Hosenproblem:Abrieb zwischen Oberschenkeln

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Hier schreiben engagierte Laien. Soweit gesundheitliche Fragen erörtert werden, ersetzen die Beiträge und Schilderungen persönlicher und subjektiver Erfahrungen der Autoren keineswegs eine eingehende ärztliche Untersuchung und die fachliche Beratung durch einen Arzt, Therapeuten oder Apotheker! Bitte wendet Euch bei gesundheitlichen Beschwerden in jedem Fall an den Arzt Eures Vertrauens.

    Bitte beachtet unsere überarbeitete Datenschutzerklärung sowie unsere ebenfalls überarbeiteten Forenregeln.

    • Hosenproblem:Abrieb zwischen Oberschenkeln

      Hallo ihr Lieben!

      Kennt ihr das auch? Endlich hat man nach langem Suchen eine Hose gefunden, die passt und gut aussieht-und dann, hat man nur kurze Zeit was davon.

      Das Problem: da die Oberschenkel ständig aneinanderreiben, wird der Stoff dort zuerst dünn und reißt schließlich.

      Das ist echt ärgerlich, weil meine Hosen darum höchstens ein 1/2 Jahr halten. Sie sehen noch top aus, nur diese blöden Löcher zwischen den Beinen!:mad:

      Hat eine/r von euch da vielleicht einen Tipp? Gibts irgendwas womit man dieses kostspielige Phänomen bändigen oder gar aufhalten kann?

      Habs schon mit Nähen versucht (extra ne Handnähmaschine auf dem Flohmarkt erstanden ;) ), aber das hält auch nicht lange.

      Also, wer weiß Rat?


      PS: Gibts evtl. auch jemanden der aus der Nähe Mainz kommt und weiß, wo man GÜNSTIGE Klamotten in Größe 52/54 herbekommt? Würde auch 2-Hand tragen. Thanks!
    • Das Problem ist so alt wie es dicke Beine gibt. :rolleyes:

      Du kannst die Stellen durch Flicken in Hosenfarbe verstärken.
      Sieht aber nicht wirklich schnieke aus, geht höchstens mal bei einer Jeans.

      Ansonsten gibt es hier Damen, die schwören auf die Schick-Dick-Hosen.
      Habe ich selbst noch nicht probiert, weil ich lieber einen Bund in der Taille habe als einen Gummizug, aber die einschlägigen Hosenbesitzerinnen können dazu sicher noch was sagen. ;)

      Ich wohne auch im Rhein-Main-Gebiet, aber Vor-Ort-Shoppen habe ich schon lange aufgegeben. Mache ich alles per Internet. Wenn es günstig sein soll, kann man öfter mal bei Happy Size, Quelle oder Bonprix fündig werden.
    • Bei Jeans, die ich überwiegend trage, lasse ich mir einen "Flicken" drüber nähen, sobald der Stoff dünn wird. Natürlich in gleicher Farbe, so daß das wirklich nur auffällt, wenn ich mich besonders breitbeinig hinsetze.

      Bei Stoffhosen geht das natürlich auch, wenn man passenden Stoff hat.

      Dabei kommt es natürlich schon etwas drauf an, wo die Löcher sind. Bei mir sind sie meist in der Nähe der Naht, nicht so weit vorne. Deshalb sieht man es bei mir auch nicht so sehr.

      Ich kaufe meine Hosen bei UP oder im Internet bei so ein, zwei Läden (deren Name mir spontan nicht einfällt, kann aber später mal schaun).

      Und Martina schrieb in einem anderen Thread von der Haltbarkeit der Hosen von Schick-Dick.

      Und günstige Sachen bekommst du auf jeden Fall bei ebay.
      ]
    • soweit ich weiß gibts oder gab es einen hersteller der hosen anbietet die zwischen den beinen von vornherein verstärkt sind. sicher nicht preisgünstig...

      ich flicke meine hosen auch zwischen den beinen, das hält auch ganz gut.

      meine farblich passenden flicken setze ich innen in der hose auf, nicht außen! und zwar bevor sie ganz durch ist, also wenn das material dünn ist. dann gut mit viel zick-zack drübernähen, ränder der flicken gut annähen damit nichts reibt, mit farblich unauffälligem garn versteht sich von selbst oder?

      damit rette ich meine lieblingsjeans schon seit jahren.... inzwischen ist dieser "destroyed" look total modern - jeans werden fabrikmäßig mit flicken und bunter ausbesserung ausgestattet (naja, wers mag.... aber so fällt man mit einer wirklich geflickten hose schon gleich gar nicht auf)

      natürlich hatte ich auch schon hosen die so stark aufgerissen sind dass ein nähen auch nichts mehr hilft, aber meistens gehts schon.

      gruß

      ulrike
    • Ich habe ganz gute Erfahrungen mit Hosen von den Neckermännern gemacht.
      Einige ihrer Bi-Stretch-Hosen mit Baumwolle lassen sich ganz gut noch bei wärmerem Wetter tragen, sind relativ stabil und laufen in der Länge auch nicht so ein.

      Meine etwas dünneren Sommerhosen müssen allerdings doch jedes Jahr ausgewechselt werden. Vor allem wenn sie etwas dunkler sind (wie meine diesjährige in oliv), sieht man die abgewetzten Stellen, da dort der Stoff auch heller wird. :(
      Vielleicht helfen da Ulrikes Flicken in Kombination mit Färben.
    • Das Problem habe ich seit über 30 Jahren ...

      Flicken ist für mich wirklich nur eine Notlösung. Es sieht scheiße (pardon) aus, wenn's nicht gerade eh eine Flicken- oder Patchworkjeans ist, und die zusätzlichen Nähte erhöhen auch nicht gerade den Tragekomfort.

      Ich gebe deshalb seit Jahren konsequent höchstens ca. 25 bis 30 Euro für eine Jeans oder Hose aus (eBay etc.) und schmeiße sie dann weg, wenn sie zwischen den Beinen hinüber ist. Eine andere Lösung kann ich leider nicht anbieten.
    • Rascha schrieb:


      Ich gebe deshalb seit Jahren konsequent höchstens ca. 25 bis 30 Euro für eine Jeans oder Hose aus (eBay etc.) und schmeiße sie dann weg, wenn sie zwischen den Beinen hinüber ist. Eine andere Lösung kann ich leider nicht anbieten.


      Dito! :daumen:
    • Rascha schrieb:

      Das Problem habe ich seit über 30 Jahren ...

      Flicken ist für mich wirklich nur eine Notlösung. Es sieht scheiße (pardon) aus, wenn's nicht gerade eh eine Flicken- oder Patchworkjeans ist, und die zusätzlichen Nähte erhöhen auch nicht gerade den Tragekomfort.

      Ich gebe deshalb seit Jahren konsequent höchstens ca. 25 bis 30 Euro für eine Jeans oder Hose aus (eBay etc.) und schmeiße sie dann weg, wenn sie zwischen den Beinen hinüber ist. Eine andere Lösung kann ich leider nicht anbieten.


      Geht mir auch so, ohne eBay wäre ich aufgeschmissen!!!! Vor allem ist man nicht so auf die Geschäfte vor Ort angewiesen. Das einzige Problem das ich habe ist, dass in der Firma darüber geredet wird ob nicht die eBay Site gesperrt werden soll, die besten Schnäppchen macht man meistens tagsüber, das wäre echt übel!
    • MissMoppel schrieb:

      Das einzige Problem das ich habe ist, dass in der Firma darüber geredet wird ob nicht die eBay Site gesperrt werden soll, die besten Schnäppchen macht man meistens tagsüber, das wäre echt übel!

      Das ist bei uns schon lange so.
      Und ich kann es sogar verstehen.
    • Nette schrieb:


      Ich kaufe meine Hosen bei UP oder im Internet bei so ein, zwei Läden (deren Name mir spontan nicht einfällt, kann aber später mal schaun).


      Hallo Nette!

      Ist Dir der Name vielleicht inzwischen wieder eingefallen? :) Wäre sehr dankbar für Tips, da ich mit UP Hosen in Punkto Qualität eigentlich nur fürchterliche Erfahrung gemacht habe, Jeans in Kurzgrösse 30 aber eben auch sehr schwer zu finden sind.
    • Also hier mein Tipp, damit Hosen länger halten....

      Besonders leichte Sommerstoffhosen geben gerne schnell ihren Geist auf bei mir....aber auf die leichten Stoffe möchte ich auch nicht verzichten müssen....

      Es gibt zum Verstärken Bügelstoffe zu kaufen....ich kenne sie in weiß, blau, schwarz und beige.... auf den Verpackungen ist angegeben, daß sie zur Verstärkung von Innentaschen u.ä. Verwendung finden sollen. Wenn man diesen Stoff von Innen auf die betroffenen Stellen bügelt, und zwar am Besten schon sehr früh nach dem Kauf---hat man sehr lange Freude an seiner neuen Hose. Irgendwie übersteht der feine Stoff durch die Verstärkung lange Zeit die Reibung der Beine...

      ....habe damit sehr gute Erfahrungen gemacht.

      ...man sollte die Innenflicken nicht einfach rechteckig zurechtschneiden, sondern die Ecken rund schneiden, so halten die Bügelflicken um vieles besser. Das Aufbügeln sollte man sorgfältig vornehmen, auch das ist wichtig, damit sie sich nicht nach den ersten Wäschen schon wieder lösen....

      Versucht es einfach mal---es funktioniert prima
    • Ich habe mal nach solchen Aufbügelflecken im Kaufhaus gesucht und hatte den Eindruck die sind so teuer wie mindestens ein ganzes Hosenbein. :eek: ;)

      Aber vielleicht habe ich ja die falschen Teile gefunden. Wo kaufst du sowas?
    • ich glaube silentsound meint nicht diese aufbügelflecken die man z.b. auf löcher in kinderhosen setzt ;) sondern sie meint diese einbügelbaren hosentaschenstoffe. sind dafür gedacht wenn hosentaschen ausreißen.
      gibts abgepackt in der kurzwarenabteilung
      ich kenne die zwar nur in natur oder grau (für herren-anzughosen), aber evtl. gibts woanders in bunten farben?
      preislich habe ich keinen schimmer was die kosten.....
      übrigens gibts dieses doppelklebendes vlies zum aufbügeln auch als meterware, theoretisch könnte man damit jeden dünnen flicken aufbügeln - habe nur bedenken dass das wirklich länger hält (also ich bügle meine flicken damit auf und nähe dann noch drüber)
      gruß
      ulrike
    • stimmt, ich meine nicht die besonderen Flicken, die auch auf die Kleidung gebügelt werden können, sondern wie oben beschrieben...der Stoff ist auch viel dünner...und man braucht sie in der Regel nicht noch zusätzlich festnähen---wäre auch gar nicht in meinem Sinn, weil ich nicht möchte, daß man es zu sehr sieht....

      Versuch es in einer gut ausgestatteten Kurzwarenabteilung, oder oft auch bei den Kurzwarenregalen in sehr gut sortierten Supermärkten...

      Preis kann ich nichts zu sagen---aber auf jeden Fall billiger als die normalen Flicken....

      Pro Packung ist immer ein Stoffstück enthalten, der aber so groß ist, daß man zwei daraus schneiden kann---also die Problemzonen überlappen werden....und an das Kanten abrunden denken....
    • Hi,

      also ich habe mir aus schwarzen Stoffhosen (elegante fürs Büro) dann 7/8 bzw. Caprihosen machen lassen und den übrigen Stoff als Vertärkung einsetzen lassen. Preislich ging das, weil es eine Bekannte meiner Mama (die Schneiderin ist) für mich gemacht hat. Auf Dauer ist das zum einen teuer und zum anderen will man ja nicht nur "kurze" Hosen :rolleyes:

      Mit einer Hosensorte von Happy Size (schwarze elegante Stoffhosen mit Stretchanteil) habe ich sehr gute Erfahrungen gemacht. Da habe ich mehrere von und denen passiert an den Oberschenkelinnenseiten gar nix.
      Bei schwarzen Stoffhosen mit Stretch von H&M z.B. fusselt schon nach 4 mal tragen die Innenseite.

      Grüße
      CandyClown