Hungrig durch Obst?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Hier schreiben engagierte Laien. Soweit gesundheitliche Fragen erörtert werden, ersetzen die Beiträge und Schilderungen persönlicher und subjektiver Erfahrungen der Autoren keineswegs eine eingehende ärztliche Untersuchung und die fachliche Beratung durch einen Arzt, Therapeuten oder Apotheker! Bitte wendet Euch bei gesundheitlichen Beschwerden in jedem Fall an den Arzt Eures Vertrauens.

    Bitte beachtet unsere überarbeitete Datenschutzerklärung sowie unsere ebenfalls überarbeiteten Forenregeln.

    • Alanis schrieb:

      Fruchtzucker steigert meines wissens allerdings nicht den Blutzuckerspiegel.


      Ohne es jetzt noch einmal nachgelesen zu haben: Fruchtzucker steigert den Blutzuckerspiegel sogar noch schneller als "Rohrzucker" - Fruchtzucker ist ein einwertiger und Rohrzucker ein zweiwertiger Zucker; allerdings benötigt der Körper kein Insulin zur Aufspaltung von Fruchtzucker (der ist sozusagen, laienhaft ausgedrückt, bereits aufgespalten).

      Na ja.

      Bin sowieso leicht allergisch auf Äpfel (und, wenn auch etwas geringer, auf Birnen). So kann ich leider keine kerngesunden Äpfel essen...
    • Ohne es jetzt noch einmal nachgelesen zu haben: Fruchtzucker steigert den Blutzuckerspiegel sogar noch schneller als "Rohrzucker" - Fruchtzucker ist ein einwertiger und Rohrzucker ein zweiwertiger Zucker; allerdings benötigt der Körper kein Insulin zur Aufspaltung von Fruchtzucker (der ist sozusagen, laienhaft ausgedrückt, bereits aufgespalten).

      Du meinst wahrscheinlich Traubenzucker (Glucose), der in vielen Früchten drin ist, und ich meinte den (vorher von jemandem in Zusammenhang mit Insulin erwähnten) Fruchtzucker (Fructose), der in Äpfeln drin ist.
      Und ich wollte eigentlich sagen, dass er den Insulinspiegel nicht steigert, das mit dem Blutzuckerspiegel war ein "Versprecher".
      Rohrzucker besteht aus beiden Zuckern und steigert somit den Insulinspiegel nicht so schnell wie Traubenzucker, aber schneller als Fruchtzucker.
    • Alanis schrieb:

      Obst gilt ja auch allgemein nicht mehr als sooo gesund, weil es viel Zucker enthält. Und wie alles, was viel Zucker enthält, macht es nur kurzfristig satt, weil dann der Insulinspiegel steigt. Fruchtzucker steigert meines wissens allerdings nicht den Blutzuckerspiegel. Dafür macht er aber auch nicht satt.
      Bei mir hilft es aber dennoch ganz gut, wenn ich nachmittags bei der Arbeit einen Apfel esse. Kann man gut mitnehmen und unterdrückt den Hunger, bis ich nach Hause komme. Oder nach dem Mittagessen, wenn ich manchmal was Süßes brauche, da hilft Obst ganz gut.

      Egal, ich hab jetzt jedenfalls Lust auf einen Apfel.

      Alanis


      Und wieso ist in Äpfeln oder allegemein Obst nur Fruchtzucker? Das wäre mir neu. Zwar ist der Fruktose-Gehalt höher als der Glucosegehalt, aber jedes Obst enthält auch Traubenzucker.