Hilfe bei der Seminararbeit!

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Hier schreiben engagierte Laien. Soweit gesundheitliche Fragen erörtert werden, ersetzen die Beiträge und Schilderungen persönlicher und subjektiver Erfahrungen der Autoren keineswegs eine eingehende ärztliche Untersuchung und die fachliche Beratung durch einen Arzt, Therapeuten oder Apotheker! Bitte wendet Euch bei gesundheitlichen Beschwerden in jedem Fall an den Arzt Eures Vertrauens.

    • Hilfe bei der Seminararbeit!

      Ich wäre für jede Hilfestellung dankbar.

      Da das meine erste wissenschaftliche Arbeit ist, bin ich gespannt wie ich das hinbekommen werde.

      Ich möchte noch vor den Weihnachstferien fertig werden, da ich genug für die anderen Vorlesungen lernen muss.

      Was fällt euch spontan zu folgendem Thema ein:

      eReader und Tablet-PCs = Möglichkeiten und Grenzen des Einsatzes in Bibliotheken.


      Wie gesagt, ich wäre für jede Idee oder jeden Gedankengang bzw.Literaturvorschlag dankbar:)

      mondschein24
    • Wir sind hier nicht bei einer Hausaufgaben-/Hausarbeitenseite. Ein wirklich "dickes" Thema ist es auch nicht.
      Es klingt fast so, als hättest Du Dir selbst noch gar keine klaren Gedanken gemacht oder eine Struktur für Deine Arbeit geschaffen.
      Bevor Du globale Fragen hier ins Forum stellst, solltest Du Dir selbst darüber im Klaren sein, worauf Du hinaus willst. Vielleicht fängst Du einfach mal damit an, dass Du Dich erkundigst, wie die Geräte überhaupt in Bibliotheken zum Einsatz kommen sollen, ob es ein System gibt, nach dem die angeschafft oder von anderer Seite zur Verfügung gestellt werden. Frag an, was sich die Bibliotheken davon erwarten: Neue Kunden, die fast nur noch das Lesen am Bildschirm gewohnt sind und das Medium "Buch" lästig finden? Die Bindung von Langzeitkunden mit Technikaffinität? Was sind die Kritikpunkte der Leser/Bibliotheken, die das ablehnen?
      [SIZE=1][CENTER]Accepting oneself does not preclude
      an attempt to become better.
      — Mary Flannery O'Connor

      You must learn from the mistakes of others.
      You can't possibly live long enough to make them all yourself.
      — Sam Levenson
      [/CENTER]
      [/SIZE]
    • @kampfzwerg

      Tatsächlich habe ich mir schon Gedanken gemacht.Nur war das ein ziemliches Wirr-Warr in meinem Kopf.

      Daher die Frage.

      Ich selber sehe die Seminararbeit als eine Herausforderung.

      Ich dachte es gehört eher in den Dick & Arbeit Bereich:confused:.

      Aufjedenfall hast du mir schon Denkansätze geliefert, die mir weiterhelfen werden.

      Mehr habe ich auch nicht verlangt:)

      danke trotzdem
    • mondschein24 schrieb:

      Ich dachte es gehört eher in den Dick & Arbeit Bereich:confused:.
      Es gibt in diesem Forum "dicke" und "nicht-dicke" Themen.
      Zum Bereich "Dick & Arbeit" gehört in erster Linie das, was das Arbeitsleben an sich betrifft betrifft, die Probleme, die dicken Menschen dabei gemacht werden bzw. die sie selbst haben. Die Unterüberschrift des Bereichs lautet daher auch "Als dicker Mensch den Berufsalltag meistern". Der von Dir eröffnete Thread hat weder mit Dir als dickem Menschen zu tun noch steht das Seminararbeitsthema in einem Zusammenhang mit dem Leitthema.
      "Dick & Leben" ist als Bereich offener gehalten oder auch die Quasselabteilung, die explizit nicht auf auf dicke Themen festgelegt ist.

      Ansonsten ist es völlig legitim, sich bei einer Seminararbeit durch Diskussionen mit anderen anregen zu lassen, solange man dabei das eigenständige Denken nicht abstellt und sich alles vorkauen lässt oder seine Quellen nicht offen darlegt.
      Dein Ausgangsposting ließ weder erkennen, ob Du überhaupt schon konkretere Ideen zum Thema verfolgt hattest oder wüsstest, wo/wie Du an passende Literatur kommst, sondern einfach drauflos fragst. In der Form hätte es mit sorgfältiger wissenschaftlicher Arbeit wenig zu tun.

      Hilfreich für Dich wäre es z.B. Dir diesen offiziellen Blog der für öffentliche Bibliotheken in NRW anzuschauen, wo das Thema durchaus eine Rolle spielt (siehe hier). Überhaupt wären regionale Bibliotheksverbände oder eben der DBV selbst für Dich die wichtigste Anlaufstelle. Zu einem so aktuellen Thema wirst Du sehr viele Interentquellen heranziehen und Dich durch Fachmagazine für Bibliothekare blättern müssen.
      Ich meine, vor einiger Zeit eine Zeitungsmeldung gelesen zu haben, dass flächendeckend alle öffentlichen Bibliothken in NRW nun mit eReadern ausgestattet werden sollen. Die Planung, Einführung (Wird das Personal umfassend im Umgang mit den Geräten geschult und können die das den Lesern vermitteln?), Umsetzung und was auch immer von eReadern an Bibliotheken beispielhaft an einem Bundesland darzulegen, fände ich z.B. für so eine Arbeit praktisch. Dann kannst Du mit einfließen lassen, dass Bundesland X das hingegen soundso handhabt... Wie sieht es innerhalb von Europa aus? Gibt es Länder, die Vorreiter sind? Was für Erfahrungen gibt es da? Werden die Geräte gut angenommen oder woran scheitert es?
      [SIZE=1][CENTER]Accepting oneself does not preclude
      an attempt to become better.
      — Mary Flannery O'Connor

      You must learn from the mistakes of others.
      You can't possibly live long enough to make them all yourself.
      — Sam Levenson
      [/CENTER]
      [/SIZE]

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von kampfzwerg () aus folgendem Grund: Ergänzung vorgenommen / Fehler korrigiert

    • Thread verschoben
      [SIZE=1][CENTER]Accepting oneself does not preclude
      an attempt to become better.
      — Mary Flannery O'Connor

      You must learn from the mistakes of others.
      You can't possibly live long enough to make them all yourself.
      — Sam Levenson
      [/CENTER]
      [/SIZE]
    • mondschein, bei deiner Seminararbeit gibt es doch sicher einen Betreuer, oder? Hat er (oder sie) dir Hinweise gegeben? Gibt es Richtlinien? Hat euch jemand erklaert, wie die Literaturrecherche gemacht wird?