E-Mail-Anfrage: Familien/Einzelpersonen

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Hier schreiben engagierte Laien. Soweit gesundheitliche Fragen erörtert werden, ersetzen die Beiträge und Schilderungen persönlicher und subjektiver Erfahrungen der Autoren keineswegs eine eingehende ärztliche Untersuchung und die fachliche Beratung durch einen Arzt, Therapeuten oder Apotheker! Bitte wendet Euch bei gesundheitlichen Beschwerden in jedem Fall an den Arzt Eures Vertrauens.

Bitte beachtet unsere überarbeitete Datenschutzerklärung sowie unsere ebenfalls überarbeiteten Forenregeln.

  • E-Mail-Anfrage: Familien/Einzelpersonen

    Und noch eine andere Agentur, die wir auch schon mehrfach abgelehnt haben:

    Anfrage schrieb:

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    ich bin auf der Suche nach einer molligen Familie oder einem molligen Single, die/der in den Urlaub fahren möchte. Ich arbeite bei einer TV-Produktionsfirma und für den Sender [...] möchten wir eine Reportage drehen. Da kann es um verschiedene Bereiche gehen. Single auf der Suche nach der Traumfrau, die Familie auf dem Weg zum Traumgewicht oder was auch sonst noch auf einer Urlaubsreise passieren kann.

    Nun möchte ich mich erkundigen, ob ich in Ihrem Forum einen Aufruf starten kann oder ob Sie mir Familien/Einzelpersonen vermitteln können.

    Bei Fragen können Sie mich gern kontaktieren.


    Mit freundlichen Grüßen,
    [...]


    Antwort schrieb:

    Sehr geehrte Frau [...],

    irgendwann habe ich aufgehört zu zählen, wie oft wir von Ihrer Produktionsfirma auf der Suche nach dicken Protagonisten angeschrieben worden sind. Und sooft dies auch gewesen sein mag, die Antwort war in der Aussage immer dieselbe.

    Wir werden keinesfalls einen Aufruf im Forum zu einer Doku-Soap, Pseudo-Doku oder einem ähnlich gelagerten Format genehmigen, wie man dieses tagtäglich in allen Privatsendern zu sehen bekommt. Allein durch die Auswahl der Sendezeit sprechen die Sender ein ganz bestimmtes Klientel an, nämlich Personen, die zu üblichen Arbeitszeiten Zeit haben, fern zu sehen. Selbst wenn unterstellt werden mag, dass Sie nicht vorhaben, dicke Menschen mit Ihrem Format vorzuführen, sondern - weiterhin positiv unterstellt - bestenfalls vorhaben, ein positives Bild Dicker vorzustellen, so werden die Zuschauer Ihr Ansinnen nicht bemerken.

    Dicke Grüße


    :teufel:
    [CENTER]Das Vergleichen ist das Ende des Glücks und der Anfang der Unzufriedenheit.
    [SIZE=1](Søren Aabye Kierkegaard)[/SIZE]
    [/CENTER]
  • Was glauben denn diese Leute, was Dicke mit ihren Familien im Urlaub machen? Sicher keine Diät, auch gehen die Dicken nicht krampfhaft auf Partnersuche.
    Ich verstehe nicht, wieso für so ein Thema Filmmaterial verschwendet werden soll. Wer interessiert sich denn dafür?
    So ein Schmarrn.
  • "...die Familie auf dem Weg zum Traumgewicht oder was auch sonst noch auf einer Urlaubsreise passieren kann."

    Ich hatte mich eigentlich bisher immer auf meinen Urlaub gefreut! Das soll auch so bleiben. Also nein Danke.
    Und dabei:
    Im all-inclive-Urlaub, mit viel viel Ruhe, ausschlafen, reichlichem Essen und all dem, was angeblich genau die Punkte sind, von denen man zunimmt, nehme ich immer ab.
    Das würde also sowieso nicht in Konzept passen. Sorry.:rolleyes:
    Nur Du selbst bist Herr Deiner Gedanken.

    [SIZE=1]Von Itsme[/SIZE]
  • Wieder nix mit dem kostenlosen Urlaub ... :D

    Zu dumm aber auch, daß in unserer Familie nur ich dick bin und im Urlaub nicht mein Traumgewicht sondern Entspannung und Kultur suche. :rolleyes:
    Wer nicht mit dem zufrieden ist, was er hat,
    der wäre auch nicht mit dem zufrieden, was er haben möchte. (Berthold Auerbach)
  • Viola schrieb:

    Wieder nix mit dem kostenlosen Urlaub ... :D

    Zu dumm aber auch, daß in unserer Familie nur ich dick bin und im Urlaub nicht mein Traumgewicht sondern Entspannung und Kultur suche. :rolleyes:


    Ich frag mich wielange ich Urlaub haben müßte um mein Traumgewicht zu bekommen. Ich sach nur mindestens ein Sabbatjahr.
  • Sorry, aber dafür lasse ich mich garantiert nicht vor laufender Kamera und gaffenden Fernsehzuschauern zum Gemüse machen. Ganz sicher nicht.
    [CENTER]Das Vergleichen ist das Ende des Glücks und der Anfang der Unzufriedenheit.
    [SIZE=1](Søren Aabye Kierkegaard)[/SIZE]
    [/CENTER]
  • negative Darstellung

    wenn die Dicken nicht immer so negativ dargestellt würden, als unbeweglich, verfressen, unäestehtisch und weiß nicht was alles noch, dann wären vielleicht auch normale Leute bereit da mitzumachen. Aber so?????? NIcht für viel Geld