Madame vs H.Size

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Hier schreiben engagierte Laien. Soweit gesundheitliche Fragen erörtert werden, ersetzen die Beiträge und Schilderungen persönlicher und subjektiver Erfahrungen der Autoren keineswegs eine eingehende ärztliche Untersuchung und die fachliche Beratung durch einen Arzt, Therapeuten oder Apotheker! Bitte wendet Euch bei gesundheitlichen Beschwerden in jedem Fall an den Arzt Eures Vertrauens.

    • Madame vs H.Size

      Gibt es doch nicht! Ich habe vor einigen Monaten ein paar Plünnen bei der Firma bestellt, einen Teil zurückgeschickt, brav das Behaltene bezahlt auf meine beim onlinebanking seit Jahren vorhandene Kundennummer. Habe immer wieder Mahnungen bekommen, wieder brav Mails und Kontoauszüge geschickt- nie Antwort gekriegt. Jetzt einen Brief von einer Inkassofirma bekommen. Ich soll eine exorbitante Summe zahlen. Daraufhin habe ich nochmals eine bitterböse Mail an H. Size geschickt, gedroht mit negativer Feststellungsklage und meiner superben Rechtsschutzversicherung, und auf einmal kriege ich eine Mail, dass H.Size insolvent gegangen ist, eine andere Firma das übernommen hat und die Sache überprüft wird:eek:
    • Hi,
      bei uns war´s mit Neckermann (Oneline-Shop)..Und HSize ist ne 100%ige Tochter von denen.
      Wir hatten auch nen negativen Schufa-Eintrag bekommen (stellten wir nach über einem Jahr fest).
      Aber nach einer netten Mail,der Kopie aller bezahlten Rechnungen und der bitte, den Schufa-Eintrag zu löschen, sind die doch relativ schnell dem entgegen gekommen. Nu haben wir wieder ner "blütenreine" Weste.

      So wie ich es mitbekommen hab, gehört HSize jetzt zu Klingel. Wenn du alle Beläge zusammen hast, brauchst du eigentlich gar keine Angst vor denen zu haben. DIE haben Mist gebaut (und glaub mir, die wissen nicht mehr, wo vorne und hinten ist...).
      Ist ärgerlich, man kommt sich vor wie ein Schwerverbrecher.
      Wünsch dir viel durchhaltevermögen!
      Pesi
    • Ich hab Mode von Happy Size in BAUR-Katalogen wiedergefunden - genauso bieder und langweilig ;) - aber die Happy-Size-Sachen waren noch so, wie man sie kennt... Ich blicke eh nicht durch, welche Versandhäuser zusammengehören...
    • Also laut Wiki sollen die jetzt zu Klingel gehören..
      Aber mir ist auch schon aufgefallen (gerade um die Zeit der Insolvenz-was ich ja nicht wußte)...dass einige Kataloge die gleichen Fetzen (Kleider konnte man ja nicht dazu sagen) drin hatten.
      Oma aus dem muffligen 18 Jahrhundert lässt grüßen...

      Und ich muss sagen, die "Mode" sieht grauslich aus...egal, in welche Kataloge ich sehe (Popken und co...oder Online....wie ein großer Poncho drübergeschmissen und da verlangen die noch nen haufen Geld für)..

      Ich hab das "Glück" und bin leider nur 1,65 klein und ich seh in den Sachen aus wie ein Clown (labberig und an mir hängend) oder es passt vorne und hinten nicht (oberweite zu klein--der Bauch liegt an-zu kurz oder oder oder)..Oder wenn man mal ein Teil gefunden hat, und wäscht es LAUWARM mit der Hand---kann meine Tochter es anziehen...Und reklamiert man, bekommt man als gestandene Frau gesagt, man solle es doch mit Handwäsche waschen... (am besten Filme ich es das nächste mal, damit die mir glauben, dass ich mit Hand gewaschen hab)..

      Eigentlich haben mir nur die Sachen von HSize gepasst....(ist aber schon ne weile her, dass ich dort bestellt hab...) Bei uns gibts ein Einkaufszentrum, da haben die Popken, C&A Elefantenabteilung oder andere Läden, die größere Größen haben. Oder ich fahr in die Nachbarstadt, die haben auch einige Boutiquen (leider auch die Preise davon).

      Pesi
    • Pesi schrieb:


      bei uns war´s mit Neckermann (Oneline-Shop)..Und HSize ist ne 100%ige Tochter von denen.

      Guten Abend,

      ich war bislang stille Mitleserin, aber als das jetzt gelesen hab musste ich mich doch zu Wort melden. Ich hab ein einziges mal was bei Neckermann bestellt und hatte den gleichen Mist. Genauso wie ihr es beschreibt: Mahnung bekommen, Kontoauszug geschickt und keine Reaktion, nächste Mahnung bekommen. Ständig angerufen usw. Irgendwann war ich so sauer das ich gesagt habe entweder das klärt sich jetzt sofort oder Sie hören von meinem Anwalt. Und schon gings.

      Das scheint ja ne richtige Masche, um nicht zu sagen, Geschäftsmodell von denen zu sein. Da werd ich glatt wieder wütend.

      Grüße
      Elna
    • Ich hab bisher die Erfahrung gemacht, dass sich bei den Versandhäusern alles am schnellsten am Telefon klären lässt, auch die Unstimmigkeiten zu Rechnungen. Daher rufe ich immer erst an, ehe ich extra was per Post schicke. Letztere kann untergehen, die Firma kann in der Postbearbeitung unterbesetzt sein etc.

      Bei Grünwelt/stromio hatte ich wegen einer vermeintlich ungerechtfertigten Mahnung einmal eine E-Mail geschickt. Was nicht kam, war eine Antwort. Was stattdessen drei Wochen später kam, war eine weiter Mahnung. Ich rief also an, hab das dann auf dem Weg geklärt, die Mahngebühren wurden mir erlassen und ich hab nachgezahlt. Bei mir war ein Schreiben nicht angekommen, dass es eine Strompreiserhöhung gab... und die Dame am anderen Ende der Leitung erklärte mir, dass sie mit der E-Mail-Bearbeitung derzeit im mehrere Wochen (!) zurückhängen. Da frag ich mich natürlich, wofür die überhaupt ne E-Mail-Adresse haben. :rolleyes:

      Beim Kabelanbieter und bei meiner Bank habe ich ebenfalls gute Telefonerfahrungen gemacht. Beim Telefonanbieter gibt es Themen, die auch gut per Telefon funktionieren, andere weniger gut. Und man muss manchmal ziemlich lange warten, ehe man drankommt. Was ich nicht mache: Auf Angebote eingehen, die mir bei einem eingehenden Anruf gemacht werden. Was einfach daran liegt, dass ich mir vorher gerne alles durchlese, seitdem ich ein Mal mit einem telefonisch geschlossenen Vertrag reingefallen bin.

      Man weiß halt vorher nicht, bei welchem Dienstleister man nun gerade rauskommt - da gibt es durchaus Qualitätsunterschiede, je nachdem, wie die Mitarbeiter von Ihrem Arbeitgeber behandelt bzw. gefordert und gefördert werden.

      Gruß

      Dani
      Fat people have the right to exist in fat bodies regardless of how we got fat, what being fat means, or if we could be thin through some means – however easy or difficult. There are no other valid opinions on this. We have the right to exist without [...] stigmatization, period. (Ragen Chastain)
    • leider hat das bei Neckermann nicht geholfen. Ich hab da auch zuerst angerufen und dann mit denen besprochen dass ich den Kontoauszug per Mail schicke.
      Ich rufe immer überall zuerst an weil das am meisten liegt.

      Bin mal gespannt wie das bei madame ausgeht.

      Gruß
      Elna
    • Finchen schrieb:

      Elefanten sind wunderschöne und hochintelligente Tiere. Es wär schon eher eine Beleidigung der Elefanten, denn der Menschen. :rolleyes:

      LG Finchen


      Ich weiß ja nicht was für Menschen Du kennst, dass Du zu dieser Erkenntnis gekommen bist,
      aber weder möchte ich aufgrund meiner Figur als Elefant bezeichnet werden, noch möchte ich, dass meine Freunde aufgrund ihres Äußeren so tituliert werden.

      Ich mag Elefanten sehr, aber ich bin keiner, sondern ein Mensch.

      Traurig finde ich es besonders, wenn "betroffene" Menschen selber solche abwertenden Worte in den Mund nehmen. Wie kann man für mehr Toleranz und Akzeptanz dicker Menschen kämpfen, wenn man als dicker Mensch selber mit den gleichen unfairen Waffen um sich schlägt?

      Zwar denke ich dass Pesi dies nicht aus böser Absicht getan hat, aber doch zumindest unbedacht.
      Nur Du selbst bist Herr Deiner Gedanken.

      [SIZE=1]Von Itsme[/SIZE]
    • Sorry, wollte niemand beleidigen...und ich sage das immer zu MIR, denn ich hab mind. ne Größe 52.
      Wenn ich shoppen geh, sag ich immer zu meinem Mann:"Ich geh mal in die Zeltabteilung oder Elefantenabteilung"(nicht weil die Elefanten --trampelmäßig oder so sind, eben weil es dort größere Größen gibt ,die eben ner Gazelle zu groß sind--um beim Tiervergleich zu bleiben)
      Wollte echt niemand mit auf die Füße treten.
      Zu anderen würde ich gar nicht auf die Idee kommen, andere als ein Tier zu bezeichnen. (Höchstens mal als dumme Kuh..)
      Asche über mein Haupt :-o

      Pesi
    • Jetzt mal ganz abgesehen von der Tatsache, dass ich lieber nicht wissen will, wie Du Dich bezeichnen würdest, wenn Du -wie ich- Größe 60 tragen würdest, frage ich mich, warum Du Dich selber mit so nem Spruch runtermachst (zumindest in meinen Augen).

      Ich hab sowas früher gemacht, um andern "den Witz" vorwegzunehmen. Wenn ich ihn selber mache und andere Lachen, ist es nicht so schlimm wie wenn jemand anders den Witz macht und ich bin nicht vorbereitet. Das ich mich damit selber kleiner mache, habe ich nicht bemerkt. Heute würde ich das nicht mehr tun.
      Viele Grüße

      Andrea


      ###############
      Angst verhindert nicht den Tod, sie verhindert das Leben.
      Naguib Mahfouz
    • sunny73 schrieb:

      Jetzt mal ganz abgesehen von der Tatsache, dass ich lieber nicht wissen will, wie Du Dich bezeichnen würdest, wenn Du -wie ich- Größe 60 tragen würdest, frage ich mich, warum Du Dich selber mit so nem Spruch runtermachst (zumindest in meinen Augen).

      Ich hab sowas früher gemacht, um andern "den Witz" vorwegzunehmen. Wenn ich ihn selber mache und andere Lachen, ist es nicht so schlimm wie wenn jemand anders den Witz macht und ich bin nicht vorbereitet. Das ich mich damit selber kleiner mache, habe ich nicht bemerkt. Heute würde ich das nicht mehr tun.


      Ganz genau so sehe ich das auch und das war auch mein Gedanke.
      Solche Worte sind oft eine Art Selbstschutz und natürlich kann man den (vielleicht unbewussten) Schutz-Gedanken dahinter verstehen. Es ist jedoch sehr traurig solche Worte als dicker Mensch selber zu äußern weil sie in meinen Augen zeigen wie sehr der Druck von außen wirkt.

      @ Pesi

      Wenn Du in Bezug auf andere dicke Menschen niemals so etwas sagen würdest - was ja zeigt, dass Du diese Worte im Grunde doch abwertend findest - warum sagst Du sie in Bezug auf Dich selber?
      Bist Du nicht genauso (schützens)-wert wir sie?
      Warum gehst Du nicht mir Dir selber genauso taktvoll um wie Du es mit anderen tun würdest?
      Nur Du selbst bist Herr Deiner Gedanken.

      [SIZE=1]Von Itsme[/SIZE]
    • sunny73 schrieb:

      Jetzt mal ganz abgesehen von der Tatsache, dass ich lieber nicht wissen will, wie Du Dich bezeichnen würdest, wenn Du -wie ich- Größe 60 tragen würdest, frage ich mich, warum Du Dich selber mit so nem Spruch runtermachst (zumindest in meinen Augen).

      Ich hab sowas früher gemacht, um andern "den Witz" vorwegzunehmen. Wenn ich ihn selber mache und andere Lachen, ist es nicht so schlimm wie wenn jemand anders den Witz macht und ich bin nicht vorbereitet. Das ich mich damit selber kleiner mache, habe ich nicht bemerkt. Heute würde ich das nicht mehr tun.



      Hallo Andrea,

      danke für diesen Beitrag. Ich mache das auch recht oft dass ich anderen den Witz über mich vorwegnehme. Das was du schreibst läßt mich das jetzt anders betrachten. Ich werde versuchen mich darin zu stärken dass ich es nicht verdiene klein gemacht zu werden, weder von mir noch von anderen.

      Liebe Grüße

      Claudia
      "Kurz" kann ich nicht. ;)

      [SIZE=1]Von claudiathomas[/SIZE]
    • Sunny hat bestimmt Recht mit ihrer Erklärung.
      Man macht den Witz zuerst, damit ihn kein anderer macht.

      Jetzt kommt mir aber doch eine Frage.
      Ich bin ja auch eine blonde Frau. Ich mache öfter mal Witze über mich a la "Könnt ihr das mal langsam erklären, ich bin blond....",
      aber es tut mir NICHT weh, wenn die Anderen lachen , und ich kann da ohne Hintergedanken mitlachen.

      Warum fällt das mir aber bei Dicken - Witzeleien so schwer? Weshalb bin ich da so empfindlich - bei mir und bei anderen? Warum tut mir das "weher", als wenn jemand einen Blondinen- Witz reißt?

      liebe Grüße Lisa
    • Gute Frage, da hab ich auch drüber nachgedacht, als ich mein Post geschrieben habe.
      Ich mache sowas auch ab und an ganz gern.
      Einmal ist es vielleicht unbewußtes fishing-for-compliments, zum andern ist es was, was ja eigentlich überhaupt nicht zutrifft (ich bin blond, aber bei weitem nicht blöd). Also kann es mich garnicht treffen.
      Ich kann grad nicht so gut erklären, was ich meine.<kopfkratz>
      Viele Grüße

      Andrea


      ###############
      Angst verhindert nicht den Tod, sie verhindert das Leben.
      Naguib Mahfouz
    • Lisa Cortez schrieb:

      Ja, aber wenn jemand zu mir "Elefant!" sagt, meint er leider NICHT damit, dass ich wunderschön und hochintelligent bin :-o


      Nein, meint er nicht. Aber Du könntest Dich für das Kompliment (ach, du findest mich intelligent und schön) bedanken ;).

      Natürlich verwendeten es manche als Beleidigung für dicke Menschen. Aber wir müssen ja nicht auf das Niveau runtersteigen. Und Pesi hat es mit einem Augenzwickern gemeint, womit wir wieder beim Thema Wörtersezieren wären. Mich hat jetzt der Ausdruck nicht gestört.

      LG Finchen
    • Lisa Cortez schrieb:



      Warum fällt das mir aber bei Dicken - Witzeleien so schwer? Weshalb bin ich da so empfindlich - bei mir und bei anderen? Warum tut mir das "weher", als wenn jemand einen Blondinen- Witz reißt?



      Ich tipp mal auf die Erfahrungen und Verletzungen die Du und andere wegen ihrer Figur gemacht haben. Es könnte an der immer wiederkehrenden Diskriminierung liegen. Die Figur ist mehr gefühlsbelastet als z.B. die Haarfarbe.

      Anderseits, warum darf man nicht solche Witze selber machen und auch dabei über sich selber lachen? Nicht im negativen Sinn, sondern einfach so? Ich denke, Menschen, die sich selber nicht zu Ernst nehmen, wirken auf andere sympathischer.

      LG Finchen
    • :-o ui,da hab ich was losgetreten....

      Nochmal....es war NICHT böse gemeint, und allein auf MICH bezogen. (Eben wohl aus dem Grund: Ich vera** mich selber, und komm den anderen blöden Sprüchen zuvor-----denen den Wind aus den Segeln nehmen, zb. )
      Beispiel: Ich find die Hella von Sinnen einfach Klasse....die mit ihren Sprüchen (ich durfte sie mal live erleben..)
      Und wenn die dann so Schwungvoll ankommt, und brüllt "Lasst mal die dicke Tante durch!"....dann seh ich das auch mit einem Augenzwinkern...oder aber: Lasst mich durch, und ja, ich weis, ich bin dick!

      Der Spruch "Ich bin blond..."--da regt sich keine Blondine mehr auf...(hab einige Naturblonde Arbeitskolleginen--und unter denen sind Clevere und weniger Clevere dabei. Genauso wie bei den dunnkelhaarigen.

      Das mit dem selber "niedermachen" meiner einer...ich wurde schon öfter gefragt, warum ich immer so böse mit mir selber bin...(ich hatte schon als derbe Sprüche mir gegenüber)...liegt vielleicht dadran, dass ich es als Kind meinen Eltern nie recht genug gemacht hab.. Hab ich ne "2" in der SChule geschrieben hies es :"Naja..." ne "eins"-"Oh---DAS ist ja mal zufall"...Ne "3"--wieder ein Spruch...oder mir wurde meine suuuuperschlaue Schwester vorgehalten, ich solle mir ein Beispiel an ihr nehmen (und sie sah mich immer von oben bis unten an, und meinte gehässig:"Na, SO ,wie du aussiehst...kriegst du nie einen Freund!--Boa--kug dich mal an--so fett, wie du bist!"---meine SChwester war damals schlank. )
      Und wenn man das über Jahre hört, glaubt man das auch ...vor allem, wenn dann auch noch in der SChule solche tollen Bemerkungen wie "Puh--wenn DIE auf ne Ampel springt, ist die kaputt!"-"Pass auf, PESI springt ins Wasser....da ist nix mehr drin nachher!" und alle lachten über den tollen "Witz"...
      Und dann hab ich mir irgendwann "angewöhnt", denen zuvor zu kommen....und ruhe war.
      Bis mich mal zwei,drei Leute unabhängig voneinander gefragt haben, warum ich denn so gehässig mir gegenüber wäre...(Das ist mir dann echt nicht mehr aufgefallen..weil ich mich so dran gewöhnt habe)--Aber ich habe NIE, NIE gegenüber anderen nen Spruch fallen lassen. Ne ehemalige Freundin ist auch nicht schlank , und ich hab (auch nachdem es "auseinander" gegangen ist) NIE über ihre Figur hergezogen....).

      Deswegen war es auch irgendwie unbedacht, das zu schreiben (weil, ich bin es ja gewohnt von mir, dass ich so über mich rede).

      Ich würde auch nie über Behinderte spotten...oder Witze reisen---und wenn DIE dann anfangen, sich gegenseitig "auf den Arm zu nehmen" , da bleibt mir als die Luft weg, wie gemein die sich gegenseitig aufziehen..(kenne duch mein Hobby einige...).

      Und ich bin ja auch dabei, wieder zu lernen "Ich bin wie ich bin"--und wenn ich eben Kleidergröße jenseits der 38 habe...dass ich auch was Wert bin.
      Ich bin kein verfressenes Schwein, bin keine faule Sau und undiszipliniert bin ich auch nicht, von doof ganz zu schweigen.
      Aber was man all die Jahre über sich gehalten hat (eben diese Vorurteile--das ich nichts wert bin, eben weil ich ja dick bin, also auch verfressen und und und ....), kann man nicht über Nacht ändern.
      Aber ich arbeite an mir..


      Pesi
    • Lisa Cortez schrieb:

      Sunny hat bestimmt Recht mit ihrer Erklärung.
      Man macht den Witz zuerst, damit ihn kein anderer macht.

      Jetzt kommt mir aber doch eine Frage.
      Ich bin ja auch eine blonde Frau. Ich mache öfter mal Witze über mich a la "Könnt ihr das mal langsam erklären, ich bin blond....",
      aber es tut mir NICHT weh, wenn die Anderen lachen , und ich kann da ohne Hintergedanken mitlachen.

      Warum fällt das mir aber bei Dicken - Witzeleien so schwer? Weshalb bin ich da so empfindlich - bei mir und bei anderen? Warum tut mir das "weher", als wenn jemand einen Blondinen- Witz reißt?

      liebe Grüße Lisa


      Ich denke, wenn jemand einen Witz über blonde Frauen macht, weiß er genau, dass die nicht wirklich ernst gemeint sind, ähnlich wie Witze über Ostfriesen, oder so.
      Bei "Witzen" über Dicke ist der Hintergrund jedoch durchaus ernst. Dicke werden wirklich stigmatisiert.
      Die eine Art der Witze ist eher gutmütig mit einem Zwinkern gemeint. Niemand nimmt sie ernst, da niemand daran glaubt, das Blond wirklich gleich doof ist.
      Bei Witzen über dicke Menschen ist das jedoch ganz anders, diese "Witze" sind wirklich beleidigend und abwertend gemeint, wie viele dicke Menschen bereits schmerzvoll am eigenen Leib erfahren mussten.

      @ Pesi

      Du bestätigst genau das, was ich angenommen habe.

      Wie ich bereits schrieb ist es durchaus verständlich, wenn man (vielleicht kommende) böse Beschimpfungen oder Beleidigungen selbst vorweg nimmt, um in gewisser Weise davor geschützt zu sein.
      Nur, wie auch bereits geschrieben, schwimmt man damit natürlich genau im Fahrwasser der Beschimpfer und Verunglimpfer mit und macht damit sozusagen ihre Beschimpfungen legitim. So nach dem Motto:
      Wenn die das sogar selber über sich sagt, dann wird's wohl stimmen und dann dürfen wir das auch...
      Damit tut man sich bestimmt nichts Gutes.

      Man kann sich aber auch anders schützen lernen, ohne sich selbst klein zu machen, indem man Stärke zeigt. Warum nicht einem, der einen beleidigenden Satz von sich gibt, ernst und deutlich sagen, dass man sich solche Sätze verbittet?
      Wenn die Pöbler merken, dass man nicht alles mit sich machen lässt, oder sogar (aus Verlegenheit) noch mit lacht wenn man beleidigt wird, oder noch schlimmer, sich gleich selbst runter macht, dann werden sie mit der Zeit Respekt lernen.

      Ich glaube Dir absolut, dass Du niemals andere dicke Menschen beleidigen würdest! Aber wie traurig ist es, wenn Du dies vehement erklärst, dies aber gleichzeitig Dir selbst gegenüber tust.
      Deshalb finde ich es super, dass Du daran arbeiten willst Dich selbst als wertvollen Menschen zu sehen und das eine dicke Hülle nichts daran ändert.:daumen:
      Nur Du selbst bist Herr Deiner Gedanken.

      [SIZE=1]Von Itsme[/SIZE]
    • Hallo, bin ins Nachdenken gekommen bei euren Erklärungen. Ihr habt Recht,
      bei Blonden ist es nur eine "Schein- Diskrimination", denn EIGENTLICH ist blondes Haar doch hübsch....
      bei Dicken ist es eine ECHTE Diskrimination, weil Dicksein gesellschaftlich nicht akzeptiert ist.


      Pesi, ich denke auch, dass man mit Anderen ( tust Du ja!), aber auch mit sich selbst achtsam und respektvoll umgehen sollte.

      Und wie ist das mit Hella von Sinnen?
      Oder der Kunstfigur " Cindy aus Marzahn"?
      das sind Künstlerinnen, und Künstlerinnen, zumal Comedians, gesteht man vielleicht mehr "Narrenfreiheit" zu.....

      liebe Grüße Lisa