Keine Arbeit weil zu dick

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Hier schreiben engagierte Laien. Soweit gesundheitliche Fragen erörtert werden, ersetzen die Beiträge und Schilderungen persönlicher und subjektiver Erfahrungen der Autoren keineswegs eine eingehende ärztliche Untersuchung und die fachliche Beratung durch einen Arzt, Therapeuten oder Apotheker! Bitte wendet Euch bei gesundheitlichen Beschwerden in jedem Fall an den Arzt Eures Vertrauens.

Bitte beachtet unsere überarbeitete Datenschutzerklärung sowie unsere ebenfalls überarbeiteten Forenregeln.

  • huhu
    das erste ergebnis? das is n pro-ana-blog, naja, wirklich überrascht hat mich das nicht, den plan hält man wirklich nur mit anorexie durch (sorry, wenn sich das vielleicht blöd anhört, aber mit nem halbwegs normalen verhältnis zum essen schafft man das keine 3 tage)
  • @Mischka: Ach so, danke!

    Das erste Ergebnis ist bei mir eine offiziell aussehende Seite über Aqium, und da finde ich auch diese "Ein halbes Stück Obst pro Mahlzeit". Infos über weitere Ernährung habe ich auf die Schnelle nicht gefunden. Das finde ich besonders erschreckend, als dass diese Regenbogendiät anscheinend von Stiftung Warentest empfohlen und von Krankenkassen bezuschusst wird! Das kann doch nicht sein, oder?
  • Mischka schrieb:

    Ausgehend davon:


    habe ich nach "Regenbogendiät" gegoogelt, das erste Ergebnis angeklickt und beim - äh: Ernährungsplan sauber aufm Achtersteven gesessen.




    Ich habs mir angesehen. Einfach unglaublich. :eek:
    Das ist sterben auf Raten. In Regenbogenfarben.
    Wie kann jemand ernsthaft glauben, dass das gesund sein könnte?
    Ich habe oben meine Späßchen darüber gemacht, aber im Grunde ist das eine sehr traurige und furchtbare Sache. Mir tun die Anhänger dieser Ernährungsform, die nichts anderes für den Körper als eine furchtbare Hungersnot bedeutet, leid. Wie man es schaffen kann, Menschen davon zu überzeugen, dass sie damit ihrem Körper Gutes tun, weiß ich nicht.
    Nur Du selbst bist Herr Deiner Gedanken.

    [SIZE=1]Von Itsme[/SIZE]
  • Mein Mitleid hält sich in Grenzen.
    Wie arm ist das denn, als Anorexier sich in einem Dickenakzeptansforum anmelden und die Pummelchen mal ein bißchen aufmischen? Wie drist und öd muss Connys Leben doch sein.

    @Martina, mit dem Looooooooser war ich aber schneller *vordrängel*! Und erinnert mich der Name Conny an irgendwas *absoluterInsider*? :-D:-D
    [SIZE=1]-[SIZE=1]O-[/SIZE][/SIZE]
  • Ohne Connys wirklich unterirdisch dummen Beitrag verteidigen zu wollen, heißt sich "nach allen Farben des Regenbogens ernähren", m.E. einfach viel Obst und Gemüse in die Mahlzeiten einzubauen. Farbenfrohe, frische Lebensmittel als Richtwert ... so kenne ich den Ausdruck jedenfalls.
    Ist zwar auch nicht die Patentlösung, aber ein bisschen besser als die Regenbogendiät schon. ;)
    Von einer Regenbogendiät hatte ich bisher noch nichts gehört und glaube eigentlich gar nicht dass sie diese meint. :confused:
  • :glocke:




    ach was ist das schön
    ich will auch alle an meiner neuen diät teilhaben lassen.soll ich sie euch veraten.es ist die luft und liebe diät,ja man kommt ganz ohne nahrung aus und die pfunde purzeln von ganz alleine.
    :herz2: