PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Mein Rücken


Na_Ich
19.09.2007, 08:34
Mein Rücken schafft mich. Gestern hab ich mir beim Arzt wieder Spritzen abgeholt, weil ich mich kaum rühren konnte. Dieses Mal verspannte Muskeln, ein gereizter Ischias.

DAS nervt! Ich soll warm halten, wenig belasten usw. Nehme seit gestern dreimal je 400mg Ibuprofen am Tag, damit das alles bisschen runterkommt. Schwimmen soll ich diese Woche erstmal sein lassen, weil das nicht gerade warme Wasser im Schwimmbecken die Sache nur verschlimmern kann.

Jetzt meine Frage: Welche Übungen kann ich daheim machen, um die Rückenmuskulatur im Lendenwirbelsäulenbereich zu stärken?

Zweite Frage: Ich persönlich denke auch, dass viel an unserer Matratze liegt. Sie ist zu hart. Ich hab ein Hohlkreuz und verspanne sehr schnell. Neue Matratze fällt erstmal aus wegen Geldmangel. Da ich viel auf den Seiten schlafe, sind die Knorpel links und rechts an den Liegestellen der Oberschenkel und Hüfte total gereizt und schmerzen ebenfalls. Meint Ihr, es würde was bringen, eine dicke Schaumstoffauflage für die Matratze zu holen, damit ich wenigstens hier etwas weicher liege?

Meine Traummatratze hab ich ja schon gefunden, aber die kostet leider auch nur schlappe 690 Euro - Geld, das ich derzeit nicht habe. Ich weiß, dass ich über kurz oder lang nicht um eine neue Matratze drum rum kommen werde, aber WANN weiß ich noch nicht. DA muss das Geld stimmen.

Kieser fällt ebenfalls flach wegen Geldmangel. *seufz*

Bin für alle Ratschläge dankbar.

Liebe aber schmerzgeplagte Grüße

die Grit

Sonnenkuss
19.09.2007, 08:41
Es steht und fällt mit der Matratze.
Vielleicht kannste ja in nem großen Möbelhaus so ne 0%-Zins-Ratenzahl-Aktion ergattern? Es rentiert sich auf jeden Fall.

Ich habe mich in meinem damaligen Ehebett 6 Jahre lang gequält mit einer mir zu weichen Matratze... nie wieder!

Itsme
19.09.2007, 09:11
Genau!
Eine gute Matraze ist sehr wichtig. Wenn's gar nicht anders geht, vielleicht kannst Du eine auf Abzahlung kaufen? Normalerweise bin ich gar nicht für's Schulden machen, aber in diesem Fall?

Hier übers Netz Übungen zu empfehlen ist wohl nicht so gut. Am besten Du fragst Deinen Arzt, was Du tun kannst und darfst.
Es braucht keine teuren Studios. Ich habe seinerzeit Krankengym veschrieben bekommen und mir dort viele hilfreiche Tipps für zu Hause mitgenommen.

Na_Ich
19.09.2007, 09:22
Auf Pump kommt mir nicht in die Tüte und abschminken kann ich es mir für die nächste Zeit. Unsere schwer angesparten Kröten gehen diesen Monat für 330 Euro Nebenkostennachzahlung drauf und nächten Monat für die neu Couch, die bestellt ist, weil wir endlich nach 7 Jahren renovieren.

Lovely Rita
19.09.2007, 09:26
die matratze ist natürlich wichtig, probier einfach aus, ob du sie besser hinbekommst mit einer zwischenauflage.
ich bin seit ein paar tagen krank und drei tage im bett gelegen. viel seitlich, weil ich DVDs angeschaut hab und schon hat mir durch die schiefe haltung die linke hüfte weh getan.

erste frage: kannst du keine stunde bei einer physiotherapeutin verschrieben bekommen, die dir geeignete übungen zeigt?

zweitens: probiers mal mit googeln, vielleicht findest du eine seite von einem physiotherapeuten, der mit so zeichnungen übungen demonstriert.

drittens: hast du das buch BIG GYM?
falls nicht, würd ich es dir schenken und schicken. ich mach seit jahren nix damit. es sind einige übungen drinnen mit so einem gymnastikball und liegend.

viertens: auch die alltagshaltung ist wichtig. wenn du im büro schlecht sitzt oder sonst auch, ist viel vertan. wie schauts mit dem bürosessel aus.

auch schlecht sitzende BHs sind schlecht für den rücken.

also wenn du das buch gern magst, dann schreib mir per PIN deine postadresse und ich schick es dir. gerne.

hoffe, es geht dir bald besser.

liebe grüße, christine

Ulrike
19.09.2007, 10:03
Eine gute Matratze muß schon sein - ausprobieren ist die einzige Möglichkeit um festzustellen was paßt. Manche (auch Übergewichtige) schwören sogar auf die preiswerte Aldi-Matratze..... Naja meins wärs nicht aber ob eine Matratze gleich 690 EUR kosten muß? Da gibts noch etliches dazwischen.
Oder stell doch deinen Lattenrost auf weicher ein, falls er verstellbar ist - ich hatte anfangs meinen Lattenrost zu hart eingestellt und bekam davon totale Verspannungen und Rückenschmerzen.

Bei Rückenbeschwerden hilft bei mir vor allem eines: Bewegung.
Bei Schmerzen hilft bei mir Laufen, d.h. lange Spaziergänge. Denn wenn mein Rücken richtig schlimm schmerzt, kann ich meist kaum sitzen (d.h. auch nicht arbeiten) und stehen; nur liegen oder eben laufen. Schmerzmittel nehmen, dann wenn die Schmerzen erträglicher sind einen langen Spaziergang machen. Langfristig ist Laufen und Radfahren angesagt, das bekommt mir gut.
Ich weiß ja nicht was Du an Bewegung so machst (außer Deinem Schwimmen) evtl. kannst Du da noch mehr tun. Bewegungsmangel merke ich auch als erstes am Rücken......
Oder Du hast einfach Pech und Dich "verlegt" und verkühlt; dann hilft womöglich nur abwarten und schonen.
Gute Besserung!
Grüße
Ulrike

Na_Ich
19.09.2007, 10:21
Hallo Ulrike,

Laufen verschlimmert bei mir die Sache extrem. Ich hab echt so ein doofes Hohlkreuz. Als Kind war ich da im Haltungsturnen. Noch heute erinnere ich mich an die angestrebte Haltung und wenn ich mich drauf konzentriere merke ich sofort, wie das entlastet.

Allerdings ist das noch nicht ins Unterbewusstsein durchgedrungen.

Ansonsten radel ich ja. Zur Zeit hab genieße ich allerdings den Luxus des Autofahrens, weil meine bessere Hälfte krankgeschriebenist und das Auto somit nicht braucht. Das hat aber bald ein Ende *seufz* und dann gehts wieder aufs Rad.

Schokischnute
19.09.2007, 11:38
Hallo,
ich hatte auch tierische Rückenschmerzen, ab und an habe ich sie auch noch aber ich weiss das es von mangelnder Bewegung kommt*schäm*, weil meine Matratze auch nicht der Brüller war. Vor 3 Jahren habe ich meinen Mann kennengelernt, und der hatte ein Wasserbett. Für mich war es eine totale Umstellung, so zu schlafen. Man bewegt sich im Bett auch ganz anders. Und ich "wühle" auch nicht mehr so doll im Bett, und es ist auch nicht kalt wenn man ins Bett geht, sie sind ja beheizt. Okay, die Wasserbetten sind nicht gerade billig, unser hat knapp 1000 Euro mit allem Zipp und Zapp gekostet. Aber ich Denke wenn ich ein gutes Bett kaufe mit Lattenrost, Matratze und Rahmen kommts auf selbe raus.

iko66
19.09.2007, 11:48
Hallo Grit,

ich habe mit den folgenden Übungen nach einem fast-Bandscheibenvorfall in der LWS und einem Hohlkreuz gute Erfolge gehabt: http://www.abtei.de/GetFile?file=/downloads/sonstige/Aktives_Rueckentraining.pdf Hier sind insbesondere die Übungen 10, 11 und 12 gut für die Lendenwirbelsäule geeignet.

Außerdem habe ich noch gefunden:http://161.58.247.101/cyberdoktor/gymnastik/gymnastikintro.htm Da werden auch Übungen gezeigt, die ich gemacht habe. Die erste Übung dort habe ich noch erschwert, indem ich den jeweils diagonal gegenüberliegenden Arm mit waagerecht ausgestreckt habe.

Beim Hohlkreuz ist es außerdem am wichtigsten, die Bauchmuskulatur zu trainieren: da find ich leider nichts im Netz.
Also: auf den Rücken legen, Beine angewinkelt aufstellen. Dann Arme nach vorne ausstrecken und den Oberkörper soviel anheben, dass man mit den Händen die Knie berühren kann, weider ablegen...usw.
Man kann für die seitlichen Bauchmuskeln die Übung auch schräg machen, also rechte Hand berührt linkes Knie und umgekehrt.

Liebe Grüße
Iko

Stadtmadl
19.09.2007, 12:46
Hallo Grit,

ich habe auch ein Hohlkreuz und die entsprechenden Beschwerden in der Lendenwirbelsäule. Stehen / Laufen macht bei mir auch alles schlimmer. Was mir sehr hilft, sind Massagen, allerdings brauche ich die regelmäßig. Im Moment ist gerade "Pause" und das merke ich mehr als deutlich.

An Gymnastik hilft am besten Pilates. Hast Du einen Videorekorder? Ich habe nämlich ein Video, das ich wirklich sehr hilfreich fand (auch wenn es deutsch über englisch synchronisiert ist und manchmal schlecht zum zuhören), das könnte ich Dir gerne schenken, weil mein Videorekorder den Geist aufgegeben hat. Bei Pilates konzentrieren sich ja alle liegenden (und auch die stehenden) Übungen auf eine Kräftigung der Lendenwirbelsäule - das hat echt was gebracht (als ich es noch gemacht habe).

Ein anderer Trick, den mir mein Masseur genannt hat: Irgendwo an einer freien Wand auf den Boden legen und die Beine an der Wand möglichst senkrecht hochlegen. (Ist eine Entspannungsübung von Yoga). Dazu robbt man am besten erst mal in der Seitenlage mit dem Po an die Wand und dreht sich dann auf den Rücken und zieht die Beine an der Wand hoch. Das streckt und entlastet die LWS.

Und: Den Bauch einziehen. Das hilft mir gerade im Stehen, weil dann automatisch die Lendenwirbelsäule mit nach hinten gezogen wird. Allerdings kann ich so irgenwie nicht gerade gehen, weil ich dann wieder die Schultern nach vorne rolle - man ist schon ganz schön "verzogen". :)

Gute Besserung!

Grüße,
Kate

(... und schreib mir Deine Adresse als PN, wenn Du das Video gerne hättest).

Sonnenkuss
19.09.2007, 13:37
Also Süße, jetzt haste ein Buch und ne Videokassette, wenn dir jetzt noch Jemand den Masseur per Post zuschickt, dann könnte man dich fast beneiden... :-D

(Natürlich nicht, weil Kreuzweh nicht schön ist, also gute Besserung)

Brockenhexe
19.09.2007, 14:10
Zur Gymnastik und Haltung wurde ja schon alles geschrieben, aber vielleicht habe ich für Dich noch einen Tipp bezüglich des Bettes.

Dazu vorweg: ich selber schlafe auf einer Matratze des Härtegrades 4, also extrem fest. Allerdings brauche ich die Stärke auch als richtiges Schwergewicht um vernünftig schlafen zu können.

Die gute Schlafqualität habe ich aber noch verbessert durch ein sogenanntes Unterbett. Dieses wird direkt auf die Matratze aufgezogen, ist mit einer elastischen Spannbettumrandung versehen (also wie ein Spannbettlaken), kann in der Maschine bei 60 Grad gewaschen werden - und seitdem ist mein Schlafen nicht nur gut, sondern geradezu traumhaft! :applaus:
Wenn ich die Preise richtig im Kopf habe, dann kostet es für ca. 1,40 x 2,00 ca. 33,00, für ein normales Einzelbett ca. 26,00 Euro.
Zu bekommen ist das bei einem großen TV-Shoppingsender (wenn Du die Bestellnummer haben willst, bitte PN, möchte keine Werbung machen).
Vielleicht wäre das etwas für Deinen schmerzgeplagten Rücken?

Gute Besserung!

Gruß aus Dortmund
Die Brockenhexe

Na_Ich
19.09.2007, 14:32
Wow, Ihr seid ja echt der Hammer *beeindrucktbin* Mit soviel Resonanz und vor allem lieben Angeboten hätt ich nicht gerechnet. :rot1:

Ich werd heut Abend schon mal Ikos Übungen ausprobieren und dann schauen wir weiter. Für die nächste Zeit wird erstmal unser Megaluftbett aufgepumpt, damit sich die Seiten erholen können vom harten liegen.

Und ich freu mich drauf, wenn ich nächste Woche wieder schwimmen gehen kann.

Danke Euch allen :rot1:

Debbymo
19.09.2007, 15:19
:)

....also ich kenne das auch zu gut, ich hatte früher oft entsetzliche Rückenschmerzen (war zu dem Zeitpunkt Bauchschläfer, welches für mein Hohlkreuz absolut nicht gut war :( )...bis ich mir dann endlich eine gute Matratze gegönnt hatte.
Ausserdem habe ich mir, da ich seitdem nur auf der Seite schlafe, ein gutes funktionales, und natürliches Nackenstützkissen aus Latex zugelegt (Latex deshalb, weil Naturmaterial , und da ich von Polyesterkissen Kopfschmerzen bekommen habe)...seit dem habe ich Ruhe...und bin sehr dankbar dafür.

Achja...was mir noch geholfen hat....auf meinem Küchenstuhl habe ich ein hartes Keilkissen liegen...welches die Rückenhaltung verbessert!

Ich wünsche dir eine schnelle , gute Besserung

Stadtmadl
19.09.2007, 18:26
....war zu dem Zeitpunkt Bauchschläfer, welches für mein Hohlkreuz absolut nicht gut war ...

... ja genau, das Bauchschlafen ist auch mein größtes Problem, vor allem, weil ich dann immer noch mein Kissen umklammere und wirklich voll im Hohlkreuz liege ... bin schon dazu übergegangen, mein Kissen ganz rauszuwerfen, aber das ist dann wieder ungemütlich, wenn ich auf der Seite liege ... Schlafen kann ganz schön schwierig sein. :)

Na_Ich
19.09.2007, 18:42
Es ist beruhigend zu sehen, dass andere beim Schlafen ähnliche Probleme haben. Rücken und Bauch geht bei mir gar nicht. Dann hab ich IMMER Hohlkreuz und bin morgens ganz verspannt. Auf den Seiten schlafen tut zur Zeit sehr weh, weil die Knorpel alle weh tun *gnarf* Ich dachte schon, ich wär echt zu blöd zum schlafen. Dabei mag ich gar keine weichen Betten.

iko66
19.09.2007, 19:52
Rücken und Bauch geht bei mir gar nicht. Dann hab ich IMMER Hohlkreuz und bin morgens ganz verspannt. Es gibt so feste Schaumstoffkissen, die man unter die Unterschenkel legen kann (heißen glaube ich Venenkissen), so dass die Beine ein wenig erhöht sind. Das wirkt dem Hohlkreuz entgegen und war zu Zeiten meines Bandscheiben-Terrors die einzige Lage, in der ich überhaupt überleben konnte.
Seither nehme ich dieses Kissen immer, wenn ich merke, dass ich Kreuzschwierigkeiten mit der Rückenlage habe - funktioniert bei mir prächtig.

Liebe Grüße
Iko

Na_Ich
19.09.2007, 20:08
Huhu Iko,

diese Kissen kenne ich auch. Komischerweise liege ich da noch mehr im Hohlkreuz als vorher. Das ist blöd zu beschreiben. Weg kriege ich das Hohlkreuz nur, wenn ich die Beine auf die Sofalehne hänge, auf dem Boden liege und der Hintern in der Luft hängt.

Aber so lässt sichs gar nicht schlafen.

Grit

Nette
19.09.2007, 21:36
Liebe Grit,

wenn du so starke Schmerzen hast, sollte dir der Arzt aber locker Krankengymnastik verschreiben. Du mußt ihn nur drauf ansprechen, von selber geben die nix raus. Dort werden dir Übungen gezeigt.

Was den unteren Rücken entspannt und kräftigt: Leg dich auf´s Bett oder den Boden und, so vorhanden, deine Beine auf einen großen Gymnastikball. Dann den Ball mit den Beinen nach links und rechts rollen.

Deine bessere Hälfte kann dir da auch gut helfen, in dem er die Bewegung nach links und rechts, dann auch nach vorne und nach hinten für dich übernimmt, in dem er deine Beine hält und den Ball bewegt.

Vorher die Muskulatur vielleicht durch auflegen einer Wärmflasche oder eines Wärmekissen (je nachdem, ob du es lieber feucht oder trocken magst) auflegen.

Eine weiche Auflage auf der Matratze ist sicherlich ein erster Weg. Ich brauche auch eher weiche Matratzen, damit meine Hüfte und meine Schulter einsinken können.

Maxima
23.09.2007, 21:26
Ich hoffe, deinem Rücken geht es mittlerweile besser.

Mir ging es vor 3 Jahren genauso. Ich habe ständig Iboprofen in mich reingestopft - besonders am Wochenende. Wahrscheinlich weil ich da länger im Bett lag.

Das Ende vom Lied war bei mir, dass ich einen Allergieschock bekam.

Gelöst habe ich mein Rückenproblem durch unser Wasserbett. Ich kann dir das wirklich nur empfehlen!

LG Maxima

Na_Ich
23.09.2007, 21:34
Hach ja, ein Wasserbett. Leider derzeit nicht in unserem Budget. Meinem Rücken geht es um einiges besser. Dank der Yogaübungen zum Lockern und entspannen, die mir Stadtmadl samt Pilatesvideo netterweise geschickt hat *zwinker*

Mein Rücken fühlt sich derzeit noch etwas nach Muskelkater an und ich habe mich die letzten zwei Tage auch nicht geschont sondern fleißig Hausputz betrieben mit dem Ergebnis, dass ich jetzt jeden Muskel spüre. Mann, hab ich abgebaut. Aber der Muskelkater ist ein angenehmes Gefühl. Man glaubt gar nicht, wieviele Muskeln man dann bei ganz alltäglichen Bewegungen spürt. :) Morgen gehe ich wieder schiwmmen und zum Doc muss ich im Oktober sowieso. Da werde ich dann nochmals Massagen und Krankengymnastik ansprechen. So lieb wie der derzeit zu mir ist, wird er mir da sicherlich weiterhelfen.

Ich möchte mich nochmal für Eure ganzen Ratschläge und Tips bedanken sowie Eure Hilfsbereitschaft. Das war sowohl gut für meinen RÜcken als auch Balsam für die Seele.

Die letzten Nächte auf dem Luftbett haben dazu beigetragen, dass ich jetzt auch wieder schmerzfrei seitlich liegen kann, weil die Knorpel nimmer gereizt sind und ergo nicht mehr weh tun.

Und jetzt geh ich noch bisschen Fernsehen :)

Viele liebe Grüße
Grit

Zwölfe
17.10.2007, 22:56
Moin Moin erstmal, wie wir Nordlichter sagen.

Mein erster Eintrag: Deshalb erstmal ein dickes Hallo an alle Anwesenden. Und auch gleich noch ein Dank hinterher. Als ich vorgestern auf der Suche nach Rücken-Tipps durch das Netz surfte und schon richtig Bammel vorm erneuten Besuch beim Orthopäden hatte, bin ich auf dies Forum gestoßen und ich muss sagen, dass ich mich sofort heimisch gefühlt habe.

Vor allem aber habe ich ne Menge Selbstbewusstsein für meinen Arztbesuch getankt, denn allein das Wissen, dass ich nicht allein Dick-Klichee-Stempel auf die Stirn bekommen habe, hat in mir den Kampfgeist geweckt und der Besuch ist gut und erfolgreich (Krankengymnastik, Strom UND Kurantrag) gelaufen.

Also: Vielen Dank nochmal und auf viele weitere, inspirierende Unterhaltungen...

Zwölfe
05.11.2007, 19:59
Auf meiner Tour-de-Rückengenesung bin ich bei einem Osteopathen gewesen. Das kann ich jedem nur empfehlen. SItzen kann ich zwar immer noch nicht so richtig lange, aber in puncto Beweglichkeit hat sich einiges getan. Und für mich das wichtigste: Ich schlafe wieder durch!

Da er ganzheitlich behandelt, wird auch nicht alles auf das Gewicht geschoben und er hat mich selbst über einige Mythen, die mir der Orthopäde aufgetischt hat.