Funktionsjacke und Regenhose für Gr. 58-60 gesucht

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Hier schreiben engagierte Laien. Soweit gesundheitliche Fragen erörtert werden, ersetzen die Beiträge und Schilderungen persönlicher und subjektiver Erfahrungen der Autoren keineswegs eine eingehende ärztliche Untersuchung und die fachliche Beratung durch einen Arzt, Therapeuten oder Apotheker! Bitte wendet Euch bei gesundheitlichen Beschwerden in jedem Fall an den Arzt Eures Vertrauens.

    Bitte beachtet unsere überarbeitete Datenschutzerklärung sowie unsere ebenfalls überarbeiteten Forenregeln.

    • Funktionsjacke und Regenhose für Gr. 58-60 gesucht

      Hallo,

      ich suche seit langem eine hochwertige Funktionsjacke und dazu passende Regenhose, damit ich auch bei Regen gut geschützt Fahrad fahren kann. Die meisten Jacken und Hosen hören bei Gr. 54 auf. Hat eine für mich einen guten Hinweis?

      Herzlich
      Petra
    • leider weiß ich auch nicht, wo es das gibt. Ich hatte mal eine Regenhose improvisiert - eine weite und stark nylonhaltige Hose imprägniert - und schwitzte darunter so sehr, das ich auch von außen hätte nass werden können. Bei UP sah ich mal eine REgenjacke, die mir gepasst hätte, sie sah sehr solide und chick aus, war mir aber zu teuer. Jetzt verwende ich zum Radfahren bei REgen ein REgencape und einen langen Rock aus Nylon. Für die Unterschenkel überlege ich, Gamaschen anzuschaffen.
      Eine Hummel kann ja auch fliegen, obwohl es physikalisch unmöglich ist. Michael in Sturm der Liebe
    • Leicht und erschwinglich in Großen Größen kannst du knicken. Die Jacke muss ja mindestens eine 10 000 der Wassersäule aushalten sonst bringt es nichts. Meine Pro x Jacke hat 140 € gekostet. die schweren Sachen von Grub sind billiger aber nur bei kaltem Wetter zu tragen. Als Liegeradfahrerin geht bei mir kein Poncho.
    • Dann kommt bei meinem Rennrad mit Sicherheit Wasser von unten. Mein Normalrad ist höher. Wir fahren 97 % der Strecken mit dem Rad 2 % mit dem ÖPNV und den Rest mit einem geliehenem Auto. Und lange Strecken ab 60 km eine Strecke mit der Bahn.