"Sich endlich wieder richtig schick machen können..."

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Hier schreiben engagierte Laien. Soweit gesundheitliche Fragen erörtert werden, ersetzen die Beiträge und Schilderungen persönlicher und subjektiver Erfahrungen der Autoren keineswegs eine eingehende ärztliche Untersuchung und die fachliche Beratung durch einen Arzt, Therapeuten oder Apotheker! Bitte wendet Euch bei gesundheitlichen Beschwerden in jedem Fall an den Arzt Eures Vertrauens.

    Bitte beachtet unsere überarbeitete Datenschutzerklärung sowie unsere ebenfalls überarbeiteten Forenregeln.

    • "Sich endlich wieder richtig schick machen können..."

      So oder so ähnlich habe ich es nicht selten vernommen, bei Menschen, meist Frauen, die gerade mal wieder am diäten sind.
      Ist nicht so, dass ich nicht verstünde, was sie meinen, denn genauso habe ich ja auch gedacht, wenn ich wieder mal dabei war, meinem Körper Zwang anzutun.
      Die Visionen von bestimmten Kleidungsstücken, die man nur, - oder nur so tragen kann, wenn man schlank ist, sind mir nicht fremd.

      Wie kam ich, - wie kommen Frauen, die solche Worte aussprechen, nur darauf, dass man sich nur dann "richtig schick" machen kann, wenn man schlank ist?
      Okay, manche Bekleidungsteile würde ich nicht mehr in der Form tragen, wie in sehr schlanken Zeiten. Aber es gibt unendlich Möglichkeiten für mich.

      Was ich früher selber dachte, lässt mich heute säuerlich werden.
      Fast wie eine persönliche Beleidigung.
      Sich dann (wenn man schlank ist) "endlich wieder schick" machen zu können, heißt doch im Umkehrschluss, ich kann das nicht, weil ich dick bin!?

      Doch ich kann! Mannoooooooooooooo!:mad:

      Ich freue mich schon ganz doll auf meine neue weinrote Leinenjacke, die ich mir nach meinen Wünschen nähen lasse! Und die wird superschick!:five: So!!!
      Nur Du selbst bist Herr Deiner Gedanken.

      [SIZE=1]Von Itsme[/SIZE]
    • Itsme schrieb:

      Wie kam ich, - wie kommen Frauen, die solche Worte aussprechen, nur darauf, dass man sich nur dann "richtig schick" machen kann, wenn man schlank ist?
      Okay, manche Bekleidungsteile würde ich nicht mehr in der Form tragen, wie in sehr schlanken Zeiten. Aber es gibt unendlich Möglichkeiten für mich.


      Also meine Möglichkeiten sind extremst beschränkt. Und ja, wenn ich schlank wäre, wüßte ich einige Kleider, Oberteile, Röcke, die ich dann tragen könnte und richtig schick wäre. Ohne den großen Aufwand, den ich jetzt betreiben muß.

      Mir stehen in diesem Jahr zwei Hochzeiten bevor und ich grüble schon jetzt rum, was ich anziehen könnte.
      ]
    • Mein Traum wäre es, ein Etuikleid tragen zu können. Oder ein Oberteil-eng-Rock-bauschig-weit-Kleid, hach, das wäre es. Oder ein Dirndl so richtig mit Balkon. :grins: Oder überhaupt fließende Kleider, ohne daß sich Speckschwarten abzeichnen.

      Die Hochzeiten: eine eher schicker, die andere eher legerer, aber da mach ich keinen extremen Unterschied.
      ]
    • Nette schrieb:

      Also meine Möglichkeiten sind extremst beschränkt. Und ja, wenn ich schlank wäre, wüßte ich einige Kleider, Oberteile, Röcke, die ich dann tragen könnte und richtig schick wäre. Ohne den großen Aufwand, den ich jetzt betreiben muß.

      Mir stehen in diesem Jahr zwei Hochzeiten bevor und ich grüble schon jetzt rum, was ich anziehen könnte.


      Ich grüble grad drüber, wie dieser Versand echt schicker Klamotten in großen Größen heißt...richtig edles Zeug...
      Allerdings auch teuer...aber wo gibts schon 100% Kaschmir in Größe 56---

      Es wird mir wieder einfallen ( die haben auch Glamourgaderobe....)
    • mintypolo, genau deshalb sind meine Möglichkeiten stark eingeschränkt. Mit Größe 56 kommen vielleicht meine Unterschenkel und Arme klar, aber dann hört es auch schon auf.

      Ich rede von Größe 62, 64 oder größer. Und da sind die Möglichkeiten wirklich stark eingeschränkt.
      ]
    • Also erstmal finde ich, dass Du sehr schick gekleidet bist! ( und da denke ich nicht nur an die traumhaft schöne blaue Bluse, die ich so bewundert habe!) und zweitens solltest Du mal versuchen, ein schmales, langes Kleid mit einer Wasserfall-Bluse auszuprobieren! Gibt's vermutlich für Deine Größe nicht im Handel, aber vielleicht hast Du die Möglichkeit, Dir sowas nähen zu lassen! Sehr elegant und je nach Stoff der Bluse äußerst edel!

      stübbken
    • Nette schrieb:

      mintypolo, genau deshalb sind meine Möglichkeiten stark eingeschränkt. Mit Größe 56 kommen vielleicht meine Unterschenkel und Arme klar, aber dann hört es auch schon auf.

      Ich rede von Größe 62, 64 oder größer. Und da sind die Möglichkeiten wirklich stark eingeschränkt.


      Ich sah mal einen Bericht einer Desingerin, die Mode auch in ganz großen Größen entwirft und näht.
      Gar nicht so teuer.
      Zeichne doch mal auf, was Du Dir vorstellst.....ich habe Sachen , die es sonst nicht gab immer mal selbst genäht...
      ;)
    • Stübbken
      ...zweitens solltest Du mal versuchen, ein schmales, langes Kleid mit einer Wasserfall-Bluse auszuprobieren! Gibt's vermutlich für Deine Größe nicht im Handel, aber vielleicht hast Du die Möglichkeit, Dir sowas nähen zu lassen! Sehr elegant und je nach Stoff der Bluse äußerst edel!
      Das kann ich nur bestätigen!
      Habe mal in einer kleinen Boutique ausgeholfen, in der Lagenlook/Oversize-Mode angeboten wurde. Die Kundinnen waren fast alle propper. Besonders diese einfachen, langen Slinkykleider, die unten ein wenig schmaler zulaufen und darüber eine elegante, weichfließende Bluse, sahen toll aus!
      Aber auch die Hosen, mit ähnlicher Silhouette, also locker, mit Gummibund und unten etwas schmaler werdend, dazu ein lockeres Top in gleicher Farbe und darüber eine lockere leichte Jacke oder Bluse sahen immer ganz toll aus.

      Bei der folgenden Adresse kannst Du nach Deinen Maßen schneidern lassen. Die Mustermodelle kannst Du Dir anschauen:

      Bitte keine Links zu gewerblichen Seiten - man kann nach dem Atelier Seinsche auch googeln.

      Vielleicht wirst Du hier fündig, oder Du hast das Glück, wie ich jetzt, eine Schneiderin zu finden, die zu zivilen Preisen nach Deinen Wünschen näht?
      Eine Kleinanzeige in deiner Tageszeitung könnte da helfen.

      Daumen drück!!!

      P.s.

      Guck mal, - gerade gegoogelt und entdeckt:

      OH, sorry, sehe gerade, das ich keine Seiten einstellen darf. Ooops.
      Google mal unter Slinky, da findest Du das Angebot, speziell für dicke Frauen. Nennt sich Ritas Slinky Mode

      Könnte auch was dabei sein. Auch die Preise sind super.
      Nur Du selbst bist Herr Deiner Gedanken.

      [SIZE=1]Von Itsme[/SIZE]
    • Liebe Nette,

      im Gegensatz zu mir hast Du ja schöne Beine und Fesseln. Daher könnte ich mir auch vorstellen, dass ein elastisches Schlauchkleid mit einer tollen, offen darüber getragenen Bluse sehr gut an Dir aussehen würde. Und dann kommt ja noch hinzu, dass Du ein bildschönes Gesicht und Wahnsinnshaare hast. Ich stelle mir Dich gerade in Nachtblau, die Bluse glänzend und changierend, vor. Der Wahnsinn!

      Martina
      Aus organisatorischen Gründen bevorzuge ich die Kommunikation per eMail.
      Ihr erreicht mich daher ausschließlich über die eMail-Adresse im Impressum.
    • Ich danke euch alle für eure Ideen. Und dir, Martina, für die Komplimente.

      Ich habe ein enges Kleid mit Bluse drüber, muß diese aber im Prinzip geschlossen tragen, weil mein Bauch sonst so rausschaut. Also kann ich das mit dem Kleid auch lassen. Und ohne Bluse geht das gar nicht, da gibt es hinten zuviel was verdeckt werden muß. :rolleyes:

      Ich werde alles mal ergoogeln, was ihr mir so vorgeschlagen habt, sicherlich wird sich was finden.

      Ich wollte eigentlich mit meinem Posting nur sagen, daß ich es nicht einfach finde, sich schick zu machen und daß es eben schon Klamotten gibt, die ich gerne tragen würde aber eben wegen der Figur nicht kann.

      Natürlich gibt es auch Sachen, die ich nie tragen könnte (auch wenn ich wollte), egal ob schlank oder dick, weil sie mir z. B. farblich nicht stehen. Und das kann niemand ändern.
      ]
    • Ahja, ich ärger mich immer wieder, dass Größe 62/64 mit einer einfachen Weite von 70 angeboten wird (ist mir bei einem dieser Shops aufgefallen), bei Ebay ist das auch so. Ihr lieben Verkäuferinnen (falls da wer mitliest), einfach Weite 70 ist bestenfalls 56. Ich trage gerne weit und unter einfache Weite 85 ist da kein Geschäft mit mir zu machen, weil ich nicht wie eine Wursthaut aussehen mag :mad:
      :stay:
      lg
      Renate

      Ein Freund ist jemand, der dich mag, obwohl er dich kennt. (Dr. Eckhart von Hirschhausen)
    • Na ja - zumindest wird es einem schwerer gemacht, etwas zu finden. In ganz normalen Läden oder Versandhäusern passen mir bestenfalls Handschuhe oder Schals, evtl. noch Schuhe (aber auch da wird´s schon eng). Ich finde schon, dass das das "Schickmachen" deutlich erschwert...
    • Das schlimmste ist ja immer, das es in großen Größen keine Auswahl gibt und dann der Preis. Es ist schon etwas umständlicher sich schick zu kleiden. Ich lege immer sehr viel wert darauf, was ich anziehe, es muss schon meinen dicken Hintern verdecken und es dürfen keine Fettwürste rausschauen, also enge Sachen gehn garnicht. Ich beneide schon die Schlanken, die mal eben schnell ein T-Shirt und ne Jeans anziehn und fertig. Ich möchte auch gern mal wieder Röcke oder Kleider tragen, aber das sieht bei mir nicht mehr schön aus, dazu bin ich zu klein mit 1,65. Mit Größe 52/54 hab ich noch welche getragen, aber jetzt mit 58/60 trau ich mich nicht so richtig. Bis auf ein Strandkleid, dass ich mir im letzten Sommer gekauft habe. Wenn man auch ein Kleid gefunden hat, dann geht es doch schon wieder mit Strumpfhosen weiter, die Kosten ja auch schon wieder einiges mehr und sitzen dann nicht richtig. Ich habe schon lange keine mehr angehabt.

      Aber trotzdem finde ich auch, dass man sich als Dicke schick machen kann. Ich freu mich immer, wenn ich eine dicke Frau sehe, die sich besonders schick gemacht hat, weil ich finde das zeigt doch das wir auch schön sein können. Ich habe mir auch angewöhnt größere Ausschnitte zu tragen, erstens wer hat sollte zeigen und zweitens lenkt es vom Doppelkinn ab und drittens gefällt es natürlich meinem Mann besonders gut.

      Also Leute macht euch schick und freut euch dran LG Katrin
    • dicke Mama schrieb:

      Ich lege immer sehr viel wert darauf, was ich anziehe, es muss schon meinen dicken Hintern verdecken und es dürfen keine Fettwürste rausschauen, also enge Sachen gehn garnicht. Ich beneide schon die Schlanken, die mal eben schnell ein T-Shirt und ne Jeans anziehn und fertig. Ich möchte auch gern mal wieder Röcke oder Kleider tragen, aber das sieht bei mir nicht mehr schön aus, dazu bin ich zu klein mit 1,65.

      Das geht mir auch so. Ich bin zwar 3 cm größer, das reißt es aber auch nicht raus. :rolleyes: Dazu kommt dann noch das Schuhproblem, in Schuhen "zum Kleid" kann ich nicht laufen, und die Timberlands gehen ja nun wirklich nicht. Flache Schuhe zu Kleidern sehen nur bei jungen Mädchen schön aus, finde ich.

      Ich empfinde auch oft einen gewissen Neid, wenn ich schlanke Frauen in Jeans und T-Shirt sehe. Blazer drüber, und sie sind "angezogen". Früher konnte ich das auch mal, aber das ist lange her. Toll fand ich auch immer das klassische "kleine Schwarze". Auch längst Vergangenheit.

      Heute ist es sehr aufwendig, und wenn ich gelegentlich bei abendlichen Veranstaltungen vor eine größere Gruppe Menschen treten muss, weiche ich dann doch meist aus auf die dicke Version des kleinen Schwarzen - weit geschnittene schwarze Leinenhose und schwarzes fließendes Oberteil mit einer Kette drauf. Wirklich toll finde ich das aber nicht.

      Klar gibt es tolle Klamotten auch in großen Größen. Die sind aber selten und teuer.
    • Ich ziehe zu irgendwelchen Feierlichkeiten oft das Gleiche an, weil ich es auch schwer finde, sich wirklich schön anzuziehen.

      Manchmal gefällt mir ein Kleidungsstück noch im Laden oder auch zu Hause, aber im Ernstfall knittert es dann an den falschen Stellen, so daß es entweder schlampig aussieht (meine Leinenbluse aus meinem letzten Urlaub ist so ein Fall) oder man zuppelt den ganzen Abend daran herum, weil es eben im Stehen vor dem Spiegel besser aussah als beim Sitzen, wenn sich alles verschiebt.

      Von meiner Mutter habe ich zu Weihnachten ein Wollkostüm bekommen, das sogar paßt und eigentlich auch ganz gut aussieht. Auch hier kommt aber jetzt wieder die Schuhfrage. Zum Einem kann ich auf rocktauglichen Schuhen einfach keinen Abend überleben, ohne daß ich denke, mir fallen die Füße ab und zum anderen sehen die bequemen eben nicht gut dazu aus. Die Stiefel, die in meinen etwas leichteren Zeiten noch gepaßt haben, waren eine tolle Lösung (wenigstens zu so einer Jahreszeit).
      Ich habe mal versucht, neue Stiefel zu finden, aber mir passen entweder nur die häßlichsten oder die teuersten Exemplare. :(
    • ich hab mir extra für ein erstgespräch mit einer potentiellen kundin (ich hatte schon zweimal eine zeitung für sie geschrieben, es ging darum, dass ich nun einen fixen zweijahresvertrag dafür bekommen sollte) eine sehr schöne dunkelblaue hose und ein sehr schönes dunkelblaues oberteil dazu (einfach, aber mit einem schönen ausschnitt) gekauft.
      dazu habe ich schuhe angezogen, halbhohe schnürstiefel, die ich gern mag und die auch super bequem sind. ich hab mich erstmals in "dicken" sachen wirklich wohlgefühlt und der termin lief prima.
      was die bekleidung angeht, so strebe ich an, weniger teile, aber dafür beste qualität und passform. ich will nur mehr sachen anziehen, in denen ich mich so wohl fühle. aber wie gesagt, das streb ich erst an.
    • was die bekleidung angeht, so strebe ich an, weniger teile, aber dafür beste qualität und passform. ich will nur mehr sachen anziehen, in denen ich mich so wohl fühle. aber wie gesagt, das streb ich erst an.


      Genau das habe ich mir auch vorgenommen!
      Was nützen mir eine Million Sachen im Schrank, die ich entweder gar nicht oder nur ungern trage.
      Da beneide ich meine Schwester. Nicht, weil sie schlank ist, sondern weil sie sich konsequent nur Sachen kauft, die sie auch trägt. Sie hat vielleicht ein viertel von dem im Schrank, was ich drin habe, aber jedes Stück ist ihr wirjklicher Geschmack und sie trägt die Sachen auch.
      Ich bin bisher immer noch viel zu spontan. So trage ich nur wenige Teile wirklich gern.
      Aber das soll besser werden und was ich an Spontankäufen spare, das kann dann an echten Lieblingsstücken ruhig teurer sein.
      Nur Du selbst bist Herr Deiner Gedanken.

      [SIZE=1]Von Itsme[/SIZE]
    • Schick machen, jaa...

      Also, ich kann mich durchaus schick machen. Nur wie schick ist da die Frage. Disco- oder Party-schick, geht problemlos. Hochzeitsschick ist da schon schwieriger.
      Allerdings finde ich immer, dass ich ziemlich viele schicke Oberteile finden kann. Was unter anderem daran liegen mag, dass ich Rüschen, Spitzen und so einen Kokolores nicht mag.

      Dafür bin ich eine Riesin. Mit 186 cm und Schuhgröße 45/46 habe ich andere Probleme... Lange Hosen und passende Schuhe, auf denen nicht in großen Lettern M A N N steht zu finden, ist nicht so einfach.

      Dafür habe ich Schmuck für jede Lebenslage ;) Und einen wundervollen roten Hosenanzug!
      [Body] Shaming doesn’t make people thin, or healthy. It just makes them hurt.
      [SIZE=1](Miss Rosie, Blogger)[/SIZE]
    • Schaut Euch mal bitte dort um: Avantgarde Designer XXL Lagenlook - Sassu_de ist der Verkäufer.
      Dort findet ihr in Grösse 60 tolle und moderne Sachen. Letztes Jahr hatte ich auch Gr. 60 und trug gerne Slinky Röcke mit längerem Hängerchen drüber. Im Sommer meist T Shirt kleider mit Zipfel Shirt, die es z.b. bei Jassysbest - alles bei Ebay - gibt
    • Gestern kriegte ich nur einige Sekunden von einer Sendung mit, in der zwei Moderatorinnen nebeneinander standen. Die eine, der Mode entsprechend sehr schlank, die andere eher propper, nicht gerade sehr dick in meinen Augen, aber doch recht rund. Was ich jetzt schreibe, schreibe ich nicht, weil ich dick bin, aber die rundere sah bedeutend hübscher aus. Ich meine rein Figurtechnisch. Beide trugen etwas mehr ausgeschnittene Sachen, - ach ja, es war ein Webesender und die stellten Schmuck vor, deshalb wahrscheinlich das Dekolletee. Das der runden Dame, überhaupt ihre gesamte Erscheinung, fand ich sehr viel ansprechender. Während die schlanke Dame ziemlich langweilig aussah. Keine Kurven, nix.
      Was ich damit sagen will ist, das nicht pauschal alles besser aussieht, wenn man sehr schlank ist.

      Wir haben es schwerer, weil das Angebot nicht so groß ist, wie für die gängigsten Größen, aber es gibt doch viel. Wir müssen nur mehr schauen. Allein I-net wird man mit Sicherheit fündig. Ist ein bisschen Zeitaufwändiger, aber man findet schon schöne Sachen.
      Zurzum: Ich finde, wir können uns genauso schick machen, wenn auch für etwas mehr Geld und mit etwas mehr Aufwand.
      Nur Du selbst bist Herr Deiner Gedanken.

      [SIZE=1]Von Itsme[/SIZE]
    • Sally schrieb:


      Ich empfinde auch oft einen gewissen Neid, wenn ich schlanke Frauen in Jeans und T-Shirt sehe. Blazer drüber, und sie sind "angezogen". Früher konnte ich das auch mal, aber das ist lange her.


      Geht mir genauso. Ich war seit Teenie-Zeiten mollig, aber bis zum Alter von etwa 30 Jahren ein UHU. Dann nahm ich innerhalb kurzer Zeit ca. 15-20 kg zu. Und den Unterschied merke ich *sehr*. Nicht nur, weil es schwieriger geworden ist, Klamotten zu finden. Selbst passende Sachen wirken an mir oft nicht mehr lässig, sondern langweilig bis bieder. Die Kombination T-Shirt, Jeans und schlichter Blazer ist ein typisches Beispiel.

      Das Schuhproblem kenne ich übrigens auch bestens. Ich habe breite Füße, einen hohen Spann und kräftige Waden. Die schönen modernen Stiefel fallen da schon einmal weg, und auch die Suche nach Pumps oder Sandalen ist äußerst schwierig.

      Zum Glück ist es heute möglich, sich auch als dicke Frau schön und interessant zu kleiden. Aber einen eigenen Stil zu finden und nicht langweilig oder spießig zu wirken, ist deutlich schwieriger und teurer als für Frauen mit durchschnittlichen Größen.