Vorschläge für fleischlose Küche

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Hier schreiben engagierte Laien. Soweit gesundheitliche Fragen erörtert werden, ersetzen die Beiträge und Schilderungen persönlicher und subjektiver Erfahrungen der Autoren keineswegs eine eingehende ärztliche Untersuchung und die fachliche Beratung durch einen Arzt, Therapeuten oder Apotheker! Bitte wendet Euch bei gesundheitlichen Beschwerden in jedem Fall an den Arzt Eures Vertrauens.

    Bitte beachtet unsere überarbeitete Datenschutzerklärung sowie unsere ebenfalls überarbeiteten Forenregeln.

    • Vorschläge für fleischlose Küche

      Meine Famile und ich essen ganz gerne Fleisch. Ich koche jeden Tag und meistens ist es was mit Fleisch.
      Das ist nicht gesund und ich möchte gerne viel weniger Fleisch auf den Tisch bringen.
      Leider kenn ich nur ganz wenige, so richtig leckere, vegetarische Gerichte.
      Könnt ihr mir helfen?
      Ich such leckere Rezepte und Anregungen für Hauptgerichte ohne totes Tier!
    • -Kartoffelgratin aus rohen Kartoffeln
      -gefüllte Champignons
      -gefüllte Paprika mit z B Thunfisch, oder gehackten Champignons (das mach ich morgen)
      -Spinatnudeln mit viel Knoblauch

      und einiges mehr.


      @Martina die Nussbällchen werde ich auf jeden Fall mal austesten :-).
    • Mania, berichtest Du mir dann, wie es geworden ist? Ich möchte es gern am Donnerstag auch versuchen, aber so ein oder zwei Erfahrungsberichte könnten helfen (aber nicht die von Uwe :holy::baeh2:) .

      Und wie gross sollen diese Nussbällchen denn etwa werden?

      Die Tomatensauce mach ich übrigens fast genauso wie in dem Rezept oben beschrieben ist. Ist jedes Mal ein tolles geschmackliches Erlebnis!
    • Steph schrieb:

      Mania, berichtest Du mir dann, wie es geworden ist? Ich möchte es gern am Donnerstag auch versuchen, aber so ein oder zwei Erfahrungsberichte könnten helfen (aber nicht die von Uwe :holy::baeh2:) .

      Und wie gross sollen diese Nussbällchen denn etwa werden?

      Die Tomatensauce mach ich übrigens fast genauso wie in dem Rezept oben beschrieben ist. Ist jedes Mal ein tolles geschmackliches Erlebnis!


      Lecker!
      Ich habe nur keinen Oregano genommen und Basilikum hatte ich nur frisch.

      Die Bällchen hab ich etwa so groß gemacht wie Markklößchen.
      Für meinen Liebsten gab es aber normale und keine Vollkornnudeln. Die mag er nämlich so gar nicht und beschimpft sie als drüsche Kroam (trockenes Zeug).
    • Hab gerade in einem anderen Tread gelesen, das Martina gerne Avocados mag.
      Da ist mir das hier wieder eingefallen.
      Sehr lecker! Und total easy.

      Avocado schälen und pürrieren, mit Salz und frischem Pfeffer abschmecken. Ein Spritzer Zitrone,damit die Creme nicht braum wird.
      Dann ein Vollkorntortilla (gibt es fertig im Supermarkt) erwärmen und mit Cremefraiche bestreichen, darüber die Avocadocreme und ein paar frische Kräuter und kleingehackte Zwiebelchen. Zusammenfalten und fertig.

      Der Liebste kriegt ein normales Tortilla wegen akuter Vollkornabneigung.

      Das kann man auch prima mitnehmen. Da muss man nur die Creme in ein Tupperdöschen tun und das Tortilla kalt lassen.
    • Ach da fällt mir noch was ein...
      ...ich habe auf diesem Mittelalterfest Felaffel (ist das richtig geschrieben?) gegessen.
      Weiß da jemand wie das geht? Die fand ich nämlich ziemlich legger
    • Könnten vielleicht "Falafel" gewesen sein? Das ist aus Kichererbsen gemacht (meine ich mich dunkel zu erinnern). Guck doch einfach mal auf chefkoch.de oder ähnlichen Seiten.

      Gruß aus Dortmund
      Die Brockenhexe
    • Falaffel bekommt man beim Türken/Dönermann.
      Das sind frittierte Kichererbsenbällchen, in einer Fladenbrottasche mit Salat und Soße.
      Ansonsten kann ich auch Tofu empfehlen. Bzw was es da noch alles gibt.
      Da mein kleiner Bruder Veganer ist, haben wir da immer ne ganze Menge von.
      Von BioBio (ich glaube das ist von Plus?) gibt es Grünkern-Tofu Bratlinge, das ist absolut lecker, und die sind vorallem sehr sehr gut gewürzt.

      Aber mein kleiner Bruder macht oft auch selber "Hackfleischsoße" zu Nudeln, allerdings wird das hackfleisch dann durch Tofu ersetzt.
      Es wird einfach ein Stück Tofu in Sojasoße eingelegt und das wird dann zerdrückt bis es eine Hackfleischähnliche Konsistenz hat. Und dann kocht man damit weiter wir mit Hackfleisch.
      Es ist zwar etwas weicher, schmeckt aber trotzdem super.
    • Mania schrieb:

      Ach da fällt mir noch was ein...
      ...ich habe auf diesem Mittelalterfest Felaffel (ist das richtig geschrieben?) gegessen.
      Weiß da jemand wie das geht? Die fand ich nämlich ziemlich legger


      im bioladen gibt es fertige abgepackte falaffel, die man in der pfanne rausbrät, die muss man nicht frittieren. sind lecker. hab ich immer im kühlschrank.