Eine Million mal: "Softcups" ...grrrrrrrrrrr

    Hier schreiben engagierte Laien. Soweit gesundheitliche Fragen erörtert werden, ersetzen die Beiträge und Schilderungen persönlicher und subjektiver Erfahrungen der Autoren keineswegs eine eingehende ärztliche Untersuchung und die fachliche Beratung durch einen Arzt, Therapeuten oder Apotheker! Bitte wendet Euch bei gesundheitlichen Beschwerden in jedem Fall an den Arzt Eures Vertrauens.

    • Eine Million mal: "Softcups" ...grrrrrrrrrrr

      Ich hasse Softcups in Badeanzügen! :motz:
      Diese immer unnatürlich geformten Dinger sehen einfach doof aus. Meistens halten sie auch nix, denn dafür sind sie unter dem Busen nicht anliegend genug.
      Genauso doof sind Badeanzüge mit "Unterbrustgummi". Auch hier wird nichts schön in Form gebracht und auch sie halten nix. :(

      Aber praktisch jeder - wirklich fast jeder Badeanzug in den einschlägigen Katalogen hat entweder das eine oder das andere. Da sind dann manchmal wirklich hübsche dabei und bezahlbar sind sie auch und dann... "Softcups"... :schrei1:

      Manchmal frage ich mich, ob Designer wirklich wissen, was eine Frau mit Pfunden möchte! :confused:

      Irgendwo hakt es fast immer. Was soll ich mit einem Badeanzug der im Bauchbereich schön verstärkt ist, der aber einen viel zu hohen Beinausschnitt hat?
      Oder eben wieder diese unsäglichen Softcups. Oder mit einem Oma-Panzer in scheußlichstem Muster???

      Wenn ich könnte, würde ich diesen Badeanzug designen:

      Für den Busen vorgeformte Cups (nur Stoff - keine Plastik/Schaumstoff-Cups!) mit Bügeln.
      Innerhalb ist er so geschnitten, dass sie unter dem Busen schön fest sitzen und damit eine vollkommen natürliche Form hat, wie bei einem guten Bügel-BH.
      Hoher Rücken, weil das einfach am besten sitzt und am besten aussieht.
      Und breite, gepolsterte Träger. Von mir aus auch am Rücken gekreuzt.
      Mäßiger Beinausschnitt und dann natürlich im Po - und Bauchbereich schön verstärkt, ein wenig Miederartig, damit alles schön in Form kommt und gut hält.
      Und die Muster?
      Am liebsten einfarbig mit halbseitigem Ormamentmuster. Oder leichter Kontraststreifen von oben nach unten sich in der Taille verengend.

      Für so ein Teil würde ich dann auch gern tiefer in die Tasche greifen.
      Statt dessen sehe ich von 100 Badeanzügen 99 mit Softcups... diesen Plastik/Schaumstoffschalen die absolut keine Ähnlichkeit mit einem wirklichen Busen haben.

      Wo findet Ihr Eure Badeanzüge?
      Wie zufrieden seit Ihr eigentlich damit - und mit dem Angebot und den Preisen überhaupt?

      Bei mir ist zurzeit der billigste Badeanzug immer noch der mit den kleinsten Übeln und ich habe von 30.- € bis 160.- € alles mögliche anprobiert.
      Kommt Ihr denn gut mit Softcups klar?
      Nur Du selbst bist Herr Deiner Gedanken.

      [SIZE=1]Von Itsme[/SIZE]
    • Itsme schrieb:

      Wenn ich könnte, würde ich diesen Badeanzug designen:

      Für den Busen vorgeformte Cups (nur Stoff - keine Plastik/Schaumstoff-Cups!) mit Bügeln.
      Wenn Du richtig schwimmen willst, dann hast Du daran keine Freude. Die Bügel sind immer das Erste, was ich aus meinen Badeanzügen raus mache, denn wenn man so richtig in Wallung gerät stören die enorm beim Schwimmen.
      Aus organisatorischen Gründen bevorzuge ich die Kommunikation per eMail. Daher habe ich die Funktion "Konversationen" für mich abgeschaltet. Wenn Ihr mich erreichen wollt, haltet bitte die Maus in der linken Spalte auf meinen Namen und klickt dann auf den Briefumschlag im sich öffnenden Fenster.
    • Itsme, so einen Badeanzug hatte ich (allerdings hab ich die Bügel entfernt, hatte trotzdem einen super Sitz) - damals von Ulla Dessous. Leider mußte ich den irgendwann entsorgen, hab seitdem auch keinen mehr gefunden, der mir auch nur annähernd so gut gefallen hätte.:(

      Google mal nach Benitas Kreativwerkstatt, unsere Nette hat sich da schon mal was machen lassen und war sehr zufrieden.:)
    • Hej - ich werf dann mal "Bravissimo" in die Runde... vielleicht findest du da ja was schönes. ;) Die Badeanzüge sind dort teilweise mit Bügeln, teilweise ohne. Ich erinnere mich an Preise so bei etwa 40 Pfund. Badeanzug hab ich da bis jetzt nicht gekauft, bisher nur BHs, aber damit bin ich auch sehr zufrieden.

      Gruß
      Dani
      Fat people have the right to exist in fat bodies regardless of how we got fat, what being fat means, or if we could be thin through some means – however easy or difficult. There are no other valid opinions on this. We have the right to exist without [...] stigmatization, period. (Ragen Chastain)
    • Für den Busen vorgeformte Cups (nur Stoff - keine Plastik/Schaumstoff-Cups!) mit Bügeln.
      Innerhalb ist er so geschnitten, dass sie unter dem Busen schön fest sitzen und damit eine vollkommen natürliche Form hat, wie bei einem guten Bügel-BH.


      Ohgott. Ein Graus.
      Ich will damit ja schwimmen. Bügel wären das erste, was ausscheidet ;)

      Ich will einfach elastischen Stoff. Meine besten Badeanzüge waren die ohne groß Spökes. Der muss da nichts groß unterstützten oder besonders herausbringen. Das ist mir ja sowas von wumpe.
      Schlimmer als mit diesen Softcup und ähnlichen kann es auch fast nicht mehr werden. Wenn ich bei meinem Badeanzug nicht auf korrekten Sitz achte und nach dem Schwimmen erstmal zurechtzuppel, habe ich auf einmal 4 Brüste :rolleyes:

      Aber an sich mag ich ihn. Daher durfte er bleiben. Gucke dennoch immer wieder nach einem ganz schlichten, so wie mein Zweitbadeanzug einer ist.
      "My body is a cage
      That keeps me from dancing with the one I love
      But my mind holds the key"

      Peter Gabriel
    • Ich hasse die Softcups auch!!!!

      Ich habe letzten Wochen auch Badeanzuege gesucht. Habe sogar einen angehabt, der ganz gut war, nur er hatte an den Seiten komische "verziehrungen", genau dort, wo die wochtigen weiblichen Organe sind und alles schnell trocknen muss. Ich frage mich, wer das Dinge designt hat?! Die Firma hiess sowas wie "charmonde" oder "clarmonte" oder sonstwie -- beim googeln habe ich aber leider nichts gefunden. Muss wohl besser aufpassen, was ich lese. ;)

      Von Anita soll es gute Badeanzuege mit Buegeln geben (ich moechte aber keine Buegel), und bei SimplyBe habe ich einen gekauft, der einfach nur aus Stoff ist. Sizt nicht gerossartig, aber fuers Schwimmen sollte okay sein -- hoffe ich zumindest.
    • Ich schwimme ganz normal, mache auch Gym-Übungen im Wasser und hatte mit Bügeln noch nie Probleme. Auch bei meinen BHs nicht. Aber jede Frau ist ja anders gebaut und vor allem sind die Geschmäcker unterschiedlich.
      Ich habe schon den Anspruch, dass auch ein Badeanzug so gut wie möglich sitzen und aussehen soll. Und ich mag es eben nicht so gern, wenn es an bestimmten Stellen nicht schon fest sitzt. Das macht mich unsicher/nervös/kribbelig. ;)

      @ Pandora.
      Herzlichen Dank für den Tipp. Ich gucks mir auf jeden Fall an.:)
      Nur Du selbst bist Herr Deiner Gedanken.

      [SIZE=1]Von Itsme[/SIZE]
    • Ich hab den selben Anspruch wie Itsme, auch bei Größe 40. Ich will unbedingt Bügel und einen niedrigen Beinausschnitt und idealerweise gekreutze Träger. Und ich hasse Softcups, die passen nie!
      Freiheit ist immer die Freiheit der Andersdenkenden
      ******Rosa Luxemburg******
    • Itsme schrieb:

      @ Pandora.
      Herzlichen Dank für den Tipp. Ich gucks mir auf jeden Fall an.:)
      Leider macht Ulla Dessous keine Badeanzüge mehr. Ich habe mir damals von den letzten einen ganzen Satz gekauft. Mein Anspruch an einen Badeanzug ist, dass beim Schwimmen nix oben rausfällt (was bei UP-Badeanzügen z.B. in keiner Weise gegeben ist) und dass mich nix in die Oberarme piekst. Deshalb habe ich bei meinen Ulla-Badeanzügen die Bügel auch rausgemacht. Auf diesem Foto hier sieht man zwar nicht den ganzen Badeanzug, aber ein bisschen was schon. Den Gleichen habe ich noch zweimal in schwarz und einmal in bunt. Ich liebe diese Badeanzüge, weil ich mich damit immer so angezogen fühle.
      Aus organisatorischen Gründen bevorzuge ich die Kommunikation per eMail. Daher habe ich die Funktion "Konversationen" für mich abgeschaltet. Wenn Ihr mich erreichen wollt, haltet bitte die Maus in der linken Spalte auf meinen Namen und klickt dann auf den Briefumschlag im sich öffnenden Fenster.
    • Habe gerade gefunden: die Firma, die schoene Badenazuege ohne Softcups macht, heisst Charmline. Leider gibt es sie im Internet nur bis Groesse 48 und nur (irrsinnigerweise!) bis Cup D. Ich (normalerweise Groesse 48/50, Cup H) habe ins 46E ganz gut gepasst. Das gab es aber nur in einem Spezialgeschaeft. Und groessere Groessen gibt es leider nicht.
    • Also Softcups gehen bei mir gar nicht. Irgendwie scheint meine Brust eine komische Form zu haben, denn auch bei BHs habe ich immer Probleme. Aber mit den Badeanzügen von Ulla Popken mit Unterbrustgummi und im Schwimmerschnitt (also hinten Träger über Kreuz) komme ich gut zurecht. Die sind vorne mit einer doppelten Stofflage, sodass sich der Badeanzug optisch eben nicht in jede Falte schmiegt und geben mir damit ausreichend Halt. Die Beinausschnitte sind eher niedrig und es gibt auch eine große Auswahl an unterschiedlichen Designs. Sogar einen einfarbigen schwarzen habe ich da endlich wieder gefunden.
      [CENTER]★ [SIZE=1]I am fat. And I have this radical idea that I am allowed to exist.[/SIZE] ★
      [SIZE=1]by Fat Grrrl A[SIZE=1]ctivism[/SIZE][/SIZE]
      [/CENTER]