Der neue Slogan von "Du darfst"

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Hier schreiben engagierte Laien. Soweit gesundheitliche Fragen erörtert werden, ersetzen die Beiträge und Schilderungen persönlicher und subjektiver Erfahrungen der Autoren keineswegs eine eingehende ärztliche Untersuchung und die fachliche Beratung durch einen Arzt, Therapeuten oder Apotheker! Bitte wendet Euch bei gesundheitlichen Beschwerden in jedem Fall an den Arzt Eures Vertrauens.

    • Der neue Slogan von "Du darfst"

      Der neue Slogan "Fuck the diet!" geht mir gehörig auf den Senkel. Während auf der einen Seite Facebook-User den Spruch gerne als Banner in ihr Profilfoto einbauen würden *augenverdreh*, regt sich auf der anderen Seite inzwischen aber auch einiges an Kritik an dieser leeren aber auf provokativ getrimmten Satzhülse, wie ich vorhin mit Vergnügen feststellen durfte.
      Wer sich auch amüsieren möchte, googlet nach dem Beitrag Beißende Kritik an Du darfst-Spot: "Heuchlerischer Mist" von Annette Mattgey. Die verlinkten Blogbeiträge sind auch interessant, da gefällt mir sogar mal der Kommentar aus einem Abnehmblog gut.
      [SIZE=1][CENTER]Accepting oneself does not preclude
      an attempt to become better.
      — Mary Flannery O'Connor

      You must learn from the mistakes of others.
      You can't possibly live long enough to make them all yourself.
      — Sam Levenson
      [/CENTER]
      [/SIZE]
    • Ich finde des Blogpost von Mädchenmannschaft am allerschönsten, eigentlich.

      Als ich die Werbung das erste Mal sah, hatte ich sehr ähnliche Gedanken. Heuchlerischer Mist trifft es jedenfalls ganz gut.

      Meine Freundin sagte wunderbarerweise als einzigen Kommentar dazu: " "Fuck the diet!, ganz genau! Und deswegen kauf ich auch keine du darfst-Produkte" .
      [Body] Shaming doesn’t make people thin, or healthy. It just makes them hurt.
      [SIZE=1](Miss Rosie, Blogger)[/SIZE]
    • etwas off-topic, aber was auch geil ist:

      a) zuerst macht eine bekannte deutsche sängerin werbung für ww und singt auch noch den song, dann singt sie den werbesong von langnese...da hat sich wohl jemand umentschieden...

      und

      b) kennt ihr die mascara werbung? die mit den 2000 calories? ich glaube der heißt sogar mascara 2000 calories.....was`n das? :D
    • elefäntchen schrieb:

      a) zuerst macht eine bekannte deutsche sängerin werbung für ww und singt auch noch den song, dann singt sie den werbesong von langnese...da hat sich wohl jemand umentschieden...


      Aber Langnese macht doch auch Diäteis, oder? Außerdem muss man halt seine WW-Punkte schön berechnen und darf eben nach 2 Kugeln Eis nicht mehr groß was anderes schmausen.
      [SIZE=1][CENTER]Accepting oneself does not preclude
      an attempt to become better.
      — Mary Flannery O'Connor

      You must learn from the mistakes of others.
      You can't possibly live long enough to make them all yourself.
      — Sam Levenson
      [/CENTER]
      [/SIZE]
    • Noch eine Ergänzung: Der Verein Deutsche Sprache verlinkt auf einen wunderbaren Artikel aus der Märkischen Allgemeinen „Du darfst“ blamiert sich mit „Fuck“-Werbung.
      Wunderbar, dass das inzwischen auch noch weitere Kreise zieht:
      Inzwischen wundern sich auch ausländische Medien über den deutschen Umgang mit Schimpfworten. Der englische „Guardian“ berichtet, dass die Kampagne nicht sonderlich gut bei Frauen ankomme. Auf französischen und russischen Internetseiten wird diskutiert, warum niemand die Kinder schütze.
      [SIZE=1][CENTER]Accepting oneself does not preclude
      an attempt to become better.
      — Mary Flannery O'Connor

      You must learn from the mistakes of others.
      You can't possibly live long enough to make them all yourself.
      — Sam Levenson
      [/CENTER]
      [/SIZE]
    • Ich beobachte dieses Eigentor, welches "du Darfst" sich gerade sprachlich wie doppelmoralisch geschossen hat, auch mit Interesse und freue mich, dass so vielfältig kritisch darüber diskutiert wird.

      Mich hat aber auch der von "du darfst" geprägte Slogan "Ich will so bleiben wie ich bin!" immer genervt.
      Wenn jeder so bleiben wolle, wie er ist, gäbe es keine(n) Diäten(wahn) und niemanden, der sich eine goldene Nase mit Diätprodukten und fettreduzierten Käse /Wurst / Fertigkram verdient - wie z.B. "du darfst".

      Ich will auch so bleiben, wie ich bin: immun gegen solche Werbung :baeh2:!
    • Da hat man den Bock zum Gärtner gemacht. :baeh: "wir sind gegen Diäten und weil wir das sind, verkaufen wir die fettreduzierte Wurst". :teufel: Ein Schelm, der böses dabei denkt. Was mich nervt ist die Aufmerksamkeit. Es gibt keine gute oder schlechte Aufmerksamkeit. Jeder der jetzt über den Slogan und das Produkt spricht/ schreibt, macht Gratis-Werbung für die. Das find ich ärgerlich. Man sollte die ignorieren und nicht kaufen.

      LG Finchen
    • gabriele schrieb:

      vor allem diese Produkte machen erst recht dick. Für die Industrie also ein sehr lohnendes Geschäft.


      Sie sind in erster Linie überteuert, für mich der Hauptgrund, sie nicht zu kaufen. Wenn ich Wurst essen möchte, esse ich Wurst, und zwar die, die mir schmeckt und nicht danach, wieviele Kalorien draufstehen.