Unterhosen-Problem

    Hier schreiben engagierte Laien. Soweit gesundheitliche Fragen erörtert werden, ersetzen die Beiträge und Schilderungen persönlicher und subjektiver Erfahrungen der Autoren keineswegs eine eingehende ärztliche Untersuchung und die fachliche Beratung durch einen Arzt, Therapeuten oder Apotheker! Bitte wendet Euch bei gesundheitlichen Beschwerden in jedem Fall an den Arzt Eures Vertrauens.

    • Unterhosen-Problem

      Ich habe gerade mal, wie schon vor ein paar Jahren ein Problem mit Unterhosen.

      Ich kann einfach die Beinabschlüsse in der Leiste nicht mehr vertragen. Dabei sind Größe und Schnittform weitgehend egal und auch das Material scheidet aus, weil es immer Baumwolle ist.
      Das Gewicht scheint auch nicht die Ursache zu sein, denn das Problem taucht unabhängig davon auf.
      Die Haut wird rot und gereizt, fast wie augescheuert. Oft juckt es auch. Voll ätzend!

      Mein Eindruck ist, dass es der ständige Hautkontakt ist, entweder durch eingezogene Gummibänder oder Elastan oder was auch immer.

      Ich bin echt genervt, denn ich find einfach keine anderen Unterhosen mehr, als die, die bei Oma schon als sogenannte Liebestöter im Schrank lagen *grusel*

      Kennt jemand von Euch das Problem und hat wohlmöglich auch eine Lösung?

      Liebe Grüße
      Iko
    • Benutzt du Weichspüler? Ich habe das Problem, wenn mein Mann Weichspüler in die Waschmaschine gibt. Zumindest bei meiner Unterwäsche lässt er es jetzt. Wenn die Wäsche eng anliegt, wird das Zeug auch mehr in die Haut massiert.
      Es kann auch eine Latex-Allergie vorliegen. Binde dir mal ein Gummi ums Handgelenk und warte ab, ob sich da was tut.
      Ohne Anstrengung und ohne Bereitschaft, den Schmerz und die Angst zu durchleben, kann niemand wachsen. (Erich Fromm)
    • Bevor hier Anmerkungen zu unserer häuslichen Arbeitsteilung gemacht werden:
      Wir sind da sehr traditionell: Technik ist Männersache. Er bedient die Waschmaschine, den Wäschetrockner, die Spülmaschine, die Mikrowelle, den Staubsauger....
      :cool2:
      Ohne Anstrengung und ohne Bereitschaft, den Schmerz und die Angst zu durchleben, kann niemand wachsen. (Erich Fromm)
    • Kann es vielleicht an der Hautfalte und Wärmeentwicklung liegen? Oder hast du das rundrum?
      Weil dann würde ich dir Babypuder und/oder Boxershorts empfehlen. Es geistert hier auch irgendwo noch ein Thread zu dem Thema herum.
      [Body] Shaming doesn’t make people thin, or healthy. It just makes them hurt.
      [SIZE=1](Miss Rosie, Blogger)[/SIZE]
    • Schau mal bei UP nach Jazz-Pants. Die sind elastisch und einfach nur bequem. Sie haben hohe Beinabschlüsse. Ich trage und liebe die seit vielen Jahren.
      Aus organisatorischen Gründen bevorzuge ich die Kommunikation per eMail. Daher habe ich die Funktion "Konversationen" für mich abgeschaltet. Wenn Ihr mich erreichen wollt, haltet bitte die Maus in der linken Spalte auf meinen Namen und klickt dann auf den Briefumschlag im sich öffnenden Fenster.
    • Ich hatte das Problem mit scheuernden Unterhosen in der Leiste auch, wenn der Beinabschluß mit Elastik eingefasst war.
      Weichspüler nehmen wir auch nicht mehr, mein Vater und ich reagieren allergisch darauf.
      Ich bin von Slips auf French umgestiegen und seitdem beschwerdefrei. Bonprix-French googlen...
    • Meine Hausärztin hat mir letzte Woche empfohlen, mit einem (Rouge-)Pinsel die Leiste nach dem Duschen h a u c h d ü n n mit Penaten-Puder einzupinseln, um dem Scheuern vorzubeugen. Hauchdünn deshalb, weil sonst der Puder beim Schwitzen verklumpt und dadurch dann auch scheuert.

      Hab übrigens festgestellt, dass bei mir nur schwarze Slips Hautreaktionen hervorrufen. (Chemikalien in der Farbe??)

      Liebe Grüsse
      rosenrot
    • Mariechen schrieb:


      Hab übrigens festgestellt, dass bei mir nur schwarze Slips Hautreaktionen hervorrufen. (Chemikalien in der Farbe??)

      Definitiv! Gerade bei Billigklamotten aus China ist Schwarz allergieverdächtig. Mehr darüber kann man lesen unter
      medizinpopulaer.at/tags/detail…gien-durch-textilien.html
      (Ich hoffe, das gilt nicht als gewerblicher Link)
      Ohne Anstrengung und ohne Bereitschaft, den Schmerz und die Angst zu durchleben, kann niemand wachsen. (Erich Fromm)
    • Sophie schrieb:

      (Ich hoffe, das gilt nicht als gewerblicher Link)
      Da jede Zeitung/Zeitschrift, die man verlinkt, immer Abos verticken will, halte ich es nicht für verwerflich, dass Du diesen interessanten Link gesetzt hast, auch wenn unten Eigenwerbung steht. Es wird ja nicht drumherum noch für andere Produkte geworben.

      Ich weiß nicht mehr, wo ich es gelesen habe, aber da ging es um Azo-Farbstoffe und dass trotz stichprobenhafter Kontrollen immer wieder damit gefärbte Kleidung aus Übersee auf den deutschen Markt kommen.
      [SIZE=1][CENTER]Accepting oneself does not preclude
      an attempt to become better.
      — Mary Flannery O'Connor

      You must learn from the mistakes of others.
      You can't possibly live long enough to make them all yourself.
      — Sam Levenson
      [/CENTER]
      [/SIZE]
    • Wobei das, was bei uns ankommt ja nur ein Teil des Problems ist. Denn die Stoffe werden in der Regel in Ländern gefärbt, in denen es weder Arbeits- noch Umweltschutzauflagen gibt. Die Konsequenzen für Menschen und Umwelt kann man sich dann wohl denken.
      [CENTER]
      [/CENTER]
    • Und für die Überseeverschiffung werden die Container mit Giftgas geflutet, um das Mitschleppen von Schädlingen zu verhindern. Wenn wir hier in der Firma Maschinenteile aus China kriegen, müssen die Container erst einen Tag offen stehen und auslüften, bis der Staplerfahrer da rein darf und die Paletten rausfahren kann. Ich kann mir nicht vorstellen, dass das alles verdunstet...
      Ohne Anstrengung und ohne Bereitschaft, den Schmerz und die Angst zu durchleben, kann niemand wachsen. (Erich Fromm)
    • Kann man überhaupt feststellen, woher die Unterwäsche kommt, die man kauft? Bei vielen meiner farbigen Slips ist kein "Made in..."-Etikett eingenäht.

      Und weiss jemand von Euch, ob sich die schädlichen Farbbestandteile im Laufe der Zeit "auswaschen"?? Könnte die Waschtemperatur eine Rolle spielen?

      Liebe Grüsse
      Mariechen
    • Den Produktionsort festzustellen, ist leider nur selten möglich. Manche Firmen werden schon gezielt damit, dass sie in Deutschland produzieren. Vielleicht mal gezielt danach googeln.

      Was die Auswaschbarkeit angeht s. ö. verlinkten Wikipedia-Artikel:

      Vertreter der Gruppe sind farbstabil, lichtecht und können kräftige Farben haben. Bei geeigneter Konstitution können sie auf Textilien wasch-, reinigungs- und reibecht sein.
      Kann man also auch nicht wissen.

      Wenn du auf der sicheren Seite sein willst, verzichtest du auf schwarze Unterhosen.
      [CENTER]
      [/CENTER]
    • Hallo zusammen,

      herzlichen Danke für die reichlichen Antworten.
      Ich werde jetzt eine Versuchsreihe starten. Andere Schnitte, wie french oder jazzpants entfallen, weil das Problem bei denen auch vorhanden war, bzw., im Falle der French-Schnitte, mir immer der Steg im Schritt zu schmal war, was dann einen String-Effekt auf der falschen Front verursacht ;)
      Weichspüler fällt wegen nicht Verwendung als Ursache aus, ich habe auch eher die Elastikabschlüsse im Verdacht. Eine Latex-Allergie hab ich aber nicht.

      Bleibt also eine Versuchsreihe mit weißen und schwarzen Slips, die ich zugegebenermaßen sehr gerne trage.

      Noch ein Wort zu den "Made in...." Etiketten. Aus der Industrie weiß ich, dass es reicht, wenn ein Artikel komplett in China gefertigt wird, ihn dann nach Deutschland zu verschicken, ihn mit einem kleinen Deko-Aspekt zu versehen (im bekannten Fall ein Etikett) und in Deutschland zu verpacken, um "made in germany" drauf schreiben zu dürfen. Dieses Attribut hat also kurz gesagt absolut null Informationsgehalt.

      Liebe Grüße
      Iko
    • Ich bin vor geraumer Zeit auf tolle Schlüppis gestoßen bei einem großen + recht günstigen Versandhandel (ich sage nur: Guter Preis... *flöt*). Die gibts dort im vorteilhaften Achterpack + verschiedenen Farben und tragen sich unheimlich gut. Sogar *glucks* mein Bauch ist irgendwie noch mit verpackt! *ggg*
    • Auch ich kenne dieses Problem und habe mich auf "Hotpants" eingeschossen. Die bekomm ich auch u.a. manchmal im roten Textlidiscounter. Sie sind oben am Bund recht hoch, sodass der Bauch mit eingepackt ist und hat eben keine Beinabschlüsse mit Gummi. So kann sich das Bein frei bewegen.
      Also ich komm mit diesen Slips am besten klar.

      LG
      Janne