Bibi & Rolli heute

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Hier schreiben engagierte Laien. Soweit gesundheitliche Fragen erörtert werden, ersetzen die Beiträge und Schilderungen persönlicher und subjektiver Erfahrungen der Autoren keineswegs eine eingehende ärztliche Untersuchung und die fachliche Beratung durch einen Arzt, Therapeuten oder Apotheker! Bitte wendet Euch bei gesundheitlichen Beschwerden in jedem Fall an den Arzt Eures Vertrauens.

    Bitte beachtet unsere überarbeitete Datenschutzerklärung sowie unsere ebenfalls überarbeiteten Forenregeln.

    • Bibi & Rolli heute

      Hier war ja immer mal wieder die Frage aufgetaucht, was eigentlich aus Bibi & Rolli geworden ist.

      Gestern habe ich eine Vorschau zur Oliver-Geissen-Show gesehen. Die Folge hieß "Schönheitsideale". Man kann sie bei RTL Now anschauen. Am Anfang ist 'ne halbe Minute Werbung, aber direkt danach kommt der Auftritt der beiden.

      Ich find's ganz schön herb.
      Aus organisatorischen Gründen bevorzuge ich die Kommunikation per eMail.
      Ihr erreicht mich daher ausschließlich über die eMail-Adresse im Impressum.
    • Auweia, manche Aussagen

      "Wer sagt, er fühlt sich wohl mit Übergewicht, lügt"

      Und diese Sandra sagt "Größe 38 ist doch nicht schlank, ich habe Größe 32"

      DA habe ich jetzt aufgehört zu schauen.

      Na ja, es ging um Schönheitsideale...
      :stay:
      lg
      Renate

      Ein Freund ist jemand, der dich mag, obwohl er dich kennt. (Dr. Eckhart von Hirschhausen)
    • Ich finde es immer wieder interessant wie aktive Diätler von dem einen Extrem ins andere verfallen. Im Fall von Rolli ist es der Wandel von "0" Sport zum "Bodybuilder".
      Hinsichtlich Abnehmen redet er "von langsam aber stetig" und in Sachen Sport legt er übermäßig los, redet sogar von einer künftigen Teilnahme an Wettbewerben.

      Von Bibi hatte ich nicht erwartet, daß sie sich vor das Publikum setzt und sagt: "Ich bin glücklich so wie ich bin." Das würde nicht in ihr bisheriges (Lebens-)konzept bzw. zu ihren bisherigen Statements und Bemühungen abzunehmen, passen. Von daher war ich da nicht sonderlich überrascht. Dennoch: bei der Aussage von Bibi "Ich trage derzeit Größe 50/52" konnte ich mir einen spontanen Augenverdreher nicht verkneifen.
      Die Sumpitt
    • Schlimm, wie sämtliche Klischees über dicke Menschen nochmal bestärkt werden.
      Mal abgesehen davon, was die beiden erzählen, schlimm ist auch, was der Moderator mit seinen Fragen immer indirekt impliziert: "...nur weil es anstrengender ist, wenn man übergewichtig ist..."

      Schlimm, dass sie vor großem Publikum behaupten, dass dicke Menschen nicht glücklich sein können. Mit solchen Aussagen richten sie viel Unheil an.
    • Wasserratte schrieb:

      Schlimm, dass sie vor großem Publikum behaupten, dass dicke Menschen nicht glücklich sein können. Mit solchen Aussagen richten sie viel Unheil an.
      Allerdings! Wie viele unglückliche oder gar depressive Schlanke gibt es, über die niemals, wenn sie portraitiert werden, behauptet wird, dass ihr Schlanksein Schuld an ihrem Zustand ist.

      Es ist halt immer noch so, dass ein Schlanker unfreiwilliger Single, arbeitslos, unglücklich, krank, etc. ist, weil es eben einfach so ist, während ein Dicker mit gleicher Problematik diese logischerweise nur seinem Dicksein zu verdanken hat :schiel:
      [CENTER]Das Vergleichen ist das Ende des Glücks und der Anfang der Unzufriedenheit.
      [SIZE=1](Søren Aabye Kierkegaard)[/SIZE]
      [/CENTER]
    • naja, vielleicht trägt sie 54 und die Größen sind eh relativ je nach Anbieter.

      Ich weiß, um wievieles dicker einen die Fernsehkamera erscheinen läßt. Abgesehen davon, daß ich mittlerweile mit der Branche zu tun habe, habe ich hier in Berlin Schauspieler und Comedians getroffen, die im Fernsehen relativ normalgewichtig rüberkommen, in Wirklichkeit aber extrem dünn sind.

      Eins zumindest sieht man auf den ersten Blick, auch das Magenband hat ihr nicht geholfen. Und das meine ich nicht schadenfroh, sondern es ist einfach nur eine Feststellung.
    • Ich hab mir das grad nochmal angesehen. Ich finde die beiden sind einfach nur fernsehgeil, das geht doch nun schon über soviele Jahre und ich finde so viel schlanker ist Rolli nun auch nicht, Kleider machen auch Leute und Bibi ist dicker als eh und je. Dabei finde ich sie eine hübsche Frau. Ich glaube die beiden fühlen sich schon wohl, so wie sie sind, nur wenn sie das zugeben, fleißt kein Geld mehr von den Medien. Naja jeder macht, was er für richtig hält. die beiden sind schon ne Show für sich.
    • Ich habe keinen Fernseher und bleibe daher von solchen Freakshows in der Regel verschont. Die Sendung habe ich mir eben angesehen und war entsetzt. Bibi und Rolli waren ordinär und nervig, ihre Dickenparolen unerträglich. Aber nichts gegen diese angeblich Größe 32 tragende Tänzerin. Erstens war das genausowenig ne 32 wie Bibi ne 52 und davon abgesehen konnte die kaum sprechen und war trotz ihrer OPs und ihrer Disziplin nur mäßig hübsch. Darauf hat sie sich aber ne Menge eingebildet.

      Allgemein kann man sich fragen, was für Vorstellungen hier vermittelt werden. Schönheit um jeden Preis (allerdings nur weibliche Schönheit) und wenn man die nicht hat und mit Farbe tüncht oder über 30 ist, ist man nicht mehr gut genug für Arbeitswelt und Playboy? Es sei denn man ist richtig häßlich, dann kann man Unterhaltungsshows machen (nicht meine persönliche Meinung über diesen Mann)?
    • Ich hab mir den ersten Teil mit Bibi und Rolli auch angeschaut, dann aber ausgemacht bevor diese Tante dazu stieß, die nicht versteht wie man dick sein kann. :rolleyes:
      Schon die paar Sätze haben mir allerdings vollkommen gereicht! :holy:
      Eigentlich vor allem der eine von Bibi...
      Wiedereinmal frage ich mich, wie diese Leute eigentlich dazu kommen, anderen abzusprechen, die Wahrheit zu sagen, nur weil es bei ihnen vielleicht anders oder für sie einfach unvorstellbar ist.
      Abgesehen davon musste ich mich dann auch noch fragen, ob es (wenn man da schon Vergleiche ziehen will) nicht sogar eine weit größere Leistung ist, sich mit seiner Körperfülle anzufreunden und dabei nicht völlig schamerfüllt und geknickt durchs Leben zu gehen, als stattdessen den vielzitierten "Kampf gegen die Kilos" zu führen und vielleicht auch zu gewinnen...
      [CENTER]★ [SIZE=1]I am fat. And I have this radical idea that I am allowed to exist.[/SIZE] ★
      [SIZE=1]by Fat Grrrl A[SIZE=1]ctivism[/SIZE][/SIZE]
      [/CENTER]
    • babelfish schrieb:

      Idiese angeblich Größe 32 tragende Tänzerin. Erstens war das genausowenig ne 32 wie Bibi ne 52 und davon abgesehen konnte die kaum sprechen und war trotz ihrer OPs und ihrer Disziplin nur mäßig hübsch. Darauf hat sie sich aber ne Menge eingebildet.


      Ja das habe ich mir auch gedacht, und auch dass sie für ihre 27 Jahre schon ganz schön verlebt aussieht.... naja bei DEM Job wohl kein Wunder. Oder wars die Schminke?

      Wann auch immer ich Bibi & Rolli im Fernsehen sah - meist beim Zappen in eine Sendung - hinterließen Sie bei mir keinen positiven Eindruck. Auch jetzt nicht, es ist nur wieder eine weitere Form der Darstellung und ich könnte mir vorstellen dass es nächstes Jahr wieder ganz anders aussieht.

      Schönheitsideale sind so alt wie die Menschheit - es wandelt sich immer wieder und die Neuzeit mit ihren operativen Möglichkeiten bringt nur eine weitere Form der "Entstellungsmöglichkeiten".

      Jedem das Seine.

      Grüße

      Ulrike
      (Konf. Gr. 38 bei meiner Körpergröße würde schon hart an der Grenze zu Untergewicht liegen, solche Pauschalaussagen dass Gr. 38 nicht sonderlich schlank ist klingt gelinde gesagt schlecht nachgedacht)
    • dramaqueen schrieb:


      Abgesehen davon musste ich mich dann auch noch fragen, ob es (wenn man da schon Vergleiche ziehen will) nicht sogar eine weit größere Leistung ist, sich mit seiner Körperfülle anzufreunden und dabei nicht völlig schamerfüllt und geknickt durchs Leben zu gehen, als stattdessen den vielzitierten "Kampf gegen die Kilos" zu führen und vielleicht auch zu gewinnen...


      Man darf einfach auch nicht vergessen, dass hier jedes Wort bezahlt wird.
      Ein jahrelanger bezahlter "Kampf gegen die Kilos" vor Kameras rechnet sich anscheinend.
      Wo wären die beiden heute, wenn sie den "Kampf" gewonnen hätten? Wer würde sich noch für sie interessieren.
      Ihre Pfunde sind ihr Kapital.
      Ich sehe das ungefähr so, wie das Geschäft, das die Diätindustrie macht:
      Ergebnisse, die nie auf Dauer halten. Ansonsten gäbe es diese Industrie schon lange nicht mehr. Ebensowenig, wie es Bibi und Rolle (auf dem Bildschirm) noch gäbe, wenn sie wirklich einmal dauerhaft abgenommen hätten.
      Nur Du selbst bist Herr Deiner Gedanken.

      [SIZE=1]Von Itsme[/SIZE]
    • Itsme schrieb:

      Ihre Pfunde sind ihr Kapital.
      Ich sehe das ungefähr so, wie das Geschäft, das die Diätindustrie macht:
      Ergebnisse, die nie auf Dauer halten. Ansonsten gäbe es diese Industrie schon lange nicht mehr. Ebensowenig, wie es Bibi und Rolle (auf dem Bildschirm) noch gäbe, wenn sie wirklich einmal dauerhaft abgenommen hätten.


      Das allerdings halte ich für eine etwas verkürzte Interpretation.
      Ich glaube schon, dass der Kampf der Beiden echt ist ... ungewöhnlich ist der jahrelange Kampf gegen die Pfunde nun wirklich nicht. Diesen Kampf kennen wir doch alle, auch wenn viele ihn nicht mehr kämpfen wollen.

      Hätten Bibi und Rolli dauerhaft abgenommen wären sie im Gegenteil vermutlich gar nicht mehr vom Bildschirm wegzudenken, dann hätten sie nämlich etwas erreicht, was all prominenten Mitstreiter von Harry Wijnvood über Susanne Fröhlich bis zu Reiner Calmund nicht schafften und gerade dann wären sie für die Werbeindustie besonders interessant.

      Wünschen würde ich mir natürlich schon, dass die beiden den Kampf etwas diskreter und weniger missionarisch führen würden, aber ich glaube wirklich nicht dass sie ihr Gewicht als ihr Kapital sehen.
      Ehrlich gesagt denke ich auch, dass man mit einem Oliver Geissen Auftritt alle paar Jahre nicht wirklich das grosse Geld machen kann , ich denke da geht es wohl doch eher um Aufmerksamkeit.
    • Ich habe mir auch nur den Auftritt von Bibi & Rolli angeschaut. Es geistern ja viele Schnipsel und Wiederholungen der beiden durch die Medien. Man weiß aber nie, wie aktuell das nun ist. Ich wollte einfach mal sehen, wie sie heute aussehen und drauf sind.

      Mir fiel aus weiter Ferne und mit einem gewissen Schmunzeln wieder ein, dass ich vor vielen Jahren mal einen bösen Brief an die Redaktion von Oliver Geissen geschrieben habe, weil er seinerzeit Bibi und Rolli zu seinen Helden des Jahres ????, vielleicht war es 2000, erklärt hatte, weil sie sich hatten operieren lassen, und dass ich genau deshalb mehrfach Anfragen aus dieser Redaktion abgelehnt habe. Aber wen interessiert schon das eigene Geschwätz von gestern?
      Aus organisatorischen Gründen bevorzuge ich die Kommunikation per eMail.
      Ihr erreicht mich daher ausschließlich über die eMail-Adresse im Impressum.
    • Nach einigen Sätzen von dem Geschwätz der Tabledancerin :rolleyes: musste ich abschalten, bis dahin hab ich's jetzt gesehen (bin erst jetzt wieder zu Hause, wo das funktioniert). Ist halt klassisches Oliver-Geißen-Fernsehen, das ist ja nicht neu. Wenn man außer "Webcamgirl" und Tabledancerin keinen Beruf hat, dann muss man vielleicht wirklich alles für die Optik tun. Fragt sich nur, was die Frau mit 40 macht. Aber das hat uns ja nicht wirklich zu interessieren.

      Mir ist ein kleines Wort aufgefallen - der Off-Sprecher in dem Filmchen über Bibi und Rolli sagte, die beiden haben sich einer riskanten Operation zur Magenverkleinerung unterzogen. Abgesehen davon, dass sie sich nicht den Magen haben verkleinern, sondern "nur" ein Magenband einsetzen lassen, höre ich hier doch zum ersten Mal den Begriff "riskant" in diesem Zusammenhang. Ist also wohl doch nicht alles so ganz ohne ...?

      Dass die Äußerungen der beiden, die sich hier herausnehmen, im Namen aller Dicken zu sprechen, unsäglich sind, steht außer Diskussion. Aber so ganz reflektiert sind die zwei ja nun auch nicht. Oder was soll ich mir unter "Nageldesignerin" und "Bodybuilder" als beruflichen Werdegang vorstellen? Wer noch andere Interessen hat als Äußerlichkeiten, hat es vielleicht auch leichter, sich in seinem Körper und seinem Leben wohlzufühlen.

      :meinung:
    • @Sally: :ja:
      Bezüglich der OP und der rasanten anschließenden Gewichtsabnahme von Rolli nebst Hepatitis als Folge fand ich es übrigens auch sehr merkwürdig (wenn auch wenig erstaunlich...), dass da bis auf die dramatischen Bilder so mehr oder minder drüber weg gegangen wurde.
      Immerhin murmelte Rolli mal kurz, dass es mit dem zu schnellen Gewichtsverlust zusammenhing, aber jetzt ist ja alles unter Kontrolle und da sollte man ja auch wirklich nicht unnötig Panik schüren oder drauf eingehen... :cool3:
      [CENTER]★ [SIZE=1]I am fat. And I have this radical idea that I am allowed to exist.[/SIZE] ★
      [SIZE=1]by Fat Grrrl A[SIZE=1]ctivism[/SIZE][/SIZE]
      [/CENTER]
    • Dass B&R "für alle Dicken" gesprochen haben, hat mir auch nicht gefallen. Wer sind die beiden schon, dass sie solch verallgemeinernde Sätze über die "Gesamtheit der Dicken" machen können? Da ich für Individuen und gegen gleichgeschaltete Massen bin (läßt sich jetzt in allen Zusammenhängen gleich interpretieren) fand ich diese Aussagen dann auch am Schlimmsten. Was deren persönlichen Leidensweg angeht - ja mei! Jeder nach seiner Facon!
      Als die Tischtänzerin reinkam dachte ich zuerst, sie sei so um die 40. Als ich dann mitbekam, dass sie erst 27 ist, war ich doch ziemlich geschockt. Wie kann man sich bloß so "verunstalten"... :cool:
      Nunja, insgesamt unterscheidet sich die Sendung nicht viel vom Gesamtkonzept solcher Talk-Schauen. Nur das diesmal darauf verzichtet wurde, jemand Dickes hinzusetzen, der sagt, dass er sich so wie er ist wohlfühlt. Sonst hat man ja immer ein paar Schwarze und ein paar Weiße dabei, sowie irgendjemand, der zwar auch in das Thema reingehört, aber eine komplett andere Meinung/Figur dabei hat bzw. abgibt.

      Gruß
      Dani
    • Du liebe Güte...insgesamt eine strunzdoofe und unsympathische Mischpoke, die alle miteinander. Ich weiß gar nicht, wen ich davon am blödesten finde. Rolli fand ich schon immer so ein hohles Großmaul und diese angeblich 27jährige Table-webcamgirl-Model-Tänzerin :eek:........na, eben echt Oliver Geissen. Passt scho'.

      *würch*

      eau-de-keautz
    • so vergehen die Jahre und nichts hat sich geändert :(

      Kann mich noch gut erinnern, als Bibi und Rolli das erste Mal im Fernsehen aufgetaucht sind.
      Fand das natürlich hochinteressant, weil ich so gut mitfühlen konnte.

      Bibi finde ich superhübsch und im Nachhinein muß ich leider sagen - total fehlgeleitet, während ich diesen Rolli schon immer absolut eklig und krass gestört empfinde.
      Der ist jetzt doch wieder sehr viel dicker als damals und ich finde, wie ein Bodybilder sieht er nun wirklich nicht aus - durch die Klamotten durch kann man immer noch sehen wie schwammig er ist.

      Nicht falsch verstehen - dagegen ist ja nichts auszusetzen - man darf nur nicht das Gegenteil behaupten, wenn die Lüge so offensichtlich ist. Genau wie Bibi`s Grösse 50 - sie kriegt die Arme vorm Körper kaum zusammen, daran ändert auch die Sichtweise über den Fernseher nichts.

      Andererseits - mogeln wir nicht alle mal ein bischen?! Kann schon mal passieren, oder?

      Allerdings finde ich sehr schade, daß Bibi nun irgendwo als Nageldesignerin arbeitet, denn ich bin absolut der Meinung, daß sie super kreativ und begeisterungsfähig ist, daß sie in der Lage wäre noch ganz andere Sachen zu bewerkstelligen.

      Hab den Beitrag noch weiter gesehen und mich dann noch über den lieben Professor Mang aufgeregt, der immer so tut, als sei er der plastische Chirurg von Gottes Gnaden und früher mal behauptet hat, er würde niemals jemanden operieren, der mit einem Bild von einem Prominenten zu ihm kommt und entsprechend gestaltet werden will.
      Und siehe da Herr Professor - glatt gelogen. Da macht er einen kleinen 18 jährigen zu einem zweiten Bill Kaulitz.
      Da kann ich nur sagen: vom Thron gefallen Herr Professor :baeh:

      :kuss2:

    • Sie war als dicke Frau auch sehr attraktiv. Ich finde, dass sie da so richtig toll aufgefallen ist. Jetzt wird sie in der Masse der Normgewichtigen eine von vielen sein.
      Und ob sie den Erfolg halten kann, wird die Zeit zeigen. Ich wünsche es ihr, dass der Jojoeffekt nicht heftig zuschlägt, wenn sie sich wieder ohne Eiweissdiät ernähren wird. Schade finde ich, dass sie besorgtes Nachfragen so schnippisch abwürgt. Allerdings war ich nach einer Abnahme auch genervt, wenn ich gefragt wurde, was mit mir los sei.