Studie - dicke Kinder schlecht in Mathe -

    Hier schreiben engagierte Laien. Soweit gesundheitliche Fragen erörtert werden, ersetzen die Beiträge und Schilderungen persönlicher und subjektiver Erfahrungen der Autoren keineswegs eine eingehende ärztliche Untersuchung und die fachliche Beratung durch einen Arzt, Therapeuten oder Apotheker! Bitte wendet Euch bei gesundheitlichen Beschwerden in jedem Fall an den Arzt Eures Vertrauens.

    • Studie - dicke Kinder schlecht in Mathe -

      HIER eine "Studie" die Unsinn ist, aber sehr gute Kommentare von Jugendlichen hervorgerufen hat.

      Die Studie finde ich blöde, aber die Kommentare der Jugendlichen sind super!

      Zum Beispiel schreibt Luisa:

      Ich halte das für vollkommenen Schwachsinn. Auf Mathe wird nur eben ein besonderes Augenmerk gelegt und es ist nun mal Fakt, das die Meisten Schüler Probleme in Mathe haben. An was das liegt, ist total unterschiedlich und hat bestimmt nichts mit dem Gewicht zu tun. Das müsste man schon besser beweisen als nur durch eine Studie -.-' Und dass dickere Kinder oft ängstlich und traurig sind, hat ja wohl was mit der Gesellschaft zu tun -.-


      Und Oliver schreibt:

      Bescheuerte Studie!
      Das eine hat mit dem anderen absolut nichts zu tun
      Das wäre genauso, als wenn man grundsätzlich die Behauptung aufstellt, dass kräftigere Menschen langsamer sind als dünnere Menschen - es ist nicht immer so


      Es kommen die ganze Zeit neue Kommentare dazu - einfach super, müsst Ihr unbedingt lesen! -

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von savoir-vivre ()

    • savoir-vivre schrieb:

      Es kommen die ganze Zeit neue Kommentare dazu - einfach super, müsst Ihr unbedingt lesen! -
      z.B. diesen:
      ich bin untergewichtig und bin auch schlecht in mathe -.-
      das ist keine ausrede.
      der anteil des fettes bestimmt doch nicht über die intelligenz
    • Ich war als Kind so mager, dass mir meine Mutter keine Röcke anzog - bei meinen nackten Beinen dachten sonst die Nachbarn, sie lässt mich hungern
      UND ich war schlecht in Mathe....:cool2:
      mein Cousin war ein Wonneproppen UND super in Mathe;
      so eine alberne Studie;
      früher hieß es ja auch "Mädchen sind schlechter in Mathematik",
      heute bekommt man Ärger mit der Gleichstellungsbeauftragten, wenn man so etwas loslässt -

      Ach ja, und später : ich wurde gemobbt und war ängstlich und traurig
      - und machte trotzdem das beste Abi von meiner Schule -
      nicht mal da besteht ein Zusammenhang mit schulischen Leistungen....

      liebe Grüße Lisa
    • Boah, die mit ihren blöden Studien... ich war immer gut in Mathe (fast durchgehend "sehr gut" auf dem Zeugnis), obwohl ich ein Mädchen und (in den Augen der anderen) dick war.
    • Mir hat einfach gut gefallen, dass so viele junge Leute sich zu diesem Thema äußern.....

      Zitat Florian:

      Hatten wir was ähnliches nicht schon im artikel mit schwarzen und weißen?
    • Das sind ja ungeahnte Möglichkeiten für dicke Kinder - einfach abnehmen und schon wird aus dem dicken/dummen Kind ein Mathe-Genie :teufel:. Und wer nur genug abnimmt, kriegt morgen sogar den Nobelpreis ... (scnr)
      Wer nicht mit dem zufrieden ist, was er hat,
      der wäre auch nicht mit dem zufrieden, was er haben möchte. (Berthold Auerbach)
    • Insgeheim wußte ich es....ich bin ein Freak.....oder sonstwas....da mach ich ne Ausbildung zur Dreherin und studier Maschinenbau, kann Tapezieren, Fliesen legen, Reifen und Öl wechseln, aber krieg nicht eine Reihe gehäkelt oder nen Knopf angenäht....also ne total verkorkste dicke Frau....
      vllt sollten diese Amis mal ihr bescheidenes Bildungssystem überprüfen in ner Studie, würd wohl mehr bringen....bewundernswert, das bis jetzt noch kein Kommentar unter der Gürtellinie war, sondern eher durchweg mal positiv für Dicke dort Partei ergriffen wird, von einer Generation, der man leicht vorwirft, nur auf Äußerlichkeiten wert zu legen...
    • bigette schrieb:

      ..bewundernswert, das bis jetzt noch kein Kommentar unter der Gürtellinie war, sondern eher durchweg mal positiv für Dicke dort Partei ergriffen wird, von einer Generation, der man leicht vorwirft, nur auf Äußerlichkeiten wert zu legen...

      Das ist auch mein Gedanken gewesen, ich glaube wenn dieser Bericht in einer "bildenden" Tageszeitung erschienen wäre, dass dann die Kommentare, bei Weitem, anders ausgefallen wären.
    • Am meisten besorgt mich, wie unendlich viel Geld in "Studien" gesteckt werden, wo "Forscher" dann zu irgendwelchen "Erkenntnissen" kommen, die ohnehin nicht wirklich jemanden interessieren und die letztendlich vor Schwachsinn nur so triefen.

      [OT: wieso war meine immer schon korpulente Schwester eine In-allen-Fächern-Einser-Schülerin und mein spindeldürrer Bruder ein Mehrfach-Sitzenbleiber.... :confused:]
    • Nicht ernst gemeint, sondern nur die übliche Pauschalanwort in Fällen wie diesen:

      Maky schrieb:

      [OT: wieso war meine immer schon korpulente Schwester eine In-allen-Fächern-Einser-Schülerin und mein spindeldürrer Bruder ein Mehrfach-Sitzenbleiber.... :confused:]
      Ausnahmen bestätigen die Regel! ;)

      Ich könnte ja mal in meinen Zeugnissen nachschauen, ob sich meine Mathenoten umgekehrt proportional zu meinem Gewicht verändert haben, aber ich glaube eher, das Bergab der Mathenoten und der daraus folgende Druck, ich müsse schulisch besser werden, haben zeitversetzt dazu stark zu meinem Übergewicht beigetragen. Vorher war ich noch als "pummelig" durchgegangen, erst mit wachsendem Druck von außen und meinem Unglücklichsein wurde ich richtig dick.
      [SIZE=1][CENTER]Accepting oneself does not preclude
      an attempt to become better.
      — Mary Flannery O'Connor

      You must learn from the mistakes of others.
      You can't possibly live long enough to make them all yourself.
      — Sam Levenson
      [/CENTER]
      [/SIZE]
    • "Doppelt negativ ist immer positiv, also dicke Blonde sind hochbegabt."

      Erweiterung um 2 weitere Randgruppen...dick, blond, weiblich, Brillenträgerin....inklusive der Zeichenregelung Punkt vor Strich und Klammern zuerst bin ich HÖCHSTBEGABT und Stephen Hawking kann einpacken....:-p