Ich war da

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Hier schreiben engagierte Laien. Soweit gesundheitliche Fragen erörtert werden, ersetzen die Beiträge und Schilderungen persönlicher und subjektiver Erfahrungen der Autoren keineswegs eine eingehende ärztliche Untersuchung und die fachliche Beratung durch einen Arzt, Therapeuten oder Apotheker! Bitte wendet Euch bei gesundheitlichen Beschwerden in jedem Fall an den Arzt Eures Vertrauens.

    Bitte beachtet unsere überarbeitete Datenschutzerklärung sowie unsere ebenfalls überarbeiteten Forenregeln.

    • Gestern bin ich zum ersten Mal nach mehr als einem Jahr ins Fitnessstudio gefahren. Darauf bin ich irgendwie stolz. :)
      Das Ganze war nämlich für mich eher ein Gang nach Kanossa, da ich in diesem Jahr überhaupt keinen Sport mehr getrieben habe, mich mehr oder weniger in meiner 60 Std. Arbeitswoche mit nebenberuflichem Studium aufgelöst habe und darüber mindestens 20 Kilo zugelegt habe. Damit sind es mindestens 40 Kilo (ich glaube eher mehr) mehr als in meiner aktivsten Zeit dort. :(
      Verbunden mit meiner Situation stellten sich dann Antriebslosigkeit, Fressanfälle und Frust ein.
      Ein wenig angeregt durch Martinas Aufräumen in jeder Beziehung ist mir schon klar geworden, dass sich etwas ändern muß. Da ich sicher nicht meine berufliche Belastung von einem auf den anderen Tag ändern kann, dachte ich, dass ein Gang zum Sport so etwas wie ein Anfang wäre.
      Vom Entschluß bis zur Umsetzung hat es dann aber doch wieder Wochen gebraucht. Ich habe mich geschämt, vielleicht vor Blicken und Comments gefürchtet und war vor allem unsicher.
      Gestern bin ich dann (ich habe das Sportzeug seit 2 Monaten im Kofferraum) abends um 20:00 Uhr nach dem Dienst dorthin gefahren.
      Im Laufe des Jahres hat das Personal wohl wieder gewechselt aber es kam weder ein blöder Spruch („na man sieht aber wie lange Du nicht da warst“) noch irgendwelche Seitenblicke. Ich bekam das Spindschloß und los ging’s.
      Als erstes habe ich mich auf einen Ergometer gesetzt (so ein Sitzrad). Mit Schrecken stellte ich fest, dass nicht nur die Kondition weg war (wo sollte sie auch herkommen), sondern plötzlich auch mein Bauch behinderte. Erstmalig fühlte ich mich auf dem Ding richtig unwohl. Dabei hatte ich damals im Studio mit einem ähnlichen Gewicht angefangen. Augen zu und durch.
      Im Laufe des Abends habe ich noch auf einem Crosstrainer und einem Ellipsentrainer gestanden. Immerhin habe ich wohl ca. 1,25 Stunden rein auf diesen Geräten verbracht. Das Wichtigste aber war: Es hat Spaß gemacht! Ich habe wieder ein Teil meines Alltagsstresses dort lassen können. Ich bin nach Hause gefahren mit dem Gefühl etwas für mich getan zu haben und ich habe wunderbar geschlafen. Den Muskelkater in Ansätzen trage ich mit Fassung ... :-o
      Ich werde sicher auch aus zeitlichen Gründen kein so regelmäßiges Programm daraus werden lassen können, aber ich will da wieder hin :applaus:

      Selige Grüße,
      Francis
    • Gratuliere dir und freu mich mit. Und wie du völlig richtig schreibst, ist der Spaß dabei das Wichtigste. Ich bin viel ausgeglichener seit ich richtig schwimme und kann dabei auch viel rumschwurbelnde Launen kanalisieren.

      Also auch weiterhin viel Spaß, wünscht dir Christine
    • liebe francis,

      ich ziehe den hut vor dir!

      ich selbst musste ja jüngst, krankheitsbedingt, einige zeit auf das schwitzen im studio verzichten.... ich weiss jetzt wie schwer es fällt sich wieder aufzuraffen!

      dein posting hat mich eben aber wieder animiert es nicht immer wieder auf einen anderen tag zu verschieben, sondern mich direkt morgen wieder dort hin zu begeben!

      die beschreibung deiner gefühle hat in mir eine menge ausgelöst!

      ja! ich will das auch wieder!

      ich will meine alte (gerade neu gewonnene) kondition wieder haben, meinen alltagsstress dort lassen und wieder den spass an der bewegung spüren!

      (wenn die z.Z. permanente müdigkeit erst einmal ignoriert ist..... ich beim sport angekommen bin.... dann ist selbige mit sicherheit... spätestens weggeblasen)

      CHAKAAAAAAAA!

      motivierte und dankende grüsse
      Silke

      ps: auf dem crosstrainer habe ich auch in cyclassics bestform keine 10 minuten geschafft! nochmal... HUT AB!
    • Wenn ich das so lese,werde ich richtig neidisch.

      Hab momentan so gar keine Lust,irgendwelchen Sport zu machen.
      Ist echt schwer sich mal aufzuraffen.:confused:
      Der Wille wär da,aber das Fleisch ist schwach.

      Ich weiss man sollte sich da selber einen Tritt in den A..ch geben
      und einfach was tun.Aber hab zur Zeit absolut keinen Bock.

      Gruss von einer momentan lustlosen
      Gela:bigoh:
    • Gestern war ein dermaßen geiler Sonnentag, daß es mich regelrecht rausgezogen hat! Dieser Duft in den Obstbaumwiesen war fast unbeschreiblich. Es war warm, eine leichte Brise, keinerlei kühler Unterton. Genau richtig damit man bei 28° nicht ins Schwitzen kommt. Ja, ihr lest richtig, 28°C! Meine Walkingstöcke schwangen fast von alleine. ich habe bewußt langsam gemacht, irgendetwas zw. walken und spazierengehen.

      Es duftete nach Äpfeln, Gras, Laub, Wald, Ackerboden und Wärme. So eine irre Mischung habe ich noch nie gerochen... oder noch nie so bewußt wahrgenommen. Selbst der leichte Geruch nach Gülle von einem weiter entfernten Feld hatte da seine Berechtigung. :D

      Leute wenn "Sport" öfter so geil wäre, hätte ich auch keine Probleme mit meinem Schweinewauwau. Aber ich fürchte schon wieder die nasse, kalte Zeit, die mich tausend Ausreden finden läßt, dort nicht raus zu müssen. :-o

      Deshalb auch ein CHAKAAAAAAAA! von mir... helfe es uns bis zum Frühling durchzuhalten! :daumen:

      Grüße aus dem sonnigen Remstal
      Sabine
    • Da ich frühestens am Montag wieder Gelegenheit haben werde zum Sport zu gehen, hoffe ich, daß ich mich dann wieder aufraffen kann.

      Das Gefühl danach ist wirklich toll. :)

      Ruberta schrieb:

      liebe francis,

      ich ziehe den hut vor dir!

      ich selbst musste ja jüngst, krankheitsbedingt, einige zeit auf das schwitzen im studio verzichten.... ich weiss jetzt wie schwer es fällt sich wieder aufzuraffen!

      dein posting hat mich eben aber wieder animiert es nicht immer wieder auf einen anderen tag zu verschieben, sondern mich direkt morgen wieder dort hin zu begeben!

      die beschreibung deiner gefühle hat in mir eine menge ausgelöst!

      ja! ich will das auch wieder!

      ich will meine alte (gerade neu gewonnene) kondition wieder haben, meinen alltagsstress dort lassen und wieder den spass an der bewegung spüren!

      (wenn die z.Z. permanente müdigkeit erst einmal ignoriert ist..... ich beim sport angekommen bin.... dann ist selbige mit sicherheit... spätestens weggeblasen)

      CHAKAAAAAAAA!

      motivierte und dankende grüsse
      Silke

      ps: auf dem crosstrainer habe ich auch in cyclassics bestform keine 10 minuten geschafft! nochmal... HUT AB!


      Liebe Silke, es freut mich, daß das Post eine so positive Resonanz Deinerseits ausgelöst hat. (Du läßt mich noch rot werden :flirt: ). Du beschreibst die Wirkung irgendwie besser als ich und triffst damit den Nagel auf den Kopf. Ich kann dort immer einen Teil meines Alltages lassen und gehe ein wenig befreiter nach Hause.

      Das mit dem Crosstrainer hatte allerdings einen eher witzigen Hintergrund, denn so viel Kondition hatte ich nach der Zeit ja auch nicht mehr: Mir hatte ein junger Mann beim letzten freien Crosstrainer den Vortritt gelassen, da wollte ich einfach nicht so blöd aussehen, indem ich nach 3 Minuten vom Gerät falle ... :girl:
      (Hat mich aber Schweiß gekostet :grins: )

      Hoffentlich raffe ich mich in der nächsten Woche wieder auf. Das rettet einem wirklich die Laune. Ich würde mich dann auch mal wieder auf ein Gerät setzen und etwas gegen meine Schreibtischhaltung tun. :holy:

      Liebe Gela, ich bin auch grenzenlos unmotiviert. Immerhin hat es Wochen gedauert, bis ich dahin gegangen bin. Aber die gute Laune danach hält bis jetzt an :)

      Liebe Grüße,
      Francis
    • Ich bin gestern abend wieder da gewesen :)

      Diesmal weitaus weniger unsicher, sondern wieder etwas selbstverständlicher. Ging ich nicht auch schon wieder etwas aufrechter .... ;)

      Die Überraschung wartete diesmal in der Umkleide. Wenn man so viel Gewicht zugelegt hat, sollte man vielleicht die Sportsachen noch einmal anprobieren, bevor man sie einpackt. :-o
      Irgendwie waren meine Shorts aus so einem T-Shirt-Stoff plötzlich zu einer Radlerhose mutiert :eek: Das alte schwarze T-Shirt saß plötzlich auch mehr als figurbetont.
      Im ersten Moment wollte ich ja schon wieder gehen, aber das war mir dann doch zu peinlich am Empfang. So habe ich mein Programm eben als Leberwurst durchgezogen. :cool2:

      Dafür ging es auf Crosstrainer und Fahrrad schon besser als letztes Mal. Irgendwie erinnert sich der Körper doch daran, daß er mal was getan hat :)
    • Find ich supi,

      mensch jetzt muss ich mich doch mal aufraffen.
      Komisch im Sommer,schwimme ich,mach Nordic Walking
      und fahr mit Göttergatten Rad.
      Kaum macht sich das schöne Wetter vom Acker und es herbstlt,
      werd ich zur faulen Socke.Kann aber auch wieder mit meinen
      Depris zusammen hängen,mit denen ich mich schon fast 19 Jahre
      abmühe.Die haben aber nichts mit meinem Gewicht zu tun.Denn da war
      ich ja noch einigermassen schlank.:mad:
      Will mich auf alle Fälle bessern,und mal wieder etwas gutes für mich tun.
      Es geht halt nicht von heut auf morgen.

      Gela:confused:
    • Hi Bayernmadl, so geht's mir auch! Manchmal wenn ich mich so ewig lang nicht aufraffen kann, mach ich mit mir selbst einen Deal. Nur rausgehen, 15 Min spazierne gehen, sozusagen frische Luft schnappen und gut ist.

      Wenn ich dann mal draussen bin... sind alle Optionen offen. ;):)