Studie zu Diskriminierungserfahrungen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Hier schreiben engagierte Laien. Soweit gesundheitliche Fragen erörtert werden, ersetzen die Beiträge und Schilderungen persönlicher und subjektiver Erfahrungen der Autoren keineswegs eine eingehende ärztliche Untersuchung und die fachliche Beratung durch einen Arzt, Therapeuten oder Apotheker! Bitte wendet Euch bei gesundheitlichen Beschwerden in jedem Fall an den Arzt Eures Vertrauens.

    • Studie zu Diskriminierungserfahrungen

      Wir haben die hier zitierte Anfrage erhalten. Leider schaffe ich es stressbedingt erst heute, sie zu veröffentlichen. Der Fragebogen kann noch bis Sonntag ausgefüllt werden.
      Ich bin wissenschaftliche Mitarbeiterin und Promovendin am Institut für Psychologie an der FernUniversität Hagen.
      In meiner Promotion untersuche ich, wie Menschen Diskriminierung erleben und mit diesen Erfahrungen umgehen. Aktuell führe ich hierzu eine Onlinestudie durch, in der Menschen von einer persönlichen Diskriminierungserfahrung berichten und Fragen dazu beantworten.

      Dazu suche ich Teilnehmer_innen und wollte Sie daher fragen, ob mein Aufruf in Ihrem Forum gepostet werden kann.

      Die Bearbeitung der Studie dauert ca. 20 bis 30 Minuten, die Teilnahme ist bis zum 20.03.2016 möglich. Die Datenerhebung geschieht selbstverständlich anonym; die Daten selbst werden ausschließlich zu wissenschaftlichen Zwecken genutzt und vertraulich behandelt.

      Der Link zu der Studie lautet:
      http://ww2.unipark.de/uc/Diskriminie...fahrungen/?a=2

      Ich würde mich sehr über Ihre Unterstützung freuen!

      Für Fragen stehe ich telefonisch und per Email natürlich zur Verfügung.

      Mit freundlichen Grüßen
      Anja Munder
      Die eMail-Adresse kann bei Bedarf über das Kontaktformular erfragt werden.