bürostuhl für Übergewichtige?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Hier schreiben engagierte Laien. Soweit gesundheitliche Fragen erörtert werden, ersetzen die Beiträge und Schilderungen persönlicher und subjektiver Erfahrungen der Autoren keineswegs eine eingehende ärztliche Untersuchung und die fachliche Beratung durch einen Arzt, Therapeuten oder Apotheker! Bitte wendet Euch bei gesundheitlichen Beschwerden in jedem Fall an den Arzt Eures Vertrauens.

    Bitte beachtet unsere überarbeitete Datenschutzerklärung sowie unsere ebenfalls überarbeiteten Forenregeln.

    • Suche Bürostuhl

      Servus ihr lieben,
      hab per zufall (google) dieses forum hier gefunden und hoffe das ich hier hilfe finde die nicht:
      "tja abnehmen hilft"
      "fettsäcke gehören nicht vorm pc"
      oder ähnliche kommentare bekomme.

      Erstmal zu mir bin 178cm groß und wiege wahrschein ~180kg. Suche verzweifelt nach einem geeingnet PC Stuhl der mich hält und bequem ist.
      Ich sitze auf der arbeit 9 stunden am PC und zu Hause eig auch da alle meine hobbys den PC einschließen (Serien, Filme, reden, Anime, Games ...)

      Wollte eigentlich auf die Tank serie von dxracer warten, leider hab ichn nun mitbekommen das die sitzbreite nicht ganz das ist wonach ich gesucht habe.

      Sitzbreite mit Seitenpolster: ca. 59 cm
      gerade Sitzfläche (B/T): ca. 40/50 cm
      das problem sind die flügel, hier mal ein bild damit ihr seht was ich meine:
      [gewerblichen Link entfernt]
      Mein jetziger stuhl hat 52cm breits, und bin ganz ehrlich... ein paar mehr wären auch nicht schlecht.

      Der Dxracer kostet auch stolze 550 euro, was eigentlich mein limit von 500 sprengt.
      Daher wollte ich hier mal nachfragen ob ihr vllt ein tip für mich habt für einen anderen vllt sogar besseren stuhl.

      MfG
      Sebastian

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Martina () aus folgendem Grund: gemäß Forenregel Nr. 6 bitte keine gewerblichen Links

    • oh, naja bei mir gehts um einen privaten stuhl keinen für die arbeit, somit dacht ich es gehöre hier nicht rein.

      Und der link war nur ein link zu einem bild und zu keiner seite, wusste nicht das man auch dies hier nicht darf :holy:
    • Das mit dem Limit von 500 Euro kommt mir irgendwie bekannt vor. Mein Bürostuhl für zuhause hat dann letzten Endes ca. 750 Euro gekostet. Wir haben ihn im Bürofachhandel gekauft, was für mich ganz wichtig war. Die meisten Stühle passen mir nämlich nicht mit meiner Birnenfigur. Ich muss probesitzen.
      Geworden ist es letzten Endes der Lezgo2 von der FIrma Löffler mit verstärkter Feder für die Rückenlehne und verlängerten Schienen für die Armlehnen, so dass diese weiter auseinander stehen und ich gut dazwischenpasse. Die Firma gibt kein bestimmtes Maximalgewicht für den Stuhl vor. Sollte in den nächsten Jahren etwas mit dem Stuhl sein, kann ich einfach das Fachgeschäft fragen, die helfen mir dann gerne weiter. SIe sehen mein offensichtlich höheres Gewicht nicht als Problem für den Stuhl an. Ich gehe bis jetzt davon aus, dass mein Stuhl locker bis ins nächste Lebensjahrzehnt hält... ;)

      Auf der Arbeit hab ich im Büro einen extra stabilen und breiten Drehstuhl zur Verfügung bekommen, wie einige andere Kollegen auch. Der ist extra bis 200 kg ausgelegt. Leider konnte man den vorher nicht auf Bequemlichkeit testen, aber wir konnten aus drei Modellen eines wählen, welches dann für alle Kollegen bestellt wurde, die einen haben wollten. So ist der Stuhl nicht so bequem wie meiner zuhause, aber ich brauche auch nicht mehr Bedenken haben, dass der Stuhl mal doch kaputt geht. Wir haben einige unterschiedliche Modelle im Großraumbüre stehen, und wenn man Pech hat, ist vielleicht sonst mal ein schwacher Stuhl über... aber grundsätzlich besorgt mein Arbeitgeber schon anständige Stühle von Markenherstellern wie zB Wagner. Das hindert die Stühle auch nicht am kaputtgehen... auch bei normalgewichtigen Personen. Wobei die Schwachstelle da offenbar die Verbindung der Rollen am Fußkreuz zu sein scheint. Und teilweise auch der Kippmechanismus der Rückenlehne.

      Grüße
      Dani
      Fat people have the right to exist in fat bodies regardless of how we got fat, what being fat means, or if we could be thin through some means – however easy or difficult. There are no other valid opinions on this. We have the right to exist without [...] stigmatization, period. (Ragen Chastain)
    • Hallo liebe Gemeinde,
      ich heiße Ingo und habe mit meinen 190cm und 160Kg im Moment ein ähnliches Problem.
      Ich habe seit etwa 3 Jahren einen einfachen Drehstuhl (ca. 100€) vor meinem privatem Schreibtisch/Computer stehen.
      Seit einiger Zeit gibt der Stoßdämpfer regelmäßig mit einem Ruck nach, und die Sitzfläche sackt ab, also wieder Hochstellen und gut.
      Vorgestern ruckte es 2x hintereinander und der Stuhl ließ sich nicht mehr schieben, nach genauer Begutachtung mußte ich feststellen daß der Fuß bei der Stoßdämpferbefestigung gebrochen ist und der Stoßdämpfer sich in meinen Teppich gebohrt hat.
      Nun brauche ich wieder einen einfachen höhenverstellbaren Drehstuhl ohne Armlehnen mit Rollen (zur Zeit steht ein Küchenstuhl vor meinem PC).
      Die XXL Stühle die ich online gefunden habe, sind alles richtige, recht teure Bürosessel, soviel Platz habe ich nicht und mein Budget ist auch sehr begrenzt.
      Kann mir Jemand einen günstigen Stuhl der meinem Gewicht standhält empfehlen?
      Gruß Ingo
    • Hallo Ingo,

      erst einmal herzlich Willkommen.

      Also, ich denke, alles, was es dazu zu sagen gibt, ist in diesem Thread bereits gesagt. Gute Bürostühle sind teuer, auch für Schlanke.

      Hier ist eine Reihe von Modellen aufgeführt. Vielleicht schaust Du mal im Netz, ob Du ein solches Modell gebraucht bekommen kannst. Vielleicht lohnt es sich auch, in Geschäfte zu gehen, die diese Modelle anbieten und nach Vorführmodellen zu fragen.

      Ich kann nur für mich sprechen: Ich habe Geld in zwei gescheite Bürostühle gesteckt, einen für zu Hause, einen fürs Büro, der von der Rentenversicherung gesponsert wurde (was übrigens auch für Schlanke mit Einschränkungen welcher Art auch immer gemacht wird). Zu keinem Zeitpunkt habe ich das bereut und den einen habe ich bereits seit nunmehr 12 Jahren. Damit war der definitiv billiger als alle "preiswerten" Stühle, die im Allgemeinen keine 12 Jahre halten.

      Martina
    • Danke für deine Antwort, ich habe im Netz ja schon geschaut, da habe ich wie schon geschrieben nur Bürosessel mit Armlehnen gefunden (bis 200Kg) so was passt aber nicht vor bzw. unter meinen Schreibtisch.
      Ich suche eher so was:

      Bild von einem Stuhl Topsit t10 [Gewerblicher Link entfernt] (sehr ähnlich meinem alten Drehstuhl)
      nur halt mit min. 175Kg Eignung.
      Hatte vor meinem letzten Drehstuhl einen Pezziball, auf dem man sehr gut sitzen konnte, der ist mir leider nach ca. 1 Jahr unter dem Hintern geplatzt, war damals 2 Wochen mit einer Steißprellung krankgeschrieben, nochmal möchte ich das nicht erleben, sonst würde ich mir wieder son Ball zulegen.
      Evtl. weis ja Jemand einen einigermaßen günstigen stabilen Drehstuhl wie oben beschrieben.
      Gruß Ingo

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Martina () aus folgendem Grund: gemäß Forenregeln, bitte keine gewerblichen Links

    • Ich habe einen recht günstigen Stuhl (bis 210Kg) im Netz gefunden, leider zu breit, mit Armlehnen und Kunstlederbezug, der Preis wäre OK.

      Bild von Bürostuhl Apoll XXL [Gewerblicher Link entfernt]
      So was muss es doch auch ohne Armlehnen und mit Stoffbezug geben.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Martina () aus folgendem Grund: gemäß Forenregeln, bitte keine gewerblichen Links

    • Na, das ist ja mal wirklich eine preisgünstige Alternative, die man sich ergoogeln kann.

      Im Allgemeinen kann man Seitenlehnen von Bürostühlen entfernen. Bei meinem Stuhl (Interstuhl XXL) muss man sie sogar extra bezahlen. Und wenn man schwer ist, ist eine große Sitzfläche sicher sinnvoll.

      Im Übrigen können Sitzbälle nach meiner Information nicht platzen. Sie können allenfalls ein Loch bilden und dann langsam an Luft verlieren, es sei denn, Du hattest einen Ball, der nicht für Dein Gewicht zugelassen ist. Es gibt aber für sehr kleines Geld Sitzbälle, die 500 kg aushalten. Ich habe mir erst kürzlich einen neuen gekauft, weil mein alter nach 25 Jahren die Luft nicht mehr hielt. Das Problem lag aber am Ventil.
    • Martina schrieb:


      Und wenn man schwer ist, ist eine große Sitzfläche sicher sinnvoll.

      Im Übrigen können Sitzbälle nach meiner Information nicht platzen. Sie können allenfalls ein Loch bilden und dann langsam an Luft verlieren, es sei denn, Du hattest einen Ball, der nicht für Dein Gewicht zugelassen ist. Es gibt aber für sehr kleines Geld Sitzbälle, die 500 kg aushalten. Ich habe mir erst kürzlich einen neuen gekauft, weil mein alter nach 25 Jahren die Luft nicht mehr hielt. Das Problem lag aber am Ventil.

      Leider habe ich unter meinem "neuen" Schreibtisch nur gute 60cm in der Breite Platz, rechte Seite PC, linke Seite Schubladenschrank, da muß der Stuhl drunter passen wenn er nicht gebraucht wird.
      Mein alter Stuhl hat 48cm Sitzbreite, damit komme ich klar, schön wären natürlich 50-55cm Breite, nur Stühle mit Armlehnen sind alle samt breiter.
      Mein 75cm Ball war auf der Verpackung, soweit ich mich erinnern kann, mit 300Kg angegeben, Untergrund war Laminatboden, und der Ball ist definitiv mit einem ohrenbetäubenden Knall geplatzt, und das als ich ganz ruhig vorm PC gesessen bin, als ich mich unter starken Steiß/Rückenschmerzen (ich hatte ca. 1 Jahr vorher einen schweren Bandscheibenvorfall) auf dem Boden sitzend, wieder etwas geordnet hatte, sah ich daß der Ball einen ca. 30-40cm langen Riss hatte, also die jetzt drucklose Gummihülle fast zur Hälfte aufgerissen war.
      Eigentlich ist son Ball wirklich schön zum Sitzen, federt gut und fördert das aktive Sitzen, Nachteil, die Gummihülle ist Wasser und Luftdicht, so schwitzt der Hintern doch recht schnell, was dann bei doch mal längerem sitzen nicht unbedingt so angenehm ist, dazu ist solch ein Ball recht sperrig und passt nicht unter meinen aktuellen Schreibtisch.

      Nachtrag: habe eben mal gegoogelt, die aktuellen original Pezzi Bälle werden sogar mit 400Kg angegeben, wird meiner dann wahrscheinlich auch gehabt haben.

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Ingo .M () aus folgendem Grund: Nachtrag

    • Dann hatte dein Teil wohl einen Materialfehler. In Amiland hättest du den Hersteller auf Schmerzensgeld verklagen können.;)
      Ich komm mit den Dingern gar nicht klar. Zwischendurch muss ich mich auch mal zurücklehnen können.
      Bei Büromöbel-Herstellern oder -Händlern kann man eventuell Ausstellungsstücke günstig bekommen. Mal anfragen könnte sich lohnen. Mehr als Nee sagen können die auch nicht.
      Ohne Anstrengung und ohne Bereitschaft, den Schmerz und die Angst zu durchleben, kann niemand wachsen. (Erich Fromm)
    • ich glaube daß ich meinen nächsten Stuhl gefunden habe, da man ja anscheinend hier im Forum keinen Artikel direkt verlinken darf, Links gleich unsichtbar gemacht werden (was gerade bei so einem Thema eine Beratung und die Diskussion extrem ausbremst), versuche ich es mal über Umwege.
      Wen es interessiert, auf der Seite vivol(punkt)de mal nach "Ergonomischer Chefsessel "Schwerlast" - Schwarz - Einstellbarer Bürostuhl für 150kg-200kg XXL" suchen, mit 139€ ist das Ding auch noch bezahlbar, die Armlehnen und die Kopfstütze kann man ja abnehmen bzw. werden beim Transport wahrscheinlich nicht angeschraubt sein.
      Gruß Ingo
    • 2 Cent kann ich auch dazu geben:

      Profi-Bürostuhl Seattle, Chefsessel Drehstuhl, 150kg belastbar, Kunstleder ~ grau ohne Armlehnen/mit Armlehnen!
      Erschwingliche knappe 80€

      Beschränkt bis 150kg - ich wiege etwas mehr - bisher hält er mich gut. Ich habe ihn zu Hause stehen, im Büro bekamen wir vor 3-4 Jahren - auf mein Drängen hin - neue Bürostühle, die absolut grausam sind. :rolleyes: Von 4 Stück die ich Probesitzen durfte wurde - O WUNDER - der ausgesucht, der am unbequemsten war.

      Die Infos hier bezüglich Zuschuss usw. finde ich sehr interessant und werde mich damit auch sicher noch auseinandersetzen, denn ich habe leider Rückenprobleme - was nicht zuletzt an mangelnder Bewegung liegt.
    • da ich immernoch nichts gescheites gefunden habe überlege ich nun doch langsam ob ich mir den Interstuhl holen sollte.

      Hab mir nun das modell O 665 mit Kopfstütze angeguckt. Stolze 1.250€. (über xxxl-stuhl.de hoffe die liefern auch wirklich ^^)
      Hätte einige fragen dazu. Glaub hier haben ja einige (unter anderem martina) diesen stuhl bereits.

      1. Wie ist das sitz gefühl? Ist er eher weich oder hart?
      2. Da ich teilweise bis zu 16 stunden am PC sitze, wie ist das gefühl bei dauer nutzung dieses stuhls.
      3. Es gibt ja verschiedene bezüge. Kann mir jemand sagen welcher für unser eins der beste ist, bzw wo die unterschiede sind? (Aquaries, Genuis, Field, CAVA, Polo, Tempo, Remix, Leder Rind Nappa, Leder Semi Anilin Leder)
      4. Kann man die armstützen ggf auch abmontieren?
      5. wie breit ist die sitzfläche genau? Laut produkt info ist sie 56cm, bin bei sowas aber immer vorsichtig, kann dies wer bestätigen?


      Vielen Dank

      MfG

      Demikun aka Sebastian
    • Also ich kann dir zumindest die Breite der Sitzfläche bestätigen - 56 cm. Die Tiefe hat 50 cm.
      Die Rückenlehnen an meinem Stuhl (allerdings schon einige Jahre alt) sind mit Inbus-Schrauben befestigt und sollten daher abnehmbar sein. Getestet hab ich das jetzt aber nicht :rolleyes: Bei neueren Stühlen sind oft auch die Armlehnen noch in der Breite verstellbar indem man sie nach außen ziehen kann. Das gab es damals vielleicht noch nicht, sollte bei einem Stuhl in der Preisklasse heute aber mit dabei sein, auch wenn diese bereits ja schon recht weit sind. Vielleicht können das die neueren Modelle bereits?

      Vom Sitzgefühl würde ich ihn eher als weich einstufen.

      Zu den Stoffen kann ich leider nichts sagen. Als ich den gekauft hatte, gab es so viel Auswahl nicht. Wenn ich es recht weiß, konnte man damals nur zwischen 1 Stoff und 1 Leder wählen. Und da ich Leder für Sitzmöbel noch nie mochte....

      PS: Gerade auf der Webseite gesehen "Armlehnen höhen-, breiten und tiefenverstellbar" - Also sollte da sogar noch mehr Luft sein als bei meinem alten Modell
    • Ich habe auch nachgemessen. 56 cm Breite stimmt. Im Büro habe ich Armlehnen dran. Die sind definitiv abnehmbar und man muss sie auch nicht mitkaufen. Sie haben einen Abstand von 5 cm von der Sitzfläche, so dass die Breite zwischen den Armlehnen 66 cm ist. Zuhause habe ich keine Armlehnen.

      Ich habe auch bei beiden Stühlen einen Stoffbezug. Da der Stuhl drei Positionen in der Sitzneigung hat und die weiteste Neigung schon ziemlich weit ist, würde ich kein Leder nehmen. Ich könnte mir vorstellen, dass man da dann runter rutscht.

      Ich habe übrigens keine Kopfstützen. Halte ich auch für unnötig.

      Wie Kubalibre würde ich den Stuhl auch eher als weich einstufen.
    • Nur mal kurz zur Info, ich habe mir den von mir oben erwähnten Stuhl für 139€ gekauft.
      Dieser macht zwar einen recht stabilen, aber vom Material und vor allem von der Verarbeitung recht billigen Eindruck, von daher nur sehr eingeschränkt zu empfehlen.
      Aber OK, ich hatte für den Preis auch nicht viel erwartet.
      Gruß Ingo
    • Hallo liebe Community,

      ich möchte dieses Thread gerne weiterführen und keinen neuen eröffnen, auch wenn der letzte Beitrag schon ein paar Jahre her ist. :) Ich suche zur Zeit nach einem neuen Bürostuhl für meinen Mann und hoffe, ihr könnt mir helfen. Ich möchte ihm ein Modell kaufen, was die nächsten 10 Jahre problemlos übersteht. Kurz zu ihm: er wiegt ca. 150 Kilogramm und ist 1,80 m groß. Er braucht dringend einen neuen Stuhl für sein Arbeitszimmer, da er dort täglich rund 8-10 Stunden verbringt (er arbeitet im Homeoffice).

      Ich möchte nicht mehr als 300 € ausgeben und der Stuhl sollte wie gesagt lange halten. Könnt Ihr mir einen guten empfehlen? Einen Swopper finde ich persönlich nicht so gut, wie er damals hier vorgeschlagen wurde. Der Stuhl sollte schon eine Rückenlehne und Armlehnen haben. Gebraucht sollte er auch nicht sein, falls ihr das vorschlagt, um unter 300 € zu bleiben. Mir gefällt persönlich der TPF Living <Werbelink von der Administration entfernt> sehr gut. Hat zufällig jemand diesen von euch zu Hause? Mit 210 kg und ca. 150 € finde ich den wirklich preiswert. Ansonsten gefällt mir auch der hier ganz gut: XL Texas V2 <Werbelink von der Administration entfernt>.

      Für welchen würdet ihr euch entscheiden? Ich freue mich über eure Meinung. Mein Mann hat in 3 Wochen Geburtstag, bis dahin ist also noch ein paar Tage Zeit. :) Vielen Dank!

      LG Martina

      Dieser Beitrag wurde bereits 11 mal editiert, zuletzt von Martina () aus folgendem Grund: Du kannst noch 100 Mal versuchen, Deine Werbelinks funktionsfähig zu machen. Es wird Dir nicht gelingen. Wir lassen uns nämlich nicht für dumm verkaufen.

    • Ist das Thema noch aktuell? Habe bisher fünf Bürostühle "gecrascht"...

      Aber mittlerweile gibt es auch mehr Auswahl -> suche schon seid Jahren nach einem bezahlbarem Stuhl. (Bei der gezielten Suche bin ich vor Jahren schon mal auf dieses Forum gestoßen).

      Bin fündig geworden bei L..l im Online Shop. Hab ihn jetzt seid mehreren Monaten. Ist wirklich richtig stabil und geht bis 220kg.
      Und nein...ganz soviel hab ich noch nicht ;o)

      Wenn ihr mehr wissen wollt - gerne.

      Grüße aus Unterfranken
      Inanna