Regividerm B12 - Supersalbe gegen Neurodermitis und Psoriasis?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Hier schreiben engagierte Laien. Soweit gesundheitliche Fragen erörtert werden, ersetzen die Beiträge und Schilderungen persönlicher und subjektiver Erfahrungen der Autoren keineswegs eine eingehende ärztliche Untersuchung und die fachliche Beratung durch einen Arzt, Therapeuten oder Apotheker! Bitte wendet Euch bei gesundheitlichen Beschwerden in jedem Fall an den Arzt Eures Vertrauens.

    Bitte beachtet unsere überarbeitete Datenschutzerklärung sowie unsere ebenfalls überarbeiteten Forenregeln.

    • Regividerm B12 - Supersalbe gegen Neurodermitis und Psoriasis?

      Wenn Ihr unter den Angaben der Überschrift googlet, werdet Ihr einiges daüber lesen. Abgeblich soll die Pharmaindustrie über viele jahre hinweg die Herstellung einer hochwirksamen Salbe verhindert haben.
      Nur Du selbst bist Herr Deiner Gedanken.

      [SIZE=1]Von Itsme[/SIZE]
    • Hm... naja. Wenn ich gleich den ersten Link lese kommen mir sofort Zweifel an der eigentlichen Wirksamkeit der Salbe. Die angesprochenen Studien geben für mich einfach keine Verläßlichkeit.
      principien.de/2009/10/21/die-supersalbe-regividerm/

      Die Augsburger Allgemeine hat, wie ich finde, eine gute Zusammenfassung gegeben, was den Streit um die Salbe angeht.
      Ich traue der Pharmaindustrie durchaus zu, ein Medikament zu verhindern, welches alle anderen Medikamente, mit denen sie gut verdienen, überflüssig macht.
      Andererseits verdient der Autor des Buches zu dieser Salbe ja offenbar auch recht gut. Durch den ganzen Medienrummel hat er quasi einen Bestseller geschrieben... ein Schelm, wer Böses dabei denkt! ;)

      Letzten Ende hört sich Vit. B12 mit Avocadoöl recht harmlos an. Vielleicht wirkt es ja nur, wenn man sich regelmäßig eincremt, weil das enthaltene Öl die Haut pflegt? ;)

      Gruß
      Dani
    • Zu dieser Salbe habe ich gestern bei Spiegel-online folgenden Artikel gefunden.

      spiegel.de/wissenschaft/medizin/0,1518,656562,00.html

      Keine der etablierten Pharmafirma wollte diese einfache und wirksame Salbe herstellen, weil sie Angst um die Profite aus den bisherigen Salben haben, die oft sehr Nebenwirkungsreich sind.

      Was machen die noch fuer Sachen, von denen wir nichts wissen ... ? :eek:


      [SIZE=1]:holy:

      Hast DU heute schon einen dicken Menschen umarmt??? Fang bei dir selber an!!! (Engelchen)
      [/SIZE]
      [SIZE=1]

      [/SIZE] [SIZE=1]Denn: "LIEBE deinen Nächsten wie DICH SELBST" (mein Chef, der Jesus)[/SIZE]
    • Ich habe mir die Rezeptur angesehen, als sie noch online war - ca. je zur Hälfte Fett und Wasser, dazu ein wenig Vitamin B12 und ein bisschen was dazu. Sieht mir auch nicht sehr überzeugend aus. Und warum ist sie jetzt aus dem Netz genommen?

      Ich empfehle, den von Boewi verlinkten Artikel zu lesen.

      Mir kommt es eher so vor, als hätte sich jemand mit einem Wundermittel verkalkuliert und versucht jetzt über die Medien wieder auf einen grünen Zweig zu kommen.
      [CENTER]
      [/CENTER]
    • Nuja. Wenn die Salbe nicht zu teuer ist, kann man sie ja mal ausprobieren. Wenn sie hilft, ist es gut, wenn nicht, blebt der Schaden in Grenzen.
      Obwohl mich auch etwas nachdenklich macht, dass im Grund Allerweltsstoffe drin sind, die wahrscheinlich ein paar von Neurodermitis Betroffene eh schon ausprobiert haben. Wenn die Salbe wirklich helfen sollte, dann hätte sich ganz bestimmt per Mundpropanganda übers Internet das schon rumgesprochen. Vermutlich wieder ein Scharlatan, der aus dem Leid Anderer Kohle ziehen will...
      Ist wie im Mittelalter der Doktor Eisenbart mit seiner Wundertinktur...:-D
      Ohne Anstrengung und ohne Bereitschaft, den Schmerz und die Angst zu durchleben, kann niemand wachsen. (Erich Fromm)
    • Ich habe mir das ganze HickHack auch angeschaut und ich tendiere eher zu der Meinung, dass das öffentlich rechtliche Fernsehen hier eine Menge Werbung für einen kleinen Hersteller gemacht hat. Das ganze war von Anfang an so geplant um Regividerm zu vermarkten.
      Jetzt kommt aber mein Aber: Ich habe Link entfernt vorige Woche dennoch gekauft für meine Nichte. Und nach kurzer Anwendung ist es weit besser geworden. Der Juckreiz ist zurück gegangen ohne jegliche Nebenwirkungen. Sie ist begeistert und ich bin es auch. Der Rest ist mir deshalb egal, ob hier zig Leute Geld verdienen oder nicht. Die erhoffte Wirkung ist vorhanden.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Pandora () aus folgendem Grund: sh. Forenregeln

    • Reni schrieb:

      Ich habe mir das ganze HickHack auch angeschaut und ich tendiere eher zu der Meinung, dass das öffentlich rechtliche Fernsehen hier eine Menge Werbung für einen kleinen Hersteller gemacht hat. Das ganze war von Anfang an so geplant um Regividerm zu vermarkten.
      Jetzt kommt aber mein Aber: Ich habe Link entfernt vorige Woche dennoch gekauft für meine Nichte. Und nach kurzer Anwendung ist es weit besser geworden. Der Juckreiz ist zurück gegangen ohne jegliche Nebenwirkungen. Sie ist begeistert und ich bin es auch. Der Rest ist mir deshalb egal, ob hier zig Leute Geld verdienen oder nicht. Die erhoffte Wirkung ist vorhanden.


      Sagt jemand, der sein bisher einziges Posting darauf verwendet hat, diese Wundersalbe zu preisen und gleich noch einen gewerblichen Link unter zu bringen ...

      Werden wir wohl auch erfahren, wenn sich herausstellt, dass die Pampe vielleicht nicht schlechter, aber auch nicht besser wirkt als andere Präparate? Zudem verläuft ND bekanntlich in Schüben. Eine rein zufällig kurzfristige Verbesserung ist also überhaupt nicht ausgeschlossen.
      [CENTER]
      [/CENTER]

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Pandora () aus folgendem Grund: Link aus Zitat entfernt - danke, Lunix!

    • Wenn sich meine Psoriasis durch die Salbe deutlich bessert, wird sich für mich der Kauf gelohnt haben. Momentan habe ich zwei Salben: Psorcutan (morgens) und irgendwas mit Cortison (abends).
    • Ich neige ja eher zu der Annahme, dass die Geschichte mit der Pharmaindustrie, die sich weigerte diese Salbe auf den Markt zu bringen, um das Geschäft mit bereits bestehenden, jedoch nicht so wirksamen Salben, nicht zu versauen, stimmt.
      Auf jeden Fall hoffe ich für alle - und dazu gehören auch einige Personen meines persönlichen Umfeldes - das die Salbe wirklich super hilft. Auch wenn die Erkrankung nicht für immr heilt, so wäre ein angenehmes Hautbild unter Anwenung der Salbe sicher für viele ein großer Wunsch.
      Nur Du selbst bist Herr Deiner Gedanken.

      [SIZE=1]Von Itsme[/SIZE]
    • Interessant ist auch, was das Medienmagazin Zapp dazu berichtet hat.

      Das die Story nicht stimmen kann, sagt einem ja schon der pharmakritische Verstand: Etwas besseres als ein Quasi-Hausmittel als das Therapeutikum profitabel zu vermarkten könnten die sich doch gar nicht wünschen.

      Mein Sohn hatte als Kind auch eine Neurodermitis, allerdings hat er nie so schlimm ausgesehen, wie das Kind in der Werb- äh, in der unparteiischen WDR-Sendung. Anfangs haben wir eine nach einem Rezept gerührte Creme aus der Apotheke angewandt. Dann haben wir auf Nachfrage herausgefunden, dass sie Cortison enthält. Fortan habe ich eine normale Salbengrundlage genommen. Die war absolut ausreichend. Wichtig war die häufige Anwendung. Vielleicht sollte ich Avocado- wahlweise Olivenöl, wahlweise Schweineschmalz... als Alternativmedizin verkaufen? Ein WDR-Redakteur, der in Form eines eigenen Buches daran mitverdient und entsprechend berichtet sollte sich doch finden lassen....
      [CENTER]
      [/CENTER]
    • Ich kann für mich zu keiner eindeutigen Entscheidung kommen, ob das nun hinterhältige Werbung vom Buchautor und dem Salbenhersteller ist oder ob die Veröffentlichung der Salben-Geschichte zum Wohle der Patienten geschah.

      Ich werde mir die Salbe demnächst holen und mal sehen, wie es mir damit geht. Ich plage mich schon die meiste Zeit meines Lebens mit Psoriasis und einen kleineren Teil meines Lebens auch mit Neurodermitis herum. Das das nicht heilbar ist, ist ja nun wirklich nicht neu, das empfinde ich in der ganzen Diskussion eh als Wortklauberei. Aber wenn ich mich in meiner Haut etwas wohler fühlen würde, wäre mir schon viel geholfen.

      Viele Grüße
      Nicole
    • Ich kann für mich zu keiner eindeutigen Entscheidung kommen, ob das nun hinterhältige Werbung vom Buchautor und dem Salbenhersteller ist oder ob die Veröffentlichung der Salben-Geschichte zum Wohle der Patienten geschah.


      Lies halt mal den Stern von letzter Woche - vielleicht hilft das bei der Entscheidungsfindung ;)
    • bobi schrieb:

      Das das nicht heilbar ist, ist ja nun wirklich nicht neu, das empfinde ich in der ganzen Diskussion eh als Wortklauberei.
      Genau in dieser Diskussion empfinde ich das nicht als solche. Denn der gleichlautende Titel der Fernsehsendung und des Buches ist nun mal "Heilung unerwünscht" Was das suggerieren soll, sollte eigentlich klar sein.

      kuf schrieb:

      Ich habe die Salbe gestern nachmittag aus der Apotheke abgeholt und heute vormittag zum ersten Mal aufgetragen. Weitere Berichte folgen...
      Aber bitte über mehrere Monate hinweg. Eine kurzfristige Besserung beweist gar nichts. Schade, dass du nicht mit dir selbst einen Doppelblindversuch veranstalten kannst, um den Placebo-Effekt auszuschließen.
      [CENTER]
      [/CENTER]
    • Lunix schrieb:

      Schade, dass du nicht mit dir selbst einen Doppelblindversuch veranstalten kannst, um den Placebo-Effekt auszuschließen.


      Ich könnte mir gut vorstellen, dass ein Erkrankter bei jedem Tipp oder jeder neuen Medikation alle Hoffnungen darauf setzt, jetzt endlich etwas gefunden zu haben, was ihm hilft. So wird es bei dieser Salbe nicht anders sein und wenn sie sich dann trotzdem gleich von anderen unterscheidet, weil sie deutlich mehr Hilfe bringt, als alles Vorherige, dann wäre das für den Anfang doch schon mal sehr sehr gut.
      Nur Du selbst bist Herr Deiner Gedanken.

      [SIZE=1]Von Itsme[/SIZE]
    • Itsme schrieb:

      Ich könnte mir gut vorstellen, dass ein Erkrankter bei jedem Tipp oder jeder neuen Medikation alle Hoffnungen darauf setzt, jetzt endlich etwas gefunden zu haben, was ihm hilft.
      Ja klar, völlig verständlich, besonders wenn der Leidensdruck groß ist. Aber darauf setzen diese Geschäftemacher ja. Und warum soll man dann ausgerechnet denen das Geld hinterher werfen, wenn andere zumindest nicht weniger wirksame Mittel entweder auf Kasse oder sonst vielleicht preiswerter zu haben sind?

      Gut, es ist nicht mein Geld. Aber ich werde die Wundergläubigen hier daran erinnern, falls sie sich mal über die profitgierige Pharmaindustrie auslassen sollten. :teufel:
      [CENTER]
      [/CENTER]
    • Wenn sie wirken sollte wie versprochen, dann könnte man sie sich ja vielleicht günstig selber machen. So wie ich gehört habe, gibt es ein Rezept dafür, welches recht einfach sein soll?

      Das verstehe ich allerdings überhaupt nicht: Wie kann der Hersteller, der doch mit dieser, zugeben recht teuren Salbe Geld verdienen will, die Rezeptur dafür rausrücken? Oder stimmt es gar nicht, dass es die Rezeptur dafür gibt?
      Nur Du selbst bist Herr Deiner Gedanken.

      [SIZE=1]Von Itsme[/SIZE]
    • Itsme schrieb:

      Ich könnte mir gut vorstellen, dass ein Erkrankter bei jedem Tipp oder jeder neuen Medikation alle Hoffnungen darauf setzt, jetzt endlich etwas gefunden zu haben, was ihm hilft.

      Erinnert dich das nicht an eine Diätkarriere?

      Da gibt es immer jemanden, der eine tolle neue Diät/Pille/Wunderdroge/Operation verspricht, die ein Abnehmen ohne Mühe und ohne Jojo verheißt - und immer jemanden, der den Versprechungen glaubt und dafür alle Kosten und Risiken in Kauf nehmen würde.

      Es ist leider einfach nicht wahr, dass alles das, was nichts nutzt auch nichts schadet.