Normal sind Leute nur von weitem …

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Hier schreiben engagierte Laien. Soweit gesundheitliche Fragen erörtert werden, ersetzen die Beiträge und Schilderungen persönlicher und subjektiver Erfahrungen der Autoren keineswegs eine eingehende ärztliche Untersuchung und die fachliche Beratung durch einen Arzt, Therapeuten oder Apotheker! Bitte wendet Euch bei gesundheitlichen Beschwerden in jedem Fall an den Arzt Eures Vertrauens.

    • Normal sind Leute nur von weitem …

      sobald man sie kennt, ist jeder seltsam, dass sagt Ordensschwester Teresa Zukic. Die katholische Ordensschwester ist Buchautorin und hält viele Vorträge, sie hat ein Lieblingsthema und das ist: Der Umgang mit Menschen – und zwar besonders mit solchen, die nerven und das kann jeder sein :zwinker:

      Durch einen Auftritt bei Schreinemakers wurde die Ordensschwester deutschlandweit bekannt und das zog auch Neider auf den Plan. Zu diesem Umstand sagt die Ordensschester: „Anscheinend gebe ich manchen Menschen schon durch drei Tatsachen Anlass, gegen mich zu sein: Ich bin eine Frau, ich bin eine dicke Frau und ich bin eine erfolgreiche dicke Frau!“

      Ihr Ratschlag: „Die anderen Menschen kann ich nicht ändern, aber ich kann lernen, anders zu denken. Denn was wir denken, das fühlen wir auch“. KLICKKLACK

      Noch ein Bericht über Teresa Zukic, darin hält sie einen Vortrag vor 500 Landfrauen und referiert dabei über den Umgang mit eigenen Fehlern. Die Ordensschwester betont, dass es dabei wichtig ist Fehler zu machen, denn sie sind dafür da, dass wir gestärkt aus ihnen hervorgehen, so ihre Worte. Zu Fehler zu stehen und daraus zu lernen, dass sei in den letzten paar Jahren in Deutschland mehr und mehr verloren gegangen.

      Eine sehr interessante Frau!