Domian gestern = Mann ekelt sich vor seiner dicken Frau

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Hier schreiben engagierte Laien. Soweit gesundheitliche Fragen erörtert werden, ersetzen die Beiträge und Schilderungen persönlicher und subjektiver Erfahrungen der Autoren keineswegs eine eingehende ärztliche Untersuchung und die fachliche Beratung durch einen Arzt, Therapeuten oder Apotheker! Bitte wendet Euch bei gesundheitlichen Beschwerden in jedem Fall an den Arzt Eures Vertrauens.

    Bitte beachtet unsere überarbeitete Datenschutzerklärung sowie unsere ebenfalls überarbeiteten Forenregeln.

    • Domian gestern = Mann ekelt sich vor seiner dicken Frau

      Ich hatte dies mit Erschrecken gestern Abend ( oder besser : Heute Früh:-o)
      verfolgt!
      Da war eine 43jährige Frau, die bei Domian anrief und erzählte, das sie bis 2006 mit 1,72m Größe 58kg gewogen hatte und ihr Mann hatte sie vergöttert.
      Nur sie bekam da Rheuma mit schweren Erscheinungen, mußte viele Medikamente nehmen und wurde darüber Dick und Dicker, Cortison u.a. führte auch zu vermehrten Hunger und heute wiegt sie 110 kg.
      Sei 2 Jahren haben sie keinen intimen Kontakt, der Mann meidet sie und redet stets über Umwege, wenn er dicke Frauen sieht, wie eklig und abstoßend er sowas findet!
      Seitdem führen sie eine verkrampfte und leidvolle Beziehung, Diäten ( Kohlsuppe ) führten zu nichts als-wen wunderts- zu mehr Gewicht.
      Und sie steht selbst vorm Spiegel und schaudert sich.
      Domian war entsetzt und sagte, was ich auch empfand : es hilft nur eine knallharte Auseinandersetzung, sie muß! mit ihm sprechen und dieses Ungemach aus der Welt schaffen.
      Domian erklärte auch, wenn der Mann sie trotzdem so sehr abstoßend und eklig findet, trotz das sie total schuldlos ist, dieses sehr häßlich ,beleidigend, diskriminierend ist und er sie nicht liebt.
      Da gäbe es nur schlußendlich, so hart es klinge , eine Trennung , denn sie braucht Unterstützung und keine Haßablehnung.
      Vielleicht würde eine Gesprächstherapie helfen.
      Aber sie müsse jetzt tätig werden.
      Sein Fazit war : besser allein und dick,als als Ausgestoßene neben so einem Partner zu vegetieren.
      Das ist so was von schlimm!
      Ich fand das total bestürzend, aber ich sage auch, das es immer in erster Linie auf die Familie und die nahestehenden Menschen ankommt.
      Da helfen keinerlei "außerhalbige" Therapien.:(
      Und wenn das Bild da schief ist, wird es nur noch schlimmer und schlimmer!
      Ryana
    • Fast wundert es einen nicht, so schlimm es auch ist: Das sind die Auswirkungen der Vergötterung von Magerkeit und Aussehen überhaupt auf gewisse männliche Wesen. Vermutlich würde aber derselbe Mann auch keine kranke oder behinderte Frau wollen - und sicherlich erwartet er Dankbarkeit, dass er sie noch nicht verlassen hat ... ?

      Das ist seelische Grausamkeit: Also nur WEG von solch einem Exemplar Mann. Vielleicht sollten ihre Abschiedsworte lauten: "Ich verlasse Dich, weil Du einen solch skelettdürren Charakter hast, und davor ekelt MIR!"
    • Ich gestehe jedem das Recht zu, dass er vielleicht seinen Partner nicht mehr attraktiv findet - zumal wenn er vorher ganz anders ausgesehen hat.

      Aber den Anderen dann so zu behandeln ist das Allerletzte.

      Viel schlimmer noch finde ich es aber, dass die Frau sich das antut. Dem hätte ich längst die Koffer vor die Tür gestellt. :genervt:
    • ja sicher ist das grausam, aber ich finde, man muss seinen partner optisch und charakterlich toll finden. ich könnte nicht mit jemandem zusammensein, den ich vielleicht vom charakter toll finde, aber optisch total abstoßend.
      das wird auf dauer nicht klappen. der mensch ist nunmal sein inneres UND äußeres.es schreien immer alle, dass das ja so furchtbar ist, wenn leute NUR auf das äußere schauen,aber dies sieht man nunmal zuerst. körper und charakter sind nicht voneinander zu trennen.das is meine meinung.
      und jeder ist auf seine wiese schön. und geschmäcker sind gott sei dank sehr verschieden, sodass jeder seinen deckel irgendwann findet :)
      ich frage mich nur, warum der mann das erst jetzt anbringt...sie hätte ihn schon längst abschießen sollen..
    • Das mit der Optik und dem Geschmack stimmt schon. Ich frage mich dennoch, was wäre, wenn neben ihm vielleicht die nächste Frau krank wäre bzw. würde und sich dadurch ihre Optik verändern ...
      Oder wie wäre das mit ihm selbst? Hätte er einen Unfall und wäre danach körperlich beeinträchtigt - würde er es abnicken, wenn SIE sich dann ekeln und lieber gehen wollte?
    • littlelady schrieb:

      ja sicher ist das grausam, aber ich finde, man muss seinen partner optisch und charakterlich toll finden. ich könnte nicht mit jemandem zusammensein, den ich vielleicht vom charakter toll finde, aber optisch total abstoßend.
      das wird auf dauer nicht klappen. der mensch ist nunmal sein inneres UND äußeres.


      hab eich ja schon oben gesagt, dass ich das akzeptiere - wenn ich meinen Partner nicht mehr attraktiv finde und damit leben kann, sollte es aber schon möglich sein sich auf respektvolle Art und Weise zu trennen.

      In diesem Fall kommt es mir eher so vor, als mache es dem Mann Spaß seine Frau zu demütigen - schade, dass sie das mit sich machen lässt.
    • gabriele schrieb:

      hilfreich, sind all die anderen Antworten auch nicht. Denn, ich glaube nicht, daß du das mit deinen Aussagen jemals ändern kannst, leider.


      Ich will ja in dem Fall auch nichts ändern - ich habe nur meine Meinung dazu geäußert.

      Ich mag solche Pauschalisierungen einfach nicht - ich glaube auch nicht, dass Frauen die besseren Menschen sind.
    • Hummelchen schrieb:

      Ich will ja in dem Fall auch nichts ändern - ich habe nur meine Meinung dazu geäußert.

      Ich mag solche Pauschalisierungen einfach nicht - ich glaube auch nicht, dass Frauen die besseren Menschen sind.




      Es gibt immer überall gute und böse Menschen, aber trotzdem mehr Männer als Verbrecher (Vergewaltigungen, überfälle,und...) Was Pauschalisierungen anbelangt mußt du dich wohl oder übel damit abfinden. Die Statistiken müssen auch irgendwo herkommen.
    • @gabriele
      Verbrechen ist ein weites Feld und garantiert was anderes wie sich vor anderen zu ekeln. Ich habe bisher sogar die Erfahrung gemacht, dass sich Frauen viel eher als Männer ekeln, zum Teil vor Sachen, die in meinen Augen weit entfernt von "eklig" sind... Dass sich ein Mann also vor seiner Frau ekelt, halte ich definitv nicht für "typisch Mann". Deine Aussage erschien mir ein wenig unüberlegt, so , als ob du persönliche Gründe hättest, schlechtes Verhalten automatisch "den Männern" zuzuordnen... die spontanen Gedankengänge wieder mal. ;)
      Fat people have the right to exist in fat bodies regardless of how we got fat, what being fat means, or if we could be thin through some means – however easy or difficult. There are no other valid opinions on this. We have the right to exist without [...] stigmatization, period. (Ragen Chastain)
    • Nordlicht schrieb:

      @gabriele
      Verbrechen ist ein weites Feld und garantiert was anderes wie sich vor anderen zu ekeln. Ich habe bisher sogar die Erfahrung gemacht, dass sich Frauen viel eher als Männer ekeln, zum Teil vor Sachen, die in meinen Augen weit entfernt von "eklig" sind... Dass sich ein Mann also vor seiner Frau ekelt, halte ich definitv nicht für "typisch Mann". Deine Aussage erschien mir ein wenig unüberlegt, so , als ob du persönliche Gründe hättest, schlechtes Verhalten automatisch "den Männern" zuzuordnen... die spontanen Gedankengänge wieder mal. ;)


      selbstverständlich habe ich persönliche Gründe. sonst hätte ich es nicht geschrieben. Überlegt habe ich, denn es sind Erfahrungswerte.
    • In was für einer Zeit leben wir denn? Alles nur noch "Wegwerfprodukte"??? Eine Beziehung ist auf Entwicklung aufgebaut, die sexuelle Anziehung steht am Anfang, aber es kommt doch viel mehr dazu, nur auf das eine aufzubauen ist zum Scheitern verurteilt. Das Wesentliche ist doch, das Menschen zueinander stehen, auch wenn die Zeit sehr vieles verändert.Die Liebe kann sich großartig entwickeln, es ist unschätzbar, wenn man sich lange kennt und miteinander wächst. Da muß man auch dazu lernen. Und es gibt eben Stürme im Leben, das ist wie das Wetter, aber es wird zu schnell weggeworfen - auf der gehetzten Suche nach was besserem. Was sich aber in der Regel nicht finden läßt. Es gibt so viel Schicksal, wenn dann alle sofort wegen Ekel wegrennen- das ist das Aus der Menschheit. Und die "Männer" - die gibt`s auch nicht , wie "die Frauen". Nur eins ist Fakt, bei den männlichen Wesen gibt es nun mal einen ungemein höheren Anteil der sexuellen Übergriffe- wir brauchen doch nur die jetzige Diskussion ansehen! Wer ist da tätig? Männliche Wesen- ausschließlich.Hm-gibt schon zu denken!! Ryana
    • Also,sorry, die Antworten hören sich nach ***** an...
      WENN ein Mann eine Frau attraktiv findet, dann findet er sie auch mit Xx Kilo mehr attraktiv.
      Wenn ich einen Mann charakterlich super finde....und sein Aussehen ist sch...---dann kann ich ja schon indirket dafür sorgen, dass "er" besser aussieht (wie ich zb. bei meinem Mann)...
      Neue Klamotten, andere Frisur, neue Brille....
      Und DA regen wir uns auf: Die Frau wird sitzen gelassen, wenn sie dicker wird, aber der Kerl kann einen super Character haben, aber sein äußerers????


      MEIN Mann ist absolut NICHT mein Traumman, den ich mir immer gewünsht hab (von der Optik her--naja, gut, die blauen Augen stimmern...ansonsten GAR NIX )... Ich würd ihn heut nicht mehr eintauschen!!!

      Ich war nahe dran, einem pickeligen,pummeligen Jugendlichen zu verfallen, gerade WEIL er so einen geilen Character hatte....da waren mir seine fettigen Haare, seine grobporige Haut sowas von egal....

      Mein Mann hat im moment extreme Schuppenflechte....schön ist das nicht...aber das ich sage: Ich ekle mich?.....Wie herzlos bin ich denn?
      Wenn ich einen Partner habe, dann habe ich auch zu ihm zu stehen, und nicht bei der ersten "schwierigkeit" davon zu rennen....

      Der Typ, der sagte, er ekle sich vor der dicken Frau, den kann man getrost in der Pfeife rauchen, der hat NULL Charakter.....so ein oberlächliches A**lochl.... Dem wünsch ich, dass er hundert Kilo zunimmt.....


      Ansonsten: Jeder hat Höhe-und tiefpunkte...und es ist eine Schande, wenn jeder, der ein Tiefpunkt hat, seinen Partner verlässt---egal, aus welchem Grund....ob es wegen der "Dicke" ist, wegen der"Arbeitslosigkeit" oder wegen einer "Krankheit"----alles Ausreden zum davonlaufen wie ein Feigling.....


      Bärli
    • Baerenland schrieb:

      Der Typ, der sagte, er ekle sich vor der dicken Frau, den kann man getrost in der Pfeife rauchen, der hat NULL Charakter.....so ein oberlächliches A**lochl.... Dem wünsch ich, dass er hundert Kilo zunimmt...
      Reichlich kleinlich und dämlich, dem Mann so etwas zu wünschen. So viel Niedertracht macht Dich in meinen Augen charakterlich keinen Deut besser als den Mann!
      [SIZE=1][CENTER]Accepting oneself does not preclude
      an attempt to become better.
      — Mary Flannery O'Connor

      You must learn from the mistakes of others.
      You can't possibly live long enough to make them all yourself.
      — Sam Levenson
      [/CENTER]
      [/SIZE]