Beeinflussung der Atmung bei Übergewicht - Studienteilnehmer in München gesucht (genehmigter Aufruf)

    Hier schreiben engagierte Laien. Soweit gesundheitliche Fragen erörtert werden, ersetzen die Beiträge und Schilderungen persönlicher und subjektiver Erfahrungen der Autoren keineswegs eine eingehende ärztliche Untersuchung und die fachliche Beratung durch einen Arzt, Therapeuten oder Apotheker! Bitte wendet Euch bei gesundheitlichen Beschwerden in jedem Fall an den Arzt Eures Vertrauens.

    • Beeinflussung der Atmung bei Übergewicht - Studienteilnehmer in München gesucht (genehmigter Aufruf)

      Wir suchen Teilnehmer für eine Studie mit der Frage, ob die Atemfunktion bei Übergewicht beeinträchtigt ist. Dies kann sich in Form von Kurzatmigkeit, Atemnot oder verminderter Belastbarkeit bemerkbar machen. Zudem wird bei Patienten mit Übergewicht immer wieder fälschlich eine Atemwegserkrankung diagnostiziert. Um zu verstehen, in welchen Fällen richtig und in welchen Fällen falsch diagnostiziert wurde, ist Ihre Teilnahme ist auch dann wertvoll, wenn keine solche Diagnose vorliegt.

      In der Studie erfolgen verschiedene Messungen der Lungenfunktion, bei denen Sie entweder normal atmen oder kontrolliert tief ein- und ausatmen. Hinzu kommen ein kurzes Anamnesegespräch und die Erfassung der wichtigsten Daten wie Alter, Geschlecht, Körpergewicht, usw. Eine Blutabnahme oder Verabreichung von Medikamenten finden nicht statt.

      Der Zeitaufwand beträgt zweimal ca. eine Stunde. Die Teilnahme an jeder der Visiten wird mit einer Fahrtkostenentschädigung von jeweils 20€ vergütet. Die Untersuchung findet im Klinikum Innenstadt der Universität München statt (Arbeitsmedizin, Erdgeschoss und dritter Stock, Ziemssenstr. 1, Haltestelle Sendlinger Tor).

      Teilnehmen können alle Personen mit einem BMI ≥30 kg/m², unabhängig davon, ob eine Lungenerkrankung diagnostiziert wurde.

      Über Ihre Teilnahme würden wir uns freuen! Fragen und Terminvereinbarung über:

      nicola.scholl@med.uni-muenchen.de
      089-4400 57655 oder 089-4400 52466

      Natürlich beantworte ich alle Unklarheiten oder Fragen, die Sie haben!
    • Weshalb wird denn kein Blut abgenommen? Bei einer Schlafapnoe (die ja die nächtliche Atmung beeinträchtigt) wird extra Blut abgenommen, um die Sauerstoffsättigung des Blutes zu messen. Wenn man eine Beeinträchtigung der Atmung allgemein hat, wäre doch dieser Wert auch interessant.
      Fat people have the right to exist in fat bodies regardless of how we got fat, what being fat means, or if we could be thin through some means – however easy or difficult. There are no other valid opinions on this. We have the right to exist without [...] stigmatization, period. (Ragen Chastain)
    • Hallo Nordlicht,
      bei unserer Studie geht es nicht primär um Werte wie die Sauerstoffsättigung, sondern eher um die Volumina und Widerstände in der Lunge. Es soll gemessen werden, ob das Übergewicht einen Einfluss auf die Mechanik der Lunge hat, dafür ist die Sauerstoffsättigung des Blutes nicht zwingend notwendig.
      Klärt das die Frage?