Warentest / Ökotest

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Hier schreiben engagierte Laien. Soweit gesundheitliche Fragen erörtert werden, ersetzen die Beiträge und Schilderungen persönlicher und subjektiver Erfahrungen der Autoren keineswegs eine eingehende ärztliche Untersuchung und die fachliche Beratung durch einen Arzt, Therapeuten oder Apotheker! Bitte wendet Euch bei gesundheitlichen Beschwerden in jedem Fall an den Arzt Eures Vertrauens.

    • Warentest / Ökotest

      Verstehe ich das richtig?

      Stiftung Warentest prüft die Ware auf ihre Güte, je nachdem welchen Anspruch sie erhebt

      und Ökotest testet sie danach, ob sie im Einklang mit der Natur, oder mit natürlichen Mitteln hergestellt - Umweltfreundlich hergestellt wurde?

      Oder was ist da eigentlich genau der Unterschied?
      Nur Du selbst bist Herr Deiner Gedanken.

      [SIZE=1]Von Itsme[/SIZE]
    • Wenn ich mal von einer Gesichtscreme ausgehe:

      Wenn also Ökotest ein gut gibt, muss sie nicht das halten was sie verspricht, sondern ist einfach vielleicht frei von Umweltgiften, oder mit natürlichen Mitteln hergestellt?
      Was ja nicht unwichtig ist.

      Wenn Warentest ein gut oder sehr gut gibt, dann ist es vor allem die versprochene Wirkung die getestet wird?
      Was ebenfalls nicht unwichtig ist.

      Zwickmühle:
      Ich will aber weder eine natürlich hergestellte Creme, die nichts bewirkt,
      noch will ich eine Creme die in der Wirkung gut abschneidet, aber vielleicht einen schändlichen Bestandteil beinhaltet. :confused:
      Nur Du selbst bist Herr Deiner Gedanken.

      [SIZE=1]Von Itsme[/SIZE]
    • Itsme schrieb:

      und Ökotest testet sie danach, ob sie im Einklang mit der Natur, oder mit natürlichen Mitteln hergestellt - Umweltfreundlich hergestellt wurde?


      Leider ist es nicht ganz so. Die Produktionsmethoden bleiben bei Öko-Test auch weitestgehend unberücksichtigt. Um bei der Creme zu bleiben: Wenn sie gut oder sehr gut abschneidet, bedeutet das, dass sie für dich als Konsumentin nicht schädlich ist. Nicht mehr und nicht weniger. Darum gibt es auch von Öko-Test empfohlene Produkte wie Kosmetika, die ganz gewöhnliche chemische Produkten enthalten.

      Wenn man mehr Sicherheit haben will, muss man sich an die Bio-Firmen halten. Und auch da ist die Transparenz nicht absolut.

      Es gibt übrigens ein Buch, dass sich mit dieser Problematik befasst:

      Kathrin Hartmann, "Ende der Märchenstunde. Wie die Industrie die LOHAS und Lifestyle-Ökos vereinnahmt"

      Ich habe es nicht gelesen, aber hier gibt es ein interessantes Interview mit der Autorin (ziemlich weit unten, vom 14.12.2009).
      [CENTER]
      [/CENTER]
    • Lunix schrieb:

      Leider ist es nicht ganz so. Die Produktionsmethoden bleiben bei Öko-Test auch weitestgehend unberücksichtigt. Um bei der Creme zu bleiben: Wenn sie gut oder sehr gut abschneidet, bedeutet das, dass sie für dich als Konsumentin nicht schädlich ist. Nicht mehr und nicht weniger.


      Und bei Warentest?
      Sind das dann eher die Seiten eines Produktes, die versprochen werden?

      Bei dem Shampoo bin ich wirklich angetan. Es hatte mirt 2 anderen, viel viel teureren sehr gut abgeschnitten und es ist wirklich subjektiv gesehen, sehr gut.
      Nur Du selbst bist Herr Deiner Gedanken.

      [SIZE=1]Von Itsme[/SIZE]
    • Könnte man so sagen. Es sind eher die praktischen bzw. technischen Eigenschaften, die da getestet werden. Gesundheitliche Unbedenklichkeit spielt bei Warentest natürlich auch eine Rolle. Aber die Gewichtung ist bei beiden Testern jeweils etwas unterschiedlich. Vielleicht wird das an einem Beispiel etwas deutlicher. Hier geht es beide Male um Shampoos:

      Warentest

      Öko-Test

      Aber letztlich kommt man wohl um Ausprobieren nicht herum.
      [CENTER]
      [/CENTER]