Essverhaltensstudie: Bin ich ein Überesser? Liegt mein Essverhalten im Normbereich?

    Hier schreiben engagierte Laien. Soweit gesundheitliche Fragen erörtert werden, ersetzen die Beiträge und Schilderungen persönlicher und subjektiver Erfahrungen der Autoren keineswegs eine eingehende ärztliche Untersuchung und die fachliche Beratung durch einen Arzt, Therapeuten oder Apotheker! Bitte wendet Euch bei gesundheitlichen Beschwerden in jedem Fall an den Arzt Eures Vertrauens.

    • Essverhaltensstudie: Bin ich ein Überesser? Liegt mein Essverhalten im Normbereich?

      Wir unterstützen die folgende Studie:
      Im Rahmen einer Masterarbeit an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg wird eine wissenschaftliche Online-Studie über Essgewohnheiten durchgeführt. Diese richtet sich dabei an alle Männer und Frauen ab 18 Jahren (mit bisherigen Problemen des Überessens, aber auch ohne solche Erfahrungen). Es werden Fragen zum Überessen, zur Nahrungsmittelsucht und anderem Essverhalten gestellt, aber auch zum generellem Konsumverhalten. Die Studie dauert ca. 25 Minuten und es wird Ihnen ein wissenschaftlich fundiertes Feedback Ihrer Ergebnisse angeboten, sodass Sie mehr über Ihr Essverhalten erfahren können. Ihre Daten werden strengst vertraulich und bestmöglich anonym behandelt. Bei Fragen oder Anregungen melden Sie sich bitte an folgende Email-Adresse: gidah.husni@gmail.com

      Der Link zur Studie: unipark.de/uc/fr_uni_inst_psych_kli/71bc/

      Vielen Dank und beste Grüße!
    • Hallo.
      Ich bin mehr ein stiller Mitleser und antworte recht selten.
      Meist haben schon 5-10 Leute die gleiche Meinung geschrieben, da möchte ich nicht noch mal das gleiche erörtern.

      Eigentlich sollte mir die Aussagen "Wir unterstützen..." von Martina genügen.
      Ich würde die Umfrage gerne machen, speziell auch wegen dem Ergebnis, was
      für mich herauskommen würde (Die Einschätzung).
      Aber wie gut wäre die? Die kann nicht so gut sein, wie durch jemanden, der mich Monate / Jahre begleitet. Das ist mir schon klar.
      Aber kann sie einen Anhaltspunkt geben?

      Ich denke, das ich Probleme mit dem Essen habe, sehr starke sogar.
      Ich soll mir psychologische Hilfe suchen.
      Aber über mich reden widerstrebt mir zutiefst, was vielleicht eines meiner Probleme ist.

      Mehr zu erfahren, wäre aber schön!

      Ihr hattet doch bestimmt mehr Kontakt und könnt daher beurteilen, ob dies nicht nur für die sondern auch für mich eine Hilfe wäre?

      Oder hätte ich ein neues Thema eröffnen müssen?
      Oder am besten gar keins? :D
      :ueberleg::ueberleg::ueberleg:

      Viele Grüße,

      Rosie
    • Hallo Rosie,

      ich glaube wenn Du herausfinden willst, ob eine Sache für Dich funktioniert - dann muß man sie einfach ausprobieren.
      Klar können andere sagen, für mich war das so, und für mich war es anders. Aber wie es für DICH ist, kannst Du nur rausfinden, wenn Du es ausprobierst.

      Ich persönlich halte es bereits für problematisch, wenn "Essverhalten" mit "Normbereich" zusammengebracht wird. Wenn das, wie oder was jemand ißt, nach einer Norm beurteilt wird.
      Mir hat mal ein Arzt gesagt: ALLES ist normal im Sinne von natürlich. Weil es für alles immer einen Grund gibt, und weil es natürliche Reaktionen des Körpers oder der Psyche sind. Reaktionen auf irgendwelche Gegebenheiten oder Umstände.

      Manchmal ist ein Verhalten "normal" im Sinne von natürlich, und ist dennoch belastend oder gar selbstschädigend. Dann kann man sich Hilfe suchen, wenn man will.

      Selbstverständlich ist es auch ganz allein Deine Sache, wie weit Du Dich öffnen möchtest oder kannst. Manchmal braucht man einen quasi wasserdichten totalen Schutz, und dann gibt es weder einen Informationsfluss "herein" noch einen Informationsfluss "hinaus".
      Manchmal aber, wenn man Informationen bekommen möchte, und wenn man zu diesem Zweck die Schotten ein wenig öffnet, wird man gewahr, daß man nicht alleine ist. Daß Viele vor den gleichen Problemen stehen, und daß Viele Antworten auf die gleichen Fragen suchen.

      Du wirst den für Dich richtigen Weg - in der für Dich richtigen Geschwindigkeit - finden!

      Liebe Grüße
      Issi