Mieses Karma

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Hier schreiben engagierte Laien. Soweit gesundheitliche Fragen erörtert werden, ersetzen die Beiträge und Schilderungen persönlicher und subjektiver Erfahrungen der Autoren keineswegs eine eingehende ärztliche Untersuchung und die fachliche Beratung durch einen Arzt, Therapeuten oder Apotheker! Bitte wendet Euch bei gesundheitlichen Beschwerden in jedem Fall an den Arzt Eures Vertrauens.

    • Mieses Karma

      ich hoffe, es gehört hier hin.
      ich hab mich eigentlich am anfang gegen o.g. buch gesperrt, da ich mit glennkill so auf die nase gefallen bin. wenn tiere im buch die hauptrolle spielen, ist das bei mir immer so eine sache.
      das buch wurde mir empfohlen; ich hab es weit von mir gewiesen.
      dann hab ich die letzten tage mal die bestsellerliste von amazon durchgeschaut und mich gewundert, warum dieses buch, wo jemand als ameise wiedergeboren wird, immer noch so weit oben zu finden ist. man kann es ja mal anklicken und mal schauen, worum es überhaupt geht. gesagt, getan. das, was ich las, hörte sich dann doch erstmal ganz interessant an. also hab ich mir das buch gekauft. da es uns ja finanziell aufgrund meiner pension auch nicht so prall geht, will ja jeder kauf gut überlegt sein.
      dann lag das buch erstmal auf meinem nachttisch.
      und gestern abend war es dann soweit. ich habs in die hand genommen und verschlungen. ich konnt nicht eher aufhören, bis ich am ende angelangt war.
      das buch ist total toll. ich kanns nur empfehlen.
      jemand wird immer wiedergeboren und als letzte station des wiedergeborens hab ich mich auch wiedergefunden. mehr möchte ich jetzt nicht dazu schreiben, falls es jetzt jemand lesen möchte.
      ein wenig hat es mich an den kleinen prinzen erinnert. es ist zwar nicht ganz so tiefgründig, aber trotzdem total toll.
    • Maxima schrieb:

      Ihr führt mich noch in Versuchung ;)


      Ich habe mich auch in Versuchung führen lassen.
      Maxima, wenn du dieses Wochenende nicht so viel vor hast...
      ...ab in den nächsten Buchladen und besorge dir das Buch.
      Es ist sehr lustig und hat ein Ende, welches mich zuerst sehr gerührt hat, dann hat es mich nachdenklich gemacht und zum Schluss hab ich mich mal wieder darauf besonnen das ich ein schönes Leben führe.
      Wie ist doch noch der letzte Satz in dem Buch?
      Zitat David Safier, Mieses Karma: Fürs Nirwana braucht man kein Nirwana!
    • oh mania, das freut mich, dass es dir gefallen hat.
      mein mann hatte es ja auch angefangen und auf einmal konnte er nicht mehr aufhören, und hat es dann auch durchgelesen. er fand es auch total schön. am besten fand er es, dass der pipimann auch dolby digital hat. da hat er sich weggeschmissen vor lachen, die tränen liefen und er hat nur noch gegluckst.
      na maxima, noch neugieriger?
    • Das Buch war echt toll, und schön kurzweilig :)

      Kleiner Tip, wem's gefällt: Die Welt ist nicht immer Freitag von Horst Evers.
      Absolut lesenswert, sehr unterhaltsam. Einziges Manko: Viel zu wenig Seiten *g*
    • Also ich finde das Buch auch hervorragend. Ich habe schon lange nicht mehr über ein Buch so gelacht.:applaus::baeh2:Allerdings sollte man sich zeitnehmen die 288 Seiten zu lesen, damit man Spaß und Schreibstil auch richtig auskosten kann. Als Viel-, und Schnellleserin muß ich mich da echt immer bremsen.:grins: Auf jeden Fall ist dieses Buch ein klarer Kauf und sollte in keinem Bücherregal fehlen, da es jedesmal wieder köstlich ist!

      lg
      elli
    • Hallo zusammen!

      Auch wenn der Thread schon etwas älter ist, den musste ich jetzt einfach mal rauskramen..
      Ich finde dieses Buch und auch den Schreibstil vom Autor ganz klasse, hat sehr viel Spass gemacht es zu lesen, das kann ich jedem nur empfehlen :daumen:

      Hat evtl jemand schon das neue Buch von David Safier gelesen "Jesus liebt mich"?

      Liebe Grüsse
      Bluebell
    • Ich hab den Anfang von "Jesus liebt mich" gelesen. Ist genau so gut wie das erste geschrieben und macht ebenso viel Spaß.
      Die Geschichte setzt an einem späteren Zeitpunkt im Leben der Hauptfigur aus dem ersten Buch ein, glaube ich. Wenn ich jetzt da nicht Namen verwechsle. Zumindest hat ihr Traummann sie wegen der Figur sitzen gelassen, die Hochzeit mit ihrem aktuellen Verlobten läßt sie vor dem Traualter platzen und flüchtet sich zu ihrem Vater, der sich eine neue Frau angeschafft hat, die jünger ist als sie selbst. Da taucht dann dieser Zimmermann auf... den Rest am besten selbst lesen! ;)

      Gruß
      Dani