Crash-Diäten - das Geschäft mit leerer Hoffnung

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Hier schreiben engagierte Laien. Soweit gesundheitliche Fragen erörtert werden, ersetzen die Beiträge und Schilderungen persönlicher und subjektiver Erfahrungen der Autoren keineswegs eine eingehende ärztliche Untersuchung und die fachliche Beratung durch einen Arzt, Therapeuten oder Apotheker! Bitte wendet Euch bei gesundheitlichen Beschwerden in jedem Fall an den Arzt Eures Vertrauens.

    Bitte beachtet unsere überarbeitete Datenschutzerklärung sowie unsere ebenfalls überarbeiteten Forenregeln.

    • Crash-Diäten - das Geschäft mit leerer Hoffnung

      Im Jahr 2010 erschien im Online-Magazin "The Intelligence" dieser Artikel.

      Auch wenn der Inhalt keine neuen Erkenntnisse offenbart, werden viele, die erst durch heilsversprechende Diäten zugenommen haben, in ihren Erfahrungen bestätigt.
    • Hat der Abnehmwillige jetzt endlich die Nase voll? Aber nein. Unter dem Motto: „Jetzt erst recht!“, folgt die nächste Crash-Diät. Schließlich sind die Regale von Drogerien und Supermärkten mit Wundermittel ebenso voll wie die Medien mit vielversprechenden Inseraten.


      Der Artikel ist wirklich gut.

      Eigentlich muss man mit diesen Diätwilligen kein Erbarmen haben. Wer es nach der 3 oder 4. Diät immer noch nicht begriffen hat, dass es gar nicht funktionieren kann, soll sich ruhig weiter kasteien und seinem vermeintlichen Glück hinterher laufen.

      LG Finchen
    • Der Artikel war gut, bis auf das Fazit;:
      Da wäre es dann doch viel sinnvoller, nicht auf eine rasche Abnahme zu setzen, sondern sich vielleicht doch etwas mehr zu bewegen, die Ernährung auf leichte und vitalstoffreiche Kost umzustellen und dafür zu sorgen, dass täglich möglichst kalorienfreie Getränke auf den Tisch kommen

      das ist wieder die "Dicke bewegen sich nicht und essen das Falsche" - Leier.

      Zu den Crash- Diäten.
      Als ich sehr dünn war, klappten die komischerweise super, noch dünner zu werden. Ich habe mit der Kohlsuppe in einer Woche mehrere Kilo abgenommen.

      Also denke ich schon, dass sie was taugen können, wenn eine Frau ein bißchen abnehmen will, um in ein bestimmtes Kleid zu passen, also mehr so zu Modezwecken.

      ich bin auch so der Crash-Diäten- Typ gewesen, muss ich gestehen.
      Lieber 2 Wochen hungern, als mich längere Zeit kasteien. Für mich war dann auch eine Crash- Diät, die sogenannte Regenbogendiät ( bitte googeln, ist brutal) der Einstieg in eine Essstörung.

      liebe Grüße Lisa