Heute bei ARTE

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Hier schreiben engagierte Laien. Soweit gesundheitliche Fragen erörtert werden, ersetzen die Beiträge und Schilderungen persönlicher und subjektiver Erfahrungen der Autoren keineswegs eine eingehende ärztliche Untersuchung und die fachliche Beratung durch einen Arzt, Therapeuten oder Apotheker! Bitte wendet Euch bei gesundheitlichen Beschwerden in jedem Fall an den Arzt Eures Vertrauens.

    Bitte beachtet unsere überarbeitete Datenschutzerklärung sowie unsere ebenfalls überarbeiteten Forenregeln.

    • Heute bei ARTE

      22uhr 20 kommt dort 360grad - die geo reportage.


      *Fremdzitat entfernt*


      ich glaube, ich kenne die reportage schon, ich fand sie ausgesprochen informativ und gut. dort wird nicht "geherrscht", sondern aufgrund eines sozialen netzes dafür gesorgt, daß alle aufgefangen sind. ich glaube, ein satz daraus war: hier hat keine einen palast, aber es ist auch niemand arm - im gegenteil, jede unterstützt jede.


      Stöpsel :daumen:
    • Mist, fast hätt' ich's verpasst.
      Schnell ab ins Bett und gemütlich ARTE gucken.
      [SIZE=1][CENTER]Accepting oneself does not preclude
      an attempt to become better.
      — Mary Flannery O'Connor

      You must learn from the mistakes of others.
      You can't possibly live long enough to make them all yourself.
      — Sam Levenson
      [/CENTER]
      [/SIZE]
    • Rascha schrieb:

      Kampfzwerg, um 22:41 warst du definitiv zu spät dran, schade.

      Link zu einer guten Inhaltsangabe:

      de.tv.yahoo.com/tvpdb?d=tvp&id…ogutn=1122787200&.intl=de

      Habe während des Tippens schon geguckt und festgestellt, dass mir der Beitrag bekannt vorkam. Gelesen hatte ich über Juchitan schonmal einen Artikel in einer ethnologischen Zeitung. Solche Gesellschaftsstrukturen finde ich immer besonders spannend.
      [SIZE=1][CENTER]Accepting oneself does not preclude
      an attempt to become better.
      — Mary Flannery O'Connor

      You must learn from the mistakes of others.
      You can't possibly live long enough to make them all yourself.
      — Sam Levenson
      [/CENTER]
      [/SIZE]
    • Ja, es gibt ja nur so wenige Beispiele matriarchalischer Gesellschaft. Ich fand's auch hochinteressant, daß Trans- bzw. Intersexuelle dort als Mitglied der Frauengemeinschaft leben können.
    • Rascha schrieb:

      Ich fand's auch hochinteressant, daß Trans- bzw. Intersexuelle dort als Mitglied der Frauengemeinschaft leben können.

      Wenn Du Dich für solche Themen interessierst, dann lies mal von von Susanne Schröter. "FeMale" (2002) hat mir gut gefallen.
      [SIZE=1][CENTER]Accepting oneself does not preclude
      an attempt to become better.
      — Mary Flannery O'Connor

      You must learn from the mistakes of others.
      You can't possibly live long enough to make them all yourself.
      — Sam Levenson
      [/CENTER]
      [/SIZE]
    • und wer es versäumt hat, ich hab ein schönes buch mit vielen bildern dazu:

      veronika bennholdt-thomsen/mechthild müser/cornelia suhan:
      FRAUENWIRTSCHAFT
      Juchitan - Mexikos Stadt der Frauen

      Verlag Frederking & Thaler
      ISBN 3-89405-406-9
    • Danke für die Empfehlungen! *notier*

      schönes buch mit vielen bildern

      Vor allem Bilder der Frauen, wette ich. In der Reportage fiel mir auf, daß die Männer alle irgendwie farblos und, na ja, ein wenig waschlappig wirkten...
    • Rascha schrieb:

      Vor allem Bilder der Frauen, wette ich. In der Reportage fiel mir auf, daß die Männer alle irgendwie farblos und, na ja, ein wenig waschlappig wirkten...


      wette gewonnen ;)

      es gibt im ganzen buch nur drei fotos mit heterosexuellen männern, die jeweils in grüppchen eher verlegen herumsitzen.
      das kapitel heißt: eine männerwelt am rande"

      das kapitel über die homosexuellen heißt musches und marimachas, ersteres sind die männer, die sich als frauen fühlen und leben und zweiteres lesbische frauen.

      die kapitel haben so schöne titel wie

      frauen wie große trommeln

      und

      wie gut, dass wir eine tochter haben

      schön, nicht wahr :)