Direktverlinkungen und Stromverbrauch durch Google-Suchen

Hier schreiben engagierte Laien. Soweit gesundheitliche Fragen erörtert werden, ersetzen die Beiträge und Schilderungen persönlicher und subjektiver Erfahrungen der Autoren keineswegs eine eingehende ärztliche Untersuchung und die fachliche Beratung durch einen Arzt, Therapeuten oder Apotheker! Bitte wendet Euch bei gesundheitlichen Beschwerden in jedem Fall an den Arzt Eures Vertrauens.

  • In den Forenregeln steht klipp und klar: keine gewerblichen Links.
    Das kann man vor einer Anmeldung lesen.
    Und wem das nicht passt - soll er/sie sich eben nicht anmelden.
    Punkt.

    Ich brauche hier keine gewerblichen Links.
    Ohne Anstrengung und ohne Bereitschaft, den Schmerz und die Angst zu durchleben, kann niemand wachsen. (Erich Fromm)
  • SüßeQual schrieb:

    @sombra_blanca
    Hey, danke für den tollen Tipp mir Blackle! :) Kannte ich bisher noch nicht.
    Kannte ich auch nicht. Als schwarze Suchseite kannte ich bislang nur Blackhoo. Als projektgebundene Suchmaschinen nutze häufiger mal Znout oder Ecosia. Anonymes Suchen geht prima mit DuckDuckGo.
    [SIZE=1][CENTER]Accepting oneself does not preclude
    an attempt to become better.
    — Mary Flannery O'Connor

    You must learn from the mistakes of others.
    You can't possibly live long enough to make them all yourself.
    — Sam Levenson
    [/CENTER]
    [/SIZE]
  • @Istme

    Würde es billiger werden, wenn ich, falls ich in den dunklen Abendstunden was über Google suchen will, das Licht aus mache? Und den Fernseher, den Radiowecker und den Toaster auch, mir keinen Tee mehr koche und den tropfenden Wasserhahn zudrehe?


    Wundert mich nicht, dass Du noch in der ersten Klasse bist, dauernd sitzen geblieben :applaus:
  • @Pika
    Das stimmt, in allen anderen Foren, wo ich unterwegs bin sind gewerbliche Links auch erlaubt, ausser ich mach für mich selber Werbung.

    Klar kann man Regeln beibehalten, nur weil es Regeln sind auch ohne dass sie Sinn machen. Aber hätte man das schon immer so gemacht, würden wir heute noch in Höhlen leben. Zumal ich nicht vertehe warum man schreiben kann google mal unter zum Beispiel mavies.de, aber den Link einstellen, wo man genau die gleiche gewerbliche Seite findet ist verboten. Es ist ja nicht so, dass man damit gewerbliche Werbung verbietet, sondern nur, dass man sie anders finden soll. Mir drängt sich da der Gedanke auf, dass die Besitzer dieser Domain Aktien bei Google oder einem Deutschen Stromkonzern haben. :holy:

    @Sophie
    Aber zurück zum eigentlichen Thema: wenn ich mir Gedanken über den Stromverbrauch beim Googlen mache, sollte ich mir auch Gedanken über den Stromverbrauch durch den Computer an sich machen.

    Genau das mache ich auch, dann findest Du mich sicher perfekt. Ich fahre sogar Rad, um nicht so oft das Auto zu brauchen. Ja, ich habe ein Auto aber irgenwie muss ich ja zur Arbeit kommen.
  • :glocke:Wie ich schon sagte: Es reicht.
    Auf die Gehfahr hin, dass ich wieder als Dikatorin gelte... Ich mach hier jetzt zu, da zum Thema offenbar nichts mehr hinuzufügen ist und ich nicht möchte, dass hier noch weiter gestichelt wird.
    :licht:
    [Body] Shaming doesn’t make people thin, or healthy. It just makes them hurt.
    [SIZE=1](Miss Rosie, Blogger)[/SIZE]
  • Ein Nachtrag noch von Nordlicht.

    Nordlicht schrieb:

    Hallo,

    kleine Empfehlung dazu noch von meiner Seite, da es eine anonyme Suchmaschine ist, die anders als google etc. keine IP-Adressen und das ganze aufzeichnet, aber trotzdem die Vorteile von google nutzt. Die kann man auch schwarz einstellen, um den Bildschirm zu entlasten:

    startpage.com

    Grüße

    Daniela
    [Body] Shaming doesn’t make people thin, or healthy. It just makes them hurt.
    [SIZE=1](Miss Rosie, Blogger)[/SIZE]