierpack etwas mit Partnerschaft zu tun haben, dann haben aus staubtechnischen Gründen weggelassende Dakogegenstände etwas damit zu tun, das der Partner Arbeit macht, auf die man keine Lust hat. :wisch::nee:
      Da könnte man jetzt schauen, dass man selbstreinigende Dekogegenstände findet, oder besser gesagt, dem potentiellen Partner die Hausarbeit nahe legen.

      Wenn man jedoch gern wenige Dekogegenstände mag und die wenigen nur einzeln vorhanden sind und man trotzdem einen Partner hat, :baeh2:
      was ist dann???

      Ach so klar, dann hat man natürlich eine Putzfrau!:five:

      Oder das Ganze ist vielleicht doch ausgemachter Blödsinn.
      Wer weiß...
      Nur Du selbst bist Herr Deiner Gedanken.

      [SIZE=1]Von Itsme[/SIZE]
    • Es gibt auch schwer gestörte Menschen, die sich an Gott und dem, was sie als ihren Glauben betrachten, festkrallen (was ja prinzipiell in Ordnung ist) aber ihre Wahnvorstellungen darüber nach außen transportieren, indem sie andere mit ihren "Erkenntnissen" traktieren. Hab sowas - eine akute Psychose - selbst schon miterlebt, d. h. beoachten müssen, und war sehr erschüttert.

      Es kann also durchaus sein, dass hier nun etwas ernstgenommen und analysiert wird, was in der Tat einer kranken Seele entspringt.
    • @ Knalle : hätt ich das getan, hätte ich echt Angst um die Frau gehabt... und nach meinem letzten Beitrag ist wohl klar, das die Dame wirklich so ist, das sie sich mindestens in den Extremismus geflüchtet hat, wenn nicht gar wirklich krank ist...

      Ich wollte mich eigentlich auch nicht darüber lustig machen... ich war nur etwas geschockt, weil mich das echt an Dokumentationen der Hexenjagt erinnerte...

      Und wie gesagt, sogar dem Pfarrer ist sie unheimlich...:eek:

      Nur kann man niemandem zwingen hilfe anzunehmen...
    • Es war eindeutig eine Situationskomik, die Molly78 mit anderen teilen wollte.

      Man kann fast jegliche Art von Humor so lange diskutieren und interpretieren, bis wirklich jedem das Lachen vergangen ist.

      Das ändert aber nichts an meiner Vermutung, dass Molly78 sicher nicht jemand ist, der durch die Gegend rennt und andere ins Lächerliche zieht.

      Ich persönlich finde es auch nicht in Ordnung jemandem, den man nicht persönlich kennt und über den man nur eine einzelne Situation geschildert bekommen hat, eine Geisteskrankheit anzudichten.

      Vielleicht ist die Frau seltsam aber glücklich? Vielleicht ist sie nur in ihrem Glauben sehr extrem und sonst in Ordnung?
      Wer kann das schon wissen von den hier Lesenden und Schreibenden?

      Lieben Gruß,

      Folivora