Zyklusstörungen und keine Schwangerschaft

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Hier schreiben engagierte Laien. Soweit gesundheitliche Fragen erörtert werden, ersetzen die Beiträge und Schilderungen persönlicher und subjektiver Erfahrungen der Autoren keineswegs eine eingehende ärztliche Untersuchung und die fachliche Beratung durch einen Arzt, Therapeuten oder Apotheker! Bitte wendet Euch bei gesundheitlichen Beschwerden in jedem Fall an den Arzt Eures Vertrauens.

    • Zyklusstörungen und keine Schwangerschaft

      Hallo ihr alle!

      Ich versuche seit langem Schwanger zu werden, bisher ohne Erfolg. Mein Gynäkologe meinte dazu, dass es bei mir halt schwieriger werden könnte. Aha...

      Leider habe ich auch Zyklusstörungen und keinen Eisprung, deswegen auch keine Schwangerschaft. Nun liest man ja sehr viel und meistens heisst es das es am Übergewicht liegt. Vor Jahren sagte mir schon ein Arzt, wenn ich Normalgewichtigt bin, würde sich mein Zyklus normalisieren.

      Kann man denn alles auf das Übergewicht schieben, ist das nicht sehr einfach? Es ist ja auch sicher was mit den Hormonen nicht in Ordnung, nehme ich mal an, ist dann dieses Durcheinander auch nur wegen meinem Gewicht?

      Mein Partner und ich haben Morgen ein erster Termin bei einer speziellen Klinik, die das alles abklären soll. Mal schauen was die sagen.

      Grüsse
    • Anders als bei einigen meiner schlanken Freundinnen war mein Zyklus immer recht regelmäßig. Auch bei einem Gewicht, von dem dein Arzt dann vielleicht annehmen würde, dass sich da gar nichts mehr tut.
      [CENTER]Summ summ summ
      [SIZE=1](Honigbiene)[/SIZE][/CENTER]
    • Shannon, wenn du Probleme mit Zyklus und Eisprung hast, sollte das behandelt werden. Mach dich mal ein wenig über PCO schlau, das könnte auch in deinem Fall damit zu tun haben.

      Gruß

      Dani
      Fat people have the right to exist in fat bodies regardless of how we got fat, what being fat means, or if we could be thin through some means – however easy or difficult. There are no other valid opinions on this. We have the right to exist without [...] stigmatization, period. (Ragen Chastain)
    • Hallo,

      ich bin vor mehreren Jahren, während einer stationären Therapie, mal von der Klinik aus zu einem Arzt/Internisten überwiesen worden, der mir auch sagte, dass es, bedingt durch mein hohes Gewicht, schwierig werden könnte, mal Kinder zu bekommen.

      Weil das Thema für mich aber noch nie relevant gewesen ist, habe ich auch nicht näher nach den Gründen gefragt.

      Mein Zyklus ist auch ziemlich regelmäßig, allerdings habe ich immer sehr starke Blutungen (die auch mit dem hohen Gewicht zusammenhängen sollen).

      Was genau macht denn eine Schwangerschaft bei Übergewicht so schwierig?
      Oder ist die Frage hier zu persönlich?
      Ich möchte niemandem zu nahe treten.

      Liebe Grüße
      Gastschreiberin

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Administrator () aus folgendem Grund: Auf Wunsch von Gastschreiberin

    • Hi :)

      Auch wenn man es nicht gerne hört ist Übergewicht durchaus ein Grund für einen schlechten Zyklus. Als ich 180kg gewogen habe hatte ich teilweise nur alle 4-5 Monate meine Tage. Dann habe ich (durch eine Esstörung) innerhalb von 9 Monaten ca 60kg abgenommen und meine Tage kamen wieder regelmäßig. Allerdings kann man sowas nicht pauschal sagen, also ab zum Arzt und durchchecken lassen :)
    • Man kann das kein bisschen pauschal sagen. Mein Zyklus läuft wie ein Uhrwerk und lief auch bei kurz vor 200kg perfekt.

      Mein bekloppter Arzt damals meinte, dass eine Schwangerschaft bei meinem Gewicht nicht möglich wär, weil mein Körper den zusätzlichen Stress und das zusätzliche Gewicht nicht aushalten könnte. Woher er diese Weisheit nahm, keine Ahnung.

      Auch ich würde dir sehr empfehlen, zu einem Endokrinologen zu gehen und abchecken zu lassen, woran das liegt. Kinderwunsch ist ein sehr! legitimer Grund, aber auch darüberhinaus ist es sicherlich gut zu wissen, ob du eine behandlungspflichtige Krankheit hast.
      [Body] Shaming doesn’t make people thin, or healthy. It just makes them hurt.
      [SIZE=1](Miss Rosie, Blogger)[/SIZE]
    • Eine Arbeitskollegin von mir ist auch sehr übergewichtig und ich glaube, jetzt bereits im 8. Monat, schwanger. Sie hat dazu noch Diabetes und wurde schon vor dem offiziell beginnenden Mutterschutz krankgeschrieben.

      Allerdings kann das sicher auch einer normalgewichtigen Schwangeren passieren...

      Und eine andere (übergewichtige) Bekannte von mir hat auch -ohne Probleme- ein Baby bekommen, da wussten die meisten gar nicht, dass sie überhaupt schwanger war.

      Jedenfalls wünsche ich dir viel Erfolg für deinen Termin in der Klinik, liebe Shannon.
    • Hallo!

      Danke vielmals für eure lieben Antworten!

      Die Ärztin hat nichts gesagt wegen dem Gewicht.

      Nur ist es so, dass ich mit meinen 40 Jahren halt schon zu alt bin. Sie meinte, das halt bei jeder Frau die Fruchtbarkeit abnimmt.

      Die haben mir Blut abgenommen und dort werden sie alle Hormone testen. Mal schauen wie das aussieht. Sie meinte auch, wenn ich keine Eizellen mehr haben sollte, wäre es dann halt wirklich vorbei.

      Wegen dem Zyklus schaut sie auch gleich wegen den Hormonen, wir vermuten das es das Gelbkörperhormon ist das fehlt.

      lg und danke nochmals!!!
    • Wie so hast Du so lange gewartet?:eek: Die Empfehlung lautet, ein Jahr probieren, und wann es dann nicht klappt, ab zum Gynäkologen und Ursachen suchen. Und wenn man schon etwas älter ist, nach 6 Monaten zum Gynäkologen.

      Werden alle Hormone im Blut getestet?

      Beim zweiten Kinderwunsch wurde ich auch nicht schwanger und es lag an der Schilddrüse, was durch die Blutwerte angezeigt wurde. Erst musste diese wieder normal funktionieren (was mehrere Monate dauerte) bis dann die Behandlung mit Gelbkörperhormon begann. Und jede Behandlung sollte 6 Monate gemacht werden. Schliesslich wird auch eine gesunde Frau selten sofort schwanger. Mit allem drum und dran dauerte es über 2 Jahre, bis ich endlich schwanger war und ich war damals 34 Jahre alt.

      LG Finchen
    • Na ja, das ist auch so ein Thema wo die Ärzte so verschiedene Meinungen haben. Du sagst mir diese Daten und mein Doc sagte was von 2 Jahren versuchen und da müsse man sich keine Sorgen machen.

      Was nun aber wirklich stimmt für jemanden weiss niemand. Mein ehemaliger Gyn. wollte mir ja direkt diese Hormone geben die einen ES auslösen, das fand ich aber doch irgendwie nicht gut. Zuerst will ich mal wissen wieso und warum das mit meinem Zyklus ist.
    • Viele meine weiblichen Bekannten sind mit 40 - 45 noch schwanger geworden. Du würdest dann als Risikoschwangere gelten, doch das war ich auch, obwohl ich bei meiner jüngsten Tochter erst 37 Jahre war. Schwanger sind alte und junge Frauen in meinem Freundeskreis, egal ob dick oder dünn. Manche, bei denen man es nie dachte dagegen nicht, egal was sie anstellten. Meine Schwägerin hat schon die 2. In Vitro Fertilisation hinter sich, leider ohne Erfolg.

      Verliere nicht den Mut, falls du aber inzwischen beschlossen hast, ohne Kinder zu leben, ist das auch in Ordnung.

      Deine Klangola
    • @Klangola

      Lieben Dank für deine Antwort!

      Mein Partner hat schon etwas leer geschluckt und er sagte dann was von wegen mit der Spritze könnte man doch befruchten. Aber die Ärztin meinte das dies nicht gehe weil wenn ich keine Eier mehr habe, kann man nix befruchten.

      Ich möchte wirklich gerne wissen warum mein Zyklus so spinnt und habe gebeten die Laborergebnisse an meine Hausärztin zu senden. Weil die erklärt mir das nämlich viel besser. ;) Ausserdem war sie es die mir zuredete als ich ihr von meinem Kinderwunsch erzählte. Es war wirklich süss wie sie sagte, dass ich keine Angst haben muss. Zu Anfang seien alle Mütter 'überfordert' aber dafür gäbe es Hilfe, die ich in Anspruch nehmen könnte.

      Bei diesem Thema bin ich etwas geteilt. Einerseits wäre ich sehr gerne Mami, andererseits gibt es sicher ein Leben ohne eigene Kinder. Mein Cousin und seine Frau hatten ganz viele Befruchtungen, bis es endlich klappte. Die Zwillinge sind heute 2 Jahre alt und die Eltern lassen sich scheiden. Ja, so kann das manchmal gehen.

      lg
    • So ich habe nun meine Ergebnisse und es sieht so aus, als hätte ich noch Eier. :hopps: Ganz normale Werte, nur das Progesteron ist tief. Ha!

      Weiss jetzt nicht genau, kann - darf ich meine Werte hier reinschreiben oder ist das nicht gewollt - gestattet?

      Jedenfalls freue ich mich, meine Hausärztin ist aber auch eine sehr liebe, sie konnte mir jedenfalls das mal sagen. Sie sagte mir dass sie sich leider mit dem ganzen Hormonen aber zu wenig auskennt um mir zu sagen was zu tun ist. Die weitere Behandlung ist dann wieder bei dieser Klinik.

      lg