ehemals dickster teeny nach eingriff magersüchtig und im sterben

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Hier schreiben engagierte Laien. Soweit gesundheitliche Fragen erörtert werden, ersetzen die Beiträge und Schilderungen persönlicher und subjektiver Erfahrungen der Autoren keineswegs eine eingehende ärztliche Untersuchung und die fachliche Beratung durch einen Arzt, Therapeuten oder Apotheker! Bitte wendet Euch bei gesundheitlichen Beschwerden in jedem Fall an den Arzt Eures Vertrauens.

    • Diese Geschichte ist soooooo furchtbar. Und leider - muss ich immer wieder sagen - keine Ausnahme, wenngleich es hier wirklich eine ganz extreme Ausprägung hat.
      Aus organisatorischen Gründen bevorzuge ich die Kommunikation per eMail. Daher habe ich die Funktion "Konversationen" für mich abgeschaltet. Wenn Ihr mich erreichen wollt, haltet bitte die Maus in der linken Spalte auf meinen Namen und klickt dann auf den Briefumschlag im sich öffnenden Fenster.
    • They warned her she had to shed 20 stone or would die within months.
      Bei diesem Satz kriege ich so dermaßen einen Hals... Und in Zusammenhang mit einer Geschichte wie dieser ganz besonders.

      Ihr Baby haben sie auch auf dem Gewissen - oder hätten es, wenn ein Gewissen vorhanden wäre.

      Clinical psychologist Dr Funke Baffour from Waltham Cross, Herts, said: 'There would have been psychological reasons for Malissa' obesity that a gastric band would not have dealt with.
      Ach, auch egal, Hauptsache jemand hat 10.000 Pfund kassiert und immerhin stirbt sie jetzt schlank.

      Manchmal könnte man nicht mal im Kollektiv so viel essen, wie man eigentlich ko-n möchte!
      [CENTER]
      [/CENTER]
    • Schockierend, was da passiert und wie krankhaft das verläuft.
      Ein anderes Beispiel: Meine Mutter hat ein Frauenklatschblatt im Abo. In der aktuellen Ausgabe ist ein Bericht über eine Frau, die seit ihrer AC kaum noch ein Nahrungsmittel verträgt und sich deswegen hauptsächlich von Vitaminpräperaten und ähnlichem ernähren muss, um nicht noch stärkere Mangelerscheinungen zu haben. Sie ist auf ein gefährliches Maß abgemagert.
      [SIZE=1][CENTER]Accepting oneself does not preclude
      an attempt to become better.
      — Mary Flannery O'Connor

      You must learn from the mistakes of others.
      You can't possibly live long enough to make them all yourself.
      — Sam Levenson
      [/CENTER]
      [/SIZE]
    • @Kampfzwerg, ist das die Freizeit Revue?
      Die liegt bei meinem Fitnessstudio auf und den Artikel über die arme Frau habe ich auch gelesen.
      Sie wünscht sich, wieder dick zu sein, als schlank und so zu leiden. Schlimm, dass man diesen Menschen nicht helfen kann.
    • Ja, genau den Artikel meinte ich, Angelika.
      Das Wunsch der Frau sagt sehr viel aus. Sie war dick und gesund, doch nun ist sie operiert, schlank und vor allem krank.
      [SIZE=1][CENTER]Accepting oneself does not preclude
      an attempt to become better.
      — Mary Flannery O'Connor

      You must learn from the mistakes of others.
      You can't possibly live long enough to make them all yourself.
      — Sam Levenson
      [/CENTER]
      [/SIZE]
    • Ich weiß es nicht mehr so genau, meine mich aber zu erinnern, dass es zwar auch gesundheitliche Probleme gab, aber keine Krankheiten, die landläufig dicken Menschen zugeschrieben werden. Richtig dauerhaft krank wurde sie erst durch die OP.
      [SIZE=1][CENTER]Accepting oneself does not preclude
      an attempt to become better.
      — Mary Flannery O'Connor

      You must learn from the mistakes of others.
      You can't possibly live long enough to make them all yourself.
      — Sam Levenson
      [/CENTER]
      [/SIZE]
    • Einfach fürchterlich wenn man das ansehen muss.

      Eine Kollegin von mir hat sich auch letztes Jahr einer Schlauchmagen-Op unterzogen, man konnte sie wirklich nicht davon abbringen.
      Sie hat zwar schon einiges abgenommen, aber in Ihrem Kopf hat sich nichts aber auch gar nichts verändert.
      Sie sitzt in der Pause mit Kochbüchern und blättert Rezepte dabei kann sie ja eh noch max. 2 Kartöffelchen essen oder solche Scherze.
      Ist das Lebensqualität?

      liebe Grüße
      Maggy
    • Bei Punkt 12 lief über dieses Mädchen gerade ein Bericht. Schrecklich. Ich hoffe so sehr, dass sie die Kurve bekommt und überlebt. Und ich hoffe, dass solche Nachrichten nur eins, zwei Leute davon abhalten vorschnell zum Chirurgen zu rennen.
    • Der Bericht läßt sich übrigens über RTL (frauenzimmer) online abrufen.
      Zum Abschluß des Filmbeitrags lief Malissa Jones umher und hoffte durch den Fernsehbericht schneller einen Therapieplatz zu bekommen, da die normale Wartezeit 6 Monate beträgt. Im Hinblick auf Magersucht finde ich die Wartezeit wahrlich immens.

      Bei allem Respekt für ihre Person, den krankhaften Verlauf und ihren derzeitigen gesundheitlichen Zustand, frage ich mich dennoch:
      War da jemand zu unkritisch? Zu blöd oder zu blind um zu begreifen was da über einen längeren (schleichenden) Prozess offensichtlich zu verfolgen war? War sie (sowie ihr Umfeld) so beseelt von ihrem Abnehmprozess (der ja auch in den Medien zwischendurch dokumentiert worden ist), daß keiner mehr gesehen hat/sehen wollte wohin das führt?

      *Sarkasmus on*
      Die Tatsache, daß sie pro Tag eine Flasche Energy-Drink zu sich nimmt sowie eine Tüte Chips isst, läßt aus meiner Sicht zudem auf eine Unterversorgung des Gehirns schließen. Netterweise hat sie ja ihren Lebensgefährten der sie mit Morphium versorgt. Wenn sie das eine Problem in den Griff bekommen hat kann sie ja gleich noch eine Therapie zum Entzug hinterschieben. *Sarkasmus off*
      Die Sumpitt
    • Einfach nur schrecklich, der Freund ist ja wohl keine Hilfe, der scheint überfordert zu sein mit der Situation sonst würde er sie nicht mit Chips, Energiedrinks und Morphium versorgen.
      Das Mädel gehört sofort in eine Klinik für Essgestörte. So wird das böse enden.
    • Gestern lief bei Explosiv/RTL ein Beitrag zu einer deutschen AC. Die ist am Sonntag verstorben. Ich hab den Bericht nicht ganz gesehen, blieb beim Durchzappen hängen. Hängen geblieben sind die Sätze " Ich wär lieber wieder dick als so leben zu müssen", ein Kommentar ihrer Lebensgefährtin "Zum Schluß wollt sie nicht mehr, nur Schmerzen, in den Füßen, gehen ging kaum...". Die Dame konnte sich aufgrund von Infektionen nach der OP nur mit einem Rollator in der Wohnung bewegen und sah echt sehr schlecht aus... Die Dame hiess Jackie Duvall.
    • Hier DIE Geschichte von Malissa Rowbutton…einfach traurig :seufz:

      Dann folgte ein Magenbypass, der nicht mehr rückgängig zu machen ist. Die junge Frau hungerte ganze 140 Kilo runter und begann, Essen zu hassen ...


      Doch damit ist die Leidensgeschichte der jungen Frau noch lange nicht zu Ende. Trotz ihrer Krankheit wollten Malissa und ihr Mann Chris ein Baby. Malissa wurde schwanger und das Paar gab dem Ungeborenen schon einen Namen: Harry. Doch die Risikoschwangerschaft endete in einer Tragödie.
    • Ein etwas längerer Artikel im Mirror zitiert sie folgendermaßen:

      Yet she says: “I know this might sound ungrateful, but I can’t help but feel I was happier being fat.
      "Despite my health problems, I ate what I wanted and I was always bubbly and happy.
      "Now, I have to regularly see doctors for check-ups and can have terrible mood swings.”



      Malissa ist definitiv ein krasser Fall und doch, so scheint es mir, keine Ausnahme. Ich erinnere mich an einen Thread in einem AC-Forum, wo mehrere Operierte sich als nun anorektisch outeten.


      Furchtbare Geschichte - allerdings von Anfang an.
      [Body] Shaming doesn’t make people thin, or healthy. It just makes them hurt.
      [SIZE=1](Miss Rosie, Blogger)[/SIZE]
    • Dass sie sich glücklicher gefühlt hat, als sie noch dick war kann ich verstehen, denn wenn ich die Unterhaltungen in den AC Foren anschaue, dann ist immer nur ein Thema wichtig „Gewichtsabnahme“ das nervt doch bestimmt mit den Jahren und macht einen kirre im Kopf.

      Wo bleibt denn das einfache Leben das an einem Tag Spaß macht und an einem anderen Tag nervt. Ich glaube ein wichtiger Grund warum unser Leben erträglich ist „wir können/müssen Dinge außer Acht lassen“ man könnte auch sagen ignorieren und das ist gut so und wichtig. Die Menschen mit Magenbypass werden so oft an ihr Gewicht, Essen, Bewegung oder Aussehen erinnert, dass das Verhalten nicht mehr gesund sein kann.

      „Sie war trotzdem, dass sie sehr dick war gesund“ …genau diese Menschen sind Freiwild auf dem wirtschaftlichen Gesundheit Sektor. Wenn ich daran denke wie oft ich schon das Gespräch mit Ärzten über eine Magenoperation hatte…gruselig und wenn ich mir vorstelle ich wäre zu diesem Zeitpunkt labil gewesen und hätte zugestimmt…:puh:

      „Jetzt muss Sie regelmäßig zum Arzt gehen und hat diese vermaledeiten Stimmungsschwankungen“. Bestimmt ist es, für die Operierten, schwer mit den Problemen die durch die Operation entstanden sind offen umzugehen.

      Chapeau an alle die es trotzdem machen!
    • So schlimm es ist aber ich denke, dass Malissas Leiden nicht vorbei ist....und ich glaube auch nicht, dass sie, wenn sie ihr Leben so weiterlebt ihren 30 Geb. feiern kann.

      Ich halte sie für schwerst krank, seelisch sowieso und auch ihr Körper ist, durch ihre Sucht und die Operation wohl so geschwächt, dass er eine Schwangerschaft einfach nicht bewältigen kann..und das ist gut so.
      Nicht, die schlimme Tatsache, dass sie ihren Sohn verloren hat..aber, das ihr Körper def. nein gesagt hat..

      Sie sehnt sich nach einem Mann, Liebe und Familie, dass ist zutiefst menschlich und ist das, was uns halt auch unbedingt als Menschen ausmacht.

      Leider zäunt sie das Pferd, wie so viele Borderliner und Suchtkranke, (ich mass mir diese Diagnose jetzt einfach mal an) von der völlig falschen Seite auf.

      Ein hübsches Hochzeitsbild bedingt keine glückliche Ehe und 2 Blinde geben halt keinen Sehenden..

      Alex
      [CENTER][highlight] "..be yourself, no matter what they say" [/highlight]
      [SIZE=-2]Sting[/SIZE]

      [/CENTER]

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Alsta ()