Warum geht es nicht ohne Beleidigungen?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Hier schreiben engagierte Laien. Soweit gesundheitliche Fragen erörtert werden, ersetzen die Beiträge und Schilderungen persönlicher und subjektiver Erfahrungen der Autoren keineswegs eine eingehende ärztliche Untersuchung und die fachliche Beratung durch einen Arzt, Therapeuten oder Apotheker! Bitte wendet Euch bei gesundheitlichen Beschwerden in jedem Fall an den Arzt Eures Vertrauens.

    • Warum geht es nicht ohne Beleidigungen?

      In den letzten Jahren habe ich immer mehr gesehen, dass es auch durchaus viele Männer gibt, die auf dicke Frauen stehen. Was ansich ja schön ist.

      Mir fällt aber auf, wenn über den persönlichen Typ Frau oder Mann diskutiert wird, geht das selten ohne Beleidigungen ab.

      In einem Forum hab ich zB gesehen, dass einige Männer sowas schrieben wie:

      "Ich liebe richtige Frauen, keine Hungerhaken".
      Statt Hungerhaken steht auch manchmal Knochengerüst oder ähnliches.

      Übrigens meinen sie damit sie mögen mollige Frauen. Nicht etwa sie mögen normale Frauen, aber keine untergewichtigen.
      Aber selbst wenn es so wäre, man muss untergewichtige Frauen auch nicht als Klappergestelle bezeichnen.

      Finde ich persönlich genauso schlimm wie eine dicke Frau als Nilpferd zu betiteln.

      Mich schreckt das einfach nur ab. Zum Glück bin ich eh nicht auf der Suche, aber würde mir ein Mann sowas schreiben, hätte ich keine Lust ihn kennen zu lernen. Auch wenn er eben scheinbar auf dick steht.

      Wie geht es euch damit?

      In den selben Themen sind natürlich dann auch wieder die, die auf schlank stehen und dann schreiben die "Dicken" wären schwabbelig, usw.

      Auch das muss ja nun nicht sein.

      Ich fühle mich rein gar nicht diskriminiert wenn jemand einfach schreibt er steht auf schlanke Frauen und aus. Einen Grund braucht es dafür doch gar nicht. Geschmack ist eben Geschmack.

      Das scheint aber doch sehr vielen schwer zu fallen. Kaum einer scheint seinen Geschmack ausdrücken zu können ohne ausfallend zu werden.

      Zwar nicht so schlimm, aber "interessant" finde ich auch immer, wenn geschrieben/gesagt wird, man würde nur schlanke Partner sollen, weil man selbst sehr sportlich ist und der Partner muss ja mithalten.
      Also ob alle mit normaler Figur auch sportlich wären. :confused:
    • Lyssi schrieb:

      ... aber "interessant" finde ich auch immer, wenn
      geschrieben/gesagt wird, man würde nur schlanke Partner sollen, weil man
      selbst sehr sportlich ist und der Partner muss ja mithalten.
      Also ob alle mit normaler Figur auch sportlich wären. :confused:


      ... oder als ob man mit mehr Gewicht nicht auch sportlich sein könnte.
      Ich wäre mit meiner damaligen Größe 46 jedem Nicht-Jogger vermutlich
      davon gelaufen :grins:.

      Aber sehe es so wie du, Lyssi, eine Diskriminierung im Umkehrfall ist
      genauso verwerflich wie Dickendiskriminierung. Das geht nach keiner Richtung.

      Hab mal über eine online-Partnervermittlungsagentur einen Partner gesucht
      (er wusste, dass ich nicht schlank bin) und als wir dann das erste Mal Fotos
      austauschten, meinte er... na ja, auf Großwildjagd wollte er dann doch nicht
      gehen :eek: (sprachs aus dem Munde eines Juristen, von dem man Bildung
      und Anstand vorausgesetzt hätte).
    • Knallfrosch schrieb:

      Oft steht das Bedürfnis danach, Frauen klein zu machen in direktem Verhältnis zur Dödelgröße.

      Und der Angst vor Mama....


      :hahaha:

      Vielleicht ist es auch bei manchen Männern verbale Kraftmeierei, sich so patzig zu geben "seht her, was für ein Alphamännchen ich bin".
      Trotzdem, mit Stil und Anstand hat so ein Verhalten gar nichts zu tun.

      LG Finchen
    • Off topic, aber passend zu Knallfroschs Bemerkung, fiel mir sofort etwas ein. Ich beömmele mich bei aufgemotzten Autos noch immer über die geniale staubtrockene Anmerkung einer amerikanischen Freundin. Wir waren in Chicago unterwegs und es fuhren auf der Straße vor dem kleinen Restaurant, in dem wir saßen, mehrfach Stretchlimousinen vorbei: "Aaaand another short-penis-car". Übrigens war sie von Beruf Psychologin, die einige höhergestellte Geschäftsmänner zu ihren Klienten zählte, was die Bemerkung weitaus komischer macht.


      Viele Beleidigungen fallen oft aus Unbedachtheit heraus, oftmals scheinen sich die Sprecher nicht einmal dessen bewusst zu sein, dass sie sich arrogant verhalten und andere abwerten, nur um sich selbst größer zu fühlen. Weist man jemanden auf eine bescheuerte Aussage hin - was ich mich nicht oft traue und auch manchmal zu perplex dazu bin - rudern sie schnell zurück oder kommen mit dem "war nicht so gemeint"-Spruch.
      [SIZE=1][CENTER]Accepting oneself does not preclude
      an attempt to become better.
      — Mary Flannery O'Connor

      You must learn from the mistakes of others.
      You can't possibly live long enough to make them all yourself.
      — Sam Levenson
      [/CENTER]
      [/SIZE]

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von kampfzwerg ()

    • Wobei man fairerweise sagen muss, das auch hier im Forum schon der ein oder andere Hungerhaken (und auch Hungerhacken :-p) fiel. Ein Klassiker auch das Magerfrettchen. Und ich glaube das kam stets von Frauen.
      Freiheit ist immer die Freiheit der Andersdenkenden
      ******Rosa Luxemburg******
    • Knallfrosch schrieb:

      Wobei man fairerweise sagen muss, das auch hier im Forum schon der ein oder andere Hungerhaken (und auch Hungerhacken :-p) fiel. Ein Klassiker auch das Magerfrettchen. Und ich glaube das kam stets von Frauen.

      Nicht ganz korrekt. Wir haben zwar nur wenige Männer hier, aber gerade der von Dir zitierte Fehler "Hungerhacken" kam von einem Mann, den ich daraufhin mal kurz aufgeklärt hatte! Siehe hier Beitrag 11 und 12.
      Für die Statistiker unter uns: Beim "Magerfrettchen" wundert mich gerade, dass das schon in insgesamt 12 Threads aufgetaucht ist (diesen hier mit eingeschlossen). Das war mir nicht so sehr bewusst. Hungerhaken steht in 28 Threads.
      [SIZE=1][CENTER]Accepting oneself does not preclude
      an attempt to become better.
      — Mary Flannery O'Connor

      You must learn from the mistakes of others.
      You can't possibly live long enough to make them all yourself.
      — Sam Levenson
      [/CENTER]
      [/SIZE]
    • Ich verwende "Magerfrettchen", aber ich behaupte jetzt einfach mal frech, dass ich es nicht für tatsächlich "Dünne" verwende: Sondern für trotzdem Moppelige, die bei den Dicken zu den "Schlankesten" zählen.
      Ähnlich, wie der Einäugige eben König unter den Blinden ist.

      Magerfrettchen, jetzt für Kampfzwerg und die Statisik sind's noch zwei Treffer mehr.
      [SIZE=1]-[SIZE=1]O-[/SIZE][/SIZE]
    • Finchen schrieb:

      :hahaha:

      Vielleicht ist es auch bei manchen Männern verbale Kraftmeierei, sich so patzig zu geben "seht her, was für ein Alphamännchen ich bin".
      Trotzdem, mit Stil und Anstand hat so ein Verhalten gar nichts zu tun.

      LG Finchen


      Ich sags mal so:
      "Stil und Anstand" findet man sowieso nicht gerade wie Sand am Meer und da machen eben die diskriminierenden Ausdrücke bezüglich figürlicher Ausprägungen auch keine Ausnahme.

      Allerdings nehme ich mich da selbst keineswegs aus, denn auch mir rutschen so manche Worte aus dem Mund die nicht ganz astrein sind und die ich im Gegenzug mir gegenüber ungern hören würde.
      Aber ich bemühe mich... immerhin. ;)

      Manchmal kann man sogar Verständnis dafür aufbringen, wenn jemand in der Form spricht, nämlich dann, wenn er selber immer wieder diskriminiert wird.
      Auf der einen Seite sollte man meinen, dass gerade jemand der weiß wie verletzend so etwas sein kann, sich nicht ebenso verhält.
      Andererseits kommt hier vielleicht auch einfach mal die Wut darüber zum Ausdruck und es wird auf gleiche Weise zurück geschlagen.

      Zum Ausgangspunkt:
      Nein, es muss nicht sein und schön ist es bestimmt nicht wenn so abfällig gesprochen oder geschrieben wird. Aber wir sind alle nur Menschen und ganz sicherlich nicht fehlerfrei.
      Das Schöne ist, das wir aber auch alle lernfähig sind, wenn willens.
      Nur Du selbst bist Herr Deiner Gedanken.

      [SIZE=1]Von Itsme[/SIZE]
    • Danke für die interessanten Beiträge. :)

      Ist schon ein guter Aspekt.
      Bei mir ist das auch so, allerdings nur wenn man mich direkt beleidigt.
      Kommt zum Glück sehr selten vor, aber mich hat auch schon mal ein junger Typ auf der Straße "fette Sau" oder so genannt, dann habe ich auch sehr böse zurück geschimpft. ;)

      Ist aber für mich schon was anderes als generell eine ganze Gruppe zu beleidigen.
    • Das kenne ich zu gut. Es geht natürlich nicht ohne Beleidigungen. Ich werde oft als "Hungerhaken", "Magergerippe", "Klappergestelle" bezeichnet. Aber vor allem von dickeren Frauen (nein, ich will nicht alle in einen Topf werfen, ist aber oft so). Ich weiß, dass ich sehr dünn und untergewichtig bin (wiege knapp unter 50 Kilo bei der Größe von 173 cm). Ich bin von Natur aus sehr schlank und sehe auch nicht krank aus oder so. Da braucht man wirklich viel Selbstbewusstsein. :cool:
    • @ Berlinerin

      Wirst du wirklich "beleidigt" - oder wird eher deine Figur "kommentiert"?
      Ich bezeichne mich mal als "normalgewichtig" (ich bin wesentlich kleiner als du, habe aber etwa dein Gewicht) - das wird von den etwas fülligeren Menschen in meinem Umkreis immer wieder mal kommentiert - ich wäre so dünn, warum an mich nichts ranwächst, ob ich nix zu essen kriege - es ist nicht beleidigend gemeint, aber auf Dauer nerven die Kommentare auch.
      Weil ich schließlich auch nicht frage, warum die anderen dicker werden oder ob sie zuviel essen.
    • @Maky
      Ok, meistens eher auf meine Figur bezogen, aber trotzdem.....
      Dass ich zu schlank bin oder dass ich mehr essen soll, empfinde ich das nicht als beleidigend, aber dass ich wie ein Hungerhaken aussehe, schon. Am schlimmsten finde ich: "Richtige Männer stehen auf Kurven, nur Hunde spielen mit Knochen." Kann sein, dass ich zu empfindlich bin.:rolleyes: Ich möchte so gerne ein paar Kilo mehr haben, aber es klappt einfach nicht. Jetzt wo ich Grippe und null Appetit habe, ist echt schlimm für mich ohne "Reserven".