Möbelproblem: Schreibtischstuhl / Bürostuhl

    Hier schreiben engagierte Laien. Soweit gesundheitliche Fragen erörtert werden, ersetzen die Beiträge und Schilderungen persönlicher und subjektiver Erfahrungen der Autoren keineswegs eine eingehende ärztliche Untersuchung und die fachliche Beratung durch einen Arzt, Therapeuten oder Apotheker! Bitte wendet Euch bei gesundheitlichen Beschwerden in jedem Fall an den Arzt Eures Vertrauens.

    • Möbelproblem: Schreibtischstuhl / Bürostuhl

      Gute Mitternacht ;) zusammen,

      ich hadere grade mit mir rum. Mit der Tatsache schon wieder nen neuen Schreibtischstuhl zu brauchen. Hab schon bei Stehpult gekiekt aber das hilft mir net weiter.

      Mein letzter ist einer Freundin von mir unterm Hintern zusammengekracht als sie sich setzen wollte (sehr peinlich das ausgerechnet in dem Moment der Stuhl sich verabschiedete) und der hier jetzt? Ja er hält mich aus, auch die Feder. Aber nicht das Rückenteil :motz:wenn ich mich anlehne gibt das blöde Teil nach. Und ich darf ja nicht zu heftig drücken dann hab ich Angst das alles abbricht da hinten - oder das ich hinten über kippe :( .

      Hat jemand nen guten Tipp wo man nach Möglichkeit unter 100 Euro einen stabilen und belastbaren Schreibtisch/Bürostuhl herbekommt?

      Das gute Stück muss mindestens 4-6 Stunden sitzen/Tag aushalten - und das nicht nur ein Jahr. Ich möcht schon mal einen Stuhl ham der a weng länger hält. Er sollte nach Möglichkeit keine Armlehnen haben - damit fühle ich mich gefangen. Wenn die dran sind sollte man die Möglichkeit ham die Dinger abzuschrauben :rot1: (ich weiss ich bin nicht einfach in meinen Wünschen)

      Also wenn jemand nen guten Tipp hat - her damit. Ich hab schon viel online gesucht aber nicht das rechte gefunden. Entweder sind meine Ansprüche zu hoch :nixweiss: oder ich such falsch.

      So gehts jedenfalls auf Dauer nicht weiter. Der Stuhl ist keine Stütze mehr im Rücken, ich liege quasi vor dem PC, so weit ist die Lehne zurück. Ist auch schon ne neue Schraube drin, no chance. Und wenn ich grade sitze kreischt irgendwann der Rücken weil ihm der Halt fehlt :seufz:*seufz*

      Leicht gefrustete Grüsse von Aska

      PS: Nen Onlineshop wäre für mich am praktischsten da ich kein Auto hab und grosse Kisten im Grunde gar net transportieren kann. Mitm Rad ists schwer im Bus mault schonmal der Busfahrer, kommt drauf an welchen man grade erwischt.........
      PPS: Wenn das der falsche Unterforum ist *räusper* gerne verschieben ins richtige ;)
    • Hallo Aska,

      Schreibtischstuhl, ja, das Problem kenne ich. Die wirklich Guten kosten im Laden leider immer sehr viel, den Eindruck habe ich zumindest gewonnen.

      Ich würde es bei Ebay versuchen, hab mich dort auch schon ausführlichst umgeschaut, da sind ein paar sehr gute Stühle im Angebot, richtige "Chefsessel", schön breit, gute Rückenlehne und verstellbar.

      Schau dich dort mal um, ob sie deinen Ansprüchen genügen, bei vielen Shops kannst du die Teile sogar umtauschen bzw. zurückgeben.

      Gruß
      Nette
      ]
    • Hallo Nette,

      bei Ebay hatte ich nur nach Schreibtischstuhl bzw. Bürostuhl gesucht, werds nochmal mit ähm Chefsessel versuchen.

      Dieser hier war auch von Ebay und ist bis 150 kg "zugelassen". Ich wieg derzeit 111 kg - gekauft hatte ich ihn mit etwas mehr auf den Rippen.

      Ich hatte mich bei einem Verkäufer hier im Ort mal umgesehen, aber entweder sind die Stühle zu schmal für mein Sitzfleisch - oder sie sind zu teuer. Hatte auch nicht damit gerechnet mir so schnell schon wieder nen Stuhl anschaffen zu müssen *grummel*

      Ich kiek mir mal bei Ebay um mit Chefsessel - und werd dann auch auf Rückgabe achten.

      Klar Online ist immer nen Risiko weil man net schon im Geschäft ausprobieren kann ob der Stuhl nun passt. Aber ohne Auto ists schwierig nen Stuhl heim zu transportiern - ganz zu schweigen von den oft recht hohen Preisen.

      Ich sach mal Gute Nacht und vielen Dank für den Tipp

      :wink1: Aska

      Irgendwie bin ich doch a weng überfordert wenn ich was für mich suchen muss/will *grml*
    • Hallo Aska,

      ich halte es für fraglich, dass Du einen stabilen und ergonomischen Schreibtischstuhl für unter 100,00 Euro bekommst.

      Normalerweise kann man bei (fast) allen Bürodrehstühlen die Armlehnen abmontieren, meist mit Hilfe eines Imbusschlüssels.

      Bei Deinem Gewicht dürften die Armlehnen eigentlich nicht störend sein und ich würde Dir dringend empfehlen sie nicht abzuschrauben.
      Die Armlehnen sind für die Entlastung der Arme beim Schreiben gedacht und natürlich für das richtige Aufstehen (d.h. die Arme aufstützen zur Entlastung des Rückens).

      Die Rückenlehne des Stuhles soll das dynamische Sitzen unterstützen, d.h. die Lehne soll immer den Rücken stützen, egal ob Du in einer vorderen, mittleren oder hinteren Sitzposition bist. Gibt die Lehne zu stark nach, muss der Anpressdruck anders eingestellt werden (normalerweise mit einem Drehknauf, einfach mal ausprobieren).

      Jeder Mensch ist anders (glücklicherweise...), es wäre am besten, wenn Du ein Probe sitzen machst (dann kannst Du Dir den Stuhl immer noch schicken lassen), damit Du auch wirklich damit gut zurecht kommst.

      Gruss aus Dortmund
      Die Brockenhexe

      P.S. Und denk bitte an die richtigen Rollen.
    • Ich benutze jetzt seit einigen Jahren einen Schreibtischstuhl (lederbezogen, Armlehnen), den ich bei plus gekauft habe (sog. Chefsessel - kam um die 100 ois) - und zwar an meinem Arbeitsplatz im Rathaus - er wird also tagtäglich "besessen". ( Gekauft hab' ich ihn mir, weil ich ohne durch Attest nachgewiesenes Rückenleiden keinen Stuhl mit Armlehnen bekomme und auch vons wegen die Optik!).

      Er hält meine knapp 100 kg gut aus und ich passe auch gut zwischen die Lehnen.
      Muss selber zusammengebaut werden (ist aber ganz einfach!) - großer Karton, der aber in einen Einkaufswagen paßt - und wenn man im Laden fragt, kann man den Wagen auch weiter mitnehmen als bis zum Parkplatz.

      stübbken
    • Gekauft hab' ich ihn mir, weil ich ohne durch Attest nachgewiesenes Rückenleiden keinen Stuhl mit Armlehnen bekomme


      Hallo stübbken,

      wenn ich mich richtig erinnere, dann bist Du doch im ÖD, oder? Ein Stuhl mit Armlehnen muss Dir auch ohne Attest zur Verfügung gestellt werden, weil das dem heutigen Stand der Technik entspricht und sowohl im Arbeitsschutzgesetz wie auch in der Bildschirmarbeitsverordnung gefordert wird.

      Wenn Dein Vorgesetzter das nicht alleine geregelt bekommt, dann wende Dich an Deine zuständige Fachkraft für Arbeitssicherheit, die werden Dir sicher schnellstens einen "passenden" Stuhl besorgen.

      Gruss aus Dortmund
      Die Brockenhexe
    • Google mal nach Bürotechnik Strobl und schaue dort unter Produkte --> Stühle. Die bieten den Interstuhl XXXL an. Der ist bis 200 kg zugelassen. Kostet allerdings so um die 650 Euro. Ich habe den zu Hause und im Büro und bin sehr zufrieden damit. Das war eine sehr gute Investition. Allerdings habe ich auch keine Armlehnen, denn die mag ich auch nicht.

      Du kannst auch mal dort anrufen. Meines Erachtens gibt es da auch noch ein Modell für niedrigere Gewichtsklassen, das nicht ganz so teuer ist. Die sind sehr, sehr nett und beraten auch.

      Die Stühle werden geliefert und aufgebaut.

      Martina
    • Danke, Brockenhexe!

      Nö, krieg' ich nicht! - Ich hab' ja auch nix besonders Schlimmes am Rücken! Und unsere Kommune ist pleite......(Irgendwo bin ich auch Duisburger und liebe meine Stadt!).

      Arbeitssicherheit war letzten Montag da, hat mein Büro (incl. meinen "Chefsessel") abgenommen und festgestellt (nach Messungen mit Spezialgeräten!), was ich schon immer wußte: mein Büro ist schlecht ausgeleuchtet! Sie gönnten mir dann ein Wort Richtung "Das ist ja nur eine Notbeleuchtung"(Neondeckenlampe, nach dem Design zu urteilen späte 50er), übergingen meinen Kommentar," Jetzt weiß ich, warum ich mich hier immer wie im Keller bei Bombenalarm gefühlt habe" aber nonchalant. Zur Strafe habe ich behauptet, dass ich noch nie in meinem Leben eine Computermaus bedient habe ( vielleicht krieg' ich 'nen PC, den ich gar nicht will, weil ich immer noch schneller sprechen als schreiben kann und mit unserem Schreibdienst eigentlich sehr zufrieden bin! ) - jetzt muss ich wahrscheinlich in so 'nen PC-Idioten-Kurs. Mein Chef hatte mir vorher gedroht, ich solle es ja nicht wagen, Null-PC-Kenntnisse vorzugeben - hat mir aber in der Situation nicht widersprochen!

      Bye-bye!

      stübbken
    • Moin zusammen,

      Brockenhexe:

      Zum Aufstehen hab ich den Tisch ;) Armlehnen sind nix für mich. Schon als Teen fühlte ich mich im Stuhl mit Armlehnen gefangen - auch mit weniger Gewicht. Ich brauch einfach die Freiheit, eine Begrenzung reicht *grins*

      Mit dem Drehknauf hab ich schon gehadert und auch ein PC-Profi, der mal fast hinten übergefallen wäre :rot1: , hat dran rumgedreht und hat nix geholfen. Da ist irgendwas kaputt, gebrochen oder wat wees ickn. Die Schraube ist festgezogen und doch wackelt das Teil da hinten rum *grummel*

      Wenn ich son Stuhl finden täte wie wir ihn im Dienst hatten *grins* ich würde sofort zugreifen wenn der net zu teuer wäre. Damit kam ich echt supi klar. Leider weiss ich den Namen nimmer :-o und nachfragen geht net

      Stübbken:

      Wie bitte? Du musst dir deine Arbeitsmittel selber kaufen? Das gibs doch wohl net :bigno: Aber dieses Theater mit Attesten kenn ich auch *seufz*

      Mh Plus hat öfter mal gute Sachen, und Selbstzusammenbau ist für mich auch kein Problem - nur der Transport. Wie gesagt, das reinpassen mit den Armlehnen ist nicht mein Problem - ich fühl mich dann gefangen.

      *grins* Strafe muss sein :baeh2: wenn man nichts bezahlt bekommt dann greift man auch zu Methoden wie das man keine Mouse angefasst hätte ;) . Wenn de aber nen PC kriss muss zwingend ne andre Beleuchtung her.

      Martina:

      Danke für den Tipp, ich kiek da mal rein was die ham. Königsbrunn mh so weit ist das jetzt auch net weg. "nur" 2,5 Stunden *grins* mit Bus und Zug halt.

      Die Beratung hab ich hier vermisst in dem Gschäft wo ich war. Vielleicht wars auch das falsche Geschäft, keine Ahnung

      Ich hab die Seite schon auf und schon geguckt. Schätze mal muss doch wohl an die Reserven dran, weil so langsam gehts doch auf den RÜcken mit der Lehne da hinten.

      Viele Grüsse
      Aska
    • Liebe Aska,

      ich habe das alles telefonisch mit denen geklärt. Und Tuttlingen ist von dort bestimmt auch 200 km, aber sie haben treu und brav hier hin geliefert. War alles kein Problem.

      Ich denke, man kann ruhig mal so viel Geld ausgeben, denn wenn man alle Jahre einen neuen billigen Stuhl kaufen muss, kommt am Ende dasselbe dabei heraus. Und ich habe das Gefühl, dass dieser Stuhl wirklich unkaputtbar ist.

      Liebe Grüße
      Martina
    • Besser ist's, wenn ich's erkläre.....

      ...denn sonst könnte es Rufschädigung sein!

      Das System ist wie bei Radio Eriwan.
      Im Prinzip bekommen wir alle Arbeitsmittel, die wir brauchen....es ist nur die Frage, wenn, wann und ob überhaupt....

      Als ich 1992 nach einem Umzug meine schöne altbewährte Schreibtisch/Schreibmaschinenkombination (Schreibtisch fast neu - Baujahr 1974, Schreibmaschinentisch von mir eigenhändig restauriert 1981, Baujahr ohne spezielle Fachkenntnisse nicht feststellbar) nicht mehr aufstellen konnte ( Umzug von 34qm Büro auf 17 qm), beantragte ich eine Kombination, die rechtwinklig aneinander gebaut war - die mir auch bewilligt wurde und zwar in Form eines Schreibtisches mit braunen Beinen und eines im Prinzip anbaufähigen Schreibmaschinentisches mit schwarzen Beinen.Sie konnten nur nicht zusammengebaut werden, so dass sich unser versierter Hausmeister eine Lösung einfallen ließ (Anschweißen von zusätzlichen Schienen und so). Das Gesamtergebnis war funktional und gefiel mir auch ganz gut - jedenfalls nach dem ich den Schreibtisch gründlich gesäubert hatte. Bei dieser Arbeit habe ich in dem Schreibtisch dann noch Kopien eines Schriftwechsels einer Gelsenkirchener Chemiefirma mit Kunden gefunden, so dass ich immer noch davon ausgehe, dass ein findiger, sparsamer Kollege vom Beschaffungsamt den Konkurs dieser Firma genutzt hat, neues Mobiliar für uns preiswert zu beschaffen.
      Der von mir 1974 vom (Rathaus)Sperrmüll mithilfe von 3 ausrangierten Schränken organisierte Büroschrank (ebenfalls von mir liebevoll restauriert und auch repariert) gab etwa 1994 seinen Geist auf (Altersgebrechlichkeit - die Schlösser konnten nicht mehr befestigt werden, weil das Holz zerfasert war). Mir wurde ein neuer Büroschrank bewilligt, auf den ich aber noch warte..... Mittlerweile kann ich ihn aber nicht mehr stellen, weil ich 1998 erneut in ein kleineres Büro umgezogen bin (gemütliches Büro unterm Turm mit Dachschrägen, Stützbalken, 2 Fenstern mit grandioser Aussicht und etwa 10 qm) - dafür habe ich mir bei der schwedischen Möbelfirma ein großes Regal gekauft und bei Kollegen einen Kleiderständer abgebettelt.

      Als das Polster meines Schreibtischstuhles nach etwa 20 Jahren "Besitz" durchgewetzt war, sollte ich auch warten - da habe ich mich einige Jahre mit einem Schreibtischstuhl aus der Firma meines Mannes beholfen, mit dem ich dann in coram publico bühnenwirksam zusammengebrochen bin, als die Verbindung zwischen Gestell und Sitz durchbrach. Da hab' ich mir dann den Stuhl, von dem ich schrieb, gekauft - das 1.Hilfe-Angebot war, auf dem Dachboden zu gucken, ob da vielleicht noch ein funktionierender Bürostuhl rumsteht.

      Den neuen Schreibtisch, den ich jetzt seit Februar habe (PC-geeignet) habe ich nicht gewollt, hätte ich nicht gebraucht, musste ich aber nehmen!

      Aber die Versorgung ist nicht immer so schlecht!
      Als vor 3 Jahren festgestellt wurde, dass die Elektroleitungen in unserer Etage so marode sind, dass es bei Überlastung brandgefährlich wird, habe ich sofort eine Schreibtischlampe bekommen, die mit einer 10-Watt-Birne betrieben werden kann, damit ich meine eigene (60-Watt)Lampe nicht mehr benutzen musste (die hatte ich mir gekauft, weil ich als noch nicht Brillenträger keine Dienstlampe bekam) - das Leitungssystem ist immer noch nicht saniert.....
      Und sie haben unsere Damentoilette wieder in Ordnung gebracht! - Zuerst sollten wir in die anderen Etagen laufen(wir hätten auch für alle 7 Mädels zusammen 1 (in Worten:einen!) Schlüssel bekommen, weil die Klos in den anderen Etagen in das Schließsystem integriert sind. Aber dann haben sie doch ein Einsehen gehabt und haben nur eine Kabine stillgelegt. Wir hatten uns schon mit unseren männlichen Kollegen arrangiert......

      Und bei der letzten Lieferung an Papier, Kugelschreibern und sonstigem Kleinkram waren zum ersten Mal seit 1974 zwei Päckchen Ringbuchpapier Din A 5 dabei, die ich mir schwesterlich mit einer Kollegin, die auch ein Ringbuch benutzt, teilte. Ich freue mich immer, wenn bei Aldi die Schulartikelwochen sind, dann schlage ich zu und kaufe mir mein Büromaterial, wobei ich betonen muss, dass das meine eigene Entscheidung ist, denn im Prinzip.....


      Ist leider etwas viel geworden und hat mit dem Ausgangsposting auch nur mittelbar etwas zu tun, aber ich wollte den Vorwurf nicht auf meinem Arbeitgeber sitzen lassen, dass ich nicht ordnungsgemäß mit Arbeitsmaterialien versorgt werde.....


      stübbken
    • Ich sitze auch auf einem Interstuhl, allerdings dem Modell für knapp vierhundert Eu. Ich sitze da acht bis zwölf Stunden pro Tag, und das auch schon seit etwa vier Jahren. Und ich sitze da sehr, sehr gut. Da hat sich wirklich jeder einzelne Euro gerechnet.

      Gekauft habe ich das gute Stück in einem Fachgeschäft für Bürobedarf, weil auch ich gern probesitzen wollte. Ich bekam kompetente, freundliche Beratung - Und selbstverständlich hätten sie ihn mir auch nach Hause geliefert, das sei überhaupt gar kein Problem. :)
    • Ich hab jetzt einfach mal nach der Marke gegoogelt und festgestellt, 2 Städte weiter gibs die Stühle auch.

      Langsam aber sicher hab ich mich auch damit angefreundet meine Reserven mal wieder anzuknabbern und bissel mehr auszugeben.

      Hoffentlich ists Montag nicht zu heiss, dann würde ich mal kieken. Einige ham nen Web-Auftritt und bieten auch Lieferung und Aufbau an. Lieferung ist das Wichtige :grins:

      Stübken die Arbeitsmittel und -möbelbeschaffung klingt wirklich nach ÖD ;) bei uns gings auch immer erst in den Keller schauen was da noch ist was man weiterverwenden kann.

      Nur das vieles leider nicht mehr mit den heutigen Sicherheitsstandards zu vereinbaren ist :(

      *worte ausgehen*

      :wink1: Aska
    • Wer hat Erfahrung mit Aeron??

      Bin auch gerade auf der Suche nach einem Bürostuhl und will mir dieses mal was wirklich stabiles kaufen. Hab auch schon mit einigen Fachhändlern gesprochen und der einstimmige Tenor war, dass gerade bei Bürostühlen Preis und Qualität stark zusammenhängen. Da ich mit der Rückenlehne auch schön öfter Probleme hatte und diesesmal auf Nummer sicher gehen will, ist mein derzeitiger Favorit der Aeron von Herman Miller. Soll ziemlich stabil sein, allerdings ist auch der Preis bei stabilen 1400eur aufwärts. Bin durch Zufall aber auch auf Händler für gebrauchte [gewerblicher Link entfernt] gestoßen. Der will nur 650 haben.

      Aber bevor ich so eine Investition mache, wollte ich erstnochmal in die Runde nach Erfahrungswerten fragen.

      Danke für eure Anworten!

      gruss,

      mona

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Martina () aus folgendem Grund: Gemäß Forenregel Nr. 6 gewerblichen Link entfernt

    • Ich schwöre nach wie vor auf den Interstuhl XXL. Inzwischen besitzen wir drei Stück davon.
      Aus organisatorischen Gründen bevorzuge ich die Kommunikation per eMail. Daher habe ich die Funktion "Konversationen" für mich abgeschaltet. Wenn Ihr mich erreichen wollt, haltet bitte die Maus in der linken Spalte auf meinen Namen und klickt dann auf den Briefumschlag im sich öffnenden Fenster.
    • @ Aska
      Wir haben fast alle unsere Schreibtischstühle aus Bundeswehrbestand (ebay 15 Euro !!!, Spitzenqualität, große Sitzfläche, Echtholz, alles individuell verstellbar) gekauft.

      Sie wurden zwar als gebraucht deklariert, sind aber im Prinzip neu (man sieht also nix an evtl. Gebrauchsspuren).
      Ich fand die einfach auch optisch ansprechend.

      Alles, was für die Bundeswehr gemacht wurde, ist mehr als stabil und hält fast für die Ewigkeit ... meine Erfahrung :).
    • apple schrieb:

      @ Aska
      Wir haben fast alle unsere Schreibtischstühle aus Bundeswehrbestand (ebay 15 Euro !!!, Spitzenqualität, große Sitzfläche, Echtholz, alles individuell verstellbar) gekauft.

      Sie wurden zwar als gebraucht deklariert, sind aber im Prinzip neu (man sieht also nix an evtl. Gebrauchsspuren).
      Ich fand die einfach auch optisch ansprechend.

      Alles, was für die Bundeswehr gemacht wurde, ist mehr als stabil und hält fast für die Ewigkeit ... meine Erfahrung :).


      Hallo apple,

      mich würde mal interessieren, wie man an die drankommt.:)
    • Pomelo schrieb:

      Hallo apple,

      mich würde mal interessieren, wie man an die drankommt.:)

      ... hab schon nachgeschaut ..., unsere letzten habe ich im April gekauft ... (leider habe ich so viele Bewertungen von Armee-Anbietern, hauptsächlich Arbeitskleidung meines Mannes, ... daß ich keinen Überblick habe und die Artikel kann man ja nach einiger Zeit nicht mehr aufrufen ... grrr)
      Ich hoffe, ich werd noch fündig!!!
    • stübbken schrieb:


      Das System ist wie bei Radio Eriwan.
      Im Prinzip bekommen wir alle Arbeitsmittel, die wir brauchen....es ist nur die Frage, wenn, wann und ob überhaupt.... stübbken


      Stübken, was habe ich gelacht!!!!!! :applaus:

      Tut mir leid, aber Realsatire ist einfach das Beste!

      immer noch lachende Grüße,
      Teichrose
    • :applaus:Radio Eriwan kenn ich auch....

      Seit Ostern ist mein Scanner kaputt--ich muß jede menge Dokumente Archivieren (8 Std/Tag) und muß JEDE Seite einzeln einscannen, und JEDESMAL die Fehlermeldung wegklicken, dass am Scanner Teile ausgetauscht werden müssen....aber der neue Scanner ist seit Ostern unterwegs....

      ach, und ich hab auch ein "Notbüro"...krieg die Krise...Deckenbeleuchtung Neonröhren Marke "Defribrilator-Flimmern"--einige sind davon kaputt, Schreibtisch mit angeschraubten Schubladen (tolle Beinfreiheit) Richtung Fenster (Sonne lässt Grüßen--keine Vorhänge/ Rolladen), und ein alter, ausgemusteter Bürostuhl (vorneweg Baujahr 1970)--dabei hab ich mir den besten schon ausgesucht. Aber: Wirtschaftskrise--kein Geld,keine Möbel---Regal wurde mir auch versprochen....ach ja-das neueste im "Büro" ist die Kaffeemaschiene, von mir-vierzehn Jahre alt)

      Privat haben wir uns einen Chefsessel von Pocco gekauft, hat knapp 90 Euro gekostet, saubequem, ich pass mit meinem kompletten Hintern (+ Platz!!) zwischen die Lehnen....und ich wiege über 120 kg....Und mein Sohn sitzt bei mir noch auf dem Schoß ab und zu ---der hat so knapp 35 kg...

      Liebe Grüße

      Bärli
    • apple schrieb:

      ... hab schon nachgeschaut ..., unsere letzten habe ich im April gekauft ... (leider habe ich so viele Bewertungen von Armee-Anbietern, hauptsächlich Arbeitskleidung meines Mannes, ... daß ich keinen Überblick habe und die Artikel kann man ja nach einiger Zeit nicht mehr aufrufen ... grrr)
      Ich hoffe, ich werd noch fündig!!!


      Ich hab den (ehemaligen) Verkäufer gefunden und ihn bzgl. der Stühle angeschrieben.
      Alle verbliebenen (über 400) Exemplare wurden von einem Käufer erstanden und ich fand den identischen Stuhl (jetzt als Laborstuhl) für 99 Euro (!!!) bei ebay ... . Ich kann mich irren und einen Zusammenhang reininterpretieren, aber auch dieser Stuhl wurde als nicht neu, aber neuwertig mit minimalsten Mängeln (z.B. das Metall ist an einer winzigen Stelle leicht beschlagen) angepriesen ... heftig, wenn mein Kombinieren stimmt.