Antidepressiva absetzen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Hier schreiben engagierte Laien. Soweit gesundheitliche Fragen erörtert werden, ersetzen die Beiträge und Schilderungen persönlicher und subjektiver Erfahrungen der Autoren keineswegs eine eingehende ärztliche Untersuchung und die fachliche Beratung durch einen Arzt, Therapeuten oder Apotheker! Bitte wendet Euch bei gesundheitlichen Beschwerden in jedem Fall an den Arzt Eures Vertrauens.

    Bitte beachtet unsere überarbeitete Datenschutzerklärung sowie unsere ebenfalls überarbeiteten Forenregeln.

    • Guten Morgen,

      ich habe die Medikament bekommen, weil mein Arzt dachte ich habe Depressionen und spiele ihm eine Krankheit vor. Nach über 10 Arztbesuchen hat er sich mal entschieden ein MRT von der HSW zu machen, wo dann rauskam, dass der Halswirbel verschoben ist. Da habe ich ihm dann gesagt, statt Antidepresiva zu veschreiben sollte er den Patient mal kontrollieren.

      Viele Grüße
      Herbert014
    • Hallo,
      die Unsitte, Psychopharmaka zu verschreiben anstatt eine ordentliche Anamnese zu machen - ist leider sehr verbreitet, da viel weniger zeit-und kostenintensiv ( nur die Pharmafirmen freuen sich .)

      Gerade Halbswirbelsäule -das kann Depressionen, Schwindel, Angst und Panikattacken machen ( sagt mein Osteopath )

      liebe Grüße Lisa
      Für jedes komplexe Problem
      gibt es immer eine einfache Antwort,
      die klar ist, einleuchtend und falsch.


      H.L. Mencken

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Lisa Cortez ()