Der liebe Onkel Doktor

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Hier schreiben engagierte Laien. Soweit gesundheitliche Fragen erörtert werden, ersetzen die Beiträge und Schilderungen persönlicher und subjektiver Erfahrungen der Autoren keineswegs eine eingehende ärztliche Untersuchung und die fachliche Beratung durch einen Arzt, Therapeuten oder Apotheker! Bitte wendet Euch bei gesundheitlichen Beschwerden in jedem Fall an den Arzt Eures Vertrauens.

    Bitte beachtet unsere überarbeitete Datenschutzerklärung sowie unsere ebenfalls überarbeiteten Forenregeln.

    • Der liebe Onkel Doktor

      Ich weiß nicht, ob es einen "allgemeinen Ärtzebeschwerthread gibt" - ich habe keinen gefunden - aber diese Geschichte liegt mir schon seit langer Zeit auf der Seele.

      Vor ca. 3 Jahren ging ich zu einem Orthopäden, der zudem noch Chiropraktiker war, weil zwei meiner Finger irgendwie taub und kribbelig waren. Es wollte einfach nicht weggehen, zeitgleich fühlte ich aber, dass irgendwas am Rücken war, als wäre etwas blockiert. Es knackte manchmal wie verrückt. Ich dachte mir, dass der mir ja dann bei Bedarf den Rücken auch wieder einrenken kann...

      Hab ich gutmütiges Schaf also dem Onkel Doktor beschrieben, welche Symptome ich hatte. Eine kleine Odyssee begann. Zum Neurologen, weil da ja sicherlich ein Nerv im Arm eingeklemmt sein könnte.
      Dem war aber nicht so.
      Mehrere "Behandlungen" (Kühlverände um den Ellenbogen, etc...), die aber alle nichts geholfen haben.
      Zwischendurch wies ich immer wieder darauf hin, dass ich das Gefühl hätte, irgendwas wäre da im Rücken blockiert.
      Seine Antwort war: Nein, also im Rücken kann ja gar nicht blockiert sein. Aber um mal ehrlich zu sein, nehmen sie mal 40kg ab, dann hört das auch auf. Dass jetzt die Finger taub sind, kommt davon, dass ihr Nerv aufgrund ihres Gewichtes eingequetscht wird. Wenn sie abgenommen haben und es nicht besser wird, dann kommen sie nocheinmal wieder.

      :eek:

      Ich hab gedacht, ich spinne, war in dem Moment aber so perplex, dass ich da nicht mehr schlagferti was drauf erwidern konnte.
      Natürlich, lieber Onkel Doktor, ich nehm auch mal eben 40kg ab und laufe in der Zwischenzeit mit tauben Fingern rum. Ist klar...:mad:

      Und was soll ich sagen?
      Ca. 3 Wochen -ohne 40kg Abnahme, logisch!- später löste sich mein Problem auf die natürliche Art und Weise. Bei einer Massage merkte ich, wie hörbar ein Wirbel bei mir wieder einrastete. Als ich danach wieder aufstand, merkte ich, dass mein Rücken freier war und die Blockade weg. Innerhalb weniger Tage hörte das Kribbeln auf und kam auch bis heute nie wieder.
      Der eine Wirbel verschiebt sich manchmal immernoch, aber mittlerweile hab ich rausbekommen, wie ich den durch bestimmte Streckungen wieder an seine Position bringen kann.

      Ich habe damals nicht verstanden und auch nicht wahrhaben wollen, dass man als kranker, dicker Mensch eben für den Arzt nur der dicke Mensch ist, der aufgrund seines Übergewichts krank ist. Das hat mich sehr verunsichert und tut es teilweise heute noch. Mir graut es förmlich davor, nocheinmal zu einem Arzt, speziell einem Orthopäden zu gehen. Ok, diesmal wäre ich gerüstet, wenn auch auf der unsanfte Weise für den Arzt:cool2:, aber dennoch... Die Unsicherheit bleibt und sitzt ganz tief innerlich.

      Als ich dann hier die ersten Geschichten über Ärzte las, hab ich mich verstanden gefühlt. Ich bin nicht alleine, es geht vielen so wie mir...


      LG
      Kleine_Kuller
    • Hallo Manfred,

      danke für deine PN.
      Ich habe sie soeben beantwortet.

      Ich denke, dass ich hier in diesem Thread noch so manche meiner Erlebnisse mit Ärzten "dokumentieren" werde. Einfach nur, um es mir bewusst zu machen.

      :)



      LG
      Kleine_Kuller
    • Hallo, Kleine_Kuller aus dem schönen Wuppertal :)

      auch über Erlebnisse mit Ärzten wird im Forum diskutiert. Leider wird meist über negative Arztbesuche geredet, eher selten über positive. Wenn Du einen guten Arzt in diesem Forum weiterempfehlen möchtest, kannst Du das in der Rubrik "Dick & Ärzte" tun - lies aber bitte vorab den Moderatoren-Hinweis.

      LG
      Manfred