Problem Badeanzug

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Hier schreiben engagierte Laien. Soweit gesundheitliche Fragen erörtert werden, ersetzen die Beiträge und Schilderungen persönlicher und subjektiver Erfahrungen der Autoren keineswegs eine eingehende ärztliche Untersuchung und die fachliche Beratung durch einen Arzt, Therapeuten oder Apotheker! Bitte wendet Euch bei gesundheitlichen Beschwerden in jedem Fall an den Arzt Eures Vertrauens.

    Bitte beachtet unsere überarbeitete Datenschutzerklärung sowie unsere ebenfalls überarbeiteten Forenregeln.

    • Problem Badeanzug

      Hallo,

      ich bin neu hier und habe schon oft hier gelesen, aber erst heute mich angemeldet, denn ich habe ein Problem mit Badeanzügen und finde einfach keine Erklärung dazu.

      Also folgendes:
      Ich trage Größe 60/62/64 je nach Schnitt von Ulla P. Badeanzüge gibt es dort nur bis Gr. 60. Von 10 bestellten passt 1 Badeanzug. Die meisten sind mir zu kurz obwohl ich ja nicht sonderlich große bin (1,66 m). Dann habe ich das Problem, dass mein relativ kleiner Busen (dank OP) beim Schwimmen oben aus dem Badeanzug rausgedrückt wird. Man kann dann manchmal sogar mein Brustwarzen sehen :( Ich gehe gerne schwimmen und schwimme dann richtig Bahnen mit Schwimmbrille etc. Dabei sehe ich etliche Figuren und ich habe noch niemals bei einer anderen Frau gesehen, dass der Busen so raus kommt wie bei mir. Ich bin echt verzweifelt. Liegt das vielleicht daran, dass die Badeanzüge eigentlich zu klein/eng sind?

      Ich möchte mir jetzt gerne bei Benitas Creative Werkstatt einen Badeanzug schneidern lassen und bin mir sehr unsicher, welchen Schnitt ich wählen soll.

      Auch habe ich in den letzten Badeanzügen erhebliche Materialermüdungen erlebt. Der schwarze Stoff wird krümelig, der Faden geht kaputt und der Stoff wird dadurch dünn. Habt ihr das auch schon erlebt? Ich habe hier noch alte Badeanzüge, die sehr oft getragen wurden (aber zu eng sind) da ist das Material noch top!

      Gruß, Kimmels
    • Hallo
      Ja dein Badeanzug ist zu kurz,w enn ich deinen Text richtig verstanden hab( Immer wenn du die Arme hebst (abwechselnd) kommt was oder?^^)
      Für badeanzüge die du dir noch kaufst wäre es ganz gut wenn du einen kaufst, der um die Brust oben höher und anliegender geschnitten ist bzw so ein band hat ;)
      Viel Glück noch :)
    • Ich glaube, ich weiß was Du meinst, denn so ähnlich habe ich es auch schon öfter gehabt. Es liegt wahrscheinlich daran, das unser Torso recht lang ist. Wir brauchen also vom Schritt bis zum Träger in der Länge mehr Stoff. Ich würde an Deiner Stelle genau dort Maß nehmen.
      Ich habe ganz gute Erfahrungen gemacht, wenn der Badeanzug einen tiefen Beinausschnitt hat, so dass man ihn gut hochziehen kann, ohne dass unten was fehlt.
      Nur Du selbst bist Herr Deiner Gedanken.

      [SIZE=1]Von Itsme[/SIZE]
    • kimmels schrieb:


      Ich möchte mir jetzt gerne bei Benitas Creative Werkstatt einen Badeanzug schneidern lassen und bin mir sehr unsicher, welchen Schnitt ich wählen soll.

      Auch habe ich in den letzten Badeanzügen erhebliche Materialermüdungen erlebt. Der schwarze Stoff wird krümelig, der Faden geht kaputt und der Stoff wird dadurch dünn. Habt ihr das auch schon erlebt? Ich habe hier noch alte Badeanzüge, die sehr oft getragen wurden (aber zu eng sind) da ist das Material noch top!

      Gruß, Kimmels

      Ich bin mir sicher, daß dir Benita bei der Auswahl des Schnittes hilft. Wenn du ihr deine Probleme schilderst, findet sie sicherlich eine Lösung.
      Und guten Stoff hat sie auch. Bei mir werden die Stoffe vor allem bei eigentlich zu kleine Badeanzügen so schnell dünn.
      ]
    • Hallo,

      vielen Dank für eure Antworten. Ich denke auch, dass der Badeanzug zu kurz ist und deswegen die Brust beim Schwimmen raus kommt.

      Lore:
      Genau, so wie ich die Arme bewege und unter Wasser bin, kommen die Brüste ja auch in Bewegung.

      Nette:
      Ich habe bei meinen alten Badeanzüge noch nie eine solche schnelle Materialermüdung gehabt. Benita hat mir geschrieben, dass das an minderer Qualität des Fadens liegt. Da haben wir den Grund!

      Danke, Kimmels
    • kimmels schrieb:

      Hallo,

      vielen Dank für eure Antworten. Ich denke auch, dass der Badeanzug zu kurz ist und deswegen die Brust beim Schwimmen raus kommt.


      das problem hatte ich bei vielen badeanzügen, auch solchen, die durchaus groß/lang genug waren.

      vor ein paar jahren hab ich dann ein exemplar mit "Ringerrücken" ergattert. da gibt es das nicht und auch keine nervigen, herunter rutschenden träger.
      Lieben Gruß

      Rita
    • kimmels schrieb:

      Hallo,

      vielen Dank für eure Antworten. Ich denke auch, dass der Badeanzug zu kurz ist und deswegen die Brust beim Schwimmen raus kommt.


      Kann's nicht sein, dass die Träger etwas zu lang sind? Vielleicht hilft es, wenn du die ein bisschen enger nähst?

      Zu der Materialermüdung: Ich habe auch noch einen älteren Badeanzug, der mir zu eng ist, bei dem das Material aber noch super ist. Bei meinem relativ neuen Badeanzug hab ich hinten schon so aufgeriebene Stellen entdeckt. Das kann eigentlich nur von den Kacheln am Beckenrand kommen. Dürfte aber bei gutem Material wohl nicht so schnell passieren.
    • Ganz allgemein zu Badeanzügen.

      Preiswert ist nicht gleich schlecht
      und teuer nicht unbedingt gut:

      Ich habe schon einen Badeanzug für ca. 150.- € (einen unter etlichen die ich mir habe zuschicken lassen) mit einem, den ich noch hatte - ca. 30.- € verglichen und festgestellt, dass das Material beider gleich war.
      Ebenso habe ich schon bei sehr teuren einen schnellen Verschleiß festgestellt, während ein bedeutend günstigerer Badeanzug viel länger hielt.
      Also der teuerste Badeanzug ist nicht unbedingt der bessere.

      Eigentlich mag ich am liebsten Badeanzüge mit hohem Rücken und einem Bügel-BH-Teil. Ist jedoch nicht so oft zu finden. Deshalb habe ich zu einem kleinen Trick gegriffen:

      Wenn er zwar gut sitzt und einen Bügel-BH hat, aber leider einen Rückenausschnitt hat, habe ich oft das Gefühl (und es ist tatsächlich auch oft so) dass die Träger zur Seite rutschen. Deshalb nähe ich mir bei solchen Badeanzügen nun immer ein ca. 4 cm. breites Gummi in Busenhöhe quer auf das Rückenteil.
      Man sieht nicht, dass es nicht so gehört und man hat ein genauso festes, sicheres Gefühl wie bei Badeanzügen mit hohem, oder mit Schwimmerrücken. Das ganze kostet nur wenige Cents und ein wenig Zeit.
      Nur Du selbst bist Herr Deiner Gedanken.

      [SIZE=1]Von Itsme[/SIZE]
    • Hallo,

      also meine Träger sind definitiv nicht zu lang, sondern der ganze Badeanzug ist einfach zu kurz bei meiner Größe habe ich zuviel im Oberkörper verteilt. Ich erwarte jetzt noch eine Lieferung meiner Freundin aus den USA und wenn die 2 Badeanzüge auch nicht okay sind, dann lasse ich mir einen maßgeschneiderten fertigen.

      Liebe Grüße, Kimmels
    • kimmels schrieb:

      Hallo,

      ich bin neu hier und habe schon oft hier gelesen, aber erst heute mich angemeldet, denn ich habe ein Problem mit Badeanzügen und finde einfach keine Erklärung dazu.

      Also folgendes:
      Ich trage Größe 60/62/64 je nach Schnitt von Ulla P. Badeanzüge gibt es dort nur bis Gr. 60. Von 10 bestellten passt 1 Badeanzug. Die meisten sind mir zu kurz obwohl ich ja nicht sonderlich große bin (1,66 m). Dann habe ich das Problem, dass mein relativ kleiner Busen (dank OP) beim Schwimmen oben aus dem Badeanzug rausgedrückt wird. Man kann dann manchmal sogar mein Brustwarzen sehen :( Ich gehe gerne schwimmen und schwimme dann richtig Bahnen mit Schwimmbrille etc. Dabei sehe ich etliche Figuren und ich habe noch niemals bei einer anderen Frau gesehen, dass der Busen so raus kommt wie bei mir. Ich bin echt verzweifelt. Liegt das vielleicht daran, dass die Badeanzüge eigentlich zu klein/eng sind?

      Ich möchte mir jetzt gerne bei Benitas Creative Werkstatt einen Badeanzug schneidern lassen und bin mir sehr unsicher, welchen Schnitt ich wählen soll.

      Auch habe ich in den letzten Badeanzügen erhebliche Materialermüdungen erlebt. Der schwarze Stoff wird krümelig, der Faden geht kaputt und der Stoff wird dadurch dünn. Habt ihr das auch schon erlebt? Ich habe hier noch alte Badeanzüge, die sehr oft getragen wurden (aber zu eng sind) da ist das Material noch top!

      Gruß, Kimmels


      Hallo Kimmels, grüsse dich! Schick doch mal deine genauen Masse an die Onlineshops, dann können sie dich beraten. Vielleicht wird das selbstschneidern zu teuer?
    • Ich habe das Problem mit "Brustrausrutschen" auch bei dem ein oder anderen Badeanzug, nicht bei allen.
      Nun habe ich mir einen Badeanzug gekauft da werden die Träger im Nacken zusammengebunden. Das passt einwandfrei!
    • Hi,
      hier gabs doch mal eine Diskussion zu den Landsend Badeanzügen.

      Momentan sind sie super reduziert (100 Euro billiger)!

      Man muß auf die Sonderangebote gehen und dann unter "Plusgrößen" suchen.

      Ich hoffe, das darf man hier so schreiben :rolleyes:
    • Hallo,

      das Problem kenne ich auch. Mir sind die Badeanzüge am Oberkörper immer zu kurz und wenn ich dann meine Bahnen geschwommen hab, hab ich das Gefühl, der Badeanzug hängt mir kurz unter meiner Brust. So eine richtig dolle Lösung hab ich dafür noich nicht gefunden. Seitdem ich aber Badeanzüge von UP mit dem Schwimmerrücken (Kreuzträger) nehme, ist es schon viel besser.

      LG