Trainieren im heimischen Wohnzimmer

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Hier schreiben engagierte Laien. Soweit gesundheitliche Fragen erörtert werden, ersetzen die Beiträge und Schilderungen persönlicher und subjektiver Erfahrungen der Autoren keineswegs eine eingehende ärztliche Untersuchung und die fachliche Beratung durch einen Arzt, Therapeuten oder Apotheker! Bitte wendet Euch bei gesundheitlichen Beschwerden in jedem Fall an den Arzt Eures Vertrauens.

    • Trainieren im heimischen Wohnzimmer

      Die meisten Fitnesstrainer sehen so aus – perfekter Waschbrettbauch und stahlharte Muskeln. Fünf kanadische Plus-Size Frauen gründeten das Programm „Body Exchange“, denn sie wollen zeigen, dass man auch mit einem hohen Gewicht fit sein bzw. fit werden kann.

      Ich habe auch eine DVD mit der ich regelmäßig meinen Rücken trainiere und auch dort gibt es Übungen die ich durch mein Gewicht nicht gut durchführen kann bzw. die ich auslasse … sie würden mir mehr schaden wie nützen, daher finde ich die Idee gut.
    • tolle Sache, mir gefällt besonders, dass auch parallel sitzendes Training gemacht wird.
      Viele Grüße

      Andrea


      ###############
      Angst verhindert nicht den Tod, sie verhindert das Leben.
      Naguib Mahfouz
    • Ich mag auch solche sozialen Trainings!

      Leider hat bei mir bislang ausser der Hantelbank kein Hometrainer recht lange mitgemacht. Deshalb gehe ich ins Studio.

      Aber auch da gucken sie mich oft sorgenvoll an ... ! :cool2:
    • Maurerman schrieb:

      Leider hat bei mir bislang ausser der Hantelbank kein Hometrainer recht lange mitgemacht. Deshalb gehe ich ins Studio.

      Aber auch da gucken sie mich oft sorgenvoll an ... ! :cool2:

      Das DVD-Programm von „Body Exchange“ soll gerade eine Alternative zu den Fitnessstudios aufzeigen.