Unzufrieden was tun

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Hier schreiben engagierte Laien. Soweit gesundheitliche Fragen erörtert werden, ersetzen die Beiträge und Schilderungen persönlicher und subjektiver Erfahrungen der Autoren keineswegs eine eingehende ärztliche Untersuchung und die fachliche Beratung durch einen Arzt, Therapeuten oder Apotheker! Bitte wendet Euch bei gesundheitlichen Beschwerden in jedem Fall an den Arzt Eures Vertrauens.

    Bitte beachtet unsere überarbeitete Datenschutzerklärung sowie unsere ebenfalls überarbeiteten Forenregeln.

    • Feenlicht schrieb:

      Wir sind doch mehr als dieser. Worauf können wir stolz sein in unserem Leben. Was Lieben die Menschen an uns. Vielleicht haben wir ein grosses Herz, Mitgefühl, vielleicht hast Du ein schönes Lachen. Was strahlst Du aus? Warum fühlen die Leute sich wohl in Deiner Nähe?
      sehr schön formuliert, Feenlicht.
    • Goldkeks schrieb:

      gemeinplätze waren hier für mich nicht dabei. mit 17 hat man vielleicht noch nicht so viel erfahrungen sammeln können wie jemand, der vielleicht 35 ist.... ein beispiel aus eigener erfahrung: ich musste schon ca. 30 werden, um zu lernen, dass man bei sahnesoßen einen großteil sahne durch yoghurt ersetzen kann, ohne, dass es schlechter schmeckt... wenn ich das früher gewusst hätte, hätte ich mir vielleicht doch eine gewisse zunahme ersparen können....
      Der Ratschlag ist doch überhaupt nur sinnvoll , wenn du weißt, dass der andere überhaupt Sahnesoßen isst. Theoretisch kann es auch sein , dass derjenige vegan lebt und überhaupt nie Milchprodukte verwendet....
      habe auch schon beim Arzt erlebt, dass der sagte, ich solle Fleisch weglassen :rolleyes:
      oder weniger Auto fahren ( ich habe nicht mal nen Führerschein) ....
      und DAS sind eben Ratschläge, die überhaupt nicht zielführend sind.

      Feenlicht schrieb:

      Was Lieben die Menschen an uns. Vielleicht haben wir ein grosses Herz, Mitgefühl, vielleicht hast Du ein schönes Lachen. Was strahlst Du aus? Warum fühlen die Leute sich wohl in Deiner Nähe? Vielleicht weil Du anders bist. Nimm an, was Du nicht ändern kannst.

      Das ist alles richtig, nur ist es so, dass Männer damit neudeutsch gesagt in der "friend zone" landen und da nicht mehr rauskommen.
      Das sind dann immer "die besten Freunde".....


      Jan2702 schrieb:

      Thema parterin ist mein größtes Problem
      Was genau ist schwierig? Meinst du, es ist deine Figur? Oder deine Hobbys, dass du vielleicht gar nie wo bist, wo man Mädels kennen lernt ?

      Gruß Lisa
      Für jedes komplexe Problem
      gibt es immer eine einfache Antwort,
      die klar ist, einleuchtend und falsch.


      H.L. Mencken
    • Nordlicht schrieb:

      FloriSan88 schrieb:

      Die Tipps zur Ernährung sind gut und muss man auch mal gehört haben.
      Ernsthaft? Etwas, was man eh überall liest und hört, und was totale Allgemeinplätze sind? Wie genau soll ihm das denn weiterhelfen? Gut wäre, wenn es wirklich hilfreiche Tipps sind. Hilfreich kann aber nur etwas sein, was auch zum Menschen passt. Und genau...

      Ich arbeite einfach viel mit Kindern und Jugendlichen zusammen und sehe immer wieder wie fehlinformiert und/oder unwissend viele Jugendliche sind. Nehmen wir die "ist mir doch alles egal" Fraktion mal außen vor. Ich hätte vor 5 Jahren wahrscheinlich auch was anderes geschrieben und eine andere Meinung vertreten, allerdings finde ich es jetzt gut und hilfreich solche "allgemeinen" Tipps zu geben.

      Übrigens werde ich keine geben und habe auch in meinem ersten vorherigen Beitrag keine gegeben. Ich bin lediglich in meinem ersten Satz auf die Tipps der anderen eingegangen und denke, dass man diese mal gehört haben muss. In meiner Antwort geht es viel mehr um den Faktor Stress und die mentale Einstellung zu einer Situation...


      Liebe Grüße
    • FloriSan88 schrieb:

      und sehe immer wieder wie fehlinformiert und/oder unwissend viele Jugendliche sind.
      das kann ich nur bestätigen. bei einer berufsschule wo ich tätig war, wog fast die hälfte meiner schüler über ca. 95 kg, ein paar waren so bei ca. 130 kg und in einer ganztagsschule kann man sehr genau sehen, was die einzelnen essen....manche leerten in einer unterrichtsstunde eine ganze tüte süßigkeiten - allein. die nachbarn hatten ihre eigenen futtereien. ich habe das nicht kommentiert als lehrkraft, weil ich erwachsene, bzw. fast erwachsene schüler nicht "erziehen" möchte und einige das aus gründen der stressreduktion eine zeit lang brauchten. eine schülerin stand bei fast allen lehrern auf einer soliden 6. bei mir bekam sie die erste 1 und war äußerst motiviert, weiterhin gute zensuren zu erhalten. sie gab sich nicht nur richtig mühe, auch außerhalb der unterrichtszeiten, sondern steigerte ihr können und - ihr werdet es schon erraten: sie reduzierte ihren süßigkeitenkonsum zumindest in meinen stunden fast auf null..... sie war megastolz auf sich und hatte es irgendwie nicht mehr nötig, ständig etwas zu knabbern....

      beim thema kartoffeldruck stellte sich heraus, dass viele schüler noch nie eine kartoffel selbst geschält, geschweige denn gekocht hatten.... alle kauften ihr essen beim china-imbiss....ich hatte den eindruck, dass sie auch von zuhause essen kochen nicht kannten... da war es schon sehr gut, dass es kochunterricht zumindest in der schule gab....

      lg goldi
    • Das Thema "Fehlinformierte Jugendliche/Lebensmittelkunde" ist definitiv interessant. Daher würde ich vorschlagen, macht doch einen neuen Thread dazu auf.
      In diesem Thread sollte es weiterhin darum gehen, was Jan2702 tun kann, um sich besser zu fühlen.
      Danke!
      Viele Grüße

      Andrea - Seepferdchen-Admin


      ###############
      Angst verhindert nicht den Tod, sie verhindert das Leben.
      Naguib Mahfouz
    • Finde die Thread Idee auch super. Sehr interessantes und diskussionswürdiges Thema.

      Und ja, zurück zu Jan2702. @'Jan2702' Wie hast du es denn letztes Jahr geschafft die 12 Kilo abzunehmen und was glaubst du aus welchem Grund du danach erst recht "auseinander" gegangen bist?

      Wenn du uns mehr von dir erzählst, können wir besser auf dich eingehen und Tipps geben.

      LG
    • ich habe eine Sache nie vergessen. Ein junges Mädchen
      (Teenager) kam für einige Wochen in eine Kur, Nordsee,
      die Gründe hatten mit ihrem Gewicht gar nichts zu tun.
      Sie war sehr sehr kräftig, kam aber mit viel weniger Gewicht zurück.
      Ihr Kommentar "Ich habe mich in mich selbst verliebt."

      Ich fand den Satz sehr schön. Von dann an hat sie sich immer selbst gefallen
      und war mit ihrem Körper glücklich.
    • Da sind tolle Anregungen dabei, ich bin froh dieses Forum gefunden zu haben. Es ist doch immer schwierig sich auf das zu konzentrieren was eigentlich wirklich wichtig ist. Manchmal glaube ich, wenn sich ständig alles nur um ein Thema dreht - dann gibt es da vielleicht ein anderes wichtigeres irgendwo, das man verdrängen möchte.

      Fühle ich mich wirklich in meinem Körper unwohl? Oder ist es etwas anderes was mich stört? Sind es nicht vielleicht eher Probleme im Job oder mit einem Mitmenschen.

      Man sollte einfach öfter auf sich selbst hören.
    • Neu

      Jan2702 schrieb:

      Hey,

      ich hoffe ich bin hier richtig..
      Früher hatte ich ca 100kg (bei 1,7m) gewogen und bin nun schon bei 115kg (bin 17 Jahre alt) nun fühle ich mich so unwohl in meinem Körper...
      Abnehmen hat noch nie geklappt obwohl ich es schon soo oft versucht habe

      Was tun?
      [Text durch Administration entfernt. Gewichts- und Ernährungsdokumentationen und Aufforderungen dazu sind hier unerwünscht. - Siehe Forenregeln!]

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Martina ()