Itsme hat's in die WELT geschafft

Seit dem 12.12.2020 ist das Forum dauerhaft geschlossen.
Zum Lesen der Beiträge wird es jedoch weiterhin bereitgehalten.
Details zu dieser Mitteilung findet Ihr hier.
Technische Probleme
Leider ergaben sich vor einiger Zeit technische Probleme, die eine Abschaltung der Website und ein Update der Foren-Software erforderlich machten. Ich werde mich bemühen, das Forum in nächster Zeit wieder der gewohnten Optik anzupassen.
Die Beiträge in diesem Forum wurden von engagierten Laien geschrieben. Soweit in den Beiträgen gesundheitliche Fragen erörtert werden, ersetzen die Beiträge und Schilderungen persönlicher und subjektiver Erfahrungen der Autoren keineswegs eine eingehende ärztliche Untersuchung und die fachliche Beratung durch einen Arzt, Therapeuten oder Apotheker! Bitte wendet Euch bei gesundheitlichen Beschwerden in jedem Fall an den Arzt Eures Vertrauens.
    • Offizieller Beitrag
    [URL]http://www.welt.de/wams_print/article3876542/Muss-ein-Mann-wissen-wie-viel-er-wiegt.html[/URL] :kicher:
    [color=#A52A2A][b]Aus organisatorischen Gründen bevorzuge ich die Kommunikation per eMail.[/b] [b]Ihr erreicht mich daher ausschließlich über die eMail-Adresse im [url='https://www.das-dicke-forum.de/forum/index.php?legal-notice/']Impressum[/url].[/b][/color]
  • Ich finde es interessant, wer offenbar so alles hier im Forum mitliest. Nun zitieren schon Journalisten großer Zeitungen aus den Inhalten. [align=right]Glückwunsch, Itsme! [/align]
  • Mir ist auch in letzter Zeit mehrfach aufgefallen, dass in Artikeln, die den Anspruch "News" haben, vermehrt Kommentare irgendwelcher Internet-Benutzer zitiert werden, die irgendwo unter Web.de-Artikeln oder sogar bei Youtube Kommentare hinterlassen. Sowas wird dann zitiert!!! Und daraus wird ein Artikel konzipiert!!! Mir tut das immer in der Seele weh, wahrscheinlich weil ich als Historikerin die Nutzung und das Belegen von seriösen Quellen nahezu eingeprügelt bekommen habe. Wobei ich das hier jetzt nicht auf dieses Forum, Itsme und ihre Kommentare beziehe! Ich meine eher Artikel bei Welt, Web.de, gmx.de, die tatsächlich sowas schreiben wie "... was Aussagen wie die von Youtube-User sunshinePony92 ("total süß, knutscha!") oder iwanturbutt1985 ("megageil, alda!") belegen."
  • [quote='Kanarienvogel','http://thorben-orloff.de/forum/index.php?thread/&postID=81997#post81997']Mir ist auch in letzter Zeit mehrfach aufgefallen, dass in Artikeln, die den Anspruch "News" haben, vermehrt Kommentare irgendwelcher Internet-Benutzer zitiert werden, die irgendwo unter Web.de-Artikeln oder sogar bei Youtube Kommentare hinterlassen. Sowas wird dann zitiert!!! Und daraus wird ein Artikel konzipiert!!! Mir tut das immer in der Seele weh [...][/quote]Ich finde es erstaunlich, wie schnell sich so etwas wie Twitter durchgesetzt hat als "stets aktuelle" Nachrichtenquelle. Zum ersten Mal richtig mitbekommen habe ich das bei der Berichterstattung von CNN über Notlandung des Flugzeugs auf dem Hudson. Da haben die twitternden Leute aus den Büros drum herum munter berichtet und CNN bezog sich andauernd darauf. Der Flugzeugabsturz bei Amsterdam brachte auch viele gezwitscherte Kurzberichte, die sich in Netzzeitungen und tags darauf in Tageszeitungen wiederfanden - ganz nach dem Motto: Zuerst getwittert hat User XY. Scheint inzwischen wirklich Standard zu werden. Da ist nix mehr mit langfristiger Quellenüberprüfbarkeit. Habe auch so meine Probleme mit der Wissenschaftlichkeit solcher Zitate.

    Einmal editiert, zuletzt von kampfzwerg () aus folgendem Grund: umformuliert

  • ...hält es einen aber auch doch vor Augen, daß man eben tatsächlich nicht "nur unter sich" ist - und sich mehrfach überlegen muß, wieviel Information man so über ein Forum über sich und andere verbreiten kann. Nur ganz langsam weicht auch aus mir die naive Vorstellung, daß wir hier unter "uns" sind. So ein quatsch - in Zeiten, in denen Medien händeringend nach irgendeiner Schlagzeile oder einfach nur billig an irgendetwas geraten wollen - ist man eben schon lange nicht mehr "unter sich". Hat eben alles seine zwei Seiten - und ich will es mal nicht zu negativ sehen. @ Itsme: Du erhältst sicherlich demnächst eine Anfrage zur Teilnahme an einer Talkshow - :-D
  • [quote='silentsound','http://thorben-orloff.de/forum/index.php?thread/&postID=82000#post82000'].. @ Itsme: Du erhältst sicherlich demnächst eine Anfrage zur Teilnahme an einer Talkshow - :-D[/quote] Wofür ich dann gaanz viele weise Zitate [B]und[/B] deren Schreiber auswendig lernen werde! ;)
  • Ich habe gerade den Artikel gelesen und musste mich danach schon fragen, was will uns der Autor eigentlich sagen? Das es im Alter schwerer ist, sein Gewicht zu halten? Hat das Neuigkeitswert? Ich muss mich schon wundern, eigentlich haben wir das Sommerloch doch noch gar nicht erreicht. Mit vielen Fragezeichen Gisela
    • Offizieller Beitrag
    Das habe ich mich auch gefragt. Mir ist auch nicht so ganz klar, warum er Itsme mit einem Fremdzitat unter Nennung unseres Forenmottos zitiert. Das hätte er auch mit weniger Schnörkeln und Kurven haben können. :-D
  • Ich denke es ist realtiv eindeutig ein kleine gemeine Spitze - ganz unrecht hat er aber nicht.
  • [quote='Martina','http://thorben-orloff.de/forum/index.php?thread/&postID=82022#post82022']Das habe ich mich auch gefragt. Mir ist auch nicht so ganz klar, warum er Itsme mit einem Fremdzitat unter Nennung unseres Forenmottos zitiert. Das hätte er auch mit weniger Schnörkeln und Kurven haben können. :-D[/quote] Vielleicht denke ich zu naiv, aber ich stelle mir ganz unkompliziert vor, dass er ein Mensch mit Gewichts"problemen" ist und hierbei auf unser Forum gestossen ist. Und als er den Artikel - über ein Thmea, das ihn interessiert, weil es ihn selbst betrifft - schrieb, erinnerte er sich dieses Zitates, welches er für nicht umsetzbar hält. Ist es ja auch nie zu 100 %. Ansonsten wären Menschen, die es ganz un gar umsetzen können, wahrscheinlich volkommen und das sind wir ja nun mal nicht.
  • ein zitat von einem zitat, meine güte... hätts nicht gereicht, einfach das Zitat mit dem Original-Autor, soweit es einen gibt, zu nennen? nuja, was solls. :cool:
  • [quote='Itsme','http://thorben-orloff.de/forum/index.php?thread/&postID=82035#post82035']Vielleicht denke ich zu naiv[/quote] Ja, das denke ich schon ... wer hinter der Formulierung "abgrundtief weise" keine Ironie wittert hat vermutlich in der Tat eine relativ naive Sichtweise der Welt, aber (und das meine ich nicht ironisch) es gibt wirklich Schlimmeres. Ich denke es geht u.a. um den Gegensatz zwischen dem Anspruch "unabhängig" und "non-konformistisch" zu sein und dem zitierten Inhalt der gelebten Forumswirklichkeit, was natürlich anhand eines einzelnen Zitates ein bisschen ungerecht ist.
  • [quote='Fräulein Wunder','http://thorben-orloff.de/forum/index.php?thread/&postID=82037#post82037']Ja, das denke ich schon ... wer hinter der Formulierung "abgrundtief weise" keine Ironie wittert hat vermutlich in der Tat eine relativ naive Sichtweise der Welt, aber (und das meine ich nicht ironisch) es gibt wirklich Schlimmeres. Ich denke es geht u.a. um den Gegensatz zwischen dem Anspruch "unabhängig" und "non-konformistisch" zu sein und dem zitierten Inhalt der gelebten Forumswirklichkeit, was natürlich anhand eines einzelnen Zitates ein bisschen ungerecht ist.[/quote] Ich war gar nicht auf Dein State eingegangen. ;) Und dazu, ob der Schreiber seine Worte ironisch oder nicht ironisch gemeint hat, habe ich mich nicht geäußert.
  • Wie auch immer, es ist zwar etwas unschön, dass unser Forum in einem verquasten Zusammenhang innerhalb eines sinnfreien Artikels erschienen ist, aber wer weiß, wozu es vielleicht mal gut ist. ;)
  • Ist mir nicht entgangen Itsme. Ich bezog mich ebenso wie Du auf Martinas Frage warum der Autor das alles so merkwürdig auschweifend und schräg zitiert. Meine Ansicht dazu: vermutlich kein Zufall. ;) Davon abgesehen finde ich Deine Interpretation relativ naiv (die eben die Möglichkeit, daß das Ganze ironisch gemeint ist gar nicht in Betracht zieht) und habe das damit zum Ausdruck gebracht. Mehr nicht.
    • Offizieller Beitrag
    [quote='Fräulein Wunder','http://thorben-orloff.de/forum/index.php?thread/&postID=82037#post82037']Ich denke es geht u.a. um den Gegensatz zwischen dem Anspruch "unabhängig" und "non-konformistisch" zu sein und dem zitierten Inhalt der gelebten Forumswirklichkeit, was natürlich anhand eines einzelnen Zitates ein bisschen ungerecht ist.[/quote]Mir erschließt sich auch nicht, inwiefern das Zitat des [URL='http://de.wikipedia.org/wiki/Gelassenheitsgebet']Gelassenheitsgebets[/URL] den Attributen "unabhängig" und "non-konformistisch" widerspricht. Unabhängig davon bezieht sich dieses Motto aber auf die Haltung der Betreiber dieser Seite zum Thema dieser Seite. Von unseren Usern erwarten wir allenfalls, dass sie unsere Haltung akzeptieren und tolerieren. Sie sind eingeladen, sie sich zu eigen zu machen, aber das dürfen sie ganz freiwillig tun. Es wundert mich allerdings nicht, dass nicht nur oberflächliche Journalisten so weit nicht denken (können?).
    [color=#A52A2A][b]Aus organisatorischen Gründen bevorzuge ich die Kommunikation per eMail.[/b] [b]Ihr erreicht mich daher ausschließlich über die eMail-Adresse im [url='https://www.das-dicke-forum.de/forum/index.php?legal-notice/']Impressum[/url].[/b][/color]
  • [quote='Fräulein Wunder','http://thorben-orloff.de/forum/index.php?thread/&postID=82040#post82040'] Davon abgesehen finde ich Deine Interpretation relativ naiv (die eben die Möglichkeit, daß das Ganze ironisch gemeint ist gar nicht in Betracht zieht) und habe das damit zum Ausdruck gebracht. Mehr nicht.[/quote] Wieso schließt meine Interpretation aus, dass der Schreiber das Ganze ironisch meint? Ich schrieb oben: [I]Und als er den Artikel - über ein Thmea, das ihn interessiert, weil es ihn selbst betrifft - schrieb,...[/I] Ich weiß aus eigener Erfahrung, dass ich durchaus über Dinge, die mich interessieren, einen ironischen Artikel schreibe, wenn ich das Gefühl habe, dass es passt.
  • Meine Güte, itsme ... wollen wir diese Diskussion wirklich weiterführen? Ist das wirklich so wichtig :confused: oder ist das jetzt einfach nur ein Nebenschauplatz um ein weiteres Kämpfchen auszutragen. Aber gut: Du schreibst, dass Du vermutest, dass sich der Autor an das Gebet aus Deinem Beitrag erinnerte und es als nicht umsetzbar kommentierte. Die Frage dabei ist aber nicht, warum der Autor das Gebet erwähnt, sondern, warum er Dich zitiert, als jemand die das Zitat zitiert? Wie schon Goethe im Beitrag des Internetusers *PalimPalim 2000* sagte: " Es hört jeder doch nur, was er versteht." :flirt: Warum sollte er es so gewollt kompliziert formulieren - außer wenn er mit dieser Vorgehensweise eben etwas aussagen will? Deine Interpretation schrammt also m.E. knapp am eigentlichen Punkt vorbei und strahlt mit den Worten "ich stelle es mir ganz unkompliziert vor" deshalb für mich eine gewisse Naivität aus, bzw. macht eben den Eindruck als wäre Dir die Ironie der Sache entgangen. Man könnte auch sagen: wenn man einen Witz über ein Pferd erzählt das in eine Bar kommt und ein Bier bestellt und der andere dann antwortet: Aber ein Pferd kann doch gar nicht reden kann man wohl davon ausgehen dass er den Witz nicht verstanden hat. Ist es jetzt klarer geworden? Du bist ja nicht die einzige, die im Artikel keine Ironie sah. Vielleicht ist da ja auch gar keine - das weiß wohl nur der Autor selbst. Wenn Du genau liest wirst Du sehen, dass ich den Seitenhieb im Artikel ziemlich ungerecht dem Forum gegenüber fand (das mal nebenbei auch @ Martina) auch wenn er sicher einen kleinen wahren Kern hat.

    2 Mal editiert, zuletzt von Fräulein Wunder ()

  • Fräulein Wunder [quote] Meine Güte, itsme ... wollen wir diese Diskussion wirklich weiterführen? [/quote] Nein. :)