Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1.000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

Hier schreiben engagierte Laien. Soweit gesundheitliche Fragen erörtert werden, ersetzen die Beiträge und Schilderungen persönlicher und subjektiver Erfahrungen der Autoren keineswegs eine eingehende ärztliche Untersuchung und die fachliche Beratung durch einen Arzt, Therapeuten oder Apotheker! Bitte wendet Euch bei gesundheitlichen Beschwerden in jedem Fall an den Arzt Eures Vertrauens.

  • Stressesser

    Sophie - - Dick & Eßstörungen

    Beitrag

    So ging es mir. Es gab noch viele andere psychische Faktoren, und körperlich/genetische, aber Stressessen kannte ich auch. Du arbeitest im Krankenhaus, und "Lehrjahr" und "Examen" deuten für mich auf examinierte Krankenpflegerin, stimmt das? Du könntest dich in deinem Umfeld unter den Ärzten mal informieren über die verschiedenen körperlichen Langzeitfolgen von Stress, du sitzt ja quasi an der Quelle. Adrenalin, das Kampf-oder-Flucht-Hormon, putscht akut auf. Die Durchblutung der Muskeln wird ge…

  • Diese sachlichen Argumente kann ich durchaus nachvollziehen. Leider habe ich oft genug am eigenen Leib erlebt, dass die Diskriminierung schon weit unter den von Junikind genannten Grenzen anfängt. Mir ist es schon mehrmals passiert, dass ich erst gar nicht untersucht wurde, sondern nur gesagt bekam: "Nehmen Sie halt ab, dann geht Ihr Problem weg." Und ich wiege einiges unter 100 Kilo. Die Schmerzen in der Schulter: "Das kommt vom Übergewicht." Ich bin nicht so leicht einzuschüchtern, ich hab dan…

  • Und es soll ja auch Leute geben, die die Forenregeln lesen, bevor sie sich anmelden. Hab ich schon mal von gehört...

  • yellow press

    Sophie - - Dick & Leben

    Beitrag

    Ganz genau. Und damit ich mich nicht aufrege, lese ich beim Zahnarzt lieber die Auto-Zeitschriften oder die Geo.

  • Interessanter Ansatz, Lisa. Die Definition für "Krankheit" ist auch gesellschaftlichen und kulturellen Einflüssen unterworfen. Es gibt/gab Gesellschaften, in denen wird/wurde Homosexualität als "Krankheit" definiert. Es gibt/gab Gesellschaften, in denen wird/wurde Epilepsie oder Stimmenhören nicht als "Krankheit", sondern als "heiliger" Zustand betrachtet. In unserer westlichen Leistungsgesellschaft gilt man als "krank", wenn man "arbeitsunfähig" ist. ("Sie können ja gar nicht krank sein, Sie ha…

  • ANGST

    Sophie - - Dick & Gesundheit

    Beitrag

    Deinem Mann und deinem Sohn hilft es aber auch nicht, wenn du nicht gesund wirst und dich rumquälst. Lieber jetzt ein paar Tage auf dich verzichten, als ein paar Monate bis Jahre später - und dein Mann wird ja auch nicht jünger und fitter - deinen völligen Zusammenbruch erleben. Einen geplanten Klinikaufenthalt kann man vorbereiten. Wenn es dich irgendwann aus den Latschen haut, weil du deine eigene Gesundheit nicht gepflegt hast, muss alles ruckzuck gehen, das ist noch viel schlimmer. Man kann …

  • Mir ging so durch den Kopf: Was will deine Depression dir sagen? Du drückst negative Emotionen weg durch Essen. Du "schluckst alles runter". Über einen längeren Zeitraum. Aber das funktioniert nicht. Nur für kurze Zeit werden die Gedanken dadurch weggedrückt, aber nach einer Weile ploppen sie wieder hoch. Immer wieder. Deine Seele weiß das insgeheim, und irgendwann hat sich so viel Schmerz angesammelt, dass deine Seele die Notbremse zieht und dich mit einer Depression aus den Latschen haut. Dann…

  • ANGST

    Sophie - - Dick & Gesundheit

    Beitrag

    Ja, tu das. Frag nach, ob es auch stationäre Behandlung gibt. Meistens ist es so, dass eine ambulante Behandlung billiger für die KK ist, und deshalb erst mal nur ambulant genehmigt wird. Es kann auch sein, dass der Arzt das Gefühl hat, für den Patienten wäre es belastender, eine Weile von zu Hause weg zu sein, als hin und her zu fahren. Hast du ihm von deinem Sohn erzählt? Vielleicht glaubt er, es wäre dir lieber, du bist täglich daheim. Falls die Klinik gar keine Möglichkeit hat für stationäre…

  • Lesen

    Sophie - - Dick & Quasseln

    Beitrag

    Ich hab das Buch irgendwann vor dem Jahr 2000 gelesen, als ich merkte, dass ich nach Anorexie und Bulimie ins Binge Eating geraten war. Für mich war das Buch sein Geld nicht wert. Ich habe mich in keinem Wort dort wiedergefunden. Eine Essstörung kann auf einer gestörten Mutter-Kind-Beziehung beruhen, muss es aber nicht. Diese platte Verallgemeinerung durch die Autorin, die alleinige Schuld bei der Mutter zu suchen, hat nichts Seriöses an sich. Das ist genauso, als würde man sagen, Übergewicht ko…

  • DAS glaube ich nicht, und ich glaube nicht, dass du meinen Post gelesen hast.

  • Überall immer mehr Zucker drin

    Sophie - - Dick & Ernährung

    Beitrag

    ich habe keine Sucht nach Zucker, im Gegenteil ist mir der süße Geschmack zutiefst zuwider. Leider verseucht die Lebensmittelindustrie einfach alles mit dem Dreck. Ich esse auch kein Obst, weil ich eine Fructose-Intoleranz habe. So richtig saure Gurken kriegt man heute nur noch in Polen. Noch.

  • Musik

    Sophie - - Dick & Quasseln

    Beitrag

    Ich bin zur Zeit auf dem 20er-Jahre-Trip. Als Beispiel: Chick Bullock - Hummin' To Myself. Auf antiquepatternlibrary.org/ gibt es eingescannte Frauenzeitschriften aus der Zeit, oder noch älter. Das Beste ist die Werbung! Ich hab mir auch schon was gehäkelt. Ist aber eher was für Geübte, die geben nie Maschenproben, und man muss etwas rumprobieren und rechnen. Den One-Hour-Dress werd ich mir auch mal nähen. Und im Frühjahr im passenden Outfit zur Musik Cabrio fahren.

  • ANGST

    Sophie - - Dick & Gesundheit

    Beitrag

    Jeder Mensch hat zunächst Angst vor dem Tod. Wir wissen, dass es den Tod gibt, und ich glaube, sogar Tiere wissen um den Tod. Jeder Mensch muss sterben. Darum kommt nichts Lebendes auf diesem Planeten herum. Meine Mutter ist vor drei Wochen im Alter von 86 Jahren an Unterleibskrebs gestorben. Sie hat nicht sehr gelitten, da sie eine gute Palliativversorgung hatte, und sie war bis zum Schluss klar im Kopf. Da hatte ihr die kaputte Hüfte (eine "harmlose" Diagnose?) ein paar Jahre zuvor mehr Leiden…

  • ANGST

    Sophie - - Dick & Gesundheit

    Beitrag

    Sei willkommen, Urmel. Das Urrrrmel aus dem Eis habe ich als Kind übrigens heiß und innig geliebt. Mir hat das Forum hier auch schon über so manches Tief hinweggeholfen, auch wenn das nicht so sichtbar ist. Mehr als Verständnis und aufbauende Worte können wir dir hier zwar nicht geben, und das ist ein schwacher Ersatz für Real Life-Freundschaften, aber das ist ja immerhin schon mehr als nichts. Wenn du schon im Forum geschmökert hast, hast du sicher schon gelesen, dass Übergewicht a) psychische …

  • Training Zuhause

    Sophie - - Dick & Sport

    Beitrag

    Absolut richtig. Wo das Fett eingelagert wird, ist genetisch bedingt, oder durch Hormone gesteuert. Wenn die gesamte Fettmenge abnimmt, dann natürlich auch an den "Problemzonen". Der Effekt der Bauch-Übungen liegt darin, dass die trainierte Muskulatur eine Art Korsett bildet. Dadurch werden das im Bauchraum liegende Fett und das Gekröse etwas zurückgedrückt. Bei schlanken Menschen mit untrainierter Rumpfmuskulatur kann man das sehr gut sehen, wie durch Hohlkreuz und nach vorne fallenden Bauch ei…

  • ANGST

    Sophie - - Dick & Gesundheit

    Beitrag

    Naja, aus dem Eingangspost geht hervor, dass Urmel einen leichten Schlaganfall hatte, und jetzt von "wohlmeinenden" Zeitgenossen dahingehend in Angst und Panik versetzt wird, dass sie eines baldigen Todes sterben wird, wenn sie nicht abnimmt, aufhört zu rauchen, und dergleichen mehr. Da wird zum "normalen" Abnehmdruck hinzu noch unnötig Panik geschürt, was letzen Endes ungesünder ist, als Eiscreme. Und wenn man eh schon ein angsterfüllter Mensch ist... Derartiges wurde mir auch schon prophezeit.…

  • Wie haltet ihr das mit der Ernährung

    Sophie - - Dick & Ernährung

    Beitrag

    Da sind viele Punkte genannt worden, die bei mir etwas klingeln lassen. Fett als Schutz vor männlicher Aufmerksamkeit. Eine Burka aus Fett habe ich es mal genannt. Sich nicht klein vorkommen wollen. Raum einnehmen, wahrgenommen werden. Nicht für das gute Aussehen Anerkennung bekommen, sondern für die Leistungen. Das trifft alles auf mich zu. Genetische Gründe: seit hunderten von Jahren überlebten unter meinen Vorfahren nur die besten Futterverwerter. Übergewicht ist nicht deswegen "Unterschicht"…

  • Esssucht?

    Sophie - - Dick & Eßstörungen

    Beitrag

    Zitat von stierfrau: „ch selbst würde mit 3000 kkal am Tag definitiv nicht zunehmen, denn ich nehme mehr zu mir - aber auch nicht abnehmen. Denn so was lächelt mein Körper einfach mal weg ;o) Mit 1000 kkal werde ich abnehmen - ich möchte so aber nicht mein Leben lang leben. Wäre für mich nicht lebenswert. “ Mein Neid ist mit dir. Seit ich 18 bin, nehme ich im Schnitt nicht mehr als 1500 kcal am Tag zu mir, und das werde ich für den Rest meines Lebens so halten (müssen). In meinen mageren Jahren …

  • Diätwahn im Büro...die Hundertste *würg*

    Sophie - - Dick & Arbeit

    Beitrag

    Das könnte aber trotzdem so sein. Gemeiinsame Mahlzeiten bedeuten ja nicht sofort Fressorgien. Ich könnte mir sehr wohl eine leicht sektiererische, auf ökologisch-politisch-korrekte, fett- und gentechnikfreie Lebensmittel (natürlich nur salzfrei gedämpft, niemals gebraten!) achtende Gruppe vorstellen, mit dem Chef als "Guru". Da bekommst du dann jedes Natur-Reiskorn in den Mund gezählt, und am besten isst du außerhalb der Gruppe nichts, weil da ja unkontrolliertes "Bäh" gegessen werden könnte...…

  • Überall immer mehr Zucker drin

    Sophie - - Dick & Ernährung

    Beitrag

    Candy coated capitalists... Klasse.