Training Zuhause

    Hier schreiben engagierte Laien. Soweit gesundheitliche Fragen erörtert werden, ersetzen die Beiträge und Schilderungen persönlicher und subjektiver Erfahrungen der Autoren keineswegs eine eingehende ärztliche Untersuchung und die fachliche Beratung durch einen Arzt, Therapeuten oder Apotheker! Bitte wendet Euch bei gesundheitlichen Beschwerden in jedem Fall an den Arzt Eures Vertrauens.

    • wilmastante schrieb:

      Außer den Vögeln ( ich hab 6 )...ich werd den Eindruck nicht los, daß mich die Pieper bei meinen Bemühungen beobachten und schmunzeln.Die lachen mich aus die Biester aus....Tz...
      herrlich. :) :) :thumbsup:

      wilmastante schrieb:

      Ich hatte mir mal einen Hometrainer besorgt..gefiel mir eigentlich gut, weil da wurde auch der Oberkörper bewegt..aber das Ding nahm zuviel Platz weg.....jetzt wollte ich ein Trampolin, aber davon rät Frau Doktor ab...von wegen Schwerkraft und Kräfte die auf Beckenboden wirken..da hab ich eh ein Problem..Trampolin hüpfen ist da kontra ..meint sie
      ....Trampoline nehmen noch mehr Platz weg....;) es sei denn, man hat ein etwas höheres Bett, wo man sie runterschieben kann oder man kauft eins mit Klappfüßen.

      Deine Frau Doktor hat selbst sicher nie auf einem Trampolin gehüpft, sonst wüsste sie, dass die Schwerkraft dort weniger arbeitet. Wenn ich Seilchen springe, tut mir der Fuß schnell weh und ich bekomme die Füße nur etwas über den Boden in die Höhe. Beim Landen spüre ich wie ungünstig die Härte des Bodens bei meinem Gewicht für meine Knochen ist. Beim Trampolin hingegen kann ich richtig hoch springen, ohne das dabei oder hinterher etwas schmerzt. Und ich bin allgemein viel beweglicher und sportlicher geworden. Auch viel vom Schwabbel ist weg. Natürlich bin ich immer noch schwabbelig, aber jetzt ist alles deutlich konturierter als zumindest vorher.

      wilmastante schrieb:

      Also vom Bodern rauf komm ich fast nicht mehr..aber es sieht mich keiner.
      Den Stand hatte ich auch schon gehabt. Das Gefühl, man ist hilflos und kommt womöglich gar nicht wieder hoch.....In meiner ersten yogastunde fühlte ich mich deswegen recht blamiert. Jetzt hingegen habe ich immer noch leichte Probleme vom Boden aufzustehen, aber es ist so viel besser, das hätte ich mir vorher gar nicht vorstellen können. Langfristig ist die nächste Herausforderung ohne Zuhilfenahme der Hände aus der Bodenlage aufzustehen. Da haben auch die sportlichen Yogis Probleme mit. Mein Ehrgeiz ist geweckt, auch wenn ich 2 Jahre brauche dafür. Auch übe ich wieder Spagat und hoffe, dass ich ihn in 3-4 Jahren kann....

      @christine

      Kryptische schrieb:

      Übrigens: Mein kleiner Deskcycle ist wirklich platzsparend und effektiv, vielleicht wäre das auch was für dich?
      das wäre auf jeden Fall was für mich! Ist das die Produktbezeichnung, unter den ich ihn finde oder heißen diese kleinen Geräte alle so?

      Deinen Bericht fand ich absolut super beschrieben!!!! Sehr inspirierend und einfach nur toll. :thumbup: :thumbup: :thumbup:

      lg Goldi
    • Hallo Goldi, das Teil heißt wirklich Deskcylce. Ich hatte vorher auch zwei günstigere Varianten, ein ganz ähnliches - aber beide waren mies verarbeitet. Ich kann wirklich nur das Original empfehlen, obwohl es recht teuer ist.
      Danke für dein Lob, ich hoffe ja, dass mein Bericht auch anderen Mut macht. Es war so ein harter Weg zurück zur Bewegung, aber ich würde es jederzeit wieder tun... naja, außer jetzt gerade, bin mit meinem Trainingsprogramm durch und möchte jetzt nur noch irgendwo liegen und vor mich hinüberleben... japs
    • trainigdings und meerlis

      ]Übrigens: Mein kleiner Deskcycle ist wirklich platzsparend und effektiv, vielleicht wäre das auch was für dich

      schickste mir mal ein Bild von dem Ding...deckdings

      an wilmasaunt(ät)web.de

      Meerlis hatte ich auch...die lebten frei in der Küche
      Wilma ist ja Hütehund ( der sich vor Schafen fürchtet, deshalb wohnt sie bei mir )
      aber bei den Meerlis ließ sie ihren Hütetrieb raushängen...
      die durften exakt bis zur Mitte der Küche laufen und in ihrer Ecke alles machen..aber wehe sie überschritten die magische Grenze... dann hat Wilma sie "zurück gepustet " in ihre Ecke....

      Das akzeptierten sie recht schnell und Chilli der so hieß, weil er rot war, lief immer an dieser unsichtbaren Grenze lang und quickte mich an....der schien sich zu freuen ,wenn er mich sah..auch wenn er noch genug zu futtern hatte

      Als Meerlifreundin weißt Du ja ,daß die Menschen unterscheiden können

      dito grüße von christine
    • Habe auch so ein Ding, finde es aber absolut...bescheiden. Unter meinen Schreibtisch passt das Ding nicht mal, weil der an sich sehr niedrig ist und außerdem ein extra Brett für den Drucker darunter hat. Dafür kann das Teil ja nix, aber auch so finde ich es nicht wirklich effektiv. Mir ist da ein Ergometer oder Fahrrad lieber. Das Teil (ist aber auch ein nachgemachtes) rutscht immer weg, d.h. ich muss es gegen die Wand oder gegen den Schrank stellen, und irgendwie rutsche ich dann selber mit dem Stuhl immer weg, es sei denn ich mache wirklich langsam, und das bringt es in meinen Augen echt nicht. Mal abgesehen davon, dass ich es mega unbequem finde, denn die "Standbeine" sind relativ lang und ich finde, das klappt mit dem Stuhl nicht ganz so gut, dafür sind meine Beine wohl einfach zu kurz.
    • Pufferfish - ich würde nur das Original nehmen - ich hatte auch Kopien und die waren schlicht Mist (ganz übel, bei einer Kopie drehten sich sogar die Füße weg). Der Deskcylcle (wilmastante schaut ihn dir bitte selbst bei Amazon an) rutscht auf Teppich gar nicht, weil ich aber jetzt auf Stufe 4 radle und manchmal selbst sehr stark gegen drücke, habe ich ihn mit dem mitgelieferten Klettband an meinem Sessel befestigt und da rutscht überhaupt nichts. Ich kann sehr effektiv damit trainieren und Stufe 4 ist schon recht heftig (ich habe keine Ahnung, wer Stufe 8 überhaupt bewegt bekommt, mein Mann gibt schon bei 3 auf). Mit Küchenstuhl gehts auch, war mir aber zu unbequem. Man muss wohl einfach so lange suchen, bis man einen passenden Stuhl/Sessel gefunden hat. Aber bequemer kann ich einen Fahradsattel nun auch nicht finden, ich sitze doch lieber in meinem Lieblingssessel beim radeln ;)
    • aha..das Dings heißt so..hatte ich nicht parat...
      hm radeln am Tisch
      brauch ich nicht..ich hab letztes Jahr wieder angefangen Rad zu fahren..nun muß nur noch das Wilmataxi her..die schaffts nicht mehr weit mit mir am Rad zu laufen....

      aber taugt das Ding als Armtrainingsgerät...?
      denn die sind bei mir untertrainiert
      wenn ich sie zwei Minuten hoch halte tun sie so weh, daß ich nichts machen kann..bzw nur mit ständigem Absetzen , w

      wie heute beim Streichen..dats echt ein Krampf...
    • wilmastante schrieb:

      aber taugt das Ding als Armtrainingsgerät...?
      Nein gar nicht. Es ist zu schwer. Es ist nur dann wirklich gut, wenn es an einem Platz bleiben kann und dort dann eben auch nur für die Beine benutzt wird. Für Arme rate ich ja doch eher zu Hanteln, ich habe mit 0,5 kg Hanteln angefangen, bin jetzt bei 1,5 und das ist mir schon fast zu viel.
    • aller tage sport

      ok,

      ich werds mit PET-Flaschen beginnen-das Hanteltraining

      Gilt mein heutiger Tag auch als Sportprogramm?


      Um 9 ging es los .Erstmal aus meinem Adlerhorst auf Straße krabbeln.Ich kann morgens, nach dem Liegen erst mal kaum laufen.Inzwischen hab ich sogar eine Krücke.Das dauert immer, bis mein rechtes Bein wieder eingelaufen ist.
      Dann per Pedes und Bus ins Tierheim.
      Tierheime liegen immer am Arxxxxx der Welt bzw. die Welt hat überhaupt nicht klar, daß es noch Menschen gibt, die sich aus eigener Kraft und nicht mir der Automaschine fort bewegen ( da fühl ich mich echt diskriminiert).

      Es dauerte eine gute Stunde bis ich hin gewatschelt war.
      Dann mit dem geerbten Hund und meinem wieder zurück.
      Der Busfahrer dieses - (die Smilys wollen nicht- warum werter Admin???????????)

      also der Busfahrer dieses piepiepiep hole hat mich einfach stehen lassen.
      Also man kann sich denken, am Arxxxx der Welt fährt eh selten ein Bus und wenn der dann auf dich zufährt, abbremst und dann wieder durch zieht und dich einfach stehen läßt dann krieg auch ich friedliebendes Wesen son Hals und könnt den...
      Das Beste war, die anderen drei Buse, die in der Stunde noch kommen sollten, kamen nicht
      Man wird ja paranoid, ich glaub der Busfahrer der mich stehen ließ, hat seinen Kollegen gefunkt,daß sie das Dorf wo ich wartete nicht anfahren sollen...da fährt kaum mal jemand Bus ..kann man schon mal machen mit Absicht eine alte Frau stehen lassen.

      Ich vermute es lag an den beiden Hunden.Dabei muß man hier für Hunde eh zahlen..was total ungerecht ist..Mamis mit überbreiten Kinderwägen und Omas mit Rollator zahlen nix...aber mein Hund der sich unterm Sitz verkrümmelt, braucht eine Karte..und dann wird man noch stehen gelassen

      Also mußte ich den ganzen weiten weg bis zur Straßenbahn laufen.PUFF.

      Dann bin ich noch bei Muttern vorbei, was mit viel Aufregung und auch Gelaufe verbunden war.

      Um halb drei war ich endlich daheim.

      Nicht zu vergessen, die Treppe...wer im Adlerhorst wohnt , muß klettern.

      Dann hab ich noch rumgeräumt und meinen Zoo beaufsichtigt.
      Weil Wilma hat beschloßen, daß die blöde Socke ja mit spazieren kann, aber sonst will sie ihn hier nicht haben...sie sagte immer "ich beiß dir gleich den Kopf ab, verschwind in dein Tierheim " zu ihm..da Hunde so was nonverbal aber sehr klar sagen, mußte ich immer dazwischen gehen, bzw aufpaßen, daß sie nicht alleine zusammen in einem Raum sind.
      Das ganze regte die Pieper auf, weil die sind es gewohnt auf den Türrahmen zu sitzen und mich zu beobachten...aber heute bleibt die Tür zu....das führt zu wildem Geklettere und Gekreische....

      Irgendwie hab ich mich permanet in Bewegung gefühlt heute Nachmittag.

      Eben bin ich noch ne Stunde mit den Hunden durchn Park gelatscht, damit sie schön müde sind und Wilma keine Lust mehr hat Socke anzuzicken.
      Hurra..ich habe eine Leiter gefunden.Die ist so 2.50 hoch und ich hab sie eben tapfer nach Hause geschleppt.

      Die brauch ich dringend.Denn ich versuch grad zu streichen und mußte gestern feststellen es geht nicht..ich komm oben nicht hin..und nur auf Trittleiter oder Tisch geht nicht..weil ich nirgends mehr drauf komm, wenn ich mich nirgends hochziehen kann..weil ich bin einfach zu schwer für meine Vorhaben und das hat mich gestern sowas von frustriert und angekotzt

      Aber big Manitu erhörte meine Flüche und stellte eine Leiter an den Wegesrand.

      Also kann ich nun fertig streichen.

      Jetzt frag ich mich, ist es wirklich nötig, daß ich Sport mache?

      Ins Schwimmbad, ja das will ich ..aber sonst..ich finde Leben bringt genug an Bewegung mit sich.
    • hallo wilmastante,
      da hast du Recht - wenn du genug Alltagsbewegung bekommst, brauchst du keinen Sport. Ich habe einen Schrittzähler (analog, nicht mit Handy verbunden) und sollte auf 6000 Schritte in einer Woche kommen.
      Das einzige, was ich wirklich empfehle, sind Übungen für den Rücken und auch Dehnungsübungen für den Hüftbeuger. Das kommt beim Gehen zu kurz.

      liebe Grüße Lisa
      Für jedes komplexe Problem
      gibt es immer eine einfache Antwort,
      die klar ist, einleuchtend und falsch.


      H.L. Mencken
    • Ich würde mal sagen, dieser Tag gilt eher als Vorwand, die nächsten Tage im Bett zu bleiben und die Decke über den Kopf zu ziehen[/quote]

      Das wäre auch eine Idee...
      Aber ich lag von sommer 16 bis August 17 im durchschnitt 10 std täglich auf dem Sofa...ich hole gerade ein Jahr nach....

      Und die Flitzpiepe , die ich da aufgenommen habe ist eine nervöse Socke.
      In diesen drei Tagen die er nun knapp da ist, aht er schon viel Wchwung in die Bude und in unsere ollen Knochen gebracht.
      Ich gehe wieder länger und öfter spazieren.
      Weil sonst rennt die Piepe nervös in der Bude rum oder versucht das Quietschi zu töten...und das Gequitsche macht wahnsinnig.
      Nehm ich es ihm weg läuft er bruddelt und brummend rum..auch ncith viel besser.

      Aber keien Beschwerde..alles gut.Ich wollte das so und freue mich, daß er auch die gute alte Wilma aufmischt..die kann ja noch renenn und spielen.Die letzte Zeit schlappte sie meienm Tempo angepaßt durch die Gegend.

      Wilma ist mein Ganz-Körper-Kuschel-Flokati-Therapie -Hund und die Flitzpiepe ist unser Personaltrainer......

      So gefällt sogar mir "Sport".